Zusatzluftfeder
luftfederung

Fahrzeug online abmelden


LongJohn am 11 Nov 2017 12:10:00

Hallo

Ich kann jetzt mein Wohnmobil von zu Hause abmelden.
Jetzt weiß ich nicht ob ich mein eigenes Kennzeichen für 2.6 Euro resevieren muß oder nicht.
Ich dachte ein Kennzeichen bleibt 1/2 Jahr aktiv ? Aber anders herum kann die Behörde ja auch nicht
wissen wie lange ich das abmelde. Also ja oder nein ?



LongJohn

Anzeige vom Forum


pipo am 11 Nov 2017 12:21:10

Ja Du MUSST das Kennzeichen reservieren, wenn Du das Fahrzeug auch wieder Online anmelden willst.
Meldest Du es offline wieder an bekommst Du ggf. halt ein anderes Kennzeichen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Canadier am 11 Nov 2017 12:24:28

Hallo Long John,
wie es bei der online Abmeldung ist kann ich dir leider nicht sagen.
Ich melde mein Womo immer Mitte Nov. ab . Kann man hier bei der Gemeide machen.Kostet 7.-€ und man muß vor Ort die "Entwertung" vornehmen.
Nummernschilder nehm ich mit nach Hause und zu Ostern gehe ich damit zum KFz-Zulassungund und meld es wieder an.
Aber wenn du sicher sein willst zahl doch lieber die 2.60 € , bevor du im Frühjahr neue Schilder kaufen mußt

Anzeige vom Forum


LongJohn am 11 Nov 2017 12:31:32

Canadier hat geschrieben:Aber wenn du sicher sein willst zahl doch lieber die 2.60 € , bevor du im Frühjahr neue Schilder kaufen mußt


O.K für 2.6 Euro am bestens nichts riskieren.

Ich wußte garnicht das das Anmelden auch schon geht. Letzes Jahr hieß es noch an der Behörde ,,das dauert noch was,,

LongJohn

pipo am 11 Nov 2017 12:37:52

LongJohn hat geschrieben:Ich wußte garnicht das das Anmelden auch schon geht. Letzes Jahr hieß es noch an der Behörde ,,das dauert noch was,,

Seit Oktober 2017 sollte dies möglich sein..

rentner2011 am 11 Nov 2017 12:56:40

Hallo zusammen!
Mit Verlaub mal eine Frage dazu: Welchen Vorteil bringt mir das An- und Abmelden gegenüber einem Saisonkennzeichen? Gut, ich kann möglicherweise das Mobil wider anmelden wenn ich doch noch mal fahren will. Aber ist es den Aufwand und Kosten wert? Ich muss ja auch die Versicherung jedes mal informieren. Oder habe ich da was versäumt? Klärt mich mal auf. Danke!

pipo am 11 Nov 2017 12:59:02

In diesem Tröd --> Link hatte ich bereits erklärt, dass beide Verfahren Vor- und Nachteile haben.

Canadier am 11 Nov 2017 13:06:55

Hallo Peter aus Hannover,
die Versicherung wird automatisch benachrichtigt genauso wie der Zoll von dem du auch deine zuviel bezahlten Steuern wiederbekommst.

Jagstcamp-Widdern am 11 Nov 2017 17:01:35

"früher" gab es 2 arten von "abmeldung". "vorläufig stilllegen" bedeutete automatisch, dasz das kennzeichen 1 jahr reserviert war, nach einem jahr dann nicht mehr.
die 2. variante hiesz "abmelden", da gabs keine kennzeichenreservierung.
"heute" heiszt das alles "fahrzeug auszer betrieb setzen" und beinhaltet KEINE automatische kennzeichenreservierung.
das musz man extra beantragen und kostete (letzten donnerstag) 2,6 ocken!

allesbleibtgut
hartmut

spessartraeuber am 11 Nov 2017 19:33:04

Hallo
Ich lege mein Wohnmobil über den Winter auch still und melde es ab. Ist einfach ein Rechenbeispiel. An- und Abmeldung kosten zusammen 23,50. Bei der Abmeldung teile ich der Zulassungsstelle mit, dass es nur eine vorübergehende Stilllegung ist und verweise auf den ungefähren Termin der Wiederzulassung. Musste bisher noch nie meine Kennzeichen reservierten. Mache dies nun schon im fünften Jahr so.
Wenn ich es vier Monate abmeldet spare ich ca. 190 Euro Versicherung und ca. 120 Euro Steuern. Abmeldung Steuer und Versicherung wird von der Zulassungsstelle erledigt und die Steuer und Versicherung rechnen taggenau ab.
Theoretisch lohnt sich die Abmeldung schon bei einem Monat.
Während der Stilllegung gilt die sogenannte Ruheversicherung. Also Diebstahl, Brand Hagel und Glasbruch sind weiter beitragsfrei versichert.
Weiterer Vorteil gegenüber dem Saisonkennzeichen ist, dass ich mich trotzdem kurz entscheiden und jederzeit losfahren kann. Anmeldung dauert max 1 Stunde.
Saisonkennzeichen sind bei den Versicherungen oft teuerer und es gibt keine Ruheversicherung.
Wem der Aufwand zuviel ist verschenkt das Geld an den Staat und die Versicherung.
Man braucht allerdings eine Stellplatz außerhalb des öffentlichen Straßenverkehrs.

Gruß aus dem Spessart
Ernst

PittiC am 11 Nov 2017 19:57:25

Früher war ein Kennzeichen automatisch für eine gewisse Zeit gesperrt, das ist heute nicht mehr der Fall. Also Kennzeichen reservieren sonst kommen halt neue Schilder zu den Kosten dazu.

Anzeige vom Forum


pipo am 11 Nov 2017 20:19:49

spessartraeuber hat geschrieben:Während der Stilllegung gilt die sogenannte Ruheversicherung. Also Diebstahl, Brand Hagel und Glasbruch sind weiter beitragsfrei versichert.
Nur, wenn diese Bestandteile auch vorher versichert war. Also min. eine Teilkasko bestand.

Saisonkennzeichen... und es gibt keine Ruheversicherung.

Diese Aussage ist falsch. Nach einer Stilllegung ist das KFZ bis max.18 Monate Ruheversichert. Den Umfang der Ruheversicherung bestimmt der zu Letzt abgeschlossene Versicherungsschutz (Haftpflicht, Teil- oder Vollkasko)
Nur wenn zw. An- und Abmeldung weniger wie 14 Tage gelegen haben gibt es keinen Anspruch auf eine Ruheversicherung. In solchen Fällen kann man aber eine kostenpflichtige Ruheversicherung abschließen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

eingeschränkter Versicherungsschutz bei Saisonkennzeichen
Mehrwertsteuer auf Unterstellplatz-Miete?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt