Ganzalleinunterhalter am 17 Nov 2017 14:40:11

Wohnmobil zur Zeit in Winterpause, d.H. Wohnmobil ist mit Plane abgedeckt und demzufolge auch kein Ertrag über Solarpanel.
Schaud EBL 99 ist ausgeschaltet ( Bedienpaneel und Batterieschalter am EBL OFF )

Habe mir in 2016 eine Messleitung nach außen gezogen, so dass ich die Spannung der Aufbaubatterie und der Starterbatterie durch einfaches Einstecken der Messkontakte ablesen konnte.
Gestern Abend dann Aufbaubatterie keine Anzeige. Offensichtlich Batterie leer. Habe sofort CTEK Ladegerät angeschlossen und höre dann summendes Geräusch vom MPP Regler – Lüfter läuft.
Habe dann 20A Sicherung am Mpp-Regler gezogen und dann war Ruhe .

Ich vermute dass Lüfter des Solarreglers die Batterie leersaugte .

CTEK hat dann bis heute Vormittag geladen und Batterie war dann lt. CTEK wieder voll ( Float 13,6 Volt )

Habe dann wieder die 20A Sicherung am Votronic MPP 250 eingesetzt und der Lüfter begann sofort wieder zu laufen .
Gelbe Batt.Low Led an und grüne MPP Led blinkt , obwohl von der Batteriespannung her eigentlich die Batt.Full Anzeige hätte leuchten müssen.



Habe dann nach 10 Minuten Sicherung wieder gezogen und den Solarregler ganz abgeklemmt.

Einige Daten:
Solaranlage seit Juni 2015 eingebaut. --> Link
72 zelliges 100 W Solarmodul.

Hatte die bisherigen 2 Winter mit Abdecken nie Probleme
Da Fahrzeug am Haus steht, hatte ich die ersten Jahre immer alle 4 Wochen für 48 Stunden prophylaktisch an Landstrom angeschlossen.

Letzten Winter erstmals mit Messleitungen nach außen und Landstrom erst nach einem Spannungsabfall auf ca 12,4 V angeschlossen.


(Messbeispiel vom letzten Winter, A - Aufbau, S - Starter )


Meine Fragen: 1.Hatte jemand schon einmal den gleichen Fehler ?
Bringt ein Reset etwas, d. h. Solarregler MPP 250 abklemmen und wieder neu anklemmen. ?
Oder ist es sinnvoll das Teil zwecks Begutachten bei Votronic einzuschicken ?

Prüfen ob die Solaranlage etwas bringt kann ich z. Zt. nicht, da Womo abgedeckt und auch bewölkter Himmel.

flo16v am 17 Nov 2017 14:47:24

Hi,

wie lange läuft der Lüfter bei dir?

Der Mpp 250 Duo Digital Lüfter läuft beim anschliessen der Batterieleitungen kurz an, das ist normal.

Er muss aber nach kurzer Zeit wieder ausgehen.

Ganzalleinunterhalter am 17 Nov 2017 14:53:56

Hatte ja geschieben - habe nach 10 Miunten Sicherung gezogen

Nögel am 17 Nov 2017 20:03:07

"Hallo Ganzalleinunterhalter"]

Bei mir sind nur 18V Module verbaut, 50Wp hängen an den Mpp 250 dran. Beim einschalten (Sicherung einstecken) läuft der Lüfter nur kurz an.

An dem zweiten Regler SR 330 sind 330Wp angeschlossen, an diese Leitung vom Solarmodul ist noch ein MPP on Grid Inverter angeschlossen. So können die Solarmodule noch etwas für die Umweltschutz beitragen.

Zuerst ist mir nicht aufgefallen der On Grid Inverter zog aus den Eingang (Anschloss Solarmodul) bis zu 30A. Ich hatte es nicht möglichgehalten dass überhaupt hier Strom (Rückwärts) aus den Akku fließen könnte. Um dies zu verhindern wurde eine Diode eingebaut, mit Vorrang Schaltung für zum Akku laden.

So könnte bei Dir bei einen Defekt am Kabel oder Solarmodul auch der Akku entladen werden, klemm die Solarseite vom Regler ab, um diesen Fehler auszuschließen.

Bei Schnee (oder unter einer Plane) ziehe ich die Eingang und Ausgang-Sicherung.

gespeert am 18 Nov 2017 16:43:54

War das Modul abgeschalten oder abgedeckt bevor Du die Batterie getrennt hattest?

Ganzalleinunterhalter am 19 Nov 2017 13:22:27

Ja, Modul hatte ich vor Batterietrennung abgedeckt und dann auch als erstes vom Solarregler getrennt.
Habe den Solarregler nun ganz ausgebaut und nach telefonischer Rücksprache mit meinem Lieferanten --> Link an ihn zur Überprüfung übersand. Votronic soll ja 5 Jahre Garantie auf seine Geräte Geben. Wenn bei der Überprüfung kein Fehler festgestellt wird, so kann ich zumindest den Solarregler als mögliche Fehlerquelle dann ausschließen.
Inwieweit die nun 7 Jahre alte Banner Running Bull AGM 95 Ah nun durch das Tiefentladen Schaden genommen hat, kann ich noch nicht beurteilen, da ich sie nach dem aufladen keinem Belastungstest unterzogen habe.
Freitag Mittag ca 2 Stunden nach dem Aufladen war der Batteriespannung bei 13,51 Volt, aktuell messe ich 13,13 Volt.

Hatte ja vor einem Jahr davon berichtet --> Link dass die Batterie beim Sommerurlaub 2016 schon Schwächen gezeigt hat und wollte sie dementsprechend schon Anfang diesen Jahres austauschen.
Hat mir aber noch dieses ganze Jahr bei verschiedenen Reisen ohne Unterspannungsabschaltung gute Dienste erwiesen.

kurt2 am 19 Nov 2017 13:52:03

Hallo Horst,
ich hätte vor dem Ausbau mal was anderes probiert.
Habe selbst seit Jahren den Vorgänger Mppt 240, ohne Lüfter. In meiner Betriebsanleitung steht, dass man erst die Batterien anschließen muß damit sich der Regler an die Batterie einstellen kann und dann erst die Module.
Das hätte ich vor dem Ausbau mal ausprobiert (vielleicht hast du den Regler ja noch zu Hause).

Ganzalleinunterhalter am 19 Nov 2017 14:15:41

Hallo Kurt, das mit der Batterie zuerst habe ich auch bisher so gehandhabt. Kann jetzt leider keine weitere Überprüfung machen - Regler ist schon unterwegs. Hr. Isheim von Fullsol-Solar hat mir erklärt, dass es mit dem kleineren 160 er Regler schon mal Probleme gab ( wurde auch hier im Forum auch schon erörtert ) bei den ab 250 zu 98% nie Probleme. Werde weiter berichten wie es sich entwickelt.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

MPPT Laderegler Pulser?
Schaudt EBL 220-4, kann der AES-KS über die EBL laufen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt