Zusatzluftfeder
cw

13 Highlights unserer einmonatigen Reise Sizilien 1, 2


traveller69 am 31 Dez 2017 12:45:05

Nachdem wir innerhalb von zwei Monaten alle Touren für unseren Wanderführer Malta erkundet hatten (ich hatte hier --> Link berichtet), blieb uns noch der März für das deutlich größere Sizilien. Da es uns nach Entspannung war, waren wir uns schnell einig, dass wir in den verbleibenden vier Wochen, keine komplette Inselumrundung machen wollen. Also haben wir die für uns interessantesten Ziele herausgesucht und in gewohnter Manier möchte ich Euch die Highlights dieser Reise vor allem in Bildform näher bringen.



Die Highlights im Überblick:

    1. Borgo Rio Favara
    2. Cavagrande del Cassibile
    3. Pantalica
    4. Ätna Nord
    5. Villa Romana del Casale
    6. Valle dei Templi
    7. Capo Bianco
    8. Granitola Torretta
    9. Selinunte
    10. Monte Cofano Naturreservat
    11. Castelluzzo
    12. Zingaro Naturreservat
    13. Kathedrale von Monreale
Weitere Beiträge aus meiner Highlight-Reihe:
Frankreich --> Link, Schweden --> Link, Großbritannien --> Link, Spanien --> Link, Malta --> Link

traveller69 am 31 Dez 2017 12:57:40

Highlight 1: Borgo Rio Favara

Von Malta aus sind wir im südlichen Fährhafen Pozzallo auf Sizilien angelandet. Der Ort selbst ist relativ klein, kein Vergleich mit unserem Ziel Palermo im Norden. Rund um Pozzallo gibt es eine Reihe schöner Strände.

Uns zieht es nach Osten, wo Wind und Sand die menschlichen "Errungenschaften" wieder ausradieren.


Wir stehen einsam zwischen Wanderdünen direkt am Meer...


... und beobachten die wenigen Gäste am Strand.

traveller69 am 31 Dez 2017 13:20:24

Highlight 2: Cavagrande del Cassibile

Zur Abwechslung fahren wir ein Stück ins Landesinnere ins Naturreservat Cavagrande del Cassibile. Der Fluss Cassibile hat hier eine tiefe Schlucht in den Fels gefressen.

Tourismus-Strategen nennen das Gebiet auch gerne den Grand Canyon Italiens - der Vergleich hinkt etwas, aber die Schlucht ist dennoch beeindruckend.


Eine interessante Pflanze finde ich im Schatten einer Mauer.


In der Schlucht wurde ich Zeuge einer interessanten Jagd. Eine Eidechse ist einen Meter vor mir von links in einem unvorstellbaren Tempo über den Weg geschossen, kurz darauf gefolgt von einer schwarzen Schlange, die waagrecht durch die Luft geflogen ist. Beide sind im Gebüsch verschwunden, sodass ich den Ausgang der Verfolgung nicht sehen konnte.


Unten hat der Fluss schöne Badebecken geformt.

traveller69 am 31 Dez 2017 13:39:36

Highlight 3: Pantalica

Auch hier hat der Fluss eine tiefe Schlucht in den Fels gegraben, aber Pantalica ist vor allem wegen seiner Nekropole bekannt. Vor etwa 3300 Jahren begannen die Menschen der Bronzezeit, Grabkammern in die steilen Felswände zu graben. Insgesamt gibt es dort im UNESCO-Weltkulturerbe über 5000 solcher Kammern, sodass der Fels teilweise wie Schweizer Käse durchlöchert ist. In frühchristlicher Zeit wurden die Kammern zu Wohnhöhlen erweitert und zum Teil erhaltene Fresken belegen die Nutzung als Kirche.

Aber schon allein wegen der wunderschönen Natur lohnt sich der Abstecher.


Wohnhöhle mit Panorama-Blick.


Es gibt aber auch Höhlen, die natürlich geformt wurden. Diese erweitert sich zu einem riesigen Saal, an dessen Decke sich Tausende von Fledermäusen versammelt haben müssen. Das Geschrei in der Dunkelheit hat mich erschauern lassen und hat sogar meinen Entdeckerdrang gedämpft ...


Dafür habe ich mich in die sizilianischen Eidechsen verliebt ;-)

traveller69 am 31 Dez 2017 14:00:39

Highlight 4: Ätna Nord

Natürlich wollten wir den Ätna besuchen, aber nicht auf der beliebten Südroute, sondern den eher ruhigeren Norden. Auch wenn die letzte vulkanische Aktivität an dieser Ecke schon 150 Jahre her ist, ist die Landschaft dennoch atemberaubend schön. Erste Bäume kehren zurück und lockern das Bild der Vulkanwüste etwas auf.

Wir haben Glück, es ist zwar frostig kalt, aber der Ätna bietet sich wolkenfrei. Hier ein "Selfie" auf unserer Wanderung.


Aus dem Krater dampft es noch ordentlich.


Ein ganz besonderes Abenteuer ist es, in einen Lavatunnel zu steigen. Ein Lavastrom hatte diesen Tunnel auf seinem Weg ins Tal geformt. Ich bin viele hundert Meter der "Grotta di Serracozzo" in der Dunkelheit gefolgt, bevor mich die Klaustrophobie übermannt hat ;-)

traveller69 am 31 Dez 2017 14:12:53

Highlight 5: Villa Romana del Casale

Auch das UNESCO-Weltkulturerbe, die Villa Romana del Casale, gehört wohl zum "Pflichtprogramm" einer Sizilien-Reise. Nirgends sonst habe ich so viele, so schöne und gut erhaltene römische Mosaike gesehen.

Die Villa blieb viele Jahrhunderte vom Schlamm verschüttet, was den guten Erhaltungsgrad erklärt. Das Atrium wurde wieder errichtet und ein Dach schützt die Mosaiken.


Am beeindruckensten fand ich das über 65 Meter lange Mosaik mit Jagdszenen aus Afrika.

traveller69 am 31 Dez 2017 14:26:47

Highlight 6: Valle dei Templi

Es geht weiter zum nächsten UNESCO-Weltkulturerbe, dem Valle dei Templi bei Agrigent. Diesmal sind es die Griechen, die ihre Spuren hinterlassen haben, und das mehr als überdeutlich. Vor 2600 Jahren begannen sie, einen gewaltigen Tempelbezirk zu errichten.

Der gut erhaltene Concordia-Tempel


Während die anderen Tempel weitgehend in Trümmern liegen, ist der Concordia-Tempel noch erstaunlich gut erhalten, weil er nach den Römern als christliche Kirche weiter genutzt wurde.

traveller69 am 31 Dez 2017 15:44:46

Highlight 7: Capo Bianco

Nach so viel Kultur zieht es uns wieder ans Meer. Wir stehen an der archälogischen Ausgrabungsstätte von Eraclea Minoa, aber das wirkliche Highlight sind hier die Klippen.


Bei Sonne leuchten die weißen Kalkfelsen besonders schön.

traveller69 am 31 Dez 2017 15:52:08

Highlight 8: Granitola Torretta

Bei Granitola Torretta auf einem kleinem Zipfel weit im Westen wird es richtig einsam. Wir mögen das nette Dorf, die vielen kleinen Buchten und den weiten, endlosen Strand.


Uns gefällt es hier so gut, dass wir ein paar Tage direkt am Meer stehen bleiben.

traveller69 am 31 Dez 2017 15:59:37

Highlight 9: Selinunte

Die zweite große Tempelanlage der Griechen auf Sizilien findet man bei Selinunte. Das weitläufige Gelände hat uns sehr gut gefallen.

Der Concordia-Tempel im Valle dei Templi ist zwar besser erhalten als der wiedererichtete Tempel "E", aber dafür ist man frei, diesen auch zu betreten. Es ist wirklich beeindruckend entlang der mächtigen Säulen zu schlendern.

traveller69 am 31 Dez 2017 16:09:03

Highlight 10: Monte Cofano Naturreservat

Wir passieren den Tempel von Segesta, der sicherlich einmalig und gut erhalten ist. Da er aber nicht betreten werden darf und wir bereits etwas "templed-out" sind, fahren wir daran vorbei. Wir wollen wieder in die Natur und landschaftlich ganz besonders reizvoll ist das Monte Cofano Naturreservat.

Was für ein prächtiger Berg!


Hier findet man viele der sizilianischen Zwergpalmen und auch der Rest der Natur zeigt sich im April von seiner schönsten Seite.


Uffz, der Aufstieg auf den Monte Cofano ist geschafft. Da Flash leider nicht die Strickleiter für das letzte Stück nehmen konnte, musste ich von hinten etwas schieben. Aber die Aussicht vom "Gipfelkreuz" entschädigt :)

traveller69 am 31 Dez 2017 16:14:24

Highlight 11: Castelluzzo

Gleich hinter dem Monte Cofano liegt Castelluzzo. In der Nebensaison hat man hier tolle Möglichkeiten in schöner Bergkulisse frei zu stehen.

Zwischen den Felsen finden wir versteckt immer wieder wunderschöne Schnecken und Muscheln.


Es gibt auch ein paar wenige, kleine Badebuchten.

traveller69 am 31 Dez 2017 16:23:28

Highlight 12: Zingaro Naturreservat

Ganz im Nordwesten befindet sich das Naturreservat von Zingaro.

Hier kann man herrlich durch die Berge wandern.


Noch eine sizilianische Schönheit.


Entlang der Küste gibt es immer wieder wunderschöne Badebuchten.

traveller69 am 31 Dez 2017 16:35:46

Highlight 13: Kathedrale von Monreale

EInen ganz besonderen Leckerbissen romanischer Baukunst, den wir uns zum Schluss aufgehoben haben, ist die Kathedrale von Monreale, im 12. Jh. von den Normannen erbaut.

Völlig unbeachtet ist die wunderschöne Ostseite im arabisch-byzantinischen Baustil.


Die Innenausstattung ist einfach nur umwerfend.


Besonders schön ist das Mosaik von Jesus über dem Altar.


Aber auch der Kreuzgang ist einfach nur schön.

Tipsel am 31 Dez 2017 17:19:41

Traumhafte Bilder. Danke dafür

:daumen2:

tztz2000 am 31 Dez 2017 17:24:59

Super Torsten, tolle Fotos! :top:

pipo am 31 Dez 2017 17:59:14

Ich bin geblendet, Hammer Fotos :!: :!: :!:

fotoLux am 31 Dez 2017 18:09:06

Super!

Roman am 31 Dez 2017 18:10:56

Auch von mir Glückwusch Torsten, Du wirst immer besser !...

Und vor allem du hast mich neugierig auf Sizilien gemacht... :wink:

VG
Roman

traveller69 am 31 Dez 2017 18:45:59

Oh, ich danke Euch vielmals :oops:

Es würde mich noch von den erfahrenen Sizilien-Reisenden interessieren, was Eure persönlichen Höhepunkte waren.

Ein kleines Fazit der Reise werde ich hier später noch schreiben. Ich bin schon einmal froh, dass ich den Bericht noch rechtzeitig geschafft habe, bevor wir wieder aufbrechen.

Helmchen am 31 Dez 2017 19:18:08

Ja Torsten, auch von mir, danke für die wunderschönen Bilder. Macht richtig Lust auf die Insel.
Wir fahren Mitte Mai für 8 Wochen los, den Stiefel runter und für Sizilien wollen wir uns die Hauptzeit nehmen.
Wann war die Reise genau?

nuvamic am 31 Dez 2017 22:35:35

Reiner Genuss - danke für Eindrücke und Bilder, speziell auch die Eidechsen :D

knutschkugel am 01 Jan 2018 14:37:29

Klasse Bericht und tolle Bilder. Wahnsinn!

traveller69 am 01 Jan 2018 14:40:46

Wir waren den April 2017 auf Sizilien. Einige Tage waren bewölkt, aber wir haben weder geschwitzt, noch gefroren, also eine gute Zeit ;-) Ich denke, Mai und Juni sind auch sehr gut. Der Sommer ist sicherlich zu heiß und voll...

Mein Eindruck von Sizilien ist sehr zwiespältig. Wie Ihr an den Bildern erkennen könnt, ist die Insel sehr reich an kulturellen Schätzen und wunderschöner, sehr abwechslungsreicher Natur. Unschön ist allerdings die Haltung der Sizilianer gegenüber dem Müll. Der wird, wenn er anfällt, bestenfalls noch in einem Sack gesammelt und dann einfach an Ort und Stelle liegengelassen. Hier glaubt man scheinbar noch an die liebe Müllfee, die alles über Nacht einsammelt. In der Realität reißen die streunenden Hunde nachts die Säcke auf und der Inhalt verteilt sich gleichmäßig. Parkplätze an Straßen gleichen ohnehin eher Müllkippen, dass man schnell weiter fährt, aber auch an "versteckten" Strandabschnitten werden Haushaltsmüll und Kühlschränke entsorgt. Müllcontainer stehen zwar vielerorts an den Straßen, aber auch die quellen meist schon alle über.
Wie auch immer, Sizilien ist auf jeden Fall eine Reise wert und die Müllprobleme lassen sich für eine zeitlang ausblenden, zumal sie auch nicht allgegenwärtig sind ...

Roman am 01 Jan 2018 14:59:12

traveller69 hat geschrieben:....Mein Eindruck von Sizilien ist sehr zwiespältig........Wie auch immer, Sizilien ist auf jeden Fall eine Reise wert und die Müllprobleme lassen sich für eine zeitlang ausblenden, zumal sie auch nicht allgegenwärtig sind ...


Hallo Torsten,

du musst nur überall "Sizilien" durch "Apulien" ersetzen, dann hast du den gleichen Eindruck den wir dort gewonnen haben....
Das muss man als Tourist offensichtlich ausblenden können.... :wink:

Gruß
Roman

traveller69 am 02 Jan 2018 22:55:50

Roman hat geschrieben:du musst nur überall "Sizilien" durch "Apulien" ersetzen, dann hast du den gleichen Eindruck den wir dort gewonnen haben....
Das muss man als Tourist offensichtlich ausblenden können.... :wink:


Vielleicht ist es generell ein süditalienisches Problem :?:
Im Sommer sind wir auf Sardinien und ich bin gespannt, wie weit sich die beiden Inseln unterscheiden...

Antarena am 03 Jan 2018 16:52:26

Auch ich danke für die wunderbaren Fotos und bin mir ganz sicher, irgendwann schaffen wir es auch nach Sizilien und Malta!

TiborF am 03 Jan 2018 19:37:08

Boah - wie schön. Tolle Naturecken und wunderschöne Fotos. Könnte sofort in den Süden starten - gerade bei diesem ollen Schmuddel-Regen-Wetter daheim.

Torsten - eine Frage an Dich:

Wie gelingt es dir, Eidechsen vor die Kamera zu bekommen, wo Du doch eindeutig mit Hund reist ?

Wenn wir unterwegs sind mit dem Hund, dann flüchtet sämtliches Getier in der Natur, weil sie den Hund schon meilenweit riechen.

mantishrimp am 03 Jan 2018 22:42:52

Hallo,

danke für den Bericht und die tollen Fotos :top:

Rulamann am 03 Jan 2018 23:15:40

Einfach klasse, wie immer. Vielen Dank für die Mühe.

Best,

Rulamann

Roman am 03 Jan 2018 23:32:08

TiborF hat geschrieben:Wie gelingt es dir, Eidechsen vor die Kamera zu bekommen, wo Du doch eindeutig mit Hund reist ?


Durch seine kompakte Bidgekamera, hat Torsten genug Platz im Rucksack für etliche Ringel Fleischwurst....damit wird der Wauwau während der Tieraufnahmen beschäftigt..... ;D :lach:

Gruß
Roman

marco2 am 04 Jan 2018 13:27:47

Roman hat geschrieben:Durch seine kompakte Bidgekamera, hat Torsten genug Platz im Rucksack für etliche Ringel Fleischwurst....damit wird der Wauwau während der Tieraufnahmen beschäftigt..... ;D :lach:




Moin Roman,

welche hat er denn?

Greetz aus Mittelfranken

Roman am 04 Jan 2018 15:04:47

marco2 hat geschrieben:welche hat er denn?...


Hier ab Seite 3 outet sich Torsten.... :D : --> Link

Ist man auf der Suche nach der (fast) perfekten Kamera für den Urlaub, lohnt es sich sicher, den ganzen Faden mal zu lesen...... :wink:

Gruß
Roman

marco2 am 04 Jan 2018 17:42:14

AH, vielen Dank.
Ich hab am black friday die Lumix FZ-2000 für 798€ im großen Fluß geangelt ;D

Greetz aus Mittelfranken

Roman am 04 Jan 2018 18:02:54

marco2 hat geschrieben:...Ich hab am black friday die Lumix FZ-2000 für 798€ im großen Fluß geangelt ;D


Guter Preis, gute Kamera. Ihr könntet inzwischen schon fast einen "FZ-Club" im Forum eröffnen... :wink: Inzwischen halten m.W. ca. 6-7 Foristen/-innen ihre Urlaubserinnerungen mit einer Lunix FZ 1000/2000 fest. Es sind sicher noch bedeutend mehr...Aber dazu können wir ja auf Wunsch im "Photo-Unterforum" ein neuen Faden eröffnen...

Gruß
Roman

traveller69 am 05 Jan 2018 10:19:29

TiborF hat geschrieben:Wie gelingt es dir, Eidechsen vor die Kamera zu bekommen, wo Du doch eindeutig mit Hund reist ?


Ja, mit der FZ-1000 habe ich "meine" Kamera gefunden. Für mich zur Zeit genau der richtige Kompromiss aus Bildqualität und Schnappschusstauglichkeit. Da ich sie tatsächlich komplett einhändig bedienen kann, wäre Roman's Vorschlag mit der Fleischwurst in der anderen Hand wirklich ein brauchbarer Vorschlag, wobei sich auf Sizilien eher Salame eignen würde ;D
Tatsächlich läuft unser Hund meist 10 m vorneweg und scheue Tiere verabschieden sich bereits, bevor ich da bin. Allerdings macht mich Flash durch seine feineren Sinne auch manchmal erst auf Wildtiere aufmerksam, die ich gar nicht bemerkt hätte. Insgesamt habe ich aber nicht den Eindruck, dass unser Hund eine größere Scheuchwirkung hat, als ich selbst. Von Comino abgesehen waren die Eidechsen auf Malta so scheu, dass ich, ob mit oder ohne Hund, nur noch Rascheln im Laub von ihnen mitbekommen habe. Ganz im Gegensatz auf Sizilien, dort haben sie sich kaum stören lassen, außer sie wurden gerade von einer Schlange verfolgt. ;D
Wenn ich ein Foto machen will, flüstere ich unserem Hund zu und gebe ihm mit Handzeichen die Order zu kommen oder sich hinzulegen. Bei einem Bordercollie/Collie-Mix braucht man dafür nicht viel Mühe bei der Erziehung, das liegt ihnen praktisch schon in den Genen :wink:
Und er ist auch nicht immer mit dabei: Beim Besuch von historischen Stätten sowieso nicht und da er bereits stramm auf die 12 zugeht, ich hingegegen auf dem Höhepunkt meiner Wanderaktivitäten bin, pausiert er auch mal gelegentlich einen Tag, sodass zwei von drei Eidechsenfotos tatsächlich ohne ihn entstanden sind.

Jonah am 05 Jan 2018 12:59:06

Super schöner Bericht, hat viel Spaß gemacht ihn zu lesen und deine tollen Bilder zu betrachten, vielen Dank.

TiborF am 08 Jan 2018 11:03:58

Danke Torsten - genau das meinte ich mit dem Vorlaufen des Hundes und dann evtl. dem Verscheuchen, was das kreucht und fleucht :D Aber ich denke, dass ist dann hinnehmbar, wenn Du trotzdem noch so nette Tierchen erwischt.

Die Kamera schau ich mir mal an, wobei ich mich von meiner Spiegelreflex NIKON schlecht trennen kann und bisher das Gewicht immer in Kauf genommen habe.

Rumpunsch am 11 Jan 2018 12:42:33

Hallo, schöne Bilder von der Insel, auf der wir auch schon 3 x waren..... es gibt immer noch so viel zu entdecken..... im Oktober gehts wahrscheinlich wieder hin.....
LG

Alter Hans am 11 Jan 2018 13:43:34

traveller69 hat geschrieben:Oh, ich danke Euch vielmals :oops:

Es würde mich noch von den erfahrenen Sizilien-Reisenden interessieren, was Eure persönlichen Höhepunkte waren.


Hier mein Beitrag zu Deinen schönen Bildern:


Taormina. Der alte Garten


Syracus: Papyrospflanzen


Tanzende Jugendliche in Syracus


Wasserballer in Syracus


Salzgarten bei Marsala


Capo San Vito


Lebensfreude


San Vito da capo


Erice. Uraltes Strassenpflaster


Erice Rosette


Aussicht bei Erice


Verwunschener guterhaltener Tempel Segesta


Monreale Seitenmotiv


Cefalu


Schiffsfahrt zum Stromboli



Wir tauchen manchmal sehr gerne ins Menschengewühl ein. Auch ins Touristengewühl.
Ganz ohne Grund sind diese Plätze nicht berühmt geworden.

Labrador am 11 Jan 2018 14:10:37

Ich wollte soeben den Reisebericht von Torsten (traveller69) positiv bewerten, als der Hinweis kam das dies nur möglich ist wenn man selbst 10 pos. Bewertungen hat.
Das ist mir ja völlig unverständlich, wenn man sich für einen Super Reisebericht bedanken möchte. :gruebel:

Aber wohl öfter mal was neues :lol:

traveller69 am 12 Jan 2018 10:42:48

Hallo Hans, vielen Dank für Deine tollen Eindrücke. Auf Sizilien gibt es noch viel zu entdecken - Erice ist sicherlich auch sehr schön. Bemerkenswert finde ich Dein Bild "Aussicht bei Erice", die den Monte Cofano in der Ferne zeigt. Ich selbst war auf dem Monte Cofano mit Aussicht auf Erice (Bild Highlight 10, mit dem kleinen Gipfelkreuz). :wink:

Labrador, ich verstehe die Regelung auch nicht, aber Deine positive Bewertung ist bei mir virtuell angekommen - vielen Dank! :)

Alter Hans am 12 Jan 2018 16:42:49

Hallo Torsten,
an "Deinem" Berg sind wir öfters vorbeigefahren, haben die tolle Vegetation aber nur im unteren Bereich bewundert.
Wir sind leider nicht mehr so rüstig um ihn ersteigen zu können.
Deine Gegenaussicht gefällt mir sehr gut.

Nochmals der Berg: ich hoffe, ich verwechsle ihn nicht. :)



Und hier noch drei Mittelalterdamen in Erice:




Ich danke Dir für deinen schönen Bericht der sehr anschaulich und informativ ist - natürlich auch für die sehr guten Fotos.

Aretousa am 13 Jan 2018 10:17:13

Vielen Dank für die wundervollen Eindrücke von Sizilien. Habe den Bericht jetzt erst entdeckt.
Sizilien steht auch noch auf unsrer Wunschliste.
Vom Müllproblem habe ich schon oft gelesen. Mal sehen, wie sich das ausblenden lässt.
Zu Sardinien, da ist es sauber und es gibt Straßen in bestem Zustand. Manchmal haben wir uns ins Gedächtnis rufen müssen, dass wir ja in Italien sind.

traveller69 am 14 Jan 2018 20:28:35

Hans, die mittelalterlichen Damen sind wirklich sehr schön :) Der Aufstieg auf den Monte Cofano ist zwar auf dem Großteil der Strecke nicht sehr steil, aber die Passage in der Mitte erfordert dann doch etwas Kraxelei, auch wenn eine Strickleiter das steilste Stück etwas entschärft.

Aretousa, interessant dass Du das Thema "Straßen" ansprichst. Auch da ist die Lage sehr zweispältig. Da gibt es auf Sizilien nagelneu Straßen im besten Zustand, aber auch hier muss man aufpassen, denn wegen dem schlechten Straßenbett können auch bereits neue Straßen gefährlich tiefe Löcher in der Fahrbahn haben oder sind teilweise wieder abgerutscht. Deswegen sind auch viele Straßen gesperrt, was des öfteren zu ungeplanten Umwegen geführt hat.
Während neuste und beste Straßen durch die abgelegensten Berge führen, liegt die zentrale Autobahn durch die Mitte der Insel in Schutt und Trümmer. Die "Bauarbeiten" beschränken sich auf die Absperrung der unbefahrbaren Fahrspur und eine Reduzierung des Tempos auf Schrittgeschwindigkeit. Die EU-geförderte Anbindung von abgelegenen Bauernhäusern in den Bergen scheint höre Priorität zu haben, als die Infrastruktur einer der wichtigsten Hauptverkehrsadern...
Aber im großen und ganzen ist es nicht so schlimm, wie es sich vielleicht jetzt anhören mag.

Gestern habe ich einen Sizilianer getroffen und habe von "seiner" Insel geschwärmt, ihn aber auch auf das Problem mit dem Müll angesprochen. Er hat mir erklärt, dass die Sizilianer kein Problem mit Müll haben. Warum sollte man Müll auf Deponien verstecken?
Darauf habe ich keine Antwort gegeben. Natürlich wäre es wünschenswerter, den Müll erst gar nicht entstehen zu lassen, ihn aber über die Insel öffentlich zu verteilen halte ich auch für keine gelungene Lösung, aber offensichtlich haben Sizilianer wirklich kein Problem mit Müll... (ich möchte darauf Hinweisen, dass das nur die Meinung eines Einzelnen ist und er (wie ich hoffe) nicht für alle Sizilianer spricht. Ich denke, dass meine Kritik als Außenstehender nicht gut aufgenommen wurde).

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Western Isles - Die Äußeren Hebriden im Winter
Sardinien wir kommen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt