Brunooo am 16 Nov 2017 19:08:23

Habe hier eine Frage.
Habe mit meinem Wohnmobill massive Schwierigkeiten gehabt.
Ich musste zig mal in die Werkstatt und das Wohnmobil war zweimal im Werk.
Als kleine Entschädigung bekam ich von meinem Wohnmobil Händler eine kostenfreie Dichtigkeitsprüfung versprochen.
Als ich nun dieses Versprechen einlösen wollte wurde mir auch der einwandfreie Zustand der Dichtigkeit bestätigt.
In der Werkstatt wollte man mir dies in das Dichtigkeitsprüfheft eintragen.
Ich bekam den Anruf wo die Einträge der Vorjahre seien.
Ich war der Meinung die Werkstatt hätte dies in den vielen Werkstattbesuchen gemacht.
Mit Nichten !
Die Werkstatt weigerte sich nun den einwandfreien Zustand der Dichtigkeit zu bestätigen und sagten es wäre mein Fehler gewesen.
Was kann ich nun tun ?
Eine unabhängige Dichtigkeitsprüfung zum jetztigen Zeitpunkt erstellen lassen und wird diese denn auch bei einem event. Verkauf anerkannt.
Wer kann mir da sagen was ich nun tun soll

mfg
Brunooo

Hecky3 am 16 Nov 2017 19:25:55

hallo
zig mal in der werkstatt ,dort gibt es doch bestimmt protokolle,dito beim werk. somit wärst du von der doku auf der sicheren seite. dann lass dir doch die jetzige dichtikkeitsüberprüfung auf papier bringen. jede werkstatt läst sich doch den aufrag abzeichnen oder
willst du das fahrzeug jetzt verkaufen

DirksBiMo am 16 Nov 2017 19:42:01

Ich war der Meinung die Werkstatt hätte dies in den vielen Werkstattbesuchen gemacht.
Mit Nichten !


.... so eine Dicht Prüfung kostet doch Geld ... oder ? :roll:
Normal Unterschreibt man dafür ja einen Auftrag und erhält eine Rechnung ....so meine ich zumindest :wink:
Wenn Du also keine Rechnung erhalten hast, wird vermutlich niemand eine entsprechende Arbeit durchgeführt haben.

Ich würde sagen ... so what ... hat der Eigentümer wohl was verpennt.

Man könnte jetzt eine Dicht Prüfung durchführen lassen und den Garantie gebenden Hersteller freundlich um Kulante Behandlung des Falles bitten.

Was der draus macht ..... :?:

Brunooo am 16 Nov 2017 19:44:54

Danke für Deine Antwort.
Nein möchte das Wohnmobil (noch) nicht verkaufen.
Es war so, dass ich durch die vielen Reparaturen nicht auf die Dichtigkeitsprüfung konzentriert hatte und ich der Meinung war
die Werkstatt hätte diese Prüfung von alleine ausgeführt, da mir ja eine kostenlose Prüfung versprochen wurde.
Dies war nicht der Fall.
Habe nur Angst das ich durch dies bis heute nicht erahnbare Nachteile erleiden könnte.

DirksBiMo am 16 Nov 2017 19:48:12

... ging gerade nicht mehr zu ändern ... hier fehlt noch was

Man könnte jetzt eine Dicht Prüfung durchführen lassen und den Garantie gebenden Hersteller freundlich um Kulante Behandlung des Falles bitten.


bitten.... sofern solch ein Garantieversprechen noch irgendwo im Raum steht.

wird diese denn auch bei einem event. Verkauf anerkannt.


... sowas bespricht man wohl am besten mit einem potenziellen Käufer :wink:

will49 am 16 Nov 2017 20:07:15

mit der Bestätigung der jetzt vorliegenden o.B. Dichtheitsprüfung ist doch der Ist Zustand deines WoMo dokumentiert. und führst Du die Prüfungen fort jedes Jahr , interessiert das doch nur einen Käufer. Deine Herstellergarantie für den Aufbau ist eh irgendwann zu Ende und warum machst Du die Prüfung dann weiter , wenn nicht zu Deiner Beruhigung/Sicherheit .
Der vorhergehende Verlauf wird sich nicht ändern. Den gültigen Prüfbescheid schriftlich zu den Unterlagen und gut ist.


Rainer

Brunooo am 16 Nov 2017 20:25:32

Die Werkstatt verweigert mir die Bescheinigung
ich denke ich lass mir auf "neutralem Boden" eine aktuelle Prüfung durchführen.
Lege diese dann zu meinen Akten und hoffe dann falls doch noch eine Undichtigkeit auftritt auf Kulanz des Herstellers.
Vielen Dank für Eure Unterstützung

Mann am 16 Nov 2017 21:19:31

Brunooo hat geschrieben:ich denke ich lass mir auf "neutralem Boden" eine aktuelle Prüfung durchführen.
Lege diese dann zu meinen Akten und hoffe dann falls doch noch eine Undichtigkeit auftritt auf Kulanz des Herstellers.


ich denke das Geld kannst du dir sparen, du wirst keine Kulanz bekommen, bzw. es würde mich sehr, sehr erstaunen. Wenn es um Dichtigkeitsprobleme geht ist der Nachweis der Prüfungen die erste Frage.

bluecamper am 16 Nov 2017 21:52:31

Hallo,

wie alt ist denn Dein Fahrzeug überhaupt? Bist Du Erstbesitzer?
Und warum will Dir der Händler denn jetzt nicht die Dichtigkeit bescheinigen? Garantie hin oder her.

rtiker am 16 Nov 2017 22:01:47

bluecamper hat geschrieben:wie alt ist denn Dein Fahrzeug überhaupt? Bist Du Erstbesitzer?
Und warum will Dir der Händler denn jetzt nicht die Dichtigkeit bescheinigen?

Das sind genau die richtigen Fragen. Würde mich auch interessieren

soul am 17 Nov 2017 01:07:13

wie oft wurde im rahmen der garantie eine undichte stelle gefunden? das wäre die frage. angstmache und kostenfalle.

lg

Garmin1234 am 17 Nov 2017 08:25:44

soul hat geschrieben:wie oft wurde im rahmen der garantie eine undichte stelle gefunden? das wäre die frage. angstmache und kostenfalle.

lg


na sehe ich nicht ganz so. Bei unserem vorigen Wohnmobil (Chausson Welcome 75) wurden in der Zeit der Garantie zwei Mal Undichtheiten beseitigt. Die Undichtheit hab ich zwar selbst gefunden weil zwischen Aufbau und Kabine das Wasser reingeronnen ist, aber die Behebung wurde nur gemacht weil wir die Dichtheitsprüfung davor gemacht hatten. Die Kosten für das Beheben hätten die Kosten für die Prüfungen der Jahre davor bei weitem überstiegen.

nanniruffo am 17 Nov 2017 11:25:47

Die Dichtigkeitsgarantie des Hersteller ist zwar durch die unterlassenen Dichtigkeitsprüfungen verfallen, das ändert aber nicht daran, dass der Händler nun vor Kurzem wohl eine Dichtigkeitsprüfung auf den Auftrag des Besitzers hin, durchgeführt hat. Und damit muss er auch ein Ergebnis haben, das in Auftrag gegeben wurde. Er kann und darf sich also nicht weigern, dieses Ergebnis zu dokumentieren, denn es ist Teil des Auftrages.

Dieses Ergebnis dient dann allerdings nur zur Zustandsbeschreibung z.B. beim Verkauf, nicht aber, wie schon gesagt im Zusammenhang mit einem Dichtigkeitsgarantieantrag. Diese ist durch die unterlassenen Prüfungen verfallen. Das der Händler sich allerdigs weigert, das Prüfungsergebnis irgendwo zu dokumentieren ist eine schlechterer Witz.

Tom

siemueller am 17 Nov 2017 14:24:29

Keine Garantie auf Dichtigkeit ohne lückenlosen jährlichen Testnachweis !
Gruss

andwein am 17 Nov 2017 18:38:09

So ist es und so steht es (fast überall) geschrieben. Der Sinn der Sache ist ja nicht, die Dichtheit zu bestätigen (das geht mit 5 Min abspritzen und dann messen eh nicht) sondern dich 1x im Jahr zu einer kostenpflichtigen Aktion begrüßen zu dürfen.
sarkastische Grüße, Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Übernachten mit dem Wohnmobil in Europa?
Keine Ausnahme für Wohnmobilbesitzer in Marburg
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt