aqua
motorradtraeger

Welchen Fiat Ducato habe ich ? Welche Felgen passen ?


vils am 30 Jan 2018 14:58:17

Hallo,

ich bin gerade auf der Suchen nach neuen Felgen und Reifen.

Ausgewählt hatte ich die Borbet CWD in 6.5x16 mit 5x118 und dazu die Reifen in 235/65 x 16.

Eine erste Angebotsanfrage ergab, dass ich diese nicht montieren dürfe sondern nur die 6x16 mit 225/65 x 16.

Vermutlich hatte ich nach dem falschen Ducato gesucht.

Aber welchen hab ich denn ?

250 ? 250 Facelift ? oder 290 ?

Folgende Daten kann ich anbieten

Fahrgestellnummer -> ZFA250000.....
EZ 07/2015
e1 2001/116*0535*08
08.08.2014

Danke für die Hilfe
mfg Klaus

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

chrisc4 am 30 Jan 2018 15:54:33

Hallo Klaus!
Warum schaust Du nicht einfach in den Fahrzeugpapieren nach?
In der COC (EG- Übereinstimmungserklärung) stehen die zugelassen Reifengrößen und Felgen drin.
Gruß
Hans

vils am 30 Jan 2018 16:57:35

Hallo

...... zugelassene Reifengrößen und Felgen drin .... -> das sind aber nur 15er und ich möchte 16er und breiter

mfg

ichsehnix am 30 Jan 2018 16:58:39

250 = 2006 bis Ende 2011 graues Cockpit
250 Facelift = Ende 2011 bis Mai 2014 schwarzes Cockpit
X290 = Mai 2014 bis heute geänderte Front und Einführung Tagfahrlicht

Entscheidend ist, welches Fahrwerk du hast (light/heavy). Rate dir ebenfalls ins COC bzw. in die Bedienungsanleitung (ganz hinten unter "Technische Daten" gibt es eine Übersicht mit Erklärungen zu den Codes) zu sehen

brauwe am 30 Jan 2018 17:01:59

Moin,

der Tipp mit den Fahrzeugpapieren ist goldrichtig - dort steht nämlich der Typ auch drin.
Unter Ziffer D.2 in der Zulassungsbescheinigung Teil I


Gruß
Uwe

vils am 30 Jan 2018 17:17:06

bei mir sieht das so aus


ichsehnix am 30 Jan 2018 17:17:21

ichsehnix hat geschrieben:250 =....
X290= Mai 2014 bis heute geänderte Front und Einführung Tagfahrlicht
..... Übersicht mit Erklärungen zu den Codes) zu sehen


:oops: :oops: :oops: Fehlerteufel
Es sollte eigentlich so sein:
250 = 2006 bis Ende 2011 graues Cockpit
250 Modellpflege = Ende 2011 bis Mai 2014 schwarzes Cockpit
X290 = 250 Facelift = Mai 2014 bis heute geänderte Front und Einführung Tagfahrlicht

Entscheidend ist, welches Fahrwerk du hast (light/heavy). Rate dir ebenfalls ins COC bzw. in die Bedienungsanleitung (ganz hinten unter "Technische Daten" gibt es eine Übersicht mit Erklärungen zu den Codes) zu sehen

stegi am 30 Jan 2018 17:19:53

Hallole, ich rate dir zu den vorgegebenen Felgen-und Reifengrößen.
Brauchst du oder willst die 16-Zöller wegen der Optik oder wegen der möglichen höheren Tragkraft?
Bei meinem Euramobil hätten in den hinteren Radläufen keine größeren oder breiteren Reifen Platz, denn bis zum Kunststoffkotflügel ist nur wenig Platz....aber den Platzbedarf hast du sicherlich schon bedacht.
Am 250-Kastenwagen-Ducato meines Sohnes, da passten die großen OCR-18-Zöllerschlappen, aber er musste vor der Abnahme noch Kunsstoffkotflügelverbreiterungen anbringen.
Eine gute Entscheidung wünscht
Stegi

brauwe am 30 Jan 2018 17:28:34

ichsehnix hat geschrieben:250 = 2006 bis Ende 2011 graues Cockpit
250 Modellpflege = Ende 2011 bis Mai 2014 schwarzes Cockpit
X290 = 250 Facelift = Mai 2014 bis heute geänderte Front und Einführung Tagfahrlicht


Moin,

nach dieser Übersicht hätte er einen X290 (Zulassung 7/2015). Die Fahrgestellnummer sagt aber noch Typ 250.
ZFA25xxxx
Bei meinem Schein eines Typ 230 ist die FIN
ZFA23xxx

vils hat geschrieben:bei mir sieht das so aus



Ich weiß jetzt nicht, ob bei Einführung des X290 = Facelift 250 die FIN's auf ZFA29xxx geändert wurden oder ob weiter ZFA25xxx verwendet wird.
Zur Sicherheit würde ich bei einem FIAT Professional Händler anfragen mit Angabe der FIN.

Gruß
Uwe

ichsehnix am 30 Jan 2018 17:33:09

auch beim X290 bleibt die Fahrgestellnummer ZFA250....

vils am 30 Jan 2018 18:05:07

Hallo,

ich denke die EZ sagt nichts über den Typ aus

ausschlaggebend ist wohl eher das hier
e1 2001/116*0535*08
08.08.2014

Man weiß ja nicht wie alt das Basisfahrzeug schon ist bevor es gebaut wird. Da scheint mir die 08/2014 realistisch.

Ulf_L am 30 Jan 2018 18:10:07

Hallo

Nach welcher Info ist denn gesagt worden, daß die Reifen/Felgen nicht eingebaut werden dürfen ? Worauf ich hinaus will ist, daß z.B. das Gutachten meine Luftfedern auch nicht mit der e-Nnummer des Wohnmobils übereingestimmt hat, aber mit der e-Nummer des Fahrgestells. Diese findest Du vorn im Motorraum. Vielleicht kannst Du an Hand der Nummer nochmal fragen, ob das mit den Reifen/Felgen klappt.

Gruß Ulf

brauwe am 30 Jan 2018 18:54:23

vils hat geschrieben:Hallo,

ich denke die EZ sagt nichts über den Typ aus

ausschlaggebend ist wohl eher das hier
e1 2001/116*0535*08
08.08.2014

Man weiß ja nicht wie alt das Basisfahrzeug schon ist bevor es gebaut wird. Da scheint mir die 08/2014 realistisch.


Absolut korrekt..
deshalb hatte ich dazu geraten mit der FIN beim FIAT Professional-Händler nachzufragen.
Mein letztes Womo war ein Carado, also auch Capron, mit EZ 5/2015. Baujahr des Fahrzeugs war allerdings 2013. Das habe ich aber vorher gewusst - der Preis hat gestimmt :D

Und wenn ich dann mal so ca. 35 - 40 Jahre zurück denke...
Da hatte ich einen Wohnwagen, den habe ich als dreijährigen gebraucht gekauft - dann stand er ohne Anmeldung weitere 2 Jahre auf einem CP.
Als wir dann mit den Teil auch mal reisen wollten, habe ich ihn zugelassen - die Zulassungstelle hat "gepennt" und plötzlich war der Wohnwagen 5 Jahre jünger.

Und da das Ganze schon so lange her ist, schreibe ich auch den Rest - damals war ich noch ein anderer :twisted:
Als ich den WoWa verkaufen wollte, habe ich mich vorher genau erkundigt... bei dem Hersteller war über die FIN das Alter nicht ablesbar.. also habe ich den KFZ-Brief verbrannt (dort stand das Datum drin, wann er ausgestellt wurde) und anschliessend als verloren gemeldet. Dann habe ich nach der Aufbietungsfrist einen neuen Brief bekommen und nun war der WoWa tatsächlich 5 Jahre jünger.

Gruß
Uwe

vils am 30 Jan 2018 19:04:04

es gab keine Begründung

ich habe mir mal alle Gutachten von Borbet angeschaut. In keiner finde ich die oben angeführte e1 Nummer.
Aber in der COC von Fiat steht eine e3 Nummer. Vielleicht komm ich mit dieser weiter.

In der COC von Capron sind nur 15 Zöller eingetragen
In der COC von Fiat sind auch 16 Zöller mit 225/75 eingetragen.
Darf ich dann diese Größe montieren ?

brauwe am 30 Jan 2018 19:13:16

vils hat geschrieben:In der COC von Capron sind nur 15 Zöller eingetragen
In der COC von Fiat sind auch 16 Zöller mit 225/75 eingetragen.
Darf ich dann diese Größe montieren ?


Moin,

theoretisch ja, allerdings ist dies, wie oftmals der Fall, von dem gutem (oder bösen) Willen des TÜV-Prüfers abhängig.
Da du für diese Felgen/Reifenkombination keine ABE mitgeliefert bekommen wirst für dein Capron-Wohnmobil (und nach dem Capron COC wurde zugelassen), wirst du damit zum TÜV müssen.
Der eine Prüfer wird sagen "nein - geht nicht", der andere vielleicht "ja - kein Problem".

Bei den Capron WoMos mit 3,5 t zul Ges. Gew. steht in den Fussnoten "bei Anhängebetrieb erhöht sich das zulässige Gesamtgewicht und die zulässige HA-Last um je 100kg. Ich wollte diese Fußnote nicht drin haben, da ich mit meinem nur 80kg wiegenden Hänger für ein Moped (gesamt ca. 250kg) eine 100km/h Zulassung haben wollte für das Gespann. Der erste TÜV-Ing hat gesagt "das geht nicht, da diese Fußnote im COC von Capron steht."
Der zweite Ing beim nächsten TÜV 15 km entfernt hat die Fußnote ohne Probleme ausgetragen und die 100km/h Zulassung für das Gespann eingetragen.

Also am besten erst mal bei FIAT nach dem genauen Typ fragen und dann mit den Papieren und beiden COC's beim TÜV nachfragen (ggf. auch beim zweiten oder dritten... :D )

Gruß
Uwe

ichsehnix am 30 Jan 2018 19:15:08

dann wären zunächst mal 15 Zöller vorgesehen.
Wenn die Radausschnitte groß genug sind, geht auch 16 Zoll (225/75 R16). Dies müsstest du dann aber m. E. beim TÜV/Dekar/ö. ä. vorführen.

atzexxl am 30 Jan 2018 19:22:39

Ich war auch sehr verwirrt, hat sich dann aber aufgeklärt... Die Reifenhändler haben in der Regel nur die Schlüssel & Typennummern von Fiat direkt. Aber die Ausbauer (Pössl,Adria, Clever usw..) vergeben an das Fahrzeug wieder neue Nummern, und die trägt dann die Zulassungsstelle ein. Die sind dann anders als die von Fiat, deswegen findet man auch kaum auf Onlineplattformen für Reifen & Felgen seine Nummer....
Die Reifenhändler haben aber für die von ihnen verkauften Reifen & Felgen für dein Fahrzeug eine ABE und damit wird es wieder einfach.... und es gehen auch sehr viel mehr Grössen als in den COC Papieren drin stehen, sofern ein ABE vorliegt und die Belastungsgrenzen nicht überschritten werden

Ulf_L am 30 Jan 2018 19:55:27

vils hat geschrieben:es gab keine Begründung

ich habe mir mal alle Gutachten von Borbet angeschaut. In keiner finde ich die oben angeführte e1 Nummer.
[...]


Hallo

Hast Du denn jetzt schon mal die Nummer vorn im Motorraum nachgesehen, ob die mit denen im Gutachten übereinstimmt ?

Gruß Ulf

chrisc4 am 30 Jan 2018 19:55:52

Nur dein Aufbauhersteller hat die Typenzulassung und ist somit der Hersteller. Fiat liefert nur das Basisfahrzeug und ist nicht der Fahrzeughersteller.
Also Anfrage beim Aufbauhersteller, wenn alles klappt bekommst Du von dort eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, vermutlich mit der Auflage beim TÜV die Freigaengigkeit der Räder und die Tachoabweichung zu überprüfen. Wenn das klappt, dann bekommst Du eine Bestätigung, damit zur Zulassungsstelle für den Eintrag in die Zulassungsbescheinigung.

vils am 30 Jan 2018 22:24:09

Hallo,

bin jetzt nochmal die Gutachten von Borbet mit e3 Nummer aus der Fiat COC durchgegangen (die steht nämlich drin)

kurz zusammengefasst :

für 250 und 250 Facelift gibts die 6,5x16 mit 205er bis 235er
für den 250 gibts auch die 6x16 mit 215/75 u. 225/75 und 205 bis 225 mit kleineren Querschnitten.

Es wird wohl doch darauf hinauslaufen direkt bei TÜV/Dekra mit allen COCs und Gutachten vorbei zu schauen

Dankschääää :razz:

VS1400 am 31 Jan 2018 11:43:21

Hallo,

hier noch eine Ergänzung zu der Fahrgestellnummer.

Mein Ducato EZ 28.04.2017 hat ZFA290.....daher ein X290.

VG
Volker

Vermieterheini1 am 12 Aug 2019 07:25:19

Hallo,
der Fiat Ducato Maxi H40, Produktion April 2019 wird von Fiat in den Papieren immer noch als 250 eingetragen!

Italienisch FCA CERTIFICATO DI CONFORMITA' CE
0.2 Tipo: 250 Variante: E8MFC Versione: LYLT1
0.2.1. FIAT DUCATO
0.4. N2
0.5. FCA Italy S.p.A. C.so G. Agnelli 200 -10135 - Torino Italia

Deutsch vom Importeur = Wohnmobilhersteller
COC EWG-Übereinstimmungsbescheinigung
(2007/46/EG für vervollständigte Fahrzeuge) Anhang IX
00.2.2
1 Typ des Basisfahrzeuges 250
2 Variante des Basisfahrzeuges E8MFC
3 Version des Basisfahrzeuges LYLT1
00.4
1 Fahrzeugklasse M1

DieselMitch am 12 Aug 2019 12:28:44

Vorsicht bei den COC-Zuordnungen:
Wie ich inzwischen lernen durfte, gilt bei Stufenzulassungen (!) immer die LETZTE COC, also z.B. die von Capron, da der Aufbau ja die Platzverhältnisse auf der Hinterachse vorgibt!

Auch wenn die FIAT-COC noch 16"er zulässt, wenn die zweite COC-Stufe, die von Capron, nur 15"er aufführt, ist das das Maß der Dinge :cry:

schnecke0815 am 12 Aug 2019 13:10:15

Wenn du für die Felgen eine Bescheinigung bezügl. Traglast, für die Reifen ebenso eine Bescheinigung bzw. Kennzeichnung hast und
das Ganze nicht schleift bei vollem Lenkeinschlag, Einfederung und an der Bremse kannst du auch eine Einzelabnahme machen.
Kosten werden ab € 100 aufwärts liegen. Der Sachverständige schaut sich alles an und wenn´s paßt bekommts du deine Papiere.
Vorher beim TÜV vorsprechen und alles klären.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Probleme mit Fernbedienung zum Ent-Verriegeln Ducato 2018
Citroen Jumper - Chaos bei den Wartungsintervallen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt