Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Nebenkosten in Norwegen Fähren Maut kalkulierbar?


WoMo81 am 28 Dez 2017 11:05:47

Moinsen!

Auch in der schönsten Zeit des Jahres kommt bei mir der Kaufmann durch...

Lassen sich die Nebenkosten innerhalb von Norwegen zumindest halbwegs irgendwie kalkulieren? Bzw. mit welchem "Polster" sollte man vor Ort rechnen?

Route sähe in etwa wie folgt aus:

Kristiansand -> Byglandsfjord -> Eidfjord -> Flam -> Alesund -> Molde -> Trondheim -> Mo i Rana ->

Das Ganze sollte nach Möglichkeit mit wenig Autobahn sein und der obere Teil natürlich entlang der Atlantikstraße verlaufen!

Zurück geht es dann vermutlich über Schweden bis nach Trelleborg, da ist dann nix mit Maut und Co.

Google Maps sagt natürlich nur "Auf der Strecke fallen Mautgebühren an" und "Auf der Strecke gibt es EINE Fährverbindung". Ich kann mir aber nicht vorstellen das es mit EINER Fähre getan sein wird auf rund 2000km Strecke!? :roll:

Das Problem wird vermutlich sein das man nicht weiß wann man "rechts ab" fährt weil man ja vielleicht doch etwas an der RV17 verpassen könnte...

Gruß, René

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

charly49 am 28 Dez 2017 12:59:15

Hallo,
wenn Du Dir diese Site --> Link anschaust und bei "Ferjer" das Häkchen setzt siehst Du auch die Fähren. Wenn Du auf das jeweilige Fährsymbol klickst bekommts Du Abfahrzeiten und über die Webadresse auch die Preise :)

Canadier am 28 Dez 2017 13:09:52

Hallo Rene,
und zu den (Fähr-)Kosten wäre dies noch interessant --> Link

WoMo81 am 28 Dez 2017 13:24:10

Canadier hat geschrieben:Hallo Rene,
und zu den (Fähr-)Kosten wäre dies noch interessant --> Link


In den Thread hatte ich bereits gepostet. Bin da zwiegespalten und würde das gerne erst einmal außen vor lassen, denn scheinbar ist dieses System nicht 100%ig ausgereift oder nicht immer und überall gültig.

Gibt es für die Maut auch irgendwo Übersichten mit Preisen und Co.? Weiß noch nicht ob ich dieses System mit dem vorher anmelden wirklich verstehe? Sonst geht das ja meine ich auch wie in Schweden das man einfach das Kennzeichen scannt und ich irgendwann eine Abrechnung bekomme!?

Gruß, René

bigmacblau am 28 Dez 2017 13:26:05

charly49 hat geschrieben:Hallo,
wenn Du Dir diese Site --> Link anschaust und bei "Ferjer" das Häkchen setzt siehst Du auch die Fähren. Wenn Du auf das jeweilige Fährsymbol klickst bekommts Du Abfahrzeiten und über die Webadresse auch die Preise :)


Vielen Dank, das ist ja eine tolle Seite. Kommt mir entgegen da wir 2018 auch nach Norwegen wollen.
Gruß
Wolfgang

WoMo81 am 28 Dez 2017 14:33:55

Preise hab ich auf die Schnelle jetzt noch nicht gefunden, aber ich denke das wird dann irgendwann passen wenn es soweit ist.

Mir gehts ja auch nur um die grobe Info, muss ja nicht auf die Öre genau sein!

Auf jeden Fall ein toller Link, auch wegen den Sperrungen usw.!

charly49 am 28 Dez 2017 15:49:26

Hallo René,
es gibt noch eine tolle Site --> Link. Dort kannst Du auch die Fährgesellschaften finden und auf deren Web-Site nach Preisen forschen. Hatte das für die R17 im Frühjahr gemacht und die Preis hatten auch gestimmt. :)

Julia10 am 28 Dez 2017 16:04:13

Falls Du im ADAC bist Rene, kannst Du Dir eine Reiseroute mit Maute- und Fährgebühren ausrechnen lassen.

Julia

bonjourelfie am 28 Dez 2017 17:05:42

charly49 hat geschrieben:Hallo René,
es gibt noch eine tolle Site --> Link. Dort kannst Du auch die Fährgesellschaften finden und auf deren Web-Site nach Preisen forschen. Hatte das für die R17 im Frühjahr gemacht und die Preis hatten auch gestimmt. :)

Auf dieser Seite haben wir uns in diesem Sommer auch immer Informationen geholt. Die angegebenen Fährpreise gelten für PKW, für Womos über 6m kann man etwa das doppelte rechnen. Norwegen ist ein tolles Reiseziel, jederzeit wieder (muss nur noch meinen Mann davon überzeugen). Einen Reisebericht unserer Reise gibt es --> Link

LGElfie

WoMo81 am 28 Dez 2017 17:35:38

Hej!

Wir haben (Stand heute) nur 4,65m was uns vor allem auch auf den Fähren nach Skandinavien oftmals ein paar €uronen bringt! Hier ist aber meist die Höhe entscheidend!

Ich denke das wird auf den kleineren innerländischen Fährverbindungen nicht so ausschlaggebend sein, meist sind die ja eh nach oben hin offen... :D

Aber puh, ich glaub da brauch ich noch viiiiiiiiiiel Input. Die Strecke ansich sieht erstmal km technisch nicht so weit aus, aber wenn ich mir manche Straßen und Kurven und Co. mal bei Street View anschaue, kommt man eher noch langsamer voran als eh schon. :ja:

Da sind wahrscheinlich 400km am Tag über Stock und Stein auf irgendwelchen kleineren Straßen sehr sportlich gedacht... :lach:

lonsome am 28 Dez 2017 18:47:09

Hallo,

400 km können gehen, wenn man nichts anschauen will. Ich habe, je nach Gegend, mit einem Schnitt zwischen 40 und 60 km/h getechnet. Bei Fähren jann es ja noch fie Wartezeiten geben, wenn man nicht alles genau kalkulieren will.

Die Höhe des Womo ist bei Fähren egal, wichtige Grenze sin die 6 Meter.

Gruß
Klaus

Elgeba am 28 Dez 2017 19:24:38

400 km sind zu weit,das ist Hetzerei aber kein Urlaub.Es muß auch Zeit sein mal abseits der Strasse etwas zu besichtigen,in ruhe etwas essen zu gehen,und,und.Da ist weniger Strecke oft mehr Erlebnis, man will doch etwas von Land und Leuten sehen und nicht nur Kilometer fressen.

Gruß Bernd

Taunuscamper am 28 Dez 2017 21:08:06

Wenn man in Norwegen mit Küstenstrasse und wenig Autobahn einen Schnitt von 400 Tageskilometern fahren will, dann fährt man besser zum Nürburgring, da bleibt abends wenigstens noch Zeit etwas zu unternehmen!

berny2 am 28 Dez 2017 23:58:28

Elgeba hat geschrieben:400 km sind zu weit,das ist Hetzerei aber kein Urlaub.Es muß auch Zeit sein mal abseits der Strasse etwas zu besichtigen,in ruhe etwas essen zu gehen,und,und.Da ist weniger Strecke oft mehr Erlebnis, man will doch etwas von Land und Leuten sehen und nicht nur Kilometer fressen.
Gruß Bernd

Wie recht Du hast...! Es gab in einem Norwegen-Forum auch schon Leerpfosten, denen empfahl ich, fliegende Fahrerwechsel zu üben... :oops: Das rief dann regelmässig den Mod auf den Plan, sodass ich mich dann dort abmeldete... :mrgreen:

Elgeba am 29 Dez 2017 00:46:17

Dann war das aber ein sehr unsportlicher Mod,schlimm!

Gruß Bernd :mrgreen:

WoMo81 am 29 Dez 2017 12:05:11

Hej!

Nee, also 400km am Tag ist sehr wohl unrealistisch das ist eh klar! Haben wir in Schweden jetzt auch nicht wirklich geschafft...

Aber das muss bei der Planung dann ja auch berücksichtigt werden was die CP/SP betrifft, denn ich glaube in Norge ist das mit dem Freistehen nicht so einfach wie in Schweden.

Ich würde vermutlich so planen, dass man an einem Montag in Norwegen an kommt und zwei Wochen später den Freitag spätestens wieder dort ist, wo man abreisen möchte (also entweder wieder Fähre oder irgendwo in Schweden und dort mit der Fähre).

Wären mit den beiden Tagen dann insgesamt 19 Tage in Norwegen. Bis Bodø wären das nach Adam Riese (Google Maps) schon rund 2000km, dann ist man aber auch schon wirklich sehr weit nördlich. Macht rechnerisch rund 105km pro Tag wenn man jeden Tag fährt... Dann hätte man aber gen Süden alleine nochmal 1500km bis nach Göteborg (bzw. 1800km bis nach Trelleborg). Das wäre dann für zwei Tage ne Menge an KM wenn man Sonntagabend wieder zu Hause sein will (die km in Deutschland kämen ja auch noch dazu).

Also eher etwas kürzer planen die Strecke in Norwegen zu "reißen" und ein/zwei Tage mehr Zeit zur Rückreise einplanen... Zumal wir mit unseren 70PS Saugdiesel eh nicht so schnell können, selbst wenn wir Autobahn fahren! :lach:

rkopka am 29 Dez 2017 13:02:58

WoMo81 hat geschrieben:Nee, also 400km am Tag ist sehr wohl unrealistisch das ist eh klar! Haben wir in Schweden jetzt auch nicht wirklich geschafft...

Das kann man so nicht sagen. Es kommt auf die Gegend an. Generell ist man in N langsamer, auch weil die Beschränkungen oft niedriger sind. Und gerade an der Küste entlang bergauf bergab ist was anderes als die AB im relativ flachen Südschweden.
Ich hatte einen Tag vom Vänersee kommend (Westseite), Picasso Denkmal, Örebro Alte Stadt, Gripsholm von außen und dann nach Stockholm mit über 400km, was gut an einem Tag ging.

Zumal wir mit unseren 70PS Saugdiesel eh nicht so schnell können, selbst wenn wir Autobahn fahren! :lach:

Zumal es in N ja auch nicht soviel AB gibt. Mir ist besonders in Erinnerung geblieben, daß ich damals (Süd N 3 Wochen 130PS) für mindestens 10 Tage die Gänge 5 und 6 nie benutzt habe. Entweder ging es aufwärts oder abwärts und immer war ein niedrigerer Gang nötig.

RK

WoMo81 am 29 Dez 2017 13:09:14

Hej!

Das mit den Gängen haben wir aber auch auf der AB durchaus mal und wenn es nur eine geringe Steigung ist. Man möchte ja ungern mehr als ein Verkehrshindernis sein! Auch wenn die Schweden da sehr ruhig sind. Ansonsten (falls die Möglichkeit besteht versteht sich) wird rechts gefahren damit man problemloser überholt werden kann...

Ich hab auch kein Problem damit länger hinterm Steuer zu sitzen, aber das beschränke ich nach Möglichkeit dann eher bei der An-/Abreise als im Urlaub, da möchte man ja ggf. auch mal anhalten, was sehen oder ähnliches!

Werd mir das mal durch den Kopf gehen lassen, noch ist ja etwas hin und im April müssen wir erstmal schauen was überhaupt der TÜV sagt. :mrgreen:

Elgeba am 29 Dez 2017 13:47:26

Ich plane in Norwegen pro Tag 70.- EUR,damit komme ich eigentlich gut hin,da ist alles mit drin,ausser essen gehen.


Gruß Bernd

berny2 am 29 Dez 2017 18:57:52

Elgeba hat geschrieben:Ich plane in Norwegen pro Tag 70.- EUR,damit komme ich eigentlich gut hin,da ist alles mit drin,ausser essen gehen.
Gruß Bernd

Yoo, denn mit essen gehen wärest Du garantiert dreistellig dabei... :razz:

Elgeba am 29 Dez 2017 19:27:40

Ausser ich nehme in einem Schnellimbiss den Kampf mit den "Polsern" auf,das ist dann billiger,kann aber anstrengend sein.


Gruß Bernd

berny2 am 29 Dez 2017 19:41:18

Elgeba hat geschrieben:Ausser ich nehme in einem Schnellimbiss den Kampf mit den "Polsern" auf,das ist dann billiger,kann aber anstrengend sein.
Gruß Bernd

Kannst es Dir auch einfach(er) machen: Einträgliches Zusatzgeschäft bei Tankstellen ist deren Verkauf... :razz: Bezahlung mit KK, fällt kaum auf... :twisted:

lonsome am 29 Dez 2017 20:11:16

Hallo,

Auch wenn es nicht mehr zum Thema gehört (na ja, es treibt die Fährkosten in die Höhe): Für mich ist eine Pölser mit Schinken drumrum und Kaffee auf der Fähre Pflicht. Da kommt sofort Norge-Feeling auf . Und das Warten aufvdie Fähren habe ich oft genossen, weil es "entschleunigt" hat.

Gruß
Klaus

Elgeba am 30 Dez 2017 10:35:36

Da gebe ich Dir recht,für mich kommt aber dieses Feeling viel eher auf wenn ich einen mit der Angel gefangenen Fisch verzehre und dabei auf den Fjord sehen kann.


Gruß Bernd

kamikaze am 30 Dez 2017 12:23:39

Es ist ein paar Jahre her, Kristiansand.
Ein Stück Dorsch, handgroß, auf Gemüsebett umgerechnet € 40, dazu 8 für das Glas Bier.
Mal umgestiegen auf MCD, Big Mac Menü 180 NKR, damals € 23, heute immer noch 18.

Kann mir jemand sagen, warum die Einfuhr von Kartoffeln in Norwegen verboten ist?

Günter

berny2 am 30 Dez 2017 15:13:07

kamikaze hat geschrieben:Kann mir jemand sagen, warum die Einfuhr von Kartoffeln in Norwegen verboten ist?
Günter

Siehe bspw. hier: --> Link
Uns schmecken übrigens die schwarzschaligen Kartoffeln am besten. :D

kamikaze am 31 Dez 2017 13:46:39

ät berny2

Das ist die Erklärung, die in den Zollbestimmungen nicht auffindbar war.
Danke für den link und einen guten Rutsch.
Günter

akdeniz am 01 Jan 2018 23:48:08

Wir waren im letzten Jahr 4 Wochen in Südnorwegen. Um in der Nähe der Küste zu bleiben, haben wir 10-mal Fähren benutzt. Für unser Sprinter (unter 6 m) und für einen Passagier haben wir knapp 160 € bezahlt. Als Passagier zahlte ich nur die Hälfte für die Fahrkarte (über 67 Jahre alt).
Auf unserer Reisestrecke waren viele Mautstraßen. Ca. 3 Monate nach unserer Rückkehr bekamen wir eine Rechnung in Höhe von 65 €.
Unsere Reisestrecke: Die Google Maps Karte ist auch in einem Wohnmobilforum in der Türkei eingestellt. Deswegen ist sie zweisprachig (Deutsch/Türkisch).
--> Link

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

SAT Empfang in Nordnorwegen
Norwegen, Angeln Hitra Froya mit Wohnmobil
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt