KudlWackerl am 21 Nov 2017 11:47:02

Hallo Skandinavienfreunde,

eine kleine Frage zu der derzeitigen Situation in Norwegen: Wie ist die Sicherheitslage einzuschätzen?

Hintergrund: Ich plane Anfang 2018 meine nächste Norwegenreise als Alleinreisender, mit Radtouren, Wanderungen usw, d. h. das WoMo wird jeweils viele Stunden bzw. auch mal den ganzen Tag alleine in der einsamen Landschaft stehen. Ich würde gerne mit dem teuren E-Bike auf dem Träger reisen. Soll ich mich trauen?

Aus Schweden hört man zur Zeit vermehrt von Aufbrüchen und Diebstählen wie z.B. Fahradträger usw. Bin mir aber nicht sicher, ob das dort vielleicht nur in den Ballungszentren so ist.

Hat jemand belastbare Informationen, bzw. ist vielleicht sogar ein Skandinavier hier, der von Vor Ort seine Einschätzung posten kann? :?:

Grüße, Alf

knallowamso am 21 Nov 2017 12:01:25

...ich Rate dir dringend von jeglichen Reisen ab. Es ist in der weiten Welt viel zu gefährlich, besonders für Pedlecfahrer ohne Helm...

So long

Canadier am 21 Nov 2017 13:12:45

Ja, ja , das sind die Beiträge die die Welt braucht.
Hallo Alf,
da wir ja auch nächstes Jahr in der Ecke sind werd ich diesen Thread mal im Auge behalten.
Obwohl, wenn man so Beiträge wie den vorigen ließt, überlegt, ob man da nicht wirklich das Reisen nicht ganz aufgibt und den Womo-Markt überschwemmt. :D

KudlWackerl am 21 Nov 2017 13:17:51

Es gibt halt Foristen hier, welche die Ecke für Komiker-Beiträge noch nicht gefunden haben ...

Vielleicht meldet sich noch jemand mit Zugang zur Norwegischen Tagespresse?

Grüße, Alf

Thoddie am 21 Nov 2017 14:04:12

Das Auswärtige Amt --> Link stellt für die meisten Länder Infos zusammen. Ob für dich das Richtige dabei ist, wage ich zu bezweifeln. Aber reinschauen schadet sicher nicht. Immerhin sind dort noch ein paar nützliche Links aufgelistet.

tztz2000 am 21 Nov 2017 14:19:48

Moin Alf,

ein teures Ebike könnte ich bei mir im Dorf vor der Haustür stehen lassen, aber woanders?

Die Fachleute für spontane Eigentumsübertragung sind doch in ganz Europa unterwegs.

Hast Du keine Heckgarage? Zur Not würde ich das Teil bei längerer Abwesenheit in den Innenraum stellen.

KudlWackerl am 21 Nov 2017 14:28:32

tztz2000 hat geschrieben:Moin Alf,
...
Hast Du keine Heckgarage? Zur Not würde ich das Teil bei längerer Abwesenheit in den Innenraum stellen.


Prinzipiell hast du recht Innenraum und alles blickdicht verrammeln wäre eine Option. ... Wenn dann aber das Mobil aufgebrochen wird, um das Rad rauszuholen, ist auch blöd?

Grüße, Alf

P.S. keine Heckgarage, dreckiges Rad mit dicken Stollenreifen ...

RichyG am 21 Nov 2017 14:38:24

Alf,
Du bist doch lange genug WoMo-mäßig und hier im Forum mit über 5.000 Einträgen unterwegs um zu wissen, dass es keine absolute Sicherheit gibt.
Diese Frage nach Sicherheit in europäischen Ländern ist doch irgendwie naiv. Wer sollte Dir da eine befriedigende Antwort darauf geben.
Gerade in Nordeuropa bist Du schon von der Bevölkerungsdichte her nicht so gefährdet. Aber was heißt das schon????
Auch in Norwegen, Schweden und Finnland wird gemordet, überfallen und betrogen.
Und jetzt?
Ich wünsche Dir jedenfalls schon jetzt einen sicheren und erholsam-entspannten Urlaub dort :wink:

Trashy am 21 Nov 2017 14:39:51

Es gibt keine Sicherheitslage in Norwegen oder Schweden.
Was du beschreibst sind lokal begrenzte Phänomene.
Wir sind jedes Jahr über 5 Wochen in der Gegend und stehen ab Linie Stockholm - Bergen grundsätzlich frei in der Pampa oder in kleinen Ortschaften.
In Malmö oder Göteborg würde ich das nur mit einer Kalaschnikow unter dem Kopfkissen machen.
Kannst also entspannt bleiben

RichyG am 21 Nov 2017 14:42:03

Trashy hat geschrieben:In Malmö oder Göteborg würde ich das nur mit einer Kalaschnikow unter dem Kopfkissen machen

Nun bleib mal auf dem Boden :eek: Sicher hast Du da einen Smilie vergessen oder?

tztz2000 am 21 Nov 2017 14:42:25

KudlWackerl hat geschrieben: .... dreckiges Rad mit dicken Stollenreifen ...

Oh Sch.....

.... und dann keinen Reisekärcher dabei! :D :lach:


Na ja, im Innenraum kannst Du eine Plane auslegen. Und dann zur Tarnung noch ein gammeliges Baumarktfahrrad auf den Heckträger! :ja:

RichyG am 21 Nov 2017 14:57:43

Und Alf,
jeder halbwegs versierte Tagdieb weiß doch, bei Rapido-Eignern iss nix zu holen.
Sachd ein Weinsberg-Eigner :lach: Und ich weiß, wovon ich spreche :wink:

Gast am 21 Nov 2017 15:30:37

Wir haben in Norwegen oft frei gestanden, Räder hintendrauf und bei sperrangeloffenem Fenster geschlafen.
Weder wurde was geklaut, noch wurden wir mit Gas betäubt, noch die Fussmatte oder den Hundefutternapf entwendet.

Du bist lange genug hier mit dabei, dass Du wissen solltest worauf man achten sollte. Egal WO auf der Welt, ich würde nirgens ein brandteures EBike am freistehenden Mobil lassen und dann stundenlang wandern gehen. Noch nicht mal auf SP.
Auf guten und bewachten CP, mit Nachbarsschaft mit der ich mich gut unterhalten habe, schon eher.

rolf51 am 21 Nov 2017 15:36:15

Hallo Alf,
warum sollte die Garage aufgebrochen werden, doch eher der Aufbau.

Gogolo am 21 Nov 2017 15:38:14

Versichere das Zeug gut bei einem seriösen Versicherungsunternehmen und lasse dir bestätigen, dass ein Diebstahl vom Heckträger versichert ist. Und dann fahre los und mache dir keinen Kopf...Ganz einfach!


Habe die Ehre

Gogolo

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Einmal Nordkap und zurück
Nordlichter/Polarlichter
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt