Caravan
cw

Griechenland Juni Juli 2018


Joe65 am 10 Jan 2018 17:13:09

Hallo , wir planen nach längerer Zeit mal wieder nach Griechenland zu reisen, wir beabsichtigen die Fähre nach Iglumenitsa zu nehmen, einmal quer durchs Land auf das Pillion und schließlich die Ostküste runter um den Pelopones nach Patras. Wir wollen hauptsächlich an "einsamen" Stränden stehen. Ab und an kommt natürlich auch ein CP in Frage.

Wer kann mir hier Stellplatztips geben / hat irgendwer Erfahrungen mit freiem Stehen in letzter Zeit gemacht ? Was wir als Sehenswert empfolen ? ist jemand im gleichen Zeitraum dort, so daß man sich ggf austauschen könnte ?

Grüße Joe

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

campari am 10 Jan 2018 21:09:37

Ich bin auch schon langsam an der Planung, wir wollen Anfang Juni den Peloponnes bereisen.

Mache mal etwas Werbung für einen Reisebericht...ist das erlaubt?
Glaube ich habe aber auch einen Teil ihres Berichtes hier im Forum gelesen....
Für mich war dieser Bericht das i-Tüpfelchen der Entscheidung wohin es dieses Jahr gehen soll :D

--> Link

LG Daniela

soul am 11 Jan 2018 00:33:09

ein bloggerin ist keine camperin. die lebt davon. denke für greichenland gibt es keinen besseren als volki. ich fahre auch schon seit ewigen zeiten nach griechenland und in der mehrheit auf pellopones. mitllerweile alles durch. dieses jahr werden wird es inselhüpfen lefkada - kefalonia - zakynthos. wenn ich schon lese: was wird als empfehlenswert empfohlen....!!! alles oder auch nichts.
da muss schon mehr info her was man unternehmen möchte.
habe nur einen tipp: nafplio. die für mich schönste stadt in griechenland - auch wenn sich das nur auf die altstadt bezieht und die ist man als reine besichtigung in 2 std. durch. da musss man sich schon zeit lassen und nicht in der haupturlaubszeit hinfahren.

freies stehen: auch so ein reizwort - es schließen eh schon genug plätze, aber für ein wohnmobil viel geld ausgeben und dann herumschnorren - kann ich nicht verstehen. es wird, so wie überall, kein probelm sein mal ein zwei tage wo frei zu stehen, aber nur cp´s anzufahren um die scheiße abzuladen finde ich nicht super. es gibt so tolle plätze und man kann sich auch richtig ausspannen.
ich sehe oft riesen womos, die hektisch auf einen platz kommen, weil die polizei sie aufgescheucht hat, schade.

wenn es mir wo gefällt kehre ich in eine taverne ein, esse und trinke etwas und frage dann mal nach. da gibts immer lösungen.

RichyG am 11 Jan 2018 08:00:23

Ich weiß ja nun nicht woher Du Dein Wissen über die Betreiber der verlinkten Website nimmst Soul.
Aber der Link bezieht sich auf die Website von zwei Menschen die im Wohnmobil wunderschöne und interessante Reisen unternehmen und Gott sei dank andere Interessierte daran teilhaben lassen. Wenn Du die Seite ein wenig aufmerksamer lesen würdest hättest Du bemerkt, dass die beiden NICHT von ihrem Blogg leben. Zu behaupten es wären keine Camper ist komplett blödsinnig. Oder ist jemand kein Camper wenn er mit dem Wohnmobil vier Wochen durch Griechenland oder Marokko reist?????
Wenn du mit "Freistehen" ein Problem hast liegt das vielleicht auch daran, dass Du mit Wohnwagen und nicht mit Wohnmobil unterwegs bist. Wenn ich zum Sch...leeren einen Campingplatz anfahre und dafür bezahle, ist ja wohl höchstens der Inhalt meiner Tanks anrüchig. Nicht die Tatsache selbst.
Und wenn Du ein so fundierter Kenner Griechenlands bist sei mir noch eine Bemerkung gestattet: Es heißt nicht Pellopones - sondern Peloponnes :wink:

soul am 11 Jan 2018 14:47:39

ich bin jetzt mit einem wohnwagen unterwegs und war jahrzehntelang mit einem wohnmobil unterwegs, auch kastenwagen oder motorrad. je nachdem wie es am passendsten für die jeweilige zeit ist.
frei stehen kannst mit allem.
sollte ich den bloggern unrecht getan haben, dann sind die eine rarität, wenn sie das ohne werbefinanzierung machen.
trotzdem bleibt es eine unsitte, unweit eines campingplatzes frei zu stehen und dann nur zum entsorgen einen tag auf einen platz zu fahren.
wenn immer mehr plätze zusperren, gibts auch keine ent/versorgung mehr.
so wundert es auch nicht, dass die polizei immer öfter die freisteher vertreibt oder auch strafen verhängt.
ob ich das dann im urlaub möchte?

Joe65 am 11 Jan 2018 15:09:15

campari hat geschrieben:Ich bin auch schon langsam an der Planung, wir wollen Anfang Juni den Peloponnes bereisen.

Mache mal etwas Werbung für einen Reisebericht...ist das erlaubt?

LG Daniela



hallo ein sehr schöner Reisebericht. Leider sind wir zu unterschiedlichen Zeiten auf dem Peloponnes

lg joe

lmcuwe am 07 Jun 2018 19:12:14

Moin zusammen,

ich möchte die vorherigen Beiträge nicht kommentieren sondern auf Deine Frage zurückkommen.
Wir sind auf dem Landweg am 25. März in Griechenland angekommen und seit einer Woche wieder in Deutschland. Was ich jetzt schreibe ist nur unsere Erfahrung, andere machen andere Erfahrungen. Im Bereich Pilion waren wir fast drei Wochen (ab 23.04.). In dieser Zeit hatten wir nie ein Problem einen Stellplatz zu bekommen. Tagsüber haben wir uns was ausgesucht und sind dann geblieben. Wir hatte etliche, vollkommen einsame Buchten für uns, ein Hochgenuss. Ana Lehonia am Bahnhof gibt es Schattenplatz, und das Restaurant am Platz können wir empfehlen. Eine Bahnfahrt nach Milies lohnt sich, zurück wandern an den Gleisen. Eine Bemerkung noch, gehört zwar nicht zu Deiner Frage aber vielleicht ganz wertvoll. Während der gesamten Zeit in Griechenland, fast drei Monate hatten wir nie Probleme mit Trinkwasser. Es gibt unzählige Bergquellen und das Wasser ist Top! Beim Bahnhof Ana Lehonia haben sogar Einheimische ihre Flaschen und Kanister am Wasserhahn aufgefüllt.
So, falls noch Fragen, dann nur zu..?
Eine gute Reise wünschen wir.......

volki am 08 Jun 2018 09:57:49

Nur zur Erinnerung:
Ich habe dem Forum meine in vielen Jahren gesammelte Stellplatz-Info zur Verfügung gestellt.
Der Admi hat alles hier zum Download platziert:

--> Link

Bitte erst Erklärung lesen und das gewünschte auswählen
zuunterst ist der Link zu allem.

Meine Stellplatzliste umfasst hauptsachlich WoMo-(Freisteh-)-Plätze, da wir immer ausserhalb der Saison unterwegs sind, da sind die meisten CP geschlossen. Bei offenen CP gebietet es der +Anstand+, dass nicht versucht wird, in Sichtweite des CP frei zu stehen.
Auch Massierungen von WoMo's am Strand, ruft dann gerne nach einem Einsatz der "Freunde und Helfer" :cry:

Meine Liste umfasst SP von der TR- Grenze bis nach Kreta, es ist also nicht nötig, nur an die Westküste des Peloponnes zu fahren :ironie:
.

Säcker am 08 Jun 2018 14:59:55

soul hat geschrieben:ein bloggerin ist keine camperin. die lebt davon. denke für greichenland gibt es keinen besseren als volki.


Das Volki ein Kenner Griechenlands ist, ist unbestritten. Ich habe auch schon viel von seinen Erfahrungen profitiert. Der Kommentar zu dem Link ist aber grundweg falsch.
1. Der Verfasser der Verlinkung hat schon tolle Touren mit dem Wohnmobil gemacht und berichtet uneigennützig darüber, damit viele Wohnmobilisten davon profitieren. Genau so praktiziere ich es mit meiner Reise-Website auch.
2. Führt der Link nicht zu irgendeinem "Blogger", sondern zu einem User aus dem Wohnmobilforum, der sich auch hier mit Postings engagiert.
3. Wer noch mehr Reiseberichte über Griechenland lesen will, findet sie auch hier --> Link auf meiner uneigennützigen Website! :D

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Griechenland im Winter - ich brauche Eure Erfahrungen
Ersatzteile in Griechenland, Dachhaube
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt