Caravan
luftfederung

Hymer B564 auf J5, 280L, 1990, 95 PS, Auflastung


Fraraki am 20 Nov 2017 17:16:54

Hallo,
nach vielen Jahren des VW Bus fahrens haben wir uns nun etwas "dickeres" gekauft. Seit September gehört uns ein Hymer B 564, EZ.1990 mit 95 PS TD, 3100 Kg.
Nun kommt der Winter und die eine oder andere Schwäche soll behoben werden. Hauptsächlich hängt der "Dicke" hinten schon sehr in den Federn, da bedarf es der Abhilfe.
In diesem Zuge soll auch ein Motoradträger (40 Kg) montiert werden (150 Kg Last) sowie zuvor die dazu benögtigte Rahmenverlängerung (48 Kg).
Idealer Weise möchte ich alles mit einer Auflastung auf 3500 Kg verbinden :mukkies: , sonst bleibt nicht mehr "Zuladung" übrig.
Die Grundvoraussetzungen sind mir bekannt : große Radbremszylinder, Bremsbeläge, 16" Reifen mit dem richtigen Tragindex.... das meiste hab ich eh schon.
Verbleibt die Frage : die schlaffen Federn gegen "verstärkte" wechseln....Luftfahrwerk einbauen.... oder besser direkt beides ?
Linnepe bietet ein Luftfahrwerk an, mit welchem ein zul.GG von 3800 Kg eintragungsfähig ist (das wäre mir ja schon zuviel).
Einen Federnhersteller, der auch ein entsprechendes EU-Zertifikat über 3500 Kg mit zu seinen Federn liefert habe ich allerdings noch nicht gefunden. Die meisten sprechen gerne über "verstärkt" bzw. sehr "verstärkt", lassen sich aber auf konkrete Fakten nicht festlegen ( der Knaller war ein Hersteller in NRW, der meinte 3500 KG ?, für sooo schwere Fahrzeuge wäre seine 5-fach (!!!) verstärkte Feder nicht gemacht).... :evil:
Also, bin jetzt etwas ratlos, wie die Feder/Luftfederung Lösung am besten aussieht.
Für Tipps und Ratschläge schon mal ein großes Dankeschön :hallo:
Frank

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

mowgli am 20 Nov 2017 19:34:31

Ich würde auf 3800Kg auflasten wenn es möglich wäre. Hast du nie wieder Gewichtsprobleme :D .Du wirst aber nur 3500Kg bekommen da die originale Rad Reifenkombination nicht mehr zulässt, auch nicht die 16". Habe auch Linnepe Lufe und 5 Blatfeder mit Motorradträger an meinem 280er. Ich denke neue original 4 Blatfeder mit Lufe reicht auch mit Träger.
gruß
mowgli

ffbandy am 20 Nov 2017 20:07:44

Hallo Frank,
in unseren FFB 570 Peugeot 2,5 TD habe ich eine Linnepe Airlift Zusatzluftfeder eingebaut. Mit den anderen Rädern und dem Bremsen Umbau sind 3500 kg zul. ges. Gewicht eingetragen. Dazu noch die Erhöhung der hinteren Achslast auf 1900 kg. Geht problemlos und ist eine gute Lösung.
Gruß
Andreas

Anzeige vom Forum


Fraraki am 21 Nov 2017 10:21:27

Hallo,
vielen Dank für Eure Meinungen.
Ich habe z.Zt. eine Zuladung von knapp 750 Kg (leer nach DIN), davon verbleiben real nutzbar ca. 570 Kg (d.h. Wassertank ist voll und Herzensdame sitzt neben mir). Eine Auflastung auf 3500 Kg, also eine Nutzlasterhöhung um 400 Kg, reicht uns vollkommen, hätten wir ja somit real ca. 970 Kg. Auch mit montiertem Motorradträger samt kleinem Motorrad (alles zusammen so ca. 220 Kg) haben wir dann immer noch ca. 750 Kg reale Nutzlast.
Die Auflastung auf 3800 Kg, mal abgesehen, ob das überhaupt geht, macht für uns daher keinen Sinn.

Ich denke, wir werden die schlappen Federn gegen neue "verstärkte" tauschen und uns die Luftfedern von Linnepe gönnen. Die vorhandenen Räder und Reifen geben eine Auflastung auf 3500 kg her und die Bremse hinten muss sowieso neu.

Jetzt brauche ich nur noch Blattfedern mit Teilegutachten für 3500 Kg, aber bis jetzt habe ich noch keinen Herrsteller gefunden, der zu seinen Federn auch ein dementsprechendes Teilegutachten liefert. Naja, ich habe ja noch 3 Wochen Zeit zum suchen.

Viele Grüße aus dem Schwabenländle
Frank

mowgli am 21 Nov 2017 10:26:04

Die Federn sind alle nur für das Standartfahzeug. Die Auflastung ( das Gutachten ) bekommst du von Linnepe.
gruß
mowgli

Fraraki am 21 Nov 2017 10:29:39

Hallo Mowgli,

das heißt, Du meinst , für die verstärken Federn wäre kein Teilegutachten erforderlich ?
Ich dachte immer, jegliche technische Änderung braucht entweder eine ABE oder zumindest ein Teilegutachten.

MfG
Frank

mowgli am 21 Nov 2017 13:38:56

Ich meine Standartfedern, egal ob 5 oder 4 Blatt auch von einem Zubehörlieferanten. Angeblich gab es bei Fiat auch serienmäßig 5 Blatt. Ich habe meine durchhängenden 4 Blatt gegen Zubehör 5 Blatt ausgetauscht und war hinterher beim Tüv ohne Mängel. Habe aber serienmäßig Maxifahrwerk und jetzt 1950 Kg Ha last. Mit meinem Gutachten wäre auch eine Auflastung auf 3550 Kg möglich gewesen um Lkw zulassung zu bekommen, ist aber heute nicht mehr interesannt.

Fraraki am 21 Nov 2017 15:19:45

Hallo,
Ok, jetzt habe ich verstanden, was Du eingebaut hast.

Der Airlift von der Fa. L. ist schon bestellt, erscheint mir ein gutes Angebot zu sein, zumal die auch eine ABE/Teilegutachten bis 3850 Kg mitliefern, bei den Federn bin ich mir noch nicht ganz ganz sicher. Ich suche da immer noch einen Hersteller / Händler, der mal konkrete technische Aussagen über die Federnwerte liefern kann; "verstärkt" bzw. "stark verstärkt" reicht mir da nicht, die Aussagen sind mir zu laienhaft bzw. zu "schwammig" (wie schon geschildert, habe ich einen Händler bzw. Hersteller der seine 5-fach verstärkten Federn im Netz anpreist angeschrieben, und bekam zur Antwort "3500 Kg, für so ein schweres Fahrzeug sind unsere Federn nicht gedacht"; scheinbar hat der jeder eine andere Vorstellung, was verstärkt bedeutet bzw. wie verstärkt denn "verstärkt" nun ist). Nun ja, wir werden sehen.

Letztlich taucht noch die Frage nach den passenden Stoßdämpfern auf, aber das ist ein anderes Thema.

Grüsse
Frank

mowgli am 21 Nov 2017 15:45:43

Die Auflastung auf 3850 Kg würde mich aber schon interesieren. Kannst du dazu nähere angaben machen. Anbieter, Umrüstung.
danke im Vorraus
mowgli

Fraraki am 22 Nov 2017 18:39:27

Hallo,
Die Angabe des max. zul.GG. fand ich bei :
--> Link
Damit wird sich allerdings auch die Achslast und auch der Reifentragindex erheblich ändern. Da kommst Du mit den 1950 Kg auf der Hinterachse bei 3500 Kg nicht mehr hin. Ich schätze das es dann um eine Achslast so von mind. 2100 Kg geht. Ob das die Stahlfelgen aushalten (ca. knapp über 1050 Kg pro Felge) ? Die Tragfähigkeit von "110" (1060 Kg) bei den Reifen reicht eventuell knapp aus. Welche weitere Voraussetzungen zu erfüllen sind, weiss ich nicht, da es für mich nicht in Frage kommt.

MfG
Frank

mowgli am 22 Nov 2017 18:58:27

Na ja, für Fahrzeuge Ducato 280/290. Bis 3850Kg geeignet. Aber keine Angaben zu einem Auflastungsgutachten :( .
Ich denke es wird doch bei 3500Kg bleiben, es wird auch keine Felgen mit mehr Traglast geben.
gruß
mowgli




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fiat Ducato Bj86, gibt es ein Relais für den Scheibenwischer
Ducato 290, Rückruf 6152, Bürstner travel van 620G
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt