rtiker am 13 Dez 2017 13:58:30

Ein kleiner Artikel über die Wellblechhütte auf Rädern Citroën Typ H den Urvater des Kastenwagens
--> Link

walterm am 13 Dez 2017 14:11:35

Er ist schon super süß. Der neue sieht ja so auch recht witzig aus.
Gruß,
Walter

mk9 am 13 Dez 2017 15:42:33

Der ursprüngliche HY ist nicht zu ersetzen.

Ein Bilder vom HY. Elektrik erneuert und Motor und Auspufftopf instandgesetzt. Modell mit hinten angeschlagenen Türen.
Danach wieder verkauft. Hatte ja meinen Peugeot J9. Zuviel Aufwand für die Karosserieinstandsetzung.
Tachoelement würde später in späteren " CV Modellen und im AMI6 eingebaut, ebenso Blinkerschalter und Lichtschalter am Lenkrad.



reparaturfreundlicher Motorraum. Alle wichtigen Aggregate wie Anlasser, Bremslichtschalter Pedale und Hauptbremszylinder sind gut zu erreichen


Ummantelung wurde noch geschweisst


Motorhaubenabdeckung entfernt


Bild[ Von meinem 1. HY habe ich noch die Original-Motorhaube als Erinnerung.
[url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild

Das Kennzeichen 58 AR 25 war von einem alten SIMCA.
Im oberen Bild ist rechts noch das Heck eines Peugeot 203 zu sehen. Darunter ist die Vorderansicht des SIMCA


Noch zum Schluß 2 alte Franzosen: Im Hintergrund ein peugeot Q3A Baujahr 1950 und vorne eine " Göttin " ein DS meines Sohnes.

Das war`s.

Gruß
Manfred

rtiker am 13 Dez 2017 17:21:01

mk9 hat geschrieben:
Das war`s.

Gruß
Manfred

Hallo Manfred, vielen Dank für die interessanten Bilder und Infos.
Bezüglich SIMCA noch eine kleine Anmerkung: SIMCA = Société Industrielle de Mécanique et Carrosserie Automobile wurde 1934 gegründet um Fiat-Fahrzeuge in Lizenz in Frankreich herzustellen.
Mein erstes Auto war ein SIMCA 1301 S und der hatte tatsächlich die gleichen Macken wie FIAT (Elektrik und Korrosion) Und als ich das erstmal tanken mußte fand weder ich noch der Tankwart noch andere Mitmenschen den Tankstutzen. Der befand sich unter dem hinteren umklappbaren Nummernschild. C'est la technique française.

martinwernerbingen am 13 Dez 2017 19:12:56

hallo Manfred,
schöne Bilder. Dein HY hat schon den Motor der traction avant, umgekehrt eingebaut. Schon mit 56 PS. Mittlerweile dürfte die
Aussage von Citroen Deutschland: "dass der HY in der Oldtimerszene wenig Beachtung hat" stark überholt sein. Die Preise für
ordentliche Modelle erreichen mittlerweile T 1 Niveau. Im Jahr 2005 wurde mir ein TOP Modell für 8000,00 Euronen angeboten.
Hätte ich nur - hätte hätte - Fahrradkette.
Wenn ein Leser in diesem Forum auch Spaß an alten Franzosen hat, empfehle ich das Treffen immer so Mitte Juni am Lac de Madine. Riesen Oldtimertreffen mit bis zu 5000 alten Fahrzeugen - eher so an die 8000 bei schönem Wetter. Toller See mit Freizeitangeboten zwischen Metz und Nancy.

Grüße Martin

mk9 am 13 Dez 2017 19:16:26

Ist mir gerade erst aufgefallen, dass ein Bild fehlt.
Das Bild mit den beiden " Franzosen " :) Also der Q3A im Hintergrund und " die rote Göttin " rechts vorne.



Gruß
Manfred

Kajakus am 21 Dez 2017 16:31:20

Moin moin zusammen,
in dem Bericht zur Typ H Geschichte steht, daß der Wagen seiner Zeit wegen des Konzepts einmalig und VW weit überlegen war.
In Hamburg wurden zu der Zeit die "TEMPO" Wagen gebaut. Die Typen Wiking und Rapid hatten auch den Motor/Antrieb vorn . Darauf wurden dann Pritsche, Kasten oder Sonderfahrzeuge gestellt.
Die Konstruktion wurde dann von Hanomag/Henschel und später Mercedes Benz weitergebaut. Der MB 100 ist nach wie vor auch Antriebskopf für Sonderfahrzeuge wie Marktwagen und Wohnmobile.

Schöne Grüße,
Kajakus.

Junio am 21 Dez 2017 20:32:14

Ein etwas besser schallgedämpfter Motor, etwas mehr Leistung, nur ein paar PS, und eine Servolenkung, dann würde ich so einen Kleinbus so manchem anderen Fahrzeug heutzutage vorziehen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Möbel aus Holz - verkleiden oder streichen -Ideen?
Kastenwagen Tv
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt