aqua
luftfederung

Führerschein für WoMo über 3,5 t 1, 2


tomas am 23 Dez 2017 12:19:11

Hallo,

sollte ich mein künftiges Wohnmobil auflasten >3,5 t wollen, kann ich mit meinem Führerschein, dann auch im Ausland fahren dürfen?
Falls unten der Dateianhang nicht zu sehen ist, hier ein paar Daten:

Geburtsjahr: 1956
FS gemacht: 1992
Klassen:
B
C1 171
BE
C1E
CE abgelaufen 2006

Ich befürchte, dass die C1 171 nur für D gültig ist.
Kann ich die CE einfach wieder nach entsprechender ärztlicher Untersuchung aktivieren?

Grüße Tom

[url]Bild[/url][/url]

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

tomas am 23 Dez 2017 12:33:40

FS natürlich 1982 gemacht. :eek:

Gast am 23 Dez 2017 12:41:05

Hallo!

Mit C1 darfst Du doch über 3.5 Tonnen fahren.

Die Schlüsselzahl 171 gibt zwar nur in Deutschland, hat aber mit der Gewichtsbeschränkung nichts zu tun:

Die Schlüsselzahl 171 beim Führerschein C1
Diese Schlüsselzahl ist nur in Deutschland gültig (wie alle Zusätze über 100) und besagt, dass der Inhaber auch Kfz der Klasse D fahren darf, wenn diese nicht mehr als 7,5 Tonnen wiegen und keine Personen an Bord sind.


gruß,
René

brauwe am 23 Dez 2017 12:43:30

Moin,

keine Sorge.. mit dem "Schein" darfst du ein WoMo >3,5t und <7,5t fahren.

Um CE zu verlängern ist regelmäßig eine neue ärztliche und augenärztliche Bescheinigung vorzulegen. Ob es allerdings möglich ist, dies nach einer "Ruhezeit" von 11 Jahren noch zu machen entzieht sich meiner Kenntnis. Ich würde mal bei einer Fahrschule fragen, wenn du diesen Schein auch noch brauchst.

Gruß
Uwe

Canadier am 23 Dez 2017 12:48:41

Bin mir nicht ganz sicher,
aber ich meine das man mit den Kl.3 Führerschein der vor 1980 gemacht wurden bis 7.49to fahren darf.
Ebenso mir "Motorräder bis 125 ccm.Wie gesagt es kommt auf den Zeitpunkt der Fahrerlaubnis an.

Canadier am 23 Dez 2017 12:52:23

Hallo Uwe,
wenn ,genau wie du es schreibst, es nach 11 Jahren überhaupt möglich ist den CE zu verlängern, muß er, sollte er ihn gewerblich nutzen wollen, noch 5 Module machen.

Rimini am 23 Dez 2017 13:47:40

Canadier hat geschrieben:Bin mir nicht ganz sicher,
aber ich meine das man mit den Kl.3 Führerschein der vor 1980 gemacht wurden bis 7.49to fahren darf.
Ebenso mir "Motorräder bis 125 ccm.Wie gesagt es kommt auf den Zeitpunkt der Fahrerlaubnis an.


Das mit dem Zeitpunkt der Fahrerlaubnis ist richtig, die Reform des Fahrerlaubnisrechts war aber 1999, also gelten die "alten" Regeln für Führerscheine, die bis 1998 gemacht wurden...

Ingbilly am 23 Dez 2017 13:53:07

Was man mit dem 3er fahren darf, kommt sogar auf den Ort des Führerscheinerwerbs an.
Wußt ich auch nicht.

--> Link

Gruß
Jürgen

Rimini am 23 Dez 2017 13:55:48

Das oben geschriebene Datum bezieht sich auf die Fahrerlaubnis <7,5 t, bei Motorrädern bis 125 ccm war das Stichjahr 1980!

werzi am 23 Dez 2017 14:08:45

Hallo

Wegen der Verlängerung der Kl. CE (alter zweier) einfach mal auf der zuständigen Führerscheinstelle nachfragen. Handelt jeder unterschiedlich. Hab schon gehört, dass nach 5 Jahren schon eine Nachschulung gefordert wurde. Ein anderer hat nach 15 Jahren ohne Probleme verlängern können.

Werner

19grisu63 am 23 Dez 2017 14:19:16

Wenn der C1 noch gültig ist, brauchst Du den CE nicht unbedingt. Wenn meine aktive Zeit in der Feuerwehr vorbei ist, werde ich den CE auch nicht mehr verlängern lassen. Der C1 gilt bis 7,5t und ist (bei mir) nicht zeitlich befristet. Du hast einen EU-Führerschein, also gilt der sich innerhalb der EU.

tomas am 23 Dez 2017 16:26:32

Danke für die zahlreichen antworten.
ich habe bisher immer gedacht, das zwar C1 bis 7,5 t gilt, aber die 171 das nur auf Deutschland beschränkt. In Europa dann also nur ganz normal bis 3,5 t.

Ehrlich gesagt, sehe ich da nicht mehr durch.
Wenn ich mir den Link von #ingbilly anschaue, kommt meine Konstellation da überhaupt nicht vor.
Mein FS wurde in der DDR gemacht. 1983 gab es gleich diesen rosa Schein, Klasse B. Davor war es glaube ich Klasse 4?
Gruß Tom
[url]Bild[/url][/url]

Ditsche am 23 Dez 2017 22:29:55

Hallo Tom, ich versuche da mal Licht und Dunkel zu bringen.
Nach den neuesten Vorschriften in D und EU gilt für dich folgendes:

Du hast den alten 3er Führerschein und den alten 2er.
Der Zweier ist mit deinem 50. Lebensjahr verfallen. Um ihn weiter zu behalten hättest du mit 50 J einen Sehtest machen müssen und er wäre für 5 Jahre verlängert worden.
Hast du das gemacht dann gilt er bis zum vollendeten 55 Lebensjahr. Dann immer 5 Jahre.
Ok, jetzt kommt: Nach neuem Gesetz reicht ein Sehtest nicht mehr, da brauchst du einen Kurs über 5 Module welche je einen ganzen Tag dauern. Dann gilt der Führerschein wieder 5 Jahre und du musst danach die Module wieder machen. Alle 5 Jahre.
Das betrifft den 2er Führerschein. Machst du nichts, dann ist der 2er weg. :-(
Allerdings betrifft das letztendlich auch den Führerschein ab 3,5 Tonnen bis 7,5 Tonnen. Hier Vorsicht! Der alte 3er (>3,5)verfällt ebenfalls!! Dein Zweier ist zwar verfallen, aber weil der alte 3er von 3.5 bis 7,5 geht, ist der auch weg weil der unterhalb des 2er angesiedelt ist und heute als LKW Führerschein gilt. Das weiß fast niemand! Einen Eintag im Führerschein gibt es nicht weil der 2er bis runter zu den 3,5 t gilt. Das weiß zwar niemand der Beamten so genau, aber es ist EU Gesetzt und die kontrollierende Polizei weiß das.
Hast du die 5 Module mit 50 Jahren oder 55 oder wann auch immer, nicht gemacht, dann darfst du "geschäftlich" auch nicht mehr über 3,5 Tonnen fahren!!!! Dieser Führerschein verfällt also mit dem 2er zusammen!!!
"Privat" darfst du aber weiterhin bis 7,5 Tonnen fahren! Über 7,5 natürlich nicht. Geschäftlich also nur noch bis 3,5.

In Kurz: Ohne die 5 Module ist geschäftlich alles verboten über 3,5 Tonnen. Privat ist bis 7,5 T erlaubt!
UND: Geschäftlich brauchst du eine "Fahrerkarte" die du beim TÜV beantragen kannst. Diese ist IMMER mitzuführen! Auch wenn du mit deinem Porsche in Urlaub fährst. Auf Polizei Wunsch musst du die vorzeigen! Ansonsten sind 60 € fällig!

Noch ein Hammer weil wir ja Wohnmobilisten sind: Fährst du mit deinem Wohnmobil auch geschäftlich, dann unterliegt auch das den neuen Vorschriften!! Kurz erklärt: Das Womo unterliegt dann den LKW Vorschriften und muss dem entsprechend behandelt werden. Du hast vermutlich keinen Fahrtenschreiber drin. Brauchst du auch nicht! Das ist das Gute! ABER: wenn du geschäftlich damit unterwegs bist musst du ja eh die Fahrt ins Fahrtenbuch eintragen wenn du nicht die 1% Regelung praktizierst. Dann bist du verpflichtet mit den Kastenwagen die Ruhepausen einzuhalten und diese entweder ins Fahrtenbuch einzutragen oder separat aufzuzeichnen. Dies gilt nach der neuen Regel AB 2,8 Tonnen und nicht erst ab 3,5 oder 7,5 Tonnen.

So, wenn du privat unterwegs ist kümmert dich in der EU nichts bis 7,5 t, - wenn das Bussl aufs Geschäft läuft und du geschäftlich fährst, überlege genau was du ab 2,8 bzw, 3,5t machst.

Fragen?

Vielleicht kann meinen Text ja jemand in die anderen Foren Bereiche übertragen. Die mit den größeren Wohnmobilen fahren vielleicht jetzt schon illegal herum wenn das WOMO geschäftlich gefahren wird. Wie immer schützt Unwissenheit vor Strafe nicht!



Viele Grüße,
Ditsche

gespeert am 23 Dez 2017 22:34:44

Du musst nichts tun.
Ausser der Schein wird nach 2013 angetastet.
Dann hast Du ein Ablaufdatum!

Du hast den alten Dreier, mit Solo Kfz. kleiner 7,5t.
Der Kunstgriff mit dem CE ermoeglicht Dir nur entspr. Anhaenger zu ziehen.
Das waere die Masse des Zugfahrzeugs mal 1,5 mit durchgehender Bremsanlage fuer den gesamten Zug.
Also 7,5t mal 1,5. Dann kommst Du auf unter 12t.
Dazu noch die Regelung fuer die max. Achszahl, mehrere Achsen mit unter 1m Abstand gelten dabei als eine Achse.
Genauere Auskuenfte erteilt Dir deine FS Stelle

gespeert am 23 Dez 2017 22:40:19

Korrektur.
Du solltest mit der FS Stelle Kontakt aufnehmen da sich 2006 etwas geaendert hat. Wahrscheinlich wegen med. Untersuchung, oder aber Nachschulung im Rahmen der BKF Regelung.

Ditsche am 23 Dez 2017 22:44:52

Hi Tom, wenn du deinen CE wieder aktivieren möchtest, dann brauchst du die ärztliche Untersuchung bei einem anerkannten Arzt und
du musst die 5 Module machen welche je Module über 7 Stunden gehen muss. Kosten ca. 500€.
Ansonsten bekommst du den CE heute nicht mehr!

Viele Grüße,
Ditsche

Ditsche am 23 Dez 2017 22:47:56

Die Module sind:

° Ladung sichern
° Fahrer und Image
° Vorschriften für den Güterkraftverkehr
° Wirtschaftlich fahren
° Fahrsicherheit, Gefahrenlehre und Sicherheitstechnik.

Rimini am 23 Dez 2017 23:14:05

Die Module werden nur benötigt, wenn der LKW-Führerschein (also >7,5 t, alte Klasse 2) BERUFLICH genutzt wird. Ich habe noch letztes Jahr meinen LKW-Schein für fünf Jahre verlängern lassen (mit der vorgeschriebenen amtsärztlichen Untersuchung), aber ohne Module, da ich mit Sicherheit nicht mehr gewerblich fahren werde; mehr als 35 Jahre auf Europas Strassen sind genug. Verlängern lassen habe ich, falls mir mal ein Angebot für ein Wohnmobil > 7,5 t gemacht wird, welches ich nicht ablehnen kann... :D

Ob ich 2021 noch einmal verlängern lasse -dann bin ich 70-, sehe ich, wenn es soweit ist...

Matze26 am 24 Dez 2017 09:09:28

Moin
Du darfst mit deinem Führerschein der Klasse C1 weiterhin Kraftfahrzeuge bis 7,5 to fahren.
Die Schlüsselzahl 171 bedeutet das du in Deutschland auch Busse (ohne Fahrgäste) bis 7,5 to fahren darfst.

--> Link

Gruss Matthias

fattony am 24 Dez 2017 09:35:00

Rimini hat geschrieben:Die Module werden nur benötigt, wenn der LKW-Führerschein (also >7,5 t, alte Klasse 2) BERUFLICH genutzt wird. Ich habe noch letztes Jahr meinen LKW-Schein für fünf Jahre verlängern lassen (mit der vorgeschriebenen amtsärztlichen Untersuchung), aber ohne Module, da ich mit Sicherheit nicht mehr gewerblich fahren werde;

So kenne ich das auch. Ich habe letztes Jahr meinen CE (erworben in 2011) verlängert, ohne jemals so ein Modul gemacht zu haben...

tomas am 24 Dez 2017 10:17:24

Ditsche hat geschrieben:Hi Tom, wenn du deinen CE wieder aktivieren möchtest, dann brauchst du die ärztliche Untersuchung bei einem anerkannten Arzt und
du musst die 5 Module machen welche je Module über 7 Stunden gehen muss. Kosten ca. 500€.
Ansonsten bekommst du den CE heute nicht mehr!

Viele Grüße,
Ditsche


Mit Prüfung?

tomas am 24 Dez 2017 10:26:05

Vielen Dank für die Hinweise.
Ich fasse zusammen, ich kann mit C1 171 in der EU privat bis zu 7,5 t fahren. Dazu kann ich einen Anhänger ziehen, alles zusammen bis 12t.
Gut, einen schweren Hänger zu ziehen, wird bei mir nicht relevant sein.
Alles das gilt für die ganze EU.

Aber wie sieht es außerhalb der EU aus? Schweiz, Albanien usw.

Gruß Tom

Canadier am 24 Dez 2017 11:02:13

Hallo Tomas,
die Prüfung ist, Samstagmittag um 15 Uhr noch die Augen auf zu behalten.
Nee keine Prüfung nur Anwesenheit.

Canadier am 24 Dez 2017 11:10:58

Hallo Ditsche,
ist ein bischen verwirrend wie du das in deinem oberen Bericht aufgebröselt hast.
Meines Wissens nach bleibt den alter Kl.3 den du vor 1980 gemacht hast immer bestehen.
Nur den Kl.2 heute CE mußt du ab 50 alle 5 Jahre verlängern. ( Sehtest und ärzliche Untersuchung)
Willst du ihn gewerblich nutzen mußt du auch jedesmal die 5 Module machen.
Fahrerkarte muß man nur haben wenn man gewerblich unterwegs ist,da aber ab 2.8to.
Bin aber nicht lernresistent, dann aber bitte mit Ross und Reiter.

Solofahrer am 24 Dez 2017 12:19:57

tomas hat geschrieben:... ich kann mit C1 171 in der EU privat bis zu 7,5 t fahren. Dazu kann ich einen Anhänger ziehen, alles zusammen bis 12t.
Gut, einen schweren Hänger zu ziehen, wird bei mir nicht relevant sein.
Alles das gilt für die ganze EU.

Aber wie sieht es außerhalb der EU aus? Schweiz, Albanien usw.

Gruß Tom


Was Du außerhalb der EU fahren darfst, wird im Internationalen Führerschein vermerkt. Hierbei werden i.d.R. die nationale Berechtigungen 1:1 übertragen.

Canadier am 24 Dez 2017 12:47:33

Hallo Axel,
deshalb muß man ja auch immer zu dem Int. immer den nationalen mitführen.

eura303 am 24 Dez 2017 13:05:41

Hallo,

ich bin jetzt auch verwirt. Als ich bei der Führerscheinstelle nachgefragt habe, hat man mir gesagt, dass ich meinen alten Führerschein Klasse 3 gegen den neuen tauschen muss und ich danach auch alle 5 Jahre verlängern muss, weil ich 50 Jahre alt werde. Ist das falsch?

Gruß
Eura303

mikeno am 24 Dez 2017 13:09:11

Solofahrer hat geschrieben:Was Du außerhalb der EU fahren darfst, wird im Internationalen Führerschein vermerkt. Hierbei werden i.d.R. die nationale Berechtigungen 1:1 übertragen.


ich kenne die Situation in Thailand. Ich habe dort den Führerschein für Auto und Motorrad. Dort ist es so, dass mit dem alten Führerschein der Klasse 3 die Berechtigung für Fahren bis 125ccm von Motorrollern mit Internationalem Führerschein nicht möglich ist. Erst mit eingetragenen Führerschein für Motorräder Klasse A ist dies möglich. Wer die Urlaubsinseln wie bspw. Ko Samui besucht muss sich aber um Führescheine keine Gedanken machen. Dort wird nicht kontrolliert.

19grisu63 am 24 Dez 2017 13:10:59

Das ist falsch! Der CE muss alle 5 Jahre verlängert werden. Der C1 gilt zumindest bei mir unbefristet.

Canadier am 24 Dez 2017 13:15:45

Hallo Steffen,
Zustimmung, so kenne ich das auch.
Aber Ditsche schrieb ja auch, das das die wenigsten wissen.
Deshalb bin ich nun nicht mehr 100% sicher.

eura303 am 24 Dez 2017 13:16:25

19grisu63 hat geschrieben:Das ist falsch! Der CE muss alle 5 Jahre verlängert werden. Der C1 gilt zumindest bei mir unbefristet.


Danke 19grisu63,

weißt Du zufällig auch, ob ich den rosa Lappen überhaupt tauschen muss oder ist das auch falsch?

Gruß
Eura303

19grisu63 am 24 Dez 2017 13:22:55

Canadier hat geschrieben:Hallo Steffen,
Zustimmung, so kenne ich das auch.
Aber Ditsche schrieb ja auch, das das die wenigsten wissen.
Deshalb bin ich nun nicht mehr 100% sicher.

Dann schau doch einfach mal in Deinen Führerschein. Lediglich bei den Klassen C und CE ist ein Datum der Befristung eingetragen. Alle anderen Klassen haben kein Ablaufdatum. Das kannst Du natürlich nur sehen, wenn Du schon den neuen Führerschein (Plastikkarte) hast. In meinem alten rosa Lappen konnte ich das auch nicht sehen.

eura303 am 24 Dez 2017 13:25:26

19grisu63 hat geschrieben:Dann schau doch einfach mal in Deinen Führerschein. Lediglich bei den Klassen C und CE ist ein Datum der Befristung eingetragen. Alle anderen Klassen haben kein Ablaufdatum. Das kannst Du natürlich nur sehen, wenn Du schon den neuen Führerschein (Plastikkarte) hast. In meinem alten rosa Lappen konnte ich das auch nicht sehen.


Ich habe nur den rosa Lappen und befristet ist er nicht aber mir wurde gesagt, dass ich den gegen den Neuen (Plastikkarte) vor dem 50. Lebensjahr tauschen muss.

19grisu63 am 24 Dez 2017 13:26:53

Auf dem Foto des TE is doch gut zu erkennen, dass nur CE ein Ablaufdatum hat. Bei C1 gibt es keine zeitliche Befristung. So ähnlich sieht das bei mir auch aus ;D

Bild[quote][/quote]

Canadier am 24 Dez 2017 13:27:46

Hallo Steffen,
da haben wir schon des Pudels Kern.
Leider steht auch bei C und C1 eine Begrenzung.
Demnach wäre Ditsches Aussage richtig.

Canadier am 24 Dez 2017 13:30:23

Zusatz:
hab grad gesehen das das in Spalte 12 der Fall ist nicht in der 11.
Was hat es damit auf sich????????

19grisu63 am 24 Dez 2017 13:42:42

In Spalte 11 steht das Ablaufdatum. In Spalte 12 stehen Zusatzinformationen, wie eben der Zusatz 171 (der erlaubt Dir, einen Bus bis 7,5t ohne Fahrgäste zu fahren). Wenn also in Spalte 11 bei Dir keine Eintragung ist, hat diese Führerscheinklasse für Dich keine zeitliche Befristung.

Canadier am 24 Dez 2017 13:58:15

Hallo Steffen,
also bei mir steht in 11 bei C1 nicht und in 12 eben die 95 und dann in Klammern das Ablaufdatum gefolgt von der 171.
Bei C und CE steht das Ablaufdatum auch in 11.
Hab mal bei Onkel Go... nachgeschaut.
C1 privat unbefristet, gewerblich bis Ablaufdatum.
Also alles gut.

tomas am 24 Dez 2017 16:18:41

Solofahrer hat geschrieben:
Was Du außerhalb der EU fahren darfst, wird im Internationalen Führerschein vermerkt. Hierbei werden i.d.R. die nationale Berechtigungen 1:1 übertragen.


Danke Dir und auch allen Anderen.
Gleich kommt der Weihnachtsmann, muss noch duschen (es ist Weihnachten).
Frohe Weihnachten
Gruß Tom

Canadier am 24 Dez 2017 16:23:16

muss noch duschen (es ist Weihnachten).

ich wollte ja nichts sagen, aber............... ;D

fattony am 24 Dez 2017 17:47:40

tomas hat geschrieben:Vielen Dank für die Hinweise.Aber wie sieht es außerhalb der EU aus? Schweiz, Albanien usw.



Weitere Infos zum internationalen Führerschein beim ADAC: --> Link

Ditsche am 28 Dez 2017 11:18:38

hallo nochmal,
Ich fasse nochmal zusammen.

1. Privat:
Mit 50 verfällt der 2er Führerschein. Um den zu behalten sind die 5 Module und das Gesundheitszeugnis Pflicht. Alle 5 Jahre. Keine Prüfung! Fahren bis 7,5 To uneingeschränkt möglich.
Über 7,5 (Mit Hänger 12to) sind ohne Module und Gesundheitszeugnis Pflicht.
2. Geschäft:
Mit 50 verfällt der 3er über 3,5 To und der 2er über 7,5 To: Dabei ist es vollkommen unwichtig ob da im Führerschein etwas eingetragen ist oder nicht! Es gibt Gesetze die eben erst nach Erstellung des Führerscheins erlassen wurden. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Einige haben wie ich das Womo über das Geschäft gekauft und angemeldet. Vielleicht fährt man mal (geschäftlich) auf eine Messe oder sonst wohin. Wiegt das Womo dann über 3,5 To dann gilt für jeden die gesetzliche Regelung. Ergo: Habt ihr den alten 3er und ihr seid über 50 dann ist anstatt wie bei privat bei 7,5to, bei euch schon bei 3,5 To Ende! Hier ist also Vorsicht geboten!
Jeder der mit einem LKW oder Womo geschäftlich über 3,5 To (bis 7,5to) unterwegs ist, braucht die 5 Module.
Leider ist es so, dass mancher Landratsamt- Führerscheinstelle- Polizei - Mitarbeiter das selber noch nicht weiß. Deswegen lasst es euch schriftlich geben wenn etwas anderes gesagt wird und ihr werdet sehen, dass nach einigen Tagen ein Schreiben kommt mit exakt dem was ich hier vorgestellt habe. Bevor nämlich ein Beamter etwas schriftlich weiter gibt informiert er sich nämlich erst einmal.

Wer anderer Meinung ist und denkt die Gesetzeslage ist eine Andere, dem kann ich halt auch nicht mehr vor Schäden bewahren.
Ich lese ja, dass einige daran zweifeln, aber das was ich euch mitteilte ist neustes Gesetz. Egal was bei euch eingetragen ist!

Viele Grüße,
Ditsche

19grisu63 am 28 Dez 2017 11:32:13

Ditsche hat geschrieben:hallo nochmal,
Ich fasse nochmal zusammen.

1. Privat:
Mit 50 verfällt der 2er Führerschein. Um den zu behalten sind die 5 Module und das Gesundheitszeugnis Pflicht...

Stimmt leider immer noch nicht. Ich bin schon deutlich über 50 und habe CE verlängern lassen und bin gerade wieder dabei. Ich fahre nicht gewerblich, also musste ich auch keine Module belegen. Lediglich die ärztliche Untersuchung ist Pflicht für den Erhalt des Führerscheins. Die Module werden für den gewerblichen Zweck benötigt und haben für Privatleute keine Relevanz. Wer natürlich sein Wohnmobil >3,5t gewerblich nutzt, für den gelten dann auch andere Regeln. Das dürfte hier aber nur einen ganz kleinen Teil der User betreffen.

Also fasse auch ich zusammen: Für den privaten Einsatz sind keine Module notwendig, um den Führerschein zu erhalten.

babenhausen am 28 Dez 2017 11:41:10

lieber Ditsche

Module braucht nicht wer geschäftlich unterwegs ist sondern ein Fahrzeug des gewerblichen Güterverkehrs fährt und auch Güter befördert.

Nun ist mir völlig neu dass ein Wohnmobil ein Fahrzeug dieser Bestimmung ist egal wie schwer!
Klasse 2 zum erhalt bedarf es nur des Gesundheitsprüfung. Ohne Module darf man nicht am gewerbl.Güterverkehr teilnehmen aber ein 20Tonnen Wohnmobil fahren.
Ich denke du solltest deine Zusammenfassung den bestehenden Vorschriften entsprechend überarbeiten.

19grisu63 am 28 Dez 2017 11:43:06

Ich kopiere hier mal einen erklärenden Text rein:

Die Fahrerlaubnisklassen C1 und C1E für Klein-Lkw werden auf fünf Jahre befristet und nur nach Gesundheitsprüfung verlängert. Betroffen sind rückwirkend alle ab 19. Januar 2013 neu erteilten Fahrerlaubnisse. Auch wenn im dortigen Führerschein noch eine Befristung auf die Vollendung des 50. Lebensjahres eingetragen ist, verlieren diese Führerscheine ihre Gültigkeit kraft Gesetzes nach fünf Jahren ab Erteilung.

Also bedeutet das, wer seinen C1 vor dem Stichtag 19.01.2013 gemacht hat, fährt weiter unbefristet!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Webcams auf Wohnmobilstellplätzen
Abgasuntersuchung ab 2018
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt