Zusatzluftfeder
luftfederung

Dusche und Waschbecken umbauen


Gast am 25 Jan 2018 16:22:08

Hallo zusammen,
in 2 Jahren möchten wir vom KaWa zum Integrierten 6-7 m wechseln, da wir dann Vollzeit-Rentner sind und länger
unterwegs sein weden, auch 3 Monate überwintern ist geplant.

Am meisten gestört hat mich bisher immer das kleine Waschbecken.
Duschen tun wir äußerst selten, darauf könnten wir verzichten, denn länger als 2-3 Tage stehen wir eh nicht frei.
Eine Duschgelegenheit mit Platz zum plantschen finden wir eigentlich immer, entweder CP oder Therme oder Bad.

Aber im WoMo ordentlich sich waschen mit einem großen Waschbecken, auch zum mal Haarewaschen, das sollt sein.

Deshalb schwebt mir folgendes vor:
Ein WoMo mit einer (quadratischen) Dusch-Nische direkt neben der Toilette.
Dann möchte ich da über die volle Breite ein großes Waschbecken einbauen.
Das ursprüngliche Waschbecken kommt raus und das WC soll eine durch Trenntoilette ersetzt werden.
Die kann man auch wie gewünscht plazieren.
Damit sollte doch ein angenehm großer Sanitärraum entstehen der einem auch Bewegungsfreiheit läßt.
Platz für Regale gäbs dann auch noch in der ehemaligen Dusche.

Was haltet ihr von der Idee ?
Wenn jemand so was ähnliches schon gemacht hat wäre ich für Tipps dankbar.

Gruß Micha

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gordan am 25 Jan 2018 17:32:13

Hallo Micha,

Idee ist sehr gut, aber dann nur mit richtigen Armaturen und Waschbecken.
Auf keinen Fall billigen Plastik wieder einbauen. Trenntoilette kann ich auch
nur empfehlen. Mit unseren Nature‘s Head haben wir beste Erfahrungen. :)

Grüße Gordan

Taunuscamper am 25 Jan 2018 19:51:47

Es soll auch Womo geben, die diese Ausstattung schon haben! Allerdings ohne Trenntoilette, die ist eh Geschmacksache!

gerhardo am 25 Jan 2018 21:30:53

Hallo Micha,

ich denke, dass ist relativ leicht umzusetzen. Ich würde dafür bevorzugt ein Womo mit ausreichend großem Kombibad wählen und in das Duschabteil das große Waschbecken einbauen. Duschtrennwand, vorhandenes Waschbecken und Kassettentoilette raus und z.B. eine NH einbauen.
Vorhandene Schränke und Ablagen bleiben und können eventuell ergänzt werden.

gerhardo

Gast am 26 Jan 2018 08:49:56

Danke Euch schon mal für die Rückmeldungen.

Ich denke auch daß die Arbeit nicht so schwer sein sollte.
Wenn es von den Maßen passt möcht ich gern ein Keramikbecken.
Und Einbau so daß die Duschwand nicht zerstört wird, also auf einem Unterbau.

Jürgen, ich hab in meiner Preisklasse noch keins gesehn wo das schon orginal für mich passen würde.
Ich denk an max 40tst und 3-4 Jahre alt.
Eura wär schön, aber auch da sind die Becken nicht nach meinen Vorstellungen.
Und die Raumbäder der Neueren (z.B. Pepper) passen für meine Zwecke leider gar nicht.
Kannst Du mal ein Beispiel nennen ?
Danke.

Gruß Micha

invaderduck am 26 Jan 2018 12:34:36

Hallo, Ich habe auch bei meinem 6T Womo das Bad überholt : das Kunststoff Waschbecken entfernt und statt desen habe ich ein Porzellan Waschbecken von
Villeroy & Boch (mit Schmutzabweisender Oberfläche) auf Multiplex-Wasserfester Platte mit Ausschnitt nach dem Waschbecken, die ich mit Weißem
Resopal furniert habe (auch die Kanten) und den Waschbecken habe ich mit Sikaflex 221 auf die Grundplatte aufgeklebt und darunter einen Sockel aus Aluminium
(U-formig zur Wand) geschraubt und abgedichtet, den ich mit Bodengleichem Belag bezogen habe.In dem Waschbecken war Loch zur Wasserhahnmontage,
da habe ich einen Einhebelmischer Haushaltshahn montiert. Da neben habe ich in die separater Duschkabine eine Quadratische Duschtasse ( aus Kunststoff, da gibt es keine Porzellan Duschtasse), aber die Duschtasse zweck Stabilität habe ich mit Bauschaum ausgeschäumt und den überquellender Schaum habe ich mit einem
Sägeblatt eben mit dem Rand begradigt, somit ist die Duschtasse trittfest.Am Rand habe ich die Duschtasse um rum auch mit Sika abgedichtet.
Jan/invaderduck

duderstaedter am 12 Dez 2018 19:16:52

Das Problem hatte ich auch und bin zu folgender Lösung gekommen:
Da mir das vorhandene Waschbecken im Bad/WC definitiv zu klein ist und sich auch nicht durch ein Größeres ersetzen lässt (Platzmangel) habe ich mich für den Einbau eines 2.Waschbecken in der Dusche entschieden.
Bedingungen: es muss leicht und mit wenigen Handgriffen in kürzester Zeit (10-30 Sekunden dank Stecksystem)) entfernbar sein, da die Duschmöglichkeit nach wie vor zur Verfügung stehen soll
Vorteile gegenüber dem originalen Kleinen: es spritzt nicht soviel daneben (und wenn doch, ich bin ja IN DER Dusche), ich komme besser dran , ich kann den Duschkopf prima zum Haare waschen nutzen, einen Spiegel gibt es natürlich auch zum Rasieren, 2 Personen können morgens zeitgleich die Morgenwäsche vornehmen. Der Abfluss erfolgt über den Abfluss der Duschwanne.
Zusätzlicher Stauraum für das abnehmbare Waschbecken wird nicht benötigt, da die Dusche sowieso immer leer ist. Nur beim Duschen wird es kurzzeitig auf dem Bett abgelegt. Da wir aber öfter Plätze mit öffentlicher Dusche nutzen wollen, wird das Becken eher selten abgenommen.
Nette Grüße aus dem Eichsfeld
Jürgen

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Pilote Atlantis 47 CX Bj 94 - Wo ist der Abwassertank?
Elektrik Thetford 200
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt