Caravan
cw

Fähren Italien-Griechenland


cepa am 15 Nov 2017 10:08:19

Hallo in die Runde und vor allem an Griechenlanderfahrene,

wer hat Erfahrungen mit den Fähren der Minoan oder Anek/Superfast Italien-Griechenland aus den Jahren 2016/2017, insbesondere im Frühjahr, also April/Mai?
Hintergrund meiner Frage sind die vielen sehr negativen Bewertungen über diese beiden Gesellschaften vor allem aus dem Jahr 2017 (Juli-Oktober), die ich im Netz finde.
Insbesondere die Sauberkeit auf dem Schiff und in den Kabinen, aber auch die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit des Personals werden sehr heftig kritisiert.
Liegt das an der Hauptsaison und ist die Situation zu Beginn der Saison noch entspannter?
Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Gruß Charly

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

dreizehnender am 15 Nov 2017 14:05:16

Hallo,
wir sind April 2017 mit Anek Superfast per COB von Venedig nach Patras und einen Monat später wieder zurück geschippert.
Im Großen und Ganzen waren alle Dienstleistungen in Ordnung.
Aber der Reihe nach.
- Boarding: die Einweiser haben schon einen sehr lauten Ton drauf. Erst später haben wir festgestellt: sprechen 2 männliche Griechen
miteinander dann schreien sie, flüstern ist in diesem schönen Land unbekannt. Selbst unser örtlicher Gemüsehänder, aus Griechenland
stammend, hat noch diese Lautstärke drauf.
- COB: Toiletten und Duschen wurden mindestens einmal täglich gereinigt.
- Mahlzeiten an Bord: waren schon leicht teuer und von einfacher Qualität. Wir hatten den Verdacht dass irgendwo Vergünstigungen
erhältlich sind. Zumindest LKW-Piloten zahlten weniger.
- nervig waren die permanent volle Beleuchtung nachts im Parkdeck und die Beschallung aus dem Lautsprecher.

Kurz vor unserer Rückreise traten die griechischen Fährleute in einen unbefristeten Streik, aber Dank unseres griechischen Reisebüros, welches mit uns Mailkontakt hielt, erreichten wir die erste wieder auslaufende Fähre. Abfahrtszeitpunkt 3 Uhr nachts statt planmäßig um 23:58 Uhr.

Fazit: Gerne wieder, die Griechen sind ein sehr freundliches und insbesonders gastfreundliches Völkchen in einem wunderbaren und geschichtsträchtigen Land.

lG
Dreizehnender

volki am 15 Nov 2017 17:08:44

cepa hat geschrieben:wer hat Erfahrungen mit den Fähren der Minoan oder Anek/Superfast Italien-Griechenland aus den Jahren 2016/2017, insbesondere im Frühjahr, also April/Mai?


Ich gestehe, ich fahre nicht mehr ab Ancona, ab Venedig, schon gar nicht. Der ganze Tamtam hat mir ausgehängt

Dass Minoan es fertig bringt Reisende die fix ab Venedig gebucht haben, einfach kurz vor der Abfahrt eine Mail zu schreiben, sie müssten nach Ancona fahren, wenn sie die Fähre benutzen wollen, ist eine Frechheit sondergleichen.

Heute fahre ich gerne entlang der Balkan-Adria, auch wenn das 2-3 Tage länger dauert. Wenn wir noch eine Fähre von oder nach Griechenland benutzen, dann die Superfast ab Bar-Igoumenitsa. Ich brauche keine "kleine Kreuzfahrt" wie sie teilweise von Gästen ab "Venedig bis Patras" genannt wird.

Als WoMo-Fahrer ist mir CoB (Camping on Board) wichtig. Minoan-alias Grimaldi , bietet das gar nicht an, da muss man immer in einer Kabine schlafen, mit allen Problemen, die das tws. verursacht.
Bleibt nur die Gemeinschaft ANEK/Superfast. Ab Venedig nur ANEK, CoB nur auf gewissen Schiffen, sonst Kabinen-"Zwang".

Da wir die Anreise oder Heimreise durch Italien immer als Ferien nutzen, Süd-Italien, Sizilien usw. und das vielfach auf mautfreien Routen und wir "viel" Zeit haben, spielt für uns die grösser Distanz nach Bari keine Rolle.
Das SF-Schiff von Bari nach Igoumenitsa steht vor der Fahrt mehrere Stunden im Hafen. Daher war bis jetzt an Sauberkeit zB Toiletten, ect nichts zu beanstanden. Auch das Essen in der SB war je nach Speisen-Wahl OK. Es kommt auch stark auf den jeweiligen "Hotel-Direktor" des Schiffes an, wie es im Schiff zu und her geht

Nicht zu vergessen, die einfache Fahrt Bari-Igoumenitsa (Vor-oder Nach-Saison) mit Wohnmobil und 2 Pax kostet "nur" 170-190 Euro, alles incl. Gegenüber den tws. genannte "Vermögen" die da tws. für die Fahrt genannt werden, direkt "Peanuts" :cry:

Wer natürlich "Kreuzfahrtschiff"-Küche erwartet, wird enttäuscht sein, aber es ist immer noch eine "Auto-Fähre". Diese Verbindung ist irgendwie so getacktet, dass ich eigentlich dort noch nie Verspätungen erlebt hatte. Wir waren aber auch schon zu früh in Igou :!:

Guckmal1969 am 15 Nov 2017 21:25:43

Hallo,

wir waren im Mai 2015 mit Minoan von Triest nach Patras unterwegs.
Wir hatten bereits im Jänner gebucht um einen Frühbucherrabatt zu bekommen.
Abgesehen von einer Terminabsage 2 Wochen vor Abfahrt waren wir auch nicht sonderlich angetan.
Entweder anderen Termin oder Abfahrt von Ancona.
Mit 4 Stunden Verspätung ging es dann aber endlich los von Triest aus mit anderem Termin.
Wie schon erwähnt nur mit Kabine die man Innenliegend bekommt bei "Camping on Board", also ohne Fenster mit den üblichen Schiffsgeräuschen.
Die Sauberkeit im Zimmer war durchaus in Ordnung.
Die Preise für Verpflegung sind überhöht und die Qualität und Auswahl eher gering und einfach.
Will man sich an Deck die Füsse vertreten wandert man über etliche Hundehinterlassenschaften die weder Besitzer noch Personal sonderlich störten.
Der Pool war um diese Zeit noch nicht gefüllt und ungepflegt was nicht störte weil sowieso zu kalt.
Es waren auch viele "Wildcamper" an Board die sich natürlich im windgeschützten Bereich der Aussenbar sowie in Gängen und allen möglichen Plätzen niedergelassen hatten.
Bei der Rückfahrt von Patras wurde uns zum Einchecken eine falsche Adresse in der Stadt mitgeteilt was aber bei der neuerlichen Verspätung keine Rolle spielte. Flüchtlinge wurden bereits damals im Hafengelände vom Zaun geholt.
Das soll die Fahrt mit der Fähre nicht schlecht machen sondern nur unseren Eindruck davon wiedergeben.
Im nachhinein betrachtet fast schon ein Abenteuer und bei weitem nicht so schlecht das wir es nicht wieder machen würden ;-)

Liebe Grüße
Bernd

Klausimaus am 17 Nov 2017 08:02:20

Moin,
wir sind im September dieses Jahres von Ancona nach Igoumenitsa gefahren. Kurz gefasst: Einweiser völlig durchgedreht, schreien rum, sind sich untereinander nicht einig, packen einen mit Womo derart eng ein, dass man kaum die Türen aufkriegt. Deck dreckig, Duschen und Toiletten ebenso. Essen unter aller Kanone.
So gesehen scheint mir die von Volki vorgetellte Route von Bari aus interessanter zu sein.
Volki: habe ich das richtig verstanden - von Bari ist COB möglich?
Gruß Klausimaus

rolf51 am 17 Nov 2017 09:40:25

Hallo,
wir sind im Mai mit Anek von Venedig nach Igou. gefahren. Bei Hin und Rückfahrt eine Stunde früher am Ziel.
Zur Sauberkeit kann man sagen, es ist ein Fährschiff kein Kreuzfahrtschiff. Wir konnten im Womo übernachten, war Ok.
Ein ungestörtes Sitz-Plätzchen war auch immer zu finden. Kann diese Fähre weiter empfehlen.

cepa am 17 Nov 2017 10:42:37

Hallo,
vielen Dank liebe Kollegen für eure Antworten.
Etwas ist mir bisher noch nicht ganz klar: Echtes CoB mit Anek/Superfast oder die Minoan Variante mit Kabine?
Was meint ihr?
Gruß Charly

rolf51 am 17 Nov 2017 11:04:06

Hallo,
für mich nur CoB mit Anek

Jagstcamp-Widdern am 17 Nov 2017 11:38:33

bei 24h ist mir das einfach egal...
nachts schlafe ich und tagsüber hockt man eh auf deck!

allesbleibtgut
hartmut

schneggenhaus am 17 Nov 2017 12:18:03

wir sind am 14. Oktober von Patras nach Ancona mit Minoanlines und Camping an Bord mit Innenkabine an Board gegangen aber sonst war es Ok. die Kabinen waren akzeptabel Sauber und ich hatte meinen Schlafsack zur Sicherheit mit genommen. Die Hinfahrt haben wir über Land gemacht und jederzeit wieder, haben aber die ca 20 Stunden an Board schon genossen. Ancona war ein Chaos nur mit einer Spur zur Abfahrt/Wegfahrt mit den schlimmen Schlaglöchern ...... aber was solls, Ancona wenn möglich nur mehr im Notfall. Hatten auch noch einen Anhänger dabei. Die Einweiser waren sehr nett, und hatten sogar Geduld bis ich mit dem Anhänger zurück fahrend,richtig gestanden bin :) Musste in der Fähre mit Anhänger umdrehen !!! (Frau ;)
Das Essen an Board war mit einem Gutschein 30% günstiger bei jeder Mahlzeit uns so konnten wir die frisch zubereiteten guten Mahlzeiten einnehmen und man bekam eine reichliche Portion (zuviel), es war ein akzeptabler Preis. Den Gutschein bekamen wir beim Einchecken an Board. Jederzeit wieder mit der Fähre wenn nötig, aber der Landweg ist nicht zu verachten, da der Balkan sehr schön zu bereisen ist und diese Länder sich lohnen einen Besuch ab zu statten und man genug Zeit hat :)

schneggenhaus am 17 Nov 2017 12:30:14



unsere Fähre beim Anlegen !!!

schneggenhaus am 17 Nov 2017 12:35:10

ein Versuch mit Superfast und Camping an Board werden wir beim nächsten Mal auf alle Fälle machen, aber man muss sehr früh reservieren da es schnell ausgebucht ist. Anscheinend geht es nur mit Reservation wegen der Beliebtheit !!!

peter59 am 17 Nov 2017 15:38:19

Servus :) ,

wir fahren seit 20 Jahren jedes Jahr mind. einmal mit der Fähre. Durchprobiert haben wir sie alle drei schon.
Seit 15 Jahren fahren wir mit dem Wohnmobil, deshalb ist uns echtes CoB lieber wie Camping all inclusive.
Da fällt das Umräumen weg, man schläft im eigenen Bett, hat seinen Kühlschrank mit den Getränken, kann sich einen guten Kaffee brühen und schön gemütlich Brotzeit machen. Am Abend noch eine gute DVD :) :) :) . Wir genießen CoB.
Am liebsten fahren wir mit Superfast...ist meiner Meinung nach die mit Abstand beste Fährgesellschaft. Fast immer pünktlich, sauber und schnell. Die Wohnmobile kommen als Erstes auf das Schiff.
Leider hat Superfast mit Anek fusioniert. Anek ist bei uns noch nicht einmal pünktlich gewesen bei ca. 6 Überfahrten. Aber das ist für uns nicht das Hauptkriterium , viel gravierender ist, dass die Wohnmobile als Letztes auf das Schiff kommen und bei der chronischen Unpünktlichkeit wird es zum Schluß immer richtig hektisch . Während das Schiff schon ablegt, werden die Wohnmobile oft noch eingewiesen. Das gemütliche an Deck stehen und Abschied nehmen, fällt weg.
Leider sind wir bei der Buchung auf bestimmte Daten angewiesen, so dass es uns passieren kann, dass wir bei Superfast buchen, aber mit einem Anek Schiff fahren. Sollte es heuer wieder so sein, werden wir mit Minoan fahren.
Wir sind heuer vor der Minoan bei der Rückfahrt ausgelaufen, waren aber 2,5 Stunden später wie Minoan in Ancona mit ca. 1,5 Stunden Verspätung. Sind um ca. 1730 vom Schiff gekommen und dann in Ancona nochmals 2 Stunden bis zur Autobahn gestanden.
Wie gesagt, mit Anek hatten wir bis jetzt nicht so das große Glück, dramatisch war es aber auch nicht.

Die Minoan Schiffe haben so ein bischen das Flair eines Truppentransporters . Ist allerdings Geschmackssache.
Wie gesagt, wir schlafen gerne im eigenen Bett, somit kommt Minoan nur ausnahmsweise in Frage.

Wichtig ist, dass man schnellstmöglich bucht. Die Kontingente für die gewünschten Daten für CoB sind recht schnell voll.

volki am 17 Nov 2017 17:48:21

Klausimaus hat geschrieben: So gesehen scheint mir die von Volki vorgetellte Route von Bari aus interessanter zu sein.
Volki: habe ich das richtig verstanden - von Bari ist COB möglich? Gruß Klausimaus

Hast du richtig verstanden.
Superfast 1 + SF 2?
Bari ab 19.30
Igou an 05.30 Lokalzeit
am Sonntag gibt es Tageskurs Bari ab 13.30
---------------
Patras ab 18.00
Igou ab 00.30
Bari an 09.30
Kein Tageskurs
----------------
BARI: Das Schiff steht nach der Ankunft den ganzen Tag über im Hafen.. Nach 17 Uhr konnten wir auf's Schiff fahren.
Vorsicht: die Zufahrt zum Hafen ist "weit" entfernt



Bis jetzt haben wir für die einfache Fahrt (WoMo 6 Meter + 2 Pax, mit Autoclub-Rabatt) immer zwischen 170 und 190 Euro bezahlt. Im Terminal wäre es mehr gewesen.
.

volki am 17 Nov 2017 19:15:07

ein paar Bemerkungen zu Italien-Griechenland-Fähren

Auf der Venedig-Route setzt ANEK verschiedene Schiffe ein. Es gibt m. W. keine Superfast-Schiffe auf dieser Route.
Echtes Cob ist nicht auf allen Schiffen möglich, die Anek nach Venedig einsetzt, dann gibt es auch als Ersatz "Camping all inclusive" (mit Kabine).
Die Venedig-Route wird von ANEK und Minoan nur 2 oder 3 mal/Woche angeboten, daher ist dort das CoB-Angebot noch beschränkter.

Ancona hat täglich ein Superfast ODER ein Anek-Schiff (abwechselnd). Alle haben normalerweise echtes CoB.
(Kein Minoan/Grimaldi-Schiff hat echtes CoB, von wo auch immer,)

Wer in Deutschland oder Online zu buchen versucht und keine freien CoB-Plätze findet, tut gut daran, es bei einem der zwei hier öfters genannten Griechischen Reisebüros zu versuchen (SUCHE: LINOS, ACROPOLIS). Denn die haben andere Möglichkeiten als "ausländische" Büros. :!:

Dran denken, es ist nicht nötig für aus West-Europa kommende Fähren-Gaste, die Route Gotthard-Mailand-Rimini-Ancona zu wählen (it-Maut ab Chiasso)
Ab der A-1 auf Höhe Siena gibt es eine Alternativ-Route, Lago Trasimeno-Perugia- Fabriano-Jesi-Ancona-Nord.
Fast alles 4 spurig, tws. ganz neu gebaut, mit breiten hellen Tunnels, und ganz MAUTFREI. Die Route führt durch eine sehr schöne Gegend und nicht durch die langweilige, rauch-/nebelverhangene Po-Ebene :mrgreen:
.

wolfkuk am 11 Dez 2017 17:35:59

Irgendwie habe wir keine Freude mehr mit Minoan zu fahren, obwohl wir schon viele Jahre diese Linie benützen
Die letzten Jahre wiederholen sich immer wieder Ereignisse die mich mit diesem Gedanken beschäftigen da ich die letzten Jahre öfters betroffen war.
Damit meine ich die Fahrplanänderung.
Heuer am 6. Juni als ich nach Venedig-Fusina anreiste bekam ich 10km davor im ärgstem Wolkenbruch mit Hagel auf der Autobahn einen Anruf , dass die Abfahrt der Fähre von Venedig storniert wurde und ich nach Ancona müsste.
Habe letzte Woche Bekannte getroffen ,die am 16.10. mit der Fähre von Patras nach Venedig unterwegs waren. Diese haben mir folgendes berichtet. Stunden vor Ankunft, vor Mitternacht wurden sie aus dem Bett geholt und aufgefordert sich in den oberen Decks einzufinden bis das Schiff angelegt hat .Diese Vorgangsweise ist wenn auch für die Passagiere recht unangenehm, aber üblich da ja die Kabinen für neue Gäste wieder hergerichtet werden. Nach längerer Wartezeit vor dem Hafen Fusina und kurzer Meldung in einem unverständlichen Englisch. ,, Der Hafen ist geschlossen´,´ wurde umgedreht und zurück nach Ancona gefahren. Keiner wusste warum. Was ist da passiert? unglaublich!!!. Ankunft in Ancona nächsten Tag 9 Uhr in der Früh.......
Habe darauf hin Linos Travel Igoumenisa kontaktiert. Katharina Tsouri hat dieses bestätigt hat jedoch die Rückmeldung von Minoan .,, Hafen war wegen Nebel geschlossen auch angezweifelt.
Heute hat mich ein Freund aus Igoumenitsa angerufen der diese Woche von Venedig nach Ancona weiterreisen musste um mit Minoan weiterreisen zu können obwohl die Buchungsbestätigung von Venedig vermerkt war
Diese Ereignisse sind sicher nicht Kundenfreundlich.
Hätte aber gerne gewusst ob es solche Probleme auch mit Anek Lines gibt,
oder wir versuchen es nach vielen Jahren wieder einmal über dem Landweg.

sommermaerchen am 11 Dez 2017 20:36:39

Hallo wulfkuk,
wir fahren seit Jahren Ancona / Igou / Patras mit SF und ANEK und immer CoB (das echte CoB). Die von Dir beschriebenen kurzfristigen Fahrplanänderungen haben wir noch nicht erlebt und sind uns auch nicht bekannt. Vor 5 Jahren wurden wir einmal überrascht, als das Schiff am Sonntagmorgen einen uns unbekannten Hafen ansteuerte, außerplanmäßig. Es war Korfu. Grund war eine Riesenreisegruppe mit geschätzt 1.200 slowenischen Jugendlichen, die dort von Bord gingen. Man darf allerdings auch nicht erwarten, dass die Ankunfts- und Abfahrtszeiten nach deutscher Pünktlichkeit eingehalten werden. Richtig kritische Verspätungen hatten wir noch nie.
Gruß Rüdiger

tesschen am 11 Dez 2017 21:56:25

Hallo Wulfkuk,
wir sind Mitte Okt. mit Anek von Patras nach Venedig gefahren. CaB mit Kabine. Die Fähre wäre pünktlich gewesen, wenn nicht dichtester Nebel gewesen wäre. So konnte sie anstatt um 07.00 Uhr erst um 14. 00 Uhr in den Hafen einfahren. Ein kostenloses Mittagessen inclusive. War halt höhere Gewalt
MfG
Helmut

geloni am 21 Dez 2017 17:34:16

Seit es Camping on Board (CoB) gibt, habe ich anfangs Minoan vorgezogen, meide diese Linie aber, seitdem Grimaldi sie übernommen hat, aus den hinreichend diskutierten Gründen: Fahrpläne werden nicht eingehalten, die Selfservice-Restaurants an Bord sind vom Preis:Leistungs-Verhältnis unakzeptabel, das Personal oft unfreundlich (das ist allerdings von Schiff zu Schiff unterschiedlich). Außerdem gibt es kein echtes CoB, sondern man muss (besonders dann, wenn man allein unterwegs ist), die Kabine mit Fremden teilen. Das Womo ist während der Überfahrt nicht erreichbar.

Anek bot bisher ab Venedig/Fusina an zwei Tagen der Woche (Samstag und Sonntag) echtes CoB. Die Qualität der gebotenen Leistungen hängt dabei sehr von dem jeweiligen Schiff ab. Normalerweise habe ich das Personal als freundlich, allerdings beim Einweisen ins OpenDeck nicht immer einig erlebt. Das muss man dann gelassen aushalten.
Die sanitären Anlagen wurden täglich mehrmals gereinigt, der Abstand zwischen den abgestellten Womos war immer so, dass man den Sanitärbereich und den Lift zu den oberen Decks gut erreichen konnte. Der Self-Service ist akzeptabel, die Qualität hängt aber sehr von der gewählten Mahlzeit ab: So ist z. B. Geflügelfleisch oft trocken, weil es zu lange warm gehalten wurde. Getränke sind verhältnismäßig teuer.

Zu Superfast kann ich nichts sagen, weil ich normalerweise ab und nach Fusina fahre.

Generell ist die Transportqualität aller Fähren bei großem Andrang von Deck-Passagieren am Ferien- bzw. Urlaubsanfang oder -ende eher schlechter, weil dann in den Bars alle Sitzgelegenheiten und die Treppen-Aufgänge von Deck-Schläfern belagert sind. Man bleibt dann besser am bzw. im Womo.

Gruß G.

JamesBond am 21 Dez 2017 19:07:15

sommermaerchen hat geschrieben:
......Vor 5 Jahren wurden wir einmal überrascht, als das Schiff am Sonntagmorgen einen uns unbekannten Hafen ansteuerte, außerplanmäßig. Es war Korfu. Grund war eine Riesenreisegruppe mit geschätzt 1.200 slowenischen Jugendlichen, die dort von Bord gingen. Man



Das ist ja witzig,
dann hatten wir wohl das gleiche Schiff.

Das war damals echt ein Kracher..... :lach:

JamesBond am 21 Dez 2017 19:10:24

Mich würde mal interessieren, ob es überhaupt mal wieder ein neues Schiff gibt?

Es gab mal Zeiten, da lief eines nach dem anderen vom Stapel.


Mir kann ja keiner erzählen, dass es den Gesellschaften schlecht geht. Permanent liest man von ausgebuchten Schiffen.


Müssen wir die Fähren so lange befahren, bis es sich um echte Seelenverkäufer handelt?

tosys am 21 Dez 2017 21:59:44

Hallo Leute
Am Freitag habe ich auch bei Direct Ferries von Venedig nach Patras und zurück gebucht.Das ganze soll im Juni mit Anek Lines Fährschiff Asterion geschehen.Der Preis für Hin und Zurück für 550 Euro geht ja in Ordnung.Bis heute habe ich gedacht ich habe Camping on Bord gebucht nach genauerer Anfrage wurde mir mitgeteilt das ich nur Deckspassage gebucht habe.Ob ich das noch ändern kann? Komme ich bei der Deckspassage gar nicht in mein Womo rein und kann es gar nicht nutzen? Fragen über Fragen.Ist gar nicht so einfach das alleine zu buchen.Vielleicht hat ja jemand Antworten für mich.Vielen Dank

BernhardK am 21 Dez 2017 23:20:29

Bei Deckspassage kommst Du normal nicht an Dein WoMo. Du hast auch keine Kabine, die musst Du extra buchen, es sei denn Du schläfst irgendwo an Deck im Schlafsack eingehüllt.

BernhardK am 21 Dez 2017 23:29:20

Schau hier mal nach der Fähre.

--> Link

tesschen am 22 Dez 2017 22:26:11

Hallo Thomas, bin die letzten 2 Jahre mit der Asterion von Patras nach Venedig gefahren. Hatten auch CaB gebucht. Auf der Asterion hast du keinen Stromanschluss, kannst auch nicht während der Fahrt ins Womo. Bekommst dafür o. Mehrpreis eine Innenkabine. Wirst auch ab der Rezeption zur Kabine geführt. Unser Stuart hatte wegen der schweren Taschen lange Arme bekommen. Man sollte Toilette, Spülung, usw. gleich inspizieren. Ggf. An der Rezeption reklamieren. Unsere
Kabine war i.O. , ist halt kein Luxusdampfer.
MfG
Helmut

volki am 23 Dez 2017 12:56:04

So langsam sollte es auch in Deutschland bekannt werden, dass die Zieldestination Venedig in den leztzten Jahren SEHR an Attraktivität verloren hat:

Nur noch 2-3 Mal/Woche
"kleine" Schiffe, ohne Camping on Board
tws. ungückliche Abfahrzeiten ( Minoan lang nach Mitternacht, wenn sie nicht bereits stundenlange Verspätung hat.)
Anlegestelle Fusina, keine Durchfahrt an Venedig mehr vorbei.

Fähren und neu auch Kreuzfahrtenschiffe, sind nicht mehr gerne gesen in V. :cry:

Wer über den Brenner kommt, hat von Verona aus eine Mehrdistanz von 370 km nach Ancona. Verona-Venedig sind es auch noch 120 km, also ist es nur 250 km mehr. Das machst du doch mit links :cry:

Vorteil:
alle Schiffe von Anek/Superfast haben echtes CoB
jeden Tag mindestens ein Schiff nach Patras, abwechselnd Anek oder SF

jeden Tag auch ein Schiff von Minoan/Grimaldi (ohne echtes CoB), aber scheinbar ein bisschen billiger als Anek/SF

tosys am 23 Dez 2017 14:09:03

Danke Leute
Habe nochmal bei Direct Ferries angerufen.Die wollten sich noch mal bei Anek Lines kümmern.Vielleicht bekomme ich ja wenigstens eine Kabine.

hebert am 23 Dez 2017 15:23:07

wir haben gestern beim ADAC für Mitte Juni hin bis Anfang Juli zurück Anek /Superfast mit COB gebucht und viel günstiger bekommen als in allen Internetportalen allerdings etwas teurer als Camping all inkl. bei Minoan ist es uns auch wert aus den schon bekannten Gründen ab Ancona nach Igou bei uns nur noch so oder auf dem Landweg da sind wir aber im Moment noch zeitlich etwas eingegrenzt sind beim Kostenfaktor macht es glaub ich nicht so sehr viel aus und als Rentner würde ich den Landweg wählen aber so ist es glaub ich etwas entspannter und man haf ein paar Tage mehr in GR

Gruß Ralf

volki am 24 Dez 2017 01:46:45

hebert hat geschrieben:wir haben gestern beim ADAC für Mitte Juni hin bis Anfang Juli zurück Anek /Superfast mit COB gebucht und viel günstiger bekommen als in allen Internetportalen allerdings etwas teurer als Camping all inkl. bei Minoan Gruß Ralf

Ich glaube kaum dass du die Autoclub-Ermässigung SYC (Show your Card) von 20 oder mehr % , (in Deutschland ADAC-Rabatt genannt) gefunden hast, in den Internet-Portalen.Der ADAC hat das bei deiner Bchung gleich abgezogen. Daher der bessere Preis.

Sobald etwas Speziell ist, eignet sich die Online-Buchung weniger.
Beispiel:
:idea: Du findest nirgends die 20-30 % Vergünstigung, wenn du die Kreta-Fähre gleichzeit mit der Italien-GR-Fähre buchst
.

BernhardK am 24 Dez 2017 16:19:31

Wir hatten bei Linus Travel die Fähre Ancona Patras mit der Fähre Piräus Kreta als Paket gebucht und somit für die Überfahrt nach Kreta weniger bezahlt als hätten wir sie separat gebucht.

volki am 24 Dez 2017 19:47:45

BernhardK hat geschrieben:Wir hatten bei Linus Travel die Fähre Ancona Patras mit der Fähre Piräus Kreta als Paket gebucht und somit für die Überfahrt nach Kreta weniger bezahlt (20 bis 30% :!: ) als hätten wir sie separat gebucht.

Genau das meine ich, mit wenn etwas "speziell" ist. Dann sollte das gut "alte Reisbüro", aber eines das weiss was es macht, (auch Online) eingeschaltete werden. Für so etwas eignet sich keines der Online-Buchungs-Portale, heisse es wie es wolle

Bitte bei Buchung in den kritischen Monaten unbedingt beachten
Anek + Superfast Hoch-Zwischen-Low-Season- (Preise) zB ab Ancona:
--> Link

Ab GR nach Ancona:
--> Link

Buchung am richtigen Tag kann mehre hunderte Euro ausmachen,
zB. Donnerstag 20.7 ist Low, Freitag, 21.7 ist Zwischen, und 22. Samstag und 23.7 Sonntag ist Hoch-Saison-Preis


Die Saison-Zeiten bei Minoan sind leicht verschieden:
--> Link (hinunter scrollen)

.

deandl am 30 Dez 2017 12:50:10

Hallo,
wir haben mit Minoan - bis auf Wartezeiten vor allem in Patras wegen der Kontrollen - keine schlechten Erfahrungen gemacht. Personal ist freundlich, Einweisung manchmal etwas chaotisch. Wir haben wieder über Acropolis gebucht. Problemlos und schnell. Am 15. April gehts bei uns los: Zunächst eine Woche Rom, dann gemütliche Fahrt nach Ancona über Norcia. Dann am 30. April Ancona-Igoumenitsa, evtl. Besuch von Freunden bei Preveza - wenn sie schon da sind. Weiter mit einigen Stops nach Piräus zur Fähre nach Paros. Dort 10 bis 14 Tage die Insel mit dem Rad erkunden. Zurück nach Piräus. Planung wie's weitergeht steht noch nicht. Auf jeden Fall aber zurück mit Minoan ab Patras nach Venedig gegen Ende Juni. Für das Ticket Ancona-Igoumenitsa-Patras-Venedig haben wir für 6m, über 2m hoch, 2 Personen mit allen Rabatten 318 € bezahlt. Im vergangenen Jahr war das Ticket etwas teurer!
Wir freuen uns schon sehr; griechischen Boden zu betreten ist für uns immer wieder wie Heimkommen.
Allen Griechenlandfahrern eine gute und schöne, erlebnisreiche und vor allem problemlose Reise.
Gruß vom Deandl
:roll:

deandl am 31 Dez 2017 13:27:30

Hallo volki,
ich wolle auf deine Nachricht antworten, habe sie aber nicht rausschicken können. Es heißt immer nur "die Checkbox wurde nicht angeklickt". Also ich habs nicht hingekriegt. Daher nachstehend die Kopie meiner Antwort an dich:
Hallo volki,
danke für deinen Rat. Ich werde mal bei Rania anfragen, jedoch hat sie ausdrücklich geschrieben, daß bei Umbuchung der Frühbucherrabatt entfällt d.h. man muß den höheren Preis bezahlen. Zurück wollen wir auf jeden Fall mit der Fähre. Ich werde Rania mal anmailen. Mal sehen vielleicht klappts ja trotzdem zumindest zum gleichen Gesamtpreis wie jetzt. Nochmals danke und einen guten Rutsch ins Neue Jahr (ist natürlich nicht wörtlich zu nehmen!).
Gruß vom deandl
:roll:
Nochmals
Gruß vom deandl

volki am 31 Dez 2017 15:35:37

deandl hat geschrieben:Ich werde mal bei Rania anfragen, jedoch hat sie ausdrücklich geschrieben, daß bei Umbuchung der Frühbucherrabatt entfällt d.h. man muß den höheren Preis bezahlen. Zurück wollen wir auf jeden Fall mit der Fähre. Ich werde Rania mal anmailen.

Danke

Ich meine gelesen zu haben das Frühbucher-Rabatt nicht für CoB gilt?
Das Problem wird nur sein, bei Frühbuchungs-"Rabatt" muss man zum "Voraus-Bezahlen" und nach meiner Idee würdest du die Fähr-Gesellschaft, von Minoan zu Anek/Superfast tauschen.

PS wenn du doch nach Ancona musst:
Es gibt jetzt von (Rom) aus, auf der A-1 bis Bettole, dann am Trasimeno-See vorbei nach Perugia, weiter auf der 318 nach Fabriano und auf der SS-76 eine neue 4 spurige, ab der A-1, mautfrei Route nach Ancona.
Ich bin diese Route im Herbst 2017 gefahren. Bis auf ein kurzes Stück ist die "neue" Strasse fertig, tws, sind die neuen breiten :!: Tunnels noch im Gegenverkehr zu befahren
.

deandl am 01 Jan 2018 12:15:23

Hallo volki,
zunächst mal ein gutes Neues Jahr. Danke für deinen Rat. Zum ersten bei "Minoan-CoB" gilt der Frühbucherrabatt; zum zweiten haben wir das Ticket bereits bezahlt, also lassen wir alles wie es ist. Das wird am günstigsten sein.
Was dein Rat wegen der Strecke von Rom nach Ancona angeht: Wir haben noch etwas Zeit und wollen durchs Gebirge fahren über Terni, Spoleto, Norcia (Übernachtung auf CP bei Castelluccio) nach Cupra Marittima (ebenfalls Übernachtung auf CP) und von da auf der Küstenstraße nach Ancona. Wir machen das ganz gemütlich bis zu unserer Fähre am 30.04.
Danke nochmals und nichts für ungut, haben aber jederzeit ein offenes Ohr für deine erfahrenen und guten Anregungen.
Gruß vom deandl
:roll:

geloni am 07 Jan 2018 14:13:08

Tesschen schrieb am 22. 12. 17:

"Auf der Asterion hast du keinen Stromanschluss, kannst auch nicht während der Fahrt ins Womo. Bekommst dafür o. Mehrpreis eine Innenkabine."

Dazu folgende Anmerkung:

Die Nachteile (kein Zugang zum Womo während der Überfahrt, kein Stromanschluss) bleiben, der Vorteil (Kabinenbett zum Deckspassagen-Preis = "Camping Spezial") verschwinden.

Es gibt laut Auskunft der Agentur, bei der ich üblicherweise buche, in diesem Jahr auf der "Asterion" kein Camping Spezial mehr.


Gruß Gerd

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Griechenland Tour März April 2018
Preisunterschiede bei Buchung Anek direkt oder via Superfast
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt