Zusatzluftfeder
luftfederung

Solaranlage an bereits vorhandenes 12V-Bordnetz anschließen


jsk1 am 14 Jan 2018 20:35:43

Hallo in die Runde,

ich besitze seit einigen Monaten ein Wohnmobil (Peugeot J5, 87er Baujahr). Das Wohnmobil verfügt bereits über ein 12V- und 230V-Bordnetz, welches ich zunächst versuche zu beschreiben:
- unter dem Beifahrersitz ist eine 12V Wohnraumbatterie verbaut
- diese Batterie kann während der Fahrt über die Lichtmaschine sowie über einen 230v-Anschluss von außen geladen werden
- über den äußeren 230V-Anschluss wird die Starterbatterie des Wohnmobils nicht geladen
- über die Wohnraumbatterie wird die Beleuchtung und Unterhaltungselektronik versorgt

Da das Wohnmobil auf dem Dach noch ein wenig Platz hat, würde ich gerne zum Aufladen der Wohnraumbatterie eine Solaranlage nachrüsten. Ich habe mich bereits ein wenig in die Materie eingelesen, allerdings ist mir der finale Anschluss an das vorhandene Bordnetz noch nicht ganz klar.
Kann ich bei beiden Kabel, die vom Laderegler an die Batterie gehen, "einfach so" (mit einer zusätzlichen Sicherung am Plus-Kabel) an die vorhandene Batterieklemme der Wohnraumbatterie anschließen?
Falls ja: Was passiert, wenn ich den Motor laufen habe und die Lichtmaschine und das Solarpanel gleichzeitig laden?

Vielen Dank und Grüße!


villadsen am 14 Jan 2018 20:59:16

jsk1 hat geschrieben:Kann ich bei beiden Kabel, die vom Laderegler an die Batterie gehen, "einfach so" (mit einer zusätzlichen Sicherung am Plus-Kabel) an die vorhandene Batterieklemme der Wohnraumbatterie anschließen?

Ja.
jsk1 hat geschrieben:Falls ja: Was passiert, wenn ich den Motor laufen habe und die Lichtmaschine und das Solarpanel gleichzeitig laden?

Dann wird einfach schneller geladen.
MfG
Thomas V.

kroppie am 14 Jan 2018 22:08:06

und nochmal 2x JA

jos

Anzeige vom Forum


Ganzalleinunterhalter am 14 Jan 2018 23:57:40

Von mir auch 2x Ja
Der Tread von vor 10 Tagen geht in die gleiche Richtung > --> Link

Trashy am 15 Jan 2018 00:01:19

Deshalb erhöhe ich um ein Ja.
Einfach ran damit, Vorzugsweise 24V Module mit MPP Regler

gespeert am 15 Jan 2018 00:28:10

Suche Dir entsprechend deiner Flaeche passende Module.
Besuche deinen Solarteur in deiner Naehe. Vermeide Ramscher, bei Problemen bleibst Du Alleine.
Kannst auch bei SecondSol mal nach Firmen suchen.
Nutze hohe Modulspannungen, ca. 20V aufwaerts da ein Mpp Wandler daraus mehr Ladestrom gewinnt.

Trashy am 15 Jan 2018 08:21:22

Empfehlung:

prevent-germany.com

Dort gibts gute Beratung und Qualitätsware.

xbmcg am 15 Jan 2018 09:07:10

Ja, Du kannst einfach den Laderegler über eine Sicherung anklemmen,
steht meist auch in der Beschreibung des Reglers.

Es gibt Regler mit 2 Ladeausgängen für Bordbatterie und Startbatterie
(zB, die DuoDigital Regler von Votronic), dann brauchst Du nur noch eine
Leitung und eine Sicherung.

Wenn der Motor läuft passiert nichts schlimmes, genau so wenig, wenn
Du an Landstrom hängst und Solar mithilft. Alle Ladegeräte versuchen
die Batterie zu laden, wenn die Ladeschlußspannung erreicht ist, hören
sie damit wieder auf - das eine früher, das andere später - je nach
eingestelltem Ladeprogramm (Nass, AGM, GEL).


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Umbau Solaranlage - geht das so?
Verarbeitungs- und Aushärtungstemperaturen von Sikaflex
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt