Dometic
anhaengerkupplung

Griechenlandreise 2018 CP- SP-tipps gesucht


RichyG am 10 Jan 2018 16:12:13

Hallo Forumianer,
die Reisezeit bricht so langsam an. In diesem Jahr soll es nach über 25 Jahren Abstinenz wieder nach Griechenland gehen.
Um den 20. April ist die Anreise auf dem Landweg geplant. Es steht noch nicht endgültig fest ob via Zagreb - Belgrad, oder via Budapest - Belgrad (ca. 120 Kilometer weiter). Was wären eure Tipps dazu??
Die Grenze nach Griechenland will ich in Evzoni überqueren und dort in der Nähe einmal übernachten (SP-Tipps?). Unterwegs wollen wir auf Höhe Szeged oder Belgrad übernachten. Wenn jemand hierfür einen guten Tipp (SP oder CP) hätte, wäre ich dankbar.
In Griechenland selbst werden wir über Meteora, Athen und Korinth auf den Peloponnes weiterreisen. Weiter über Sparta/Mistras, Nafplio, Tripoli, Githio, Areopoli, Kalamata auf die Mani. In Methoni evtl. längere Zeit "Urlaub" vom Urlaub machen.
Der Rückweg soll uns über die Zachoria-Dörfer nach Albanien und weiter nach Hause führen.
Aus euren Reiseberichten habe ich mir nun schon etliche SP/CP notiert. Für Insider- und Geheimtipps entlang der geplanten Route (gerne auch per KN) wäre ich euch sehr dankbar. Egal ob es gute Tavernen sind, oder es sich um besondere Stell-, Camping,- oder Aussichtsplätze handelt.
Unsere letzte Reise nach Griechenland fand im April 1989 mit Kindern, WoWa und einer Zeitressource von sieben Wochen statt. Nun haben wir vier Wochen Zeit und müssen nur auf uns selbst Rücksicht nehmen.
Ich bin schon gespannt, was ihr mir so empfehlen könnt. Die vielen tollen Bilder hier im GR-Forum und auf verschieden Web-sites haben mich schon richtig angefixt!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Garmin1234 am 10 Jan 2018 20:02:35

Hallo, da häng ich mich an, bei uns ist es zwar erst 10 jahre her aber der plan ist ähnlich und die 4 wochen auch nur ein wenig später. Wir wollen auch über den autoput runter (stops hätten wir ähnlich geplant) und über albanien küste wieder retour (wäre einmal die erste Idee). Ich kann dir die CP die ich mir heraus gesucht habe gerneschicken wenn du willst, kennen tuhe ich sie aber nicht
Und nimm die Zagreb Route und mach eine Stopp in Graz am SP, dann können wir auf ein Bier gehen :D

RichyG am 10 Jan 2018 20:49:54

Danke Robert für die "Einladung" :wink: . Wir werden tatsächlich höchstwahrscheinlich über Zagreb fahren, weil dies die kürzere Strecke ist. Graz ist uns dabei jedoch noch zu nahe an der Heimat um unser Haupt schon zur Ruhe zu betten. Aber vielleicht sieht man sich ja unterwegs, wenn wir auf der Heimreise sind und ihr auf der Anreise.
Das Angebot der CP nehme ich aber gerne an und würde mich über eine KN freuen :ja:

werzi am 10 Jan 2018 20:55:16

Hallo Robert

Verrate uns doch die CP. Da hätten wir alle was davon 8)

Werner

Garmin1234 am 10 Jan 2018 21:48:05

Bin grad unterwegs im auto, aber morgen vormittag stell ich sie gerne hier rein. Würde mich eh auch interessieren ob jemand die kennt und was dazu sagen kann. Ich hab sie mir aus reiseberichten, den geführten reisen von acsi und dem internet zusammen gesucht.
Unser plan wäre am ersten tag bis belgrad zu fahren, dann weiter nach skopje, aud den mittleren finger von chakidiki (aus sentimentalen gründen) und dann ev pilion oder meteora klöster oder auf den pelopones.
Der grichenlandteil ist noch ziemlich offen. Retour solls über albanien gehen und dann die küste entlang rauf.
Ich war zwar sicher schon 20 mal in griechenland, aber es ist schon einige jahre her und war noch ohne wohnmobil. Die strecke bin ich das letzte mal mit dem motorrad vor sehr vielen jahren gefahren ( mit einer sibernen xt500 und dann noch einmal mit einer xtz750, alles vor dem krieg da unten), ich bin schon gespannt was sich da getan hat. In Griechenland mit der fähre waren wir noch öffters danach (motorrad, auto) aber mit dem wohnmobil ist das eingeschlafen und zum fähren fahren hab ich keine lust.

Garmin1234 am 11 Jan 2018 08:10:52

Ich hab bisher nur den Weg runter über den Autoput näher angesehen und mir ein paar plätze heraus geschrieben. Geplant wären Stopps nahe Belgrad, in Skopje und dann auf Chalkidiki am zweiten Finger weil meine Frau dort viele Jahre im Sommer gearbeitet hat. Die Meteora Klöster oder der Pilion wären Ideen der Peleponnes aber auch reizvoll, das ist aber noch komplett offen. Wir haben in Summe 4 Wochen Zeit, und Stress oder Marathonetappen brauch ich auch keine.
Retour wollen wir über Albanien.
Zagreb ist auch dabei, weil ev. kommen wir schon am späteren Nachmittag des Vortags weg, dann wäre das eine Option und alles weitere auf der Anreise verschiebt sich ein wenig nach Süden. Bis Skopje wollen wir nur übernachten, dort ev. einen Tag Besichtigungspause einlegen. Der Aufenthalt in Griechenland ist noch nicht fertig durch überlegt und die Rückreise ist von der Strecke relativ klar, die passenden Campingplätze muss ich mir erst näher ansehen.
Das ist aber nur ein Anhaltsplan für uns, weil wir halten uns selten an unsere Pläne sondern sind da sehr flexibel und bleiben dort wo es uns gefällt stehen. Ich möchte nur ein paar Plätze zur Auswahl haben die ich sicher anfahren kann, weil ich mich in der Gegend nicht wirklich auskenne, bzw. die Erfahrungen sehr alt sind.

Campingplatz ---- Stadt ---- Link Bemerkung
Camp Slapić ---- Duga Resa ---- --> Link 50 km hinter Zagreb
Camping Zasavica ---- Sremska Mitrovica ---- --> Link 70 km vor Belgrad
Camping Dunav ---- Zemun/Belgrad ---- --> Link 20 km vor Belgrad
Camping Zornica House ---- Belgrad ---- --> Link
Camping Belgrade Avala ---- Belgrad ---- --> Link
Camping Ruza Vetrova ---- Jagodina ---- --> Link 120 km nach Belgrad
Camping Enigma ---- Vranje ---- --> Link 100 km vor Skopje
Bellevue Camping ---- Skopje
Camping Sikia ---- EO Volou Neochoriou ----- --> Link
Camping Vrachos ---- Meteora Klöster ---- --> Link

Hinreise:


Rückreise:


So waren wir damals unterwegs (ein "paar" Jahre her):


Das war die Übernachtung bei meiner ersten Griechenlandreise 1986 in der Nähe von Belgrad irgendwo neben dem Autoput :-)

volki am 11 Jan 2018 11:38:08

Robert
warum nicht umgekehrt?
entlang der Balkan-Adria runter und von Thessaloniki aus, über den Put wieder nach Hause?

Wenn du durch Albanien, auf der SH-4 zur GR-Grenze in Kalkavia kommst, stellt dir im 20 km entfernten Ort Kalpaki, die Gemeinde ein off. Stellplatz gratis zur Verfügung. Von Ioaninna aus, kannst du entweder auf der A-2 in kürzester Zeit Richtung Thessaloniki, oder neu, auf der kreuzenden A-5 nach Patras (Peloponnes)

Wenn du weiter Details suchst, bitte per PN
.

Garmin1234 am 11 Jan 2018 13:10:24

Ich komme gerne mit Fragen wenn ich dann wieder weiter planen gehe.
Die Richtung ist aber bewusst so gewählt. Ich will nach Griechenland, und ich kenne uns. Wenn wir der Küste entlang runter fahren, bleiben wir garantiert irgendwo hängen und es wird nichts mit Griechenland (wir halten uns nie an unsere Pläne :-) ). Und wenn doch, habe ich die eher nicht schöne Strecke vom Autoput nur zum Kilometerfressen (zumindest war es das damals) als letzten Eindruck des Urlaubs. Und so kann ich entspannt die Küste rauf fahren und der Urlaub ist bis zum letzten Tag schön.

RichyG am 11 Jan 2018 16:29:12

Hallo Robert,
Danke für Deine Rückmeldung! Die Routenwahl sehe ich übrigens genau so wie Du! Nur ist mir Chalkidiki zu weit im Osten und läßt sich schlecht einbinden. Ich habe einige Jahre stets die letzte Urlaubswoche von mehreren auf Sithonia verbracht. Neos Marmaras und der dortige Camping "Europa Beach" waren für uns und die Kinder das Paradies schlechthin.
Wie ich inzwischen eruiert habe, sind doch relativ viele CP in Griechenland schon ab 1.April geöffnet.

Garmin1234 am 11 Jan 2018 19:31:06

RichyG hat geschrieben:Wie ich inzwischen eruiert habe, sind doch relativ viele CP in Griechenland schon ab 1.April geöffnet.


Die ADAC App findet ca. 40 Plätze wenn man das Datum auf 01.04 setzt. Der ACSI ung. 70, dh. das sollte schon reichen :-)
Was hast du in Griechenland geplant, eher den oberen Bereich oder auch in den Süden (Festland)?
Hier sind wir momentan noch etwas planlos und würden uns über Ideen und schöne Campingplätze freuen.
Ich rechne mit 4 Tagen Anreise bis Griechenland ( mit einem Tag Stop ev. in Skopje), und 7 bis 10 Tage retour über Albanien um auch etwas zu sehen. Dh. wir haben ca. 2 Wochen in Greece für Pasticcio, Souvlaki, Tzatziki, Retsina und Ouzo und ein oder 2 Flaschen Mythos :D

RichyG am 11 Jan 2018 21:36:34

Wir rechnen drei Fahrtage von Nürnberg bis Evzoni (Grenze). Angeblich gibt es viele mobile Radarfallen in Serbien und es empfiehlt sich, die 80km/h strikt einzuhalten. So habe ich jetzt gelesen.
Dann nach weiter nach Meteora. Dort werden wir ins ein wenig erholen und die Gegend genießen. Der weitere Weg führt uns dann über Korinth auf den Peloponnes. Dort werden wir dann evtl. länger auf der Mani verweilen, bevor wir langsam an der Westküste Richtung Norden fahren. Wenn möglich, ist ein Ziel Lia im Pintosgebirge. Es ist der Schauplatz eines der besten Bücher, die ich je über Griechenland gelesen habe: "Eleni".
Ich werde diese Buch ein zweites Mal auf dieser Reise lesen und kann es sehr empfehlen!
Die Heimreise soll dann wenn möglich über Albanien gehen. Wenn allerdings die Zeit zu knapp werden sollte, gibt es wieder den Ritt über den Autoput.
Wir werden sowohl SP, wie auch auf CP anfahren. Gerade, wie es sich ergibt.

schneggenhaus am 11 Jan 2018 22:49:50

wir haben die Route Sept/Okt. 2017 umgekehrt gemacht wie es Volki beschrieben hat ..... wir sind auch länger in Kroatien geblieben da wir zufällig Bekannte getroffen haben. Dann sind wir weiter über Montenegro und Albanien/Girokaster der SH4 gefahren und über Ionnina zuerst einmal Richtung Igoumenitsa und Peloponnese, Pylos, Methoni, Pekalidi, Kalamata und Korinth, Lutrakihalbinsel, Oldkorinth und Acrocorinth, Nafplios, Epidaurus und Athen und zurück bis Patras. Normal wollten wir dann zurück über den Autoput, aber dann haben wir uns für die Fähre entschieden von Patras nach Ancona wegen eines Familienfestes und das war auch gut. Wir haben es entspannt genossen und waren 4 Wochen nur in Griechenland und total 9 Wochen über Oesterreich, Slowenien und Kroatien über den Landweg bis nach Griechenland runter. Albanien würde ich gerne noch einmal bereisen und zwar etwas länger ...... sehr Gastfreundlich und unkompliziert gerne wieder und wunderschön !!! Da fehlen noch einige Orte, aber es war prächtiges Wetter und oft sehr wenige Leute am Strand, Mitte Oktober Luft 28°/ Wasser 24°.

viel Spass beim Planen mit lieben Grüssen Schneggenhaus

RichyG am 11 Jan 2018 23:18:04

Ja, Albanien ist ganz sicher eine extra Reise wert. Ich fürchte aber, dass es dort in den Bergen noch viel Schnee hat im April.

huberei am 12 Jan 2018 10:48:16

Garmin1234 hat geschrieben:Ich komme gerne mit Fragen wenn ich dann wieder weiter planen gehe.
Die Richtung ist aber bewusst so gewählt. Und wenn doch, habe ich die eher nicht schöne Strecke vom Autoput nur zum Kilometerfressen (zumindest war es das damals) als letzten Eindruck des Urlaubs.


Wir sind in den letzten Jahren jeweils Hin und Rückfahrt über den Autoput gefahren. Was man bedenken sollte sind von Deutschland aus so wie wir gefahren sind 6! Grenzübergänge und das ist nervend.
In diesem Jahr versuchen wir es mit der Fähre. Mal sehen wie es klappt. Anfragen sind raus.

huberei am 12 Jan 2018 10:52:59

RichyG hat geschrieben:Ja, Albanien ist ganz sicher eine extra Reise wert. Ich fürchte aber, dass es dort in den Bergen noch viel Schnee hat im April.
l

Albanien sind wir vor mehr als 8 Jahren mit dem Motorrad gefahren und es war sehr schön und auch die Leute super nett.
Mit dem Womo waren wir dort noch nicht unterwegs. Mit dem Schnee könntest Recht haben.

RichyG am 12 Jan 2018 16:32:47

Aber irgendwann sind sie reif die Albaner - für einen Besuch durch uns :ja: :wink:

Aretousa am 12 Jan 2018 16:39:27

RichyG hat geschrieben:Es ist der Schauplatz eines der besten Bücher, die ich je über Griechenland gelesen habe: "Eleni".
Ich werde diese Buch ein zweites Mal auf dieser Reise lesen und kann es sehr empfehlen!


Hättest du gefragt, ich hätte es dir empfohlen. :lol:
Ich werde das Buch auch garantiert noch ein drittes Mal lesen. Es beschreibt ein Griechenland und eine Zeit, die mir persönlich vorher nie so bewusst war.

RichyG am 12 Jan 2018 19:34:01

Stimmt Lena :ja:
Und auch die Fortsetzung "Elenis Kinder" ist absolut lesenswert. Allerdings ist der Schauplatz der Geschichte in den USA.
Sollte es weitere interessante Büchertipps bzgl. Griechenland geben - gerne hier!

kamann am 12 Jan 2018 20:51:33

Hallo ihr Griechenlandträumer:
Steckt mich bitte nicht an; denn eine Griechenlandreise gibt Frust mit der Frau.
Aber für Euch einen guten Reisebericht: Jonnyreisen.de
mfG KH

RichyG am 01 Feb 2018 08:57:09

Eine Frage an die Griechenlandspezialisten:
Bei der Anfahrt auf dem Autoput via Kroatien, Serbien und Mazedonien wird an den Zahlstellen der Autobahn wie bezahlt?
Ist das Bezahlen mit Euros oder Kreditkarte möglich?
Und wie ist das beim Tanken? Nehmen die serbischen und mazedonischen Tankstellen Euros? Oder geht auch hier Kreditkarte?
Ich war das letzte Mal vor 27 Jahren auf dieser Strecke. Da wird sich doch hoffentlich vieles geändert haben!?
Für eure Erfahrung wäre ich dankbar.

volki am 01 Feb 2018 10:34:05

RichyG hat geschrieben:Bei der Anfahrt auf dem Autoput via Kroatien, Serbien und Mazedonien wird an den Zahlstellen der Autobahn wie bezahlt?
Ist das Bezahlen mit Euros oder Kreditkarte möglich? Und wie ist das beim Tanken? Nehmen die serbischen und mazedonischen Tankstellen Euros? Oder geht auch hier Kreditkarte?

Du brauchst beim Befahren des Autoputs kein Bargeld und keine Euros,
West-Europäische Kreditkarte wie Master oder Visa gehen an allen Mautstationen und auch beim Tanken.

Ich kann dir in HR und SRB die ("österreichischen") OMV-Tankstellen empfehlen. Sind alle auf gewohntem Standard. Sauber, modern, Toiletten, Wasser, nehmen anstandslos KK für Benzin und Verpflegung.

KK mit Pin-Eingabe, hatte ich nur an einer mazedonischen Mautstelle, da wird dir das Pin-Eingabe-Gerät in den Wagen gereicht, sonst musste ich an keiner Mautstelle den Pin eingeben

Nicht vergessen kurz nach der MAK-Grenze hat es eine Mak-Petrol-Tankstelle mit dem günstigen Diesel weit und breit. Weit unter einem Euro (Herbst 2017) Auch mit KK bezahlt (Visa). MAK hat wohl den günstigstem Diesel in diesem Teil der Welt.
.

RichyG am 01 Feb 2018 10:55:09

Ich wußte doch, dass Du hier firm bist Volki :wink:
Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort und Deine Tipps :daumen2:

volki am 01 Feb 2018 11:43:41

RichyG hat geschrieben:Ich wußte doch, dass Du hier firm bist Volki
Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort und Deine Tipps

Habe ich noch vergessen:

OMV (Beidseitig)
Autoput Šid - Beograd
ZIP:22000 Sremska Mitrovica
GPS =45.03567 19.44936

OMV (Nordwärts)
Auto put Beograd Zagreb
22400 Ruma
GPS=44.93446 19.91541

OMV (nordwärts) Umfahrung
Obilazni autoput E75-E70
ZIP:11271 Beograd
GPS= 44.8114 20.25395

OMV (Beidseitig)
Auto put Beograd - Niš
ZIP:34220 Lapovo
GPS = 44.2069 21.1058

OMV (Nordwärts)
Autoput Beograd-Niš E75,kod Raznja
ZIP:37217 Razanj
GPS= 43.64179 21.55717

OMV (Südwärts)
Autoput Beograd-Niš E75,
kod Deligrada
ZIP:18220 Aleksinac
GPS= 43.61688 21.59163

OMV (in der Stadt)
Partizanski put bb
ZIP:17000 Vranje
GPS= 42.54446 21.89919

Klaus52R am 27 Feb 2018 23:20:39

Hallo liebe Griechenlandfahrer/-freunde:
Darf ich hier mal anfragen, ob jemand den CP Kyparissia kennt, aktuelle Informationen hat und ob der offen ist/noch existiert? Wollen da Mitte Mai stehen. Danke für eure Hilfe.

Location
Address: Kampos Kyparissias , GR250 00 Messinia
GPS: N 37 15´ 30´´ E 21 40´ 19´´

matzi am 28 Feb 2018 19:29:54

Der CP Kiparissia ist schon seit Jahren geschlossen, da hast du aber auch nicht viel versäumt. Ich hab ihn mir einmal angeschaut und bin gleich wieder weitergefahren. Die nächstgelegenen Plätz sind im Norden "Tholo Beach" und im Süden "Proti" bei Marathopouli. Kenn ich beide nicht. Ich war vor etlichen Jahren mal auf dem CP Apollon bei Giannitsochori (südlich von Tholo). Der ist recht hübsch, man kann sein Womo direkt in die Dünen stellen. Leider steht er nicht im offizellen CP-Führer der EOT, deshalb weiß ich nicht, ob es ihn noch gibt.

LG matzi

tesschen am 28 Feb 2018 21:32:03

Den CP Apollo gibt's noch, allerdings kann man sich nicht in die Dünen stellen.
MfG
Helmut

Klaus52R am 01 Mär 2018 00:27:06

:arrow: Matzi und Helmut.
Danke für die Bestätigung bez. CP Kyparissia und den Hinweis zum CP Apollon.

Habe in einem Reisebericht einen SP bei Stomio, nördlich Filiatra gefunden. Gibt es hier Erfahrungen?

matzi am 01 Mär 2018 13:18:53

tesschen hat geschrieben:Den CP Apollo gibt's noch, allerdings kann man sich nicht in die Dünen stellen.
MfG
Helmut


Wie gesagt sind es ein paar Jahre her, daß ich dort war. Damals stand ich mit meinem Camper außerhalb des umzäunten Platzes direkt hinter den Dünen. Andere standen auch noch weiter vorne.

norsegreek am 01 Mär 2018 15:21:23

Hallo, Hellas-Freunde.
Den SP in Stomio gab es einmal. Ist aber mittlerweile dort verboten da direkt daneben ein CP ist.
Das war dann immer SP voll und CP leer. Die Duschen waren dort nur kalt, aber Ort und Strand ok.

Camp Dunav: als Nachtplatz ok, wir waren Ende April dort alleine. Ist ziemlich außerhalb ohne
Essen-/Einkaufsmöglichkeit. Der Wächter verschließt hinter einem sofort das Tor.

Camp Enigma: Ein SP den ich weiterempfehlen kann. Sogar mit Pool-Anlage. Ende April sogar mit
Restauration, lecker und günstig. Netter Familien-Betrieb der auch gut ausgeschildert ist.

Wartezeiten an den Grenzübergängen sind uns auf beiden Strecken bis auf mal 15 Minuten fremd. Fahren
allerdings nicht Fr-So wenn eben möglich.

Komme grad von Kroatien zurück und habe Infos auf der slowenischen Autobahn gelesen, das dort ab 1.04.18
auch eine Box für über 3,5 to benötigt wird. Wohl eher kein Aprilscherz.

Gruß Jürgen

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Griechenland Juli-August in den Schulferien
Mautkosten erhöht, wer weiss etwas dzu?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt