Caravan
luftfederung

DVB T2 Verfügbarkeit


pluplus am 31 Jan 2018 18:26:57

Trotz vielen suchen finde ich keine genaue Antwort.
Ich habe im Herbst eine aktive Dachantenne für DVB T2 installiert.
Die Idee war natürlich der bessere Empfang. Nun waren wir bisher nur viel an der Ostfriesischen Nordseeküste und Im Harz, Brocken unterwegs.
Zu Hause habe ich alle Programme abgespeichert, doch im Ziel angekommen war alles Essig mit digital.
Neuen Sendersuchlauf und die Fernsehprogramme nur noch als Radiosender gefunden, naja immerhin Ton. :lol:
Laut DVBT Karte sind eigentlich die Sender zu empfangen.
Bin jetzt ratlos ob noch so viele Ecken in Deutschland nicht versorgt werden.
TV und Antenne sind für DVBT 2 geeignet. Sonst wäre es Schade um das neue Loch im Dach :cry:
Jetzt muss ich doch immer wieder nach Bäumen gucken, das der Satellit wenigstens durch kommt.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

pidy am 31 Jan 2018 18:43:18

Dass die Zuhause eingestellten Sender am anderen Ort nicht funktionieren ist normal. Aber es sollte ein "neuer" Programmsuchlauf Abhilfe schaffen. Ich selber nutze eine aktive Innenantenne, mit der ich sowohl an der Nordseeküste als auch im Harz immer guten empfang hatte. Teilweise musste ich die Innenantenne besser ausrichten.Aber das sollte mit einer Außenantenne kein Problem sein.
Ich vermute eigentlich, dass hier ein Problem eher mit einem nicht korrekt eingestellten Sendersuchlauf vorliegt. Führ den Suchlauf noch einmal in Ruhe Zuhause aus und schaue, ob es danach läuft.
Wenn die Sender Zuhause ohne neuen Sendersuchlauf empfangen werden, dann haben sich die Sender auf jeden Fall nicht an die anderen Standorte angepasst.

Casi82 am 31 Jan 2018 18:45:39

Ich muss den Sendersuchlauf immer bemühen wenn ich den Standort wechsle. Dies dauert in der Regel nicht länger als wenn die Schüssel auf dem Dach das kreiseln anfängt. Die Mühe Sender zu sortieren spare ich mir aber daher. Ob es sich lohnt den TV überhaupt einzuschalten verät mir immer zuerst der Empfangscheck. --> Link

RichyG am 31 Jan 2018 18:52:03

Trotz immer wieder geäußerter gegenteiliger Behauptungen ist DVBT-2 noch nicht überall empfangbar! Wir waren selbst im vergangenen Jahr in Ostdeutschland und an der Ostseeküste unterwegs und hatten immer wieder "Null-Empfang". Ungefähr hilft diese Liste:
--> Link
Mancherorts gibt auch noch DVBT-Empfang nach dem alten Standard! Und ich habe festgestellt, dass es oft schon hilft den Standort der Antenne zu verändern. Dies ist mit einer festinstallierten Antenne natürlich schwierig. Ein Grund, warum wir unsere flexibel handhaben.
Und: Selbstverständlich muß der Suchlauf immer wieder neu bemüht werden! Und die Sortierung spare ich mir ebenfalls :wink:

pluplus am 31 Jan 2018 18:58:05

Danke für dieAntworten.
Da ich 2 Fernseher habe, probiere ich es natürlich auch mit der Stabantenne.
Und immer das gleiche Ergebnis. Meine Frau ist schon genervt wenn es nicht klappt, denn MANN lässt sich ja nicht unterkriegen.
Vielleicht wird es ja im Frühjahr besser, da soll der Ausbau weiter gehen.

RichyG am 31 Jan 2018 20:36:04

Ich habe für den Fall des Nichtempfanges von DVB-T immer das dabei: --> Link
In Verbindung mit:
--> Link
Dann hast Du Deinen Empfang in ganz kurzer Zeit und kinderleicht!

rolfblock am 31 Jan 2018 22:55:26

Sicherlich hast du schon geprüft, ob du eine aktive Antenne hast, die eine Fernspeisung braucht.

marlboroman am 01 Feb 2018 08:16:25

Bei uns (89520) ist kein DVB T2 Empfang möglich :(

19grisu63 am 01 Feb 2018 08:38:52

RichyG hat geschrieben:Ich habe für den Fall des Nichtempfanges von DVB-T immer das dabei: --> Link

Genau so handhaben wir das auch. Wenn wir mal den Fernseher anmachen wollen (was wirklich selten vorkommt), wird zuerst über DVBT (mit aktiver Außenantenne, die auch am Strom hängt) versucht. Wenn da nichts reinkommt, wird auch schon mal die Schüssel in Stellung gebracht, allerdings nicht mit so einem feinen Sat-Finder, wie Richy den hat. Wir nutzen so ein Billigteil dazu und kommen gut damit klar.

nina89 am 01 Feb 2018 11:17:51

Bitte noch im TV Gerät die 5V auf die Antenne prüfen. Wenn du eine aktive Antenne hast (wie ich im Hymer) müssen die 5V an der Antennenbuchse vom TV geschaltet sein.
Dann gibt es noch viele Regionen wo es noch kein DVB-T2 gibt. Da nützt auch die Verfügbarkeitsprüfung nicht. Da sollte ich in 73460 audh DVB-T2 haben und hab aber nur DVB-T.
Also nochmals den Sendersuchlauf auf DVB-T durchrassel lassen.

pluplus am 01 Feb 2018 14:09:57

rolfblock hat geschrieben:Sicherlich hast du schon geprüft, ob du eine aktive Antenne hast, die eine Fernspeisung braucht.

ja habe ich.

Tossy3 am 01 Feb 2018 16:02:25

Hallo!

Ich habe eine kurze Zwischenfrage:

Können DVB-T2-Geräte auch grundsätzlich DVB-T empfangen?

Hintergrund ist der, dass ich mich mit dem Gedanken trage, eine DVB-T2-Anlage zu installieren.

Vielen Dank vorab!

RichyG am 01 Feb 2018 16:58:32

DVB-T2 ist m.W. abwärtskompatibel.
Ich konnte definitiv mit unserem Empfänger (DVB-T2) Programme in DVB-T empfangen.

schnecke0815 am 01 Feb 2018 17:05:21

Ja sind sie. Sonst hätten ja alle am Tage der Umstellung neue Geräte umstöpseln müssen.
Die Dvb-T2 Geräte funktionierten auch schon vorher. Die alten Antennen können es ebenso, es wird keine neue benötigt.

Tossy3 am 01 Feb 2018 23:08:37

Vielen Dank, das hilft mir weiter bei der Entscheidung evtl. die Schüssel zu demontieren. Ich nutze sie nämlich kaum und schau auf den großen Touren ohnehin kaum TV.

schnecke0815 am 02 Feb 2018 06:35:09

Was man dabei nicht vergessen sollte - DvbT2 kostet Geld. der Empfang ist nicht überall gewährleistet (Ausland) und die Senderauswahl
ist gegenüber Sat auch nicht so der Hit. Deutsches TV kannst du mit Sat praktisch überall in Europa sehen.

RichyG am 02 Feb 2018 08:09:59

schnecke0815 hat geschrieben:Was man dabei nicht vergessen sollte - DvbT2 kostet Geld

DVB-T2 kostet Geld bei der Anschaffung eines entsprechenden Gerätes! Soweit, so richtig. Die öffentlich-rechtlichen Programme stehen dann in größerer Zahl kostenlos und in HD zur Verfügung! Incl. ARTE, Phoenix usw. Lediglich für den Empfang privater Sender muß bezahlt werden. Wer darauf verzichten kann ( fällt uns bei deren Inhalten und Werbeblöcken leicht :ja: ) ist kostenlos dabei!
Im Ausland sieht es dafür mau aus. Auch das ist richtig. Deutsche Sender sind dort, außer in Grenznähe, nicht empfangbar.

19grisu63 am 02 Feb 2018 10:16:01

RichyG hat geschrieben:... Im Ausland sieht es dafür mau aus. Auch das ist richtig. Deutsche Sender sind dort, außer in Grenznähe, nicht empfangbar.

Und genau aus dem Grund haben wir doch noch dieses kleine Köfferchen dabei ;D

klink_bks am 02 Feb 2018 11:25:34

:) Wir mussten bzw. wollten auch aufruesten ! :)

vom normalen dvb-t auf dvb-t2.
Es haette ein normaler Receiver gereicht, (kosten vielleicht um 50 Euro),
habe mir aber gleich einen neuen TV geleistet, der kann alles ausser
Kaffee kochen.
Nach wie vor bin ich begeistet von der dvb-t Technik, super Bild, jede Menge Programme.
Mini Antenne.
Aber wie schon erwaehnt, es gibt nix, was nur Vor- oder nur Nachteile hat.
Und hier werden halt die privaten Sender gebuehrenpflichtig. Und bei uns in der Gegend
(PLZ 54470) funzt das System nicht.

Gruss von der schoenen Mittelmosel
Achim

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

TV Tonstörung
Sygic Update
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt