brauwe am 20 Nov 2017 19:43:52

Moin zusammen,

bei meinem neu erworbenen alten NiBi Flair aus 1996 ist eine automatische SAT-Schüssel ten Haaft Oyster an Bord. Die Oyster Anlage hat eine Bedienungsanleitung Stand 12/2008, also vermute ich mal, das diese Anlage nachträglich ins WoMo eingebaut wurde. Das LNB ist ein Universal-LNB, kann also auch HD. Da noch ein altes 4:3 TV drin war, habe ich mir einen neuen Fernseher Reflexion LEDW-24 LED-Fernseher für Wohnmobile mit DVB-T2 HD, Triple-Tuner und 12V KFZ-Adapter (Full HD, HDMI, USB, EPG, CI+, DVB-T Antenne) dazu gekauft.

Beim Empfang stehe ich jetzt vor einem kleinen Rätsel und hoffe auf Hilfe.

Da der Receiver der Oyster keinen HDMI-Ausgang besitzt, habe ich nur die Möglichkeiten entweder eine Verbindung per Scart-Kabel herzustellen, oder das SAT-Signal durchzuschleifen zum Receiver des Fernsehers.

Schließe ich per Scart an, habe ich logischerweise keine HD-Sender, da Scart dies nicht kann.

Schleife ich das SIgnal durch, habe ich zwar einige HD-Sender, aber es fehlen die mir wichtigen HD-Sender Das Erste, ZDF, ZDF Neo, Arte und One. Ich kann allerdings alle HD-Sender der dritten Programme empfangen.

Bei einer kurzen Tour in den Harz habe ich seltsamerweise an einem Standort auch die mir fehlenden HD-Sender empfangen können - an mindestens 10 weiteren Standorten, an denen ich gesucht habe aber nicht.

Da der Oyster-Receiver das SAT-Signal braucht, um den Satelliten zu finden, hab ich heute einmal per Weiche das Signal direkt auf den Fernseher gelegt, aber auch dieser Versuch blieb erfolglos, der Fernseher findet die vermissten HD-Sender nicht.

An meinem Receiver im Wohnzimmer bekomme ich mit dem Fernsehgerät alles wie es sein soll.

Hat vielleicht jemand noch eine Idee, wo ich ansetzen könnte?

Danke im Voraus
Uwe

KudlWackerl am 20 Nov 2017 19:54:08

Hallo Uwe,

Du startest die Anlage mit dem Teen haaft Receiver ü er Scart, bis der Satelit Astrachan 19.2 gefunden wurde. Dann gehst du auf manuelle Einstellung und stellst die Position exakt ein.

Nun stellst du den Receiver auf AV. Jetzt kommt das LNB-Signal über den Antennenausgang direkt zum Fernseher. Im HD-Receiver des FS nun die HD Kanäle geniessen oder den Sendersuchlauf starten.

Thats it.

Grüße, Alf

brauwe am 20 Nov 2017 20:02:46

Hallo Alf,

danke für die Erklärung, das werde ich morgen gleich ausprobieren.

Noch eine Frage dazu:
Was meinst du mit "..manuelle Einstellung und stellst die Position exakt ein"?

Ich habe diese Option heute im Menue gesehen.. muss ich (soll ich) dort eine Feinjustierung vornehmen, oder dient dies dazu die Einstellung der SAT-Position zu fixieren?

Gruß
Uwe

KudlWackerl am 20 Nov 2017 20:14:26

Beides. Ich stelle dort die Position immer manuell nach bis die Signalqualität Besser 12 ist. Und dann speichere ich die Position ab dann ist bei versetentlichem Einfahren gleich wieder die richtige Position da.

Die Bedienungsanleitung gibt es übrigens bei Teen Haft Webseite.

Grüße, Alf

brauwe am 20 Nov 2017 20:20:06

DAAAANKE :D

Ich werde morgen berichten...

bernierapido am 20 Nov 2017 20:25:43

Ich nutze den Original-Receiver nur zum automatischen Ausrichten. Das Sat-Kabel ist durchgeschleift. Nach dem Ausrichten der Antenne drücke ich die Pausen-Taste, damit der Receiver nicht extra verbraucht. Der im TV integrierte Receiver macht den Rest.

KudlWackerl am 20 Nov 2017 20:35:07

Bei den alten Caro digital gehen mit der Pausen-Taste nicht alle Kanäle, da der LNB nicht korrekt gespeist wird. Kann gehen, muss aber nicht.

Mit AV wie vom Hersteller empfohlen gehen alle Kanäle.

Grüße, Alf

ChiliFFM am 21 Nov 2017 15:41:34

Auch ich nutze den Original-Receiver nur zum Ausrichten der Oyster-Schüssel.
Danach schalte ich den Receiver sogar "hart" ab (der Kippschalter am Receiver).

Entweder wird der Satellit empfangen oder eben nicht.
Wenn die Bits und Bytes denn empfangen werden (wir leben im digitalen Zeitalter von DVB-S2), dann mit allen Sendern - auch in HD. Insofern kommt mir die Problemstellung etwas seltsam vor.

brauwe am 21 Nov 2017 18:47:33

Moin zuusammen,

der Tipp von Alf hat es gebracht :zustimm:
Ich habe den Fernseh-Input auf Scart gestellt, dann die Schüssel hochfahren lassen. Die Empfangsstärke lag bei 11,4 und hat sich auch nicht verbessern lassen. Dann die AV-Taste auf der FB des Oyster Receivers gedrückt, den Fernseh-Input auf SAT gestellt und einen Sendersuchlauf gemacht.

Alle von mir gewünschten Sender sind da. :D

an Hans: Nach deiner Methode wird das SAT-Signal ja wohl trotz ausgeschaltetem Oyster-Receiver zum Receiver des TV durchgeschleift. Wie sieht es denn bei ausgeschaltetem Oyster-Receiver mit dem automatischen Einfahren der Schüssel bei laufendem Motor aus - falls man mal vergisst vor dem Losfahren die Schüssel einzufahren ist diese Funktion ja sehr nützlich :D

Gruß
Uwe

KudlWackerl am 21 Nov 2017 20:13:45

Das war kein Tipp, das ist eigene Erfahrung.

Wobei ich einen kleinen HD-Receiver betreibe, obwohl der Fernseher einen Sat-Eingang und einen HD Tuner hat. Das Bedienkonzept des Philips TV ist so schlecht, dass das Sinn macht.

Die 5 Ah zusätzlich ist mir das wert. :lol:

Grüße, Alf

bernierapido am 21 Nov 2017 20:54:34

Danke Alf, ich werde deinem Rat bezüglich AV auch einmal folgen. Vielleicht bekommt meine Frau dann auch TV5 monde (französisch). Dachte es liegt am Receiver, dass sie den Sender nicht bekommt.

KudlWackerl am 21 Nov 2017 21:02:44

Nein, ich habe mich anfangs auch gewundert, hatte immer über das lange drücken der mute in den Schlaf geschaltet. Aber dann gehen mal die vertikalen, mal die horizontalen Sender nur extrem schwach bzw. Gar nicht.

Ich kam erst drauf, weil alle fehlenden Sender (Pro7-Sat1...) die gleiche Polarisation hatten.

Grüße, Alf

ChiliFFM am 22 Nov 2017 12:24:23

brauwe hat geschrieben:Wie sieht es denn bei ausgeschaltetem Oyster-Receiver mit dem automatischen Einfahren der Schüssel bei laufendem Motor aus - falls man mal vergisst vor dem Losfahren die Schüssel einzufahren ist diese Funktion ja sehr nützlich :D

Wie dein Smiley schon richtig erkannt hat geht das dann natürlich nicht.
Ein bisschen mitdenken muss man schon noch. :wink:

Kuck dir mal die technischen Daten auf Seite 51 der Anleitung an: der Receiver zieht über 10 Watt im angeschalteten Zustand.
Also grob aufgerundet fließt da dauerhaft ein unnützes Ampere!! Und das auch, wenn der TV aus ist.

Ich hatte schon überlegt, auf das Oyster-Vision Steuerteil zu wechseln, kostet aber 400,- EUR im Austausch gegen den Receiver.
Und als Fazit schalte ich den Receiver eben einfach aus, wenn die Schüssel steht.

bernierapido hat geschrieben:Danke Alf, ich werde deinem Rat bezüglich AV auch einmal folgen.

Das steht extra in der Anleitung und ist auch logisch.
Der LNB kann nur einen der vier Sat-Blöcke zur gleichen Zeit empfangen:
- horizontal/low
- horizontal/high
- vertikal/low
- vertikal/high
Und wenn der Ten Haaft Receiver auf einen Sender eingestellt ist, der z.B. auf horizontal/high empfangen wird, dann kann der TV-Receiver hinten dran nur noch Sender auf diesem Sat-Block empfangen - alle anderen Sat-Blöcke und deren Sender sind für den TV-Receiver dann unerreichbar.

Steht der Ten Haaft Receiver auf AV, dann kann der TV-Receiver die Steuerung des LNB übernehmen und selbst den zu empfangenden Sat-Block bestimmen - dann sind alle Sender erreichbar.

Liste der Sender und deren Verteilung auf die Blöcke gibt's im Internet: --> Link

Oder auch hier: --> Link

KudlWackerl am 22 Nov 2017 12:27:57

ChiliFFM hat geschrieben:...
Kuck dir mal die technischen Daten auf Seite 51 der Anleitung an: der Receiver zieht über 10 Watt im angeschalteten Zustand.
Also grob aufgerundet fließt da dauerhaft ein unnützes Ampere!! Und das auch, wenn der TV aus ist.


Nicht im AV-Modus, :!: dann wird die Speisung des LNB nämlich aus dem verbundenen TV oder Receiver erledigt. Nach meinen Messungen sind es bei meiner alten Caro-Digital dann nur ca. 0,4 A ... Das ist doch o.k. :roll:

Grüße, Alf

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

ten Haaft Oyster 85 Umbau auf Twin-Anlage
Videoumschalter 2 Kameras und 1 Monitor
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt