Dometic
motorradtraeger

Bitte um Maut-Auskunft für Reise nach Lodz


kintzi am 26 Dez 2017 11:42:40

Hallo, ich habe noch Familie ( 80 J Cousin mit Kindern u. Enkeln)in Lodz. Zu Ostblockzeiten war ich (bis auf die VoPo in Chemnitz) komplikationslos einige Male dort, später (2005) mit dem 4 to Womo zur Hochzeit v. Patentochter . Auch der Weg war ein bischen das Ziel: hin/zurück je 2 Tage Fahrt, Görlitz (übernachtet), Breslau, Pabianice, Lodz. Bis auf den Hund (mußte damals für die Einreise vet.-amtl. Zeugnis nicht älter als 3 Tage vorlegen) keine Komplikationen.
Jetzt voraussichtlich im neuen Jahr eine Hochzeit. Flug (Sttgt/FfM/Warschau/Lodz), Leihwagen, familiäre Massenschlafsäle oder Hotel) mir zu umständlich, bevorzuge wie 05 Wohnmobil , wobei unsere Kinder mit PKW kamen u. auch im Womo übernachteten. Platz genug in Lodz Peripherie bei Cousin oder im Wald ( Verwandter ist Förster). Gestern kam das Gespräch nach dem Weihnachtsessen auf.
Fragen: 1) für Hund bis auf Paß mit Impfungen nichts mehr besonderes, ist das richtig?
2) Autobahnmaut: Box bei 4 to, richtig ? Wenn ja, wie u. wo geht das dort ? Fahrt AB Sttgt- Chemnitz-Görlitz-Übernachtung, dann AB Breslau u. Nationalstr. nach Lodz.
Box bräuchte ich nur f. Görlitz- Breslau, und da frage ich mich, ob sich Aufwand lohnt.
Wie könnte ich ab Görlitz unter Aussparung der AB nach Lodz kommen, z. B. über Kalisz (meine Geburtsstadt im Krieg). ? Kann mir hierzu jemand einen Rat mit Strecken-Info geben ? Oder könnte ich auf deutscher Seite nach Norden (z.B. Forst, FfOder ) u. dann straight nach Osten über Kalisch nach Lodsch, um die Strecke ohne AB in Polen kurz zu halten ?
Ansonsten : hat sich etwas in Polen zum Negativen (Pis) f. uns Deutschen geändert? Kriminalität in Polen ?

Meine Frau hat nämlich Angst: noch zu Kommunistenzeiten wurden wir auf der Straße nach Pabianice verfolgt u. bedrängt u. konnten entkommen, da der BMW schneller war als der alte Merc. Diesel.
(Die 4 Burschen hatten eine Panne vorgetäuscht u. hielten uns an, wollten angebl. Sloty in DM tauschen (Devisenvergehen). Als ich ablehnte, versuchten sie, in den Wagen einzudringen, ich startete durch, sie in ihren alten Diesel u. los ging das Rennen. Recht menschenleere Gegend, damals gute Fernstraße, lange Geraden, ich bis 160km/h, im nächsten Straßendorf ich halt 50-70 u. die holten wieder auf. Als ich dann nach ca. 20 Min ein
"Milicia" Wegweiser sah und in diese Richtung fuhr, hauten sie endlich ab).
Dank u. Gr. Richi

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

mv4 am 26 Dez 2017 12:11:51

also ich war schon sehr oft in Polen... und ich kann wirklich nix negatives sagen... sicher gibt es dort wie in jeden anderen Land auch ein gewisses Kriminalitäts-Risiko. Aber das kann man minimieren wenn man sich zb. auf bewachte Parkplätze stellt in bestimmten Gegenden.
Mit einen Wohnmobil über 3,5t brauchst du eine viaBOX die du an der grenze mieten kannst...diese wird mit einen Geldbetrag aufgeladen und du kannst diesen Geldbetrag auch "nachladen" wenn er aufgebraucht sein sollte. Auf Privaten AB musst du trotzdem extra bezahlen (und da gibt es einige)
Mit Impfung bei Hunden auf Reisen kenne ich mich nicht so aus weil meine beiden das ganze Jahr über in Sizilien Wache schieben müssen, da wird sicher die EU Regelung greifen mit einen Europäischen Impfausweis, und er sollte einen chip haben oder ein Tattoo haben (wer macht so was bei einen Hund :( )

Campingbusreisende am 26 Dez 2017 12:41:26

Hallo,
laßt euch alle eure offenen Fragen von den Enkeln deines Cousins klären, die können das als junge im Leben stehende Einheimische sicherlich sehr kompetent. Oder sie kennen zumeindest jemand, der das Problem rechtssicher klären kann.
Wir sind mit unseren Reisen schon etwas herumgekommen, auch in Polen, immer konnten wir im Kontakt mit Einheimischen unsere offenen Fragen am besten klären.
Was deine Erlebnisse von vor sicherlich 30 Jahren angeht: Auch in diesem EU-Land haben sich die Uhren inzwischen weitergedreht.

Gruß
Frank

Ausderasche am 26 Dez 2017 14:38:49

Wir sind im Sommer die Strecke Forst - Kalisch - Lodz gefahren. Da die Dörfer sehr langgestreckt an der Straße liegen und die 50 km Beschränkung oft vor den ersten Häuern anfängt und nach den letzten Häusern aufhört, zieht sich die Strecke endlos hin. Ich würde daher Autobahn vorziehen.
Hund genügt EU-Tierpass.

Wir haben problemlos meistens in der Nähe von Klöstern übernachtet. Die polnische Bevölkerung war überall sehr freundlich.

Gruß
Frank

kintzi am 27 Dez 2017 01:11:33

Hallo, zunächst vielen Dank. Ich werde euren Vorschlägen folgen, allerdings fand ich die Strecke über Kalisch recht reizvoll, bin ja nicht auf der Flucht wie im Jan 45, aber da war ich auch erst 2 1/2 Jahre alt. Gr. Richi

kamikaze am 27 Dez 2017 15:59:30

Ich würde kein Risiko eingehen und mir die Box an die Scheibe hängen. Ich habe es im letzten Jahr zweimal erlebt, dass man durch Sperrungen/Umleitungen auf eine mautpflichtige Strasse kam. Nichts weist darauf hin, dass die Mautpflicht beginnt, wenn mans merkt, ist es zu spät. Und die Geldbusse ist nicht ohne.

Die A4 ist mautpflichtig, die erste Anlaufstelle für die Box aus Richtung D wäre Dystrybucja Kart Opłat Drogowych 59-900 Jedrzychowice, Przejście Graniczne, An Autobahn 10/A4
Unternehmen: Dystrybucja Kart Opłat Drogowych, Adresse: 59-900 Jedrzychowice, Przejście Graniczne, An Autobahn 10/A4, Öffnungszeiten: Mo - Fr: 0-24, Sa: 0-24.
Das müsste der große Autohof kurz vor der Grenze noch auf deutscher Seite sein.

Auch kann es sein, dass neue Abschnitte auch ausserhalb der Autobahnen mautpflichtig werden oder geworden sind, ohne dass sie in der interaktiven Mautkarte angezeigt werden. So was findet sich auf der Viatoll-Homepage nur irgendwo im Text. --> Link

Die Box kostet 120 Sloty Kaution, sie wird bei Rückgabe erstattet. Dazu kommen noch mindestens 120 Sloty Aufladung, was nicht verbraucht wird, wird ebenfalls zurückgezahlt. Am besten alles mit Kreditkarte machen, dann wird das alles auf die Karte zurückgebucht. Kontostand kann man fast sekundengenau mit der Viatoll-App checken.

Und bei der Rückreise die Box einfach wieder an der selben Stelle abgeben.

LG
Günter

kintzi am 27 Dez 2017 19:01:06

Hallo Günter, vielen Dank, sehr hilfreich. Werde es mit BOX machen, so wie für Österreich. Da habe ich auch seit über
10 J.eine Dauerbox (Rückgabe immer kurz vor den Verfall mit ein paar € Verlust), aus Sicherheitsgründen nämlich,falls ich mal penne u. von der listigen Asfinag doch auf eine Mautstrecke gelockt werde.Bis jetzt habe ich noch nie einen km bezahlt, da wirkungsvoll verhütet.
Habe noch eine Frage: Jedrzychowice, ist das bei Forst A4 Richtung Breslau oder Görlitz Richtung Breslau ?
Wenn ich mit Box fahre, kann ich eh kürzeste Strecke fahren, ist Dresden- Görlitz-A4 Gabelung/Seitenstrecke in Polen nach Breslau fahren. Falls Forst, nicht Görlitz, macht auch nichts, kriege ich schon raus.
Meine Gedanken bzgl. Europa u.National Maut = größter Quatsch, da bis auf Währung u. Schengens weggefallenen Grenzkontrollen sowie nur teilweise Vereinheitlichung/Bürokratie neue Behinderungen, z.B. Maut: überall eigene nationale Suppe mit lästigen Hürden, EU-Gedanken-Konform wäre eine einheitliche zentrale Europa-Maut-Organisation gewesen mit EU-Pickerl oder EU-BOX anstatt einer NationalBOXEN-Sammlung. Dank u. Gruß Richi

kamikaze am 28 Dez 2017 15:04:50

Da musste ich erstmal bei gmaps nachschauen, weil ich über Swinemünde rein bin. Schau dir mal auf gmaps den großen Rastplatz auf der A4 nördlich von Görlitz noch auf deutscher Seite gelegen an. Da wird gm dir eine Markierung "Mautstrassenrastplatz" ausweisen. Die klickst du an und schon hast du das dortige Mautbüro, wo du die Box kriegen kannst: Viatoll Punkt Obslugi Klienta
Schau auch mal auf die homepage viatoll.pl. Die lässt sich in Deutsch einstellen, ist gut, aber bei der Fülle der Infos trotzdem etwas schwierig zu lesen, jedenfalls für mich. Interaktive Spielchen wie Mautberechnung gehen aber nur auf polnisch, auch die Ortsnamen natürlich nur in der Heimatsprache. Die Distributionsstellen werden in einer Tabelle nach Wojewodschaften (Landkreise) aufgeführt, sind aber auch auf der Mautstrassenkarte zu finden. Alles ein bisschen Arbeit, aber noch hast du wahrscheinlich Zeit genug.

Aber mach dir wegen den Mautkosten keine Gedanken, ich war dann von Stettin aus über Danzig in die Masuren gefahren und zurück und habe so ca. 25 E ausgegeben. Für allgemeine Infos mein Bericht über die Tour: --> Link

Wie gesagt, es ist sehr beruhigend, die Box zu haben.

Guten Rutsch
Günter

Solofahrer am 28 Dez 2017 15:34:34

Bin vor zwei Jahren aus Lettland kommend über einen kleinen Grenzübergang nach Polen eingereist. (Hinfahrt mit Fähre Kiel-Klaipeda.) Wollte mir die Box bei erster Gelegenheit besorgen. Tja, da bot sich aber leider keine Gelegenheit. :(

Nach dem 10ten Versuch an diversen Tankstellen habe ich dann mein Garmin auf "mautpflichtige Straßen meiden" fixiert und bin gemütlich durch sehr interessante Gegenden und Städte weiter Richtung Berlin gefahren. — Vorsatz für den nächsten Polenbesuch: Die Zeit nehme ich mir wieder!

kintzi am 30 Dez 2017 11:36:48

Hallo Axel, hast recht, haben ja Zeit . Und Reisen in den Ostblock waren früher auch oft historische Nostalgie.
Werde aber trotzdem Günters Box-Rat zur Sicherheit folgen. Dank u. Gr. Richi

WomoTechnikService am 30 Dez 2017 12:50:57

Campingbusreisende hat geschrieben:laßt euch alle eure offenen Fragen von den Enkeln deines Cousins klären, die können das als junge im Leben stehende Einheimische sicherlich sehr kompetent.


Der war gut... 0,000...1 % der Polen haben ein privates Fahrzeug über 3,5 t... keiner kennt sich aus mit der Prepaid Viabox, die Speditionen haben eine Postpaid Variante mit Bankabbuchung, die gibt es nicht für privat... und die normalen Polen mit Fahrzeugen unter 3,5 t fahren mit Vignette.

Ich war im November 17 erst in Polen... 7 km hinter der Grenze in Zcorzelez gibt es eine BP, dort kannst Du die Viabox gegen eine Kaution von 120 zt, also ca. 30 € mieten, derselbe Betrag ist noch einmal die Mindestaufladung. Eingestellt wird die Schadstoffklasse, die bestimmt den km - Preis. Die Verkäuferin sagte mir, ich komme ca. 300 km... nach 50 km fing die Box an, an jeder Mautstelle doppelt zu piepen, was heißt, Guthaben bald alle... wir sind abgefahren und bis Breslau Landstraßen - unter aller Sau, Rüttelpisten, schmal, bei Gegenverkehr musste ich anhalten, die Polen haben knapp und gefährlich überholt usw. . In Breslau haben wir dann mal gegoogelt, okay, die Box piept schon bei 100 zt., also erst 20 zt. weg, nun sind wir weiter Autobahn gefahren, irgendwann wollte ich dann wieder aufladen, bin an 20! Tankstellen abgefahren, keiner machte Viaboxaufladung, die meisten wussten gar nicht, dass es das gibt... in Danzig sollte es ein Büro geben, wo es geht, das war zu, eine Tankstelle, die es machen sollte, ebenfalls. Wir sind dann auf Risiko weitergefahren, bei Stettin kurz vor der Ausreise wollte ich die Box wieder abgeben, dazu musste ich zu Fuß über die Autobahn, einschließlich klettern über 4 Leitplanken und wieder zurück, weil die Verkaufs- und Abgabestelle nur auf der einreisenden Seite war - auf der Box waren noch 1,78 zt. also 4 km!!!

LG Peter

kintzi am 30 Dez 2017 15:19:38

Hallo Peter, die Polen scheinen schnell v.d. Asfinag gelernt zu haben. Z.B. Box-Erwerb an Tankst. Bayrischer Wald Süd einwärts, auswärts auf der anderen Seite keine Rückgabe, AB queren nat. lebensgefährlich u. streng verboten.Und die Aufladestellen, fast geheim, wollen partout hohe Strafgelder kassieren. Falls die Box nicht funktioniert, grundsätzliches Verschulden des Fahrers,ebenfalls ein paar Hundert Strafe. Die EU verlangt grundsätzlich mautfreie Parallelstrecken, wird in AU durch Sperrung> 3,5 t verhindert, in Polen nach Deinem Bericht durch unmögliche bauliche Zustände.
Danke f. Hinweis bzgl. Scorzelec. Dank u. gutes Neues, Richi

BestiaNegra am 30 Dez 2017 16:47:26

kintzi hat geschrieben:Meine Gedanken bzgl. Europa u.Nationalmaut = größter Quatsch, ... z.B. Maut: überall eigene nationale Suppe mit lästigen Hürden, EU-Gedanken-Konform wäre eine einheitliche zentrale Europa-Maut-Organisation gewesen mit EU-Pickerl oder EU-BOX anstatt einer NationalBOXEN-Sammlung. Dank u. Gruß Richi


Moin,

genau so ist es. Einfacher wäre es, auf die Maut in der EU komplett zu verzichten. Dafür zahlen alle eine einheitliche Grundsteuer ähnlich wie in Deutschland und der Rest wird über die Mineralölsteuer kassiert. Die Grundsteuer sorgt dafür, dass alle an der Vor- und Instandhaltung der Straßen beteiligt werden und die Mineralölsteuer ist eben höher für die, die mehr fahren. Der Verwaltungsaufwand für die Erhebung der beiden Steuern ist immens gering. Es ist keine Technik und kein weiteres Personal notwendig, was ja schließlich auch Geld kostet.

Campingbusreisende am 01 Jan 2018 12:28:41

Hallo Peter,
ein gesundes neues Jahr wünsche ich.
Du hättest mich auch etwas weniger aus dem Zusammenhang gerissen zitieren können. Z.B so:
Campingbusreisende hat geschrieben:laßt euch alle eure offenen Fragen von den Enkeln deines Cousins klären, die können das als junge im Leben stehende Einheimische sicherlich sehr kompetent. Oder sie kennen zumindest jemand, der das Problem rechtssicher klären kann.

Es scheint in unserem Ländle eine fest zementierte unausrottbare Tatsache zu sein, daß wir in Deutschland besser über Befindlichkeiten, Zustände und Rechtslagen in anderen Ländern Bescheid wissen und sachkundiger darüber urteilen können, als die Leute in dem betreffendenden Land selbst. Egal, zu welchem Thema. Ich glaube immer noch, es ist genau umgekehrt. Damit scheine ich ziemlich allein dazustehen.

Gruß Frank

dcaster am 04 Jan 2018 17:17:11

Hallo Richi,
Fahrzeug 3,5 t, wir Fahren immer über die A2 F./Oder.
Wir Zahlen immer an den Mautstellen, für die S5 ab Posen Zahlen wir nicht da wir unter 3,5t sind die Parallelstr. 92 ist auch Mautpflichtig geht nur mit Box.
--> Link
Gruß Dieter

WomoTechnikService am 04 Jan 2018 17:23:30

Campingbusreisende hat geschrieben:Du hättest mich auch etwas weniger aus dem Zusammenhang gerissen zitieren können.


Ich habe nur erklärt, dass die kaum ein Pole ein Fahrzeug über 3,5t privat fährt und daher auch keiner weiss, wie es mit der Maut über 3,5t privat funktioniert... ca. 50 Polen (20 Tankstellen mit mindestens 2 Mitarbeitern, mehrere Trucker und sogar 2 Mautkontrolleure auf der Autobahn konnten mir nicht sagen, wo ich die Viabox aufladen kann und haben überhaupt nicht verstanden, dass sie aufgeladen werden muss...

LG Peter

kintzi am 06 Jan 2018 22:36:00

Hallo Peter, da muß man Dir recht geben. Von 5 Personen wußten nur 2 etwas von der Box, aber auch nichts näheres. Gr. Richi

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Polnische Ostsee geplant - sicher?
WoMO STP Riesengebirge Schneekoppe?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt