Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Initiative C - Kennzeichen 1, 2, 3, 4, 5


tztz2000 am 14 Feb 2018 14:22:31

Nicht neu dieser Link....

--> Link

.... und so ist es etwas plakativer für die, die nicht so viel lesen wollen! :D


Bild

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

DieselMitch am 14 Feb 2018 14:28:15

tztz2000 hat geschrieben:Es geht doch darum, dass ältere WoMos nicht gegenüber älteren PKWs bevorzugt werden sollen!
Die Initiative verlangt Sonderrechte für Camper. Dagegen habe ich was! :ja:

Mögest Du niemals in den Besitz eines historischen PKW kommen ... dann müsstest Du ja Deinen eigenen Vorstellungen entsprechend das "H" am Ende des Kennzeichens weiß übermalen :razz:
Weder die "H"- noch die "C"-Fahrzeuge machen die Masse aus, in Summe gerechnet vermute ich mal, dass alleine die Gesamtzahl der z.B. nur in drei Großstädten Deutschlands angemeldeten Sprinter, Duc's und sonstiger Transporter locker die Gesamtanzahl ALLER "H"- und "C"-Fahrzeuge locker toppt.

Und mal grundsätzlich, nicht jeder kann "mal eben aus der Portokasse" ein neues S4/S5-WoMo (EURO gibt es nur unter 2,8t !) kaufen, da muss dann der alte S3-Duc'aten-Esel mit KAT&DPF auf die Grüne Plakette hochgerüstet werden. Dummerweise ist dieses Fahrzeug "erst" (!sig, da WoMo!) 11 oder 12 Jahre alt, für ein gepflegtes WoMo kein Alter, für die schnelllebige Restwelt aber schon.

"Gerade eben" noch war EURO4/S3 das Maß der Dinge, und nun "plötzlich" soll es EURO5/6 resp. S4/S5 sein, ohne Chance die doch wertmäßig noch recht hoch liegenden gar nicht so alten Wohnmobile hochzurüsten. Ein "normaler" Diesel-PKW ist mit 10 Jahren in D schon ein Exportfahrzeug für die noch unberußten Flecken Osteuropas und hat auch schon reichlich Kilometer auf dem Tacho, ein 10 Jahre altes WoMo ist im Schnitt gerade erst einmal vernünftig eingefahren. :razz:

Ich persönlich finde die "C"-Initiative, unabhängig von der Person Goldschmitt etc., als eine Chance, mit den "H"-Fahrzeugen, die ja auch mit viel Aufwand in einem guten Zustand erhalten werden, gleichzuziehen.
Somit unterstütze ich die Idee.

Ferenki am 14 Feb 2018 14:31:14

tztz2000 hat geschrieben:Es geht doch darum, dass ältere WoMos nicht gegenüber älteren PKWs bevorzugt werden sollen!
Die Initiative verlangt Sonderrechte für Camper. Dagegen habe ich was! :ja:


Sorry, aber das verstehe ich nicht. WoMo ist nun mal was anderes als ein PKW. Außerdem kannst Du wohl kaum etwas gegen Sonderrechte für WoMo haben, nutzt Du sie doch selber!
Du hast was gegen Sonderrechte? Gut! Dann melde dich doch bei mir per PN. Wir machen einen TÜV Termin aus und lassen Deinen Camper als PKW umschlüsseln. Ist problemlos möglich, Du verlierst Deine Sonderrechte und wirst wie ein normaler PKW behandelt. Du bezahlst also Steuer und Versicherung für einen 319 CDI PKW, und kommst damit wesentlich schlechter weg als jetzt.
Warum hat unser Gesetzgeber also eine Sonderregelung für Womo? Eben weil es nicht mit einem normalen PKW vergleichbar ist!

Gruß Frank

brainless am 14 Feb 2018 14:34:53

Ferenki hat geschrieben:Ich könnte noch ewig so weitermachen,

Hoffentlich nicht hier in diesem Forum. :eek:

..aber das führt leider zu nichts

Genau! Um etwas zu erreichen, müßtest Du schon Fakten nennen und nicht nur deine Gemütslage offenbaren. :roll:

..und trifftet zu sehr vom eigentlichen Thema ab.

Genau! Das tun deine Beiträge schon seit #1. :mrgreen:


Volker


PS:
Ich habe ganz vergessen, Deine Englischkenntnisse zu preisen. Du bist nicht der Erste, der auf meinen Nick reingefallen ist. :lol:

ossi2 am 14 Feb 2018 14:43:24

da mein Englisch etwas eingerostet ist, habe ich Interesse halber mal nachgeschaut:
Bild

Ferenki am 14 Feb 2018 14:47:29

[at] brainless: Wieder ein sehr sachlicher Beitrag von Dir.:wall: Vielen Dank hierfür. Ich dachte immer Foren sind zum partizipieren gedacht.

silent1 am 14 Feb 2018 14:53:40

Wenn Ihr so weitermacht wird dieser recht interessante Fred vermutlich in Bälde geschlossen. Wär doch schade.
Daher meine Bitte die persönlichen Befindlichkeiten doch bitte per KN zu diskutieren.
Dankeschön :top:

Jagstcamp-Widdern am 14 Feb 2018 14:56:31

warum wollt ihr egt alle mit eurer alten karre in Stuttgart bis ans neckartor oder in köln an die bahnhofskapelle fahren? 8)

und nur, weil ihr das nicht mehr dürft, werdet ihr enteignet und deshalb wollt ihr Sonderrechte :?:

hattet ihr egt schonmal ein "richtiges" Problem im leben?

ist wirklich unklar: lachen oder weinen, Satire oder ernstgemeint.... :roll:

allesbleibtgut
hartmut

mafrige am 14 Feb 2018 15:00:41

Also auch ich bin für ein C - Kennzeichen.
Die zwei Wohnmobile/h die durch das Neckartor in Stuttgart fahren ... :mrgreen:
Dann können auch Vorschriften den Gegebenheiten angepasst werden. :lol:

cbra am 14 Feb 2018 15:05:47

tztz2000 hat geschrieben:Es geht doch darum, dass ältere WoMos nicht gegenüber älteren PKWs bevorzugt werden sollen!
Die Initiative verlangt Sonderrechte für Camper. Dagegen habe ich was! :ja:

Ferenki hat geschrieben:
Sorry, aber das verstehe ich nicht. WoMo ist nun mal was anderes als ein PKW. Außerdem kannst Du wohl kaum etwas gegen Sonderrechte für WoMo haben, nutzt Du sie doch selber!
Du hast was gegen Sonderrechte?


ja - in diesem fall kann ich sonderrechte auch nicht nachvollziehen - womos sind i.a. reine luxusartikel die keiner braucht, die aber in gewissem mass der allgemeinheit zur last fallen. warum die sonderrechte brauchen erschliesst sich mir nicht

Ferenki hat geschrieben:Gut! Dann melde dich doch bei mir per PN. Wir machen einen TÜV Termin aus und lassen Deinen Camper als PKW umschlüsseln. Ist problemlos möglich, Du verlierst Deine Sonderrechte und wirst wie ein normaler PKW behandelt. Du bezahlst also Steuer und Versicherung für einen 319 CDI PKW, und kommst damit wesentlich schlechter weg als jetzt.
.....


vermutlich geht das in GER wieder wegen irgendeiner vorschrift nicht. in österreich werden Womo unter 3,5t und PKW gleich behandelt - stört aber keinen, find ich sinnvoll und einfach.

Micha1958 am 14 Feb 2018 15:09:34

Ob das mit dem C nun gut oder schlecht mal dahingestellt.

Aber für Ferenki´s gut gemeinten Ansätze nur Witze, Häme und Spott ist traurig für das Forum.
Sachlich, wie z.B. von Thomas, wäre sinnvoller.
Meine Meinung.

Gruß Micha

tztz2000 am 14 Feb 2018 15:14:14

cbra hat geschrieben:vermutlich geht das in GER wieder wegen irgendeiner vorschrift nicht. in österreich werden womo unter 3,5t und PKW gleich behandelt - stört aber keinen, find ich sinnvoll und einfach.

Hier in der Schweiz auch.... im Kt. Bern wird nach z.G. versteuert, keinerlei Bevorzugung gegenüber PKWs.

Jagstcamp-Widdern am 14 Feb 2018 15:32:13

schweizer können sich das halt leisten.

aber uns bettelarme Germanen wollen "die" noch enteignen! :ja:

allesbleibtgut
hartmut

villadsen am 14 Feb 2018 15:33:49

Hier in Dänemark ist ein Wohnmobil unter 3,5t ein PKW und ein Wohnmobil über 3,5t ein LKW. PKWs werden nach Energieverbrauch besteuert und LKWs werden nach Gewicht besteuert. Die Steuersätze für PKWs sind übrigens deutlich höher als in Deutschland und Niemanden konnte sich im Traum vorstellen Sonderrechte für ein Luxusgut einzuführen.
Aber so ist die Welt so unterschiedlich.
MfG
Thomas V

mowgli am 14 Feb 2018 15:35:34

Ich verstehe das nicht. Da gibt es immer wieder Diskusionen um Sonderrechte wegen Geschwindikkeitsbegrenzung oder Überholverbot für Womobile oder einfahrtsmöglichkeiten in Umweltzohnen zum SP. Aber das alles wäre einfacher möglich mit einem C im Kennzeichen. Ich sehe keinen Grund der dagegen spricht.

DieselMitch am 14 Feb 2018 15:40:46

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:und nur, weil ihr das nicht mehr dürft, werdet ihr enteignet und deshalb wollt ihr Sonderrechte :?:

hattet ihr egt schonmal ein "richtiges" Problem im leben?

ist wirklich unklar: lachen oder weinen, Satire oder ernstgemeint.... :roll:

Ich weiß nicht, wie genau ich Deine Beiträge werten soll ... hast Du Grundintention hinter der "C"-Initiative nicht verstanden, oder soll das jetzt den "ewigen Troll" darstellen, oder hattest Du einen schlechten Tag?

Jedenfalls sind Beiträge dieser Art wider sinnvoll noch zielführend, sondern einfach nur überflüssig.

Also doch: Reines rumtrollen? :?

Jagstcamp-Widdern am 14 Feb 2018 15:51:04

meine Meinung zur "grundintention c-kennzeichen" steht bereits im 1.posting: "Schwachfug"

allesbleibtgut
hartmut

Ferenki am 14 Feb 2018 16:13:38

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:warum wollt ihr egt alle mit eurer alten karre in Stuttgart bis ans neckartor oder in köln an die bahnhofskapelle fahren? 8)


Warum nicht, das nennt man Selbstbestimmung. Ich für meinen teil werde da auch gar nicht hinfahren sondern besuche die Bahnhofskapelle zwecks Parkmöglichkeit lieber mit der Vespa.

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:und nur, weil ihr das nicht mehr dürft, werdet ihr enteignet und deshalb wollt ihr Sonderrechte :?:


Enteignet halte ich auch für die falsche Darstellung. Ich sehe das eher als Bevormundung.

Micha1958 hat geschrieben:Aber für Ferenki´s gut gemeinten Ansätze nur Witze, Häme und Spott ist traurig für das Forum.
Sachlich, wie z.B. von Thomas, wäre sinnvoller.
Meine Meinung.
Gruß Micha


Vielen Dank! Wir müssen ja nicht alle einer Meinung sein. Dennoch höre ich mir gerne (ernstgemeinte) Argumente, wie z.B. von Thomas an. Evtl. hat man ja einen Aspekt nicht bedacht und revidiert die eigenen Meinung sogar. Das sollte eigentlich für jeden Forennutzer selbstverständlich sein.

rkopka am 14 Feb 2018 16:43:10

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:warum wollt ihr egt alle mit eurer alten karre in Stuttgart bis ans neckartor oder in köln an die bahnhofskapelle fahren? 8)

und nur, weil ihr das nicht mehr dürft, werdet ihr enteignet und deshalb wollt ihr Sonderrechte :?:

Ich sehe da eher andere Möglichkeiten:
a) jemand wohnt in der Zone und hat sein Womo auf seinem Grundstück. Damit ist dann Schluß, d.h. Parkplatz außerhalb suchen(zahlen) und zum Umräumen, Putzen etc. immer mit dem Pkw hinfahren.
b) jemand nutzt sein Womo (auch Kastenwagen...) für alltägliche Fahrten und wohnt in der Innenstadt - geht nicht mehr.
c) CP oder SP in der Zone können zusperren. KfZ Werkstätten und Händler für Womos müssen umziehen.

Natürlich kommt das immer auf die Zone an. Wenn das ein paar Blocks im Stadtzentrum sind, geht es ja noch. Bei uns gab es vor einigen Jahren Pläne, unter Euro4(5 war da aktuell) fast das ganze Stadtgebiet außer ein paar Randzonen zu sperren. Das hätte u.a. fast alle Autohändler betroffen.

RK

Jagstcamp-Widdern am 14 Feb 2018 16:49:27

völlig wertfrei:
wenn man jedes 2. jahr das Hochwasser im Wohnzimmer stehen hat, wird man irgendwann wegziehen...
wenn der Job weg ist, wird man sich (evt woanders) einen neuen suchen...
da ist das Auto (bzw. womo) das kleinste übel...

allesbleibtgut
hartmut

cbra am 14 Feb 2018 16:53:27

rkopka hat geschrieben:... Bei uns gab es vor einigen Jahren Pläne, unter Euro4(5 war da aktuell) fast das ganze Stadtgebiet außer ein paar Randzonen zu sperren. ....


wo in österreich?

Ferenki am 14 Feb 2018 17:38:29

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:völlig wertfrei:
wenn man jedes 2. jahr das Hochwasser im Wohnzimmer stehen hat, wird man irgendwann wegziehen...
wenn der Job weg ist, wird man sich (evt woanders) einen neuen suchen...
da ist das Auto (bzw. womo) das kleinste übel...

allesbleibtgut
hartmut


Hallo Hartmut, vielen Dank für die Beispiele der von Dir angefragten "richtigen Probleme"! Eigentlich wollte ich darauf nicht weiter eingehen, aber gut.
Wenn man die von Dir beschriebenen Probleme hat, dann ist das WoMo sicher das kleinste Problem, da wird Dir jeder recht geben.
Nur leider geht es in diesem Topic nicht um Probleme, sondern um eine Möglichkeit die sich auftun könnte. Das Schöne dabei ist: nicht ein WoMo Fahrer hätte auch nur einen klitzekleinen Nachteil, wenn das C eingeführt werden würde. Viele aber sicher ein paar Vorteile.
Ich kann einfach nicht verstehen warum man ein Interesse daran hat anderen eine Möglichkeit zu nehmen.

Gruß Frank

cbra am 14 Feb 2018 17:43:02

Ferenki hat geschrieben:...Das Schöne dabei ist: nicht ein WoMo Fahrer hätte auch nur einen klitzekleinen Nachteil, wenn das C eingeführt werden würde. Viele aber sicher ein paar Vorteile.
Ich kann einfach nicht verstehen warum man ein Interesse daran hat anderen eine Möglichkeit zu nehmen.

....


aber mit welcher berechtigung / begründung soll es für wohnmobilfahrer besondere vorteile gegenüber "normalen" PKW fahrern geben?

das verstehe ich nicht

ich verstehe nichtmal die offenbar in GER bestehende besserstellung was KFZ steuern betrifft, reicht das nicht?

rolfwam am 14 Feb 2018 17:56:29

brainless hat geschrieben:PS:
Ich habe ganz vergessen, Deine Englischkenntnisse zu preisen. Du bist nicht der Erste, der auf meinen Nick reingefallen ist. :lol:
[/quote]

Ja, passiert irgendwie ständig. Gottseidank hat das nix mit deinen Beiträgen zu tun. :P

ossi2 am 14 Feb 2018 17:57:27

cbra hat geschrieben:aber mit welcher berechtigung / begründung soll es für wohnmobilfahrer besondere vorteile gegenüber "normalen" PKW fahrern geben?

Ich finde schon, dass ein Wohnmobil genauso wie ein Oldtimer nicht wie "normales" Pkw zu behandeln ist. Man wird damit i.a.R. nicht täglich zur Arbeit fahren, nur selten damit den Einkauf für zuhause machen oder die Kinder zum Sport bringen. Es ist wie auch die meisten Oldtimer ein Freizeitfahrzeug und kein Alltagsgegenstand. Warum soll es dann nicht ähnliche Privilegien genießen dürfen wie es sie bereits bei H-Kennzeichen gibt.

Ciao ossi

Ferenki am 14 Feb 2018 18:03:39

cbra hat geschrieben:aber mit welcher berechtigung / begründung soll es für wohnmobilfahrer besondere vorteile gegenüber "normalen" PKW fahrern geben?

das verstehe ich nicht

ich verstehe nichtmal die offenbar in GER bestehende besserstellung was KFZ steuern betrifft, reicht das nicht?


Nun ja, ihr Österreicher seit ja auch nicht von unserer Steuerregelung betroffen.
Welche offizielle Begründung man dann auspacken würde bleibt sicherlich fragwürdig, da muss ich Dir recht geben. Allerdings ist es bei uns ja schon so, dass der WoMo Fahrer ohnehin schon Sonderrechte geniest. Und wie hier bereits von anderen Usern erwähnt gibt es auch WoMo Besitzer die mit Fahrverboten ein ernstes Problem hätten. Ich hatte z.B. einen alten Mini (den Echten). Auf einmal wurde direkt vor meiner Haustür die Umweltzone eingeführt. Also was machen? Mini bekam keine Plakette und war auch leider noch keine 30 Jahre (H). Ich fuhr einfach weiter und selbst die Sheriffs haben hier und da mal ein Auge zugedrückt.
Was mich an der deutschen Steuerregelung im allgemeinen aber schon immer störte: ich zahle, quasi als Strafe, dass ich einen erhöhten Schadstoffausstoß habe, eine höhere Steuer. Das halte ich für gerechtfertigt. Aber eine weiter Strafe, weil ich bald nirgends mehr hinfahren darf, ist für mein Rechtverständnis falsch. Dann bitte die gleiche Steuer für alle und manche dürfen eben in die Stadt fahren und andere eben nicht .

cbra am 14 Feb 2018 18:21:15

Ferenki hat geschrieben:... Dann bitte die gleiche Steuer für alle und manche dürfen eben in die Stadt fahren und andere eben nicht .


ja, so isses bei uns und offenbar auch SUI und DEN

klar einfach und fair

JACKYONE am 14 Feb 2018 18:51:59

schnecke0815 hat geschrieben:Lt. Tante Google:

Braunkohleverbrauch (in Millionen Tonnen, 2014)[1] Rang Land Verbrauch Anteil in % Kumulation in %
1. Deutschland 178,2 17,4 17,4
2. China 145,0 14,2 31,6
3. USA 71,8 7,0 38,6



Sorry, hatte nur die Zahlen vom Gesamtkohle ( Braun - + Steinkohle ) verbrauch :

China ca. 3750 Mio.To.
Deutschland ca. 235 Mio.To.

LG Robert

Elgeba am 14 Feb 2018 21:51:13

Leute wir sind im vergleich zur restlichen Bevölkerung eine verschwindend kleine Klientel,uninteressant für jeden Politiker der sich profilieren will,deshalb hat dieser Vorstoß keine Chance.Es gibt in unserem Land unendlich viel wichtigere Probleme zu lösen als sich um die Befindlichkeiten von Wohnmobilisten zu kümmern.Bei nüchterner emotionsloser Betzrachtung müßte eigentlich jeder von selbyt darauf kommen,also was soll`s.

Gruß Bernd

hampshire am 14 Feb 2018 23:33:26

Wir haben jetzt schon zu viele Ausnahmen und Sonderregeln. Dabei verlieren wir vor lauter Interessengruppengeschrei das Ziel aus den Augen.
Und dann diese „dann sollen die aber auch eingeschränkt werden“ Kindergarten Pseudo Gerechtigkeits Argumente z.B. „Wenn wir Womo Fahrer nicht mehr in die Stadt sollen, sollen die Oldtimerfahrer auch draußen bleiben...“
Als sei Park and Ride eine Katastrophe für WoMo-Fahrer.
Nur weil ich als WoMo Fahrer profitieren würde ist es ja nicht sinnvoll. Die Regel „Wenn jeder nur an sich selbst denkt, ist an alle gedacht“ geht nicht auf.

Tinduck am 15 Feb 2018 07:33:54

hampshire hat geschrieben:Wir haben jetzt schon zu viele Ausnahmen und Sonderregeln. Dabei verlieren wir vor lauter Interessengruppengeschrei das Ziel aus den Augen.


Genau, und das Ziel ist anscheinend, dass sich jeder Autofahrer gefälligst alle drei Jahre einen Neuwagen mit der neuesten, tollsten, wieder 0,5% saubereren Abgasreinigungstechnologie kaufen soll. Wie sollen sonst versagende Vorstände von Autokonzernen mit Abfindungen in 2-3 stelliger Millionenhöhe in den Ruhestand oder zum nächsten Konzern gehen können?

Saubere Luft scheint nicht das Ziel zu sein, sonst würden sich die Umweltverbände auf ganz anderen Baustellen tummeln. Aber da muss man ja GEGEN die Lobbies arbeiten... ‚leider‘ sind die Autohersteller bisher die einzigen, die es schaffen, Umweltauflagen in höhere Umsätze umzumünzen, weil der Gesetzgeber brav mitspielt. Und die eigentlichen Verbraucherschützer sind so doof und lassen sich noch dafür instrumentalisieren.

Da hilft nur noch Selbsthilfe... einfach ignorieren, den ganzen Scheixx. Fahrverbote werden mit Sicherheit nicht mit Strassensperren und Schusswaffengebrauch umgesetzt :D

bis denn,

Uwe

hampshire am 15 Feb 2018 23:38:31

Tinduck hat geschrieben:Saubere Luft scheint nicht das Ziel zu sein, sonst würden sich die Umweltverbände auf ganz anderen Baustellen tummeln. Aber da muss man ja GEGEN die Lobbies arbeiten...

Welche Selektionsbrille hast Du denn auf? Beispiele im direkten Zusammenhang mit sauberer Luft: Umweltverbände lehnen sich gegen die Kohleverstromung auf, gegen den dreckigen Schiffsverkehr und kritisieren Luftfahrt und Flughäfen. Alles lobbystarke Bereiche.

Tinduck am 16 Feb 2018 06:54:41

Ja, sich drüber aufregen kann ich mich auch.

Aber im KFZ-Bereich haben sie damit auch Erfolg - weil die Lobby eben mitzieht und damit ihre Umsätze erhöht.
Bei Braunkohle und Schiffsverkehr sind keine solchen ‚Erfolge‘ vorzeigbar, weil sich kein Geld damit verdienen lässt, deshalb wird da gemauert. Ebenso beim Flugverkehr, da gibts maximal ein bisschen Nachtflugverbot wegen Lärmschutz, aber weniger Flugverkehr haben wir deshalb auch nicht.

Im Endeffekt geht es immer nur um Geld. Aber das ist ja nichts Neues.

bis denn,

Uwe

berny2 am 22 Feb 2018 00:58:20

mowgli hat geschrieben:Ich verstehe das nicht. ... Aber das alles wäre einfacher möglich mit einem C im Kennzeichen.

Wer kann mich darüber aufklären? Danke vorab.

ganderker am 22 Feb 2018 10:03:42

hallo zusammen,
mich stört beim lesen dieses Threads, dass das Thema Enteignung sehr einseitig gesehen wird. Mir mahct es auch keinen Spaß mit dem Wertverlust....

ABER: habt ihr mal überlegt welche Summe die Enteignung bei den Hausbesitzern eine Rolle spielt, deren Gebäude in diesen Dreckzonen liegen. Da geht es um ganz andere Werte. Und dabei ist die Gesundheit und das Leben (Grundrecht) noch gar nicht erwähnt.

Ich möchte nur mal den Blick von uns allen etwas erweitern... mehr nicht :)

Jagstcamp-Widdern am 22 Feb 2018 10:12:35

komisch fred, von den Hauseigentümern in gegenden, wo die immopreise um 10% jährlich steigen, beschwert sich keiner...und jammert nicht mit dem Stichwort "Enteignung" rum.
auch bei den armen Stuttgartern (nicht mal am neckartor) höre ich was von sinkenden immopreisen, geschweige denn von Enteignung. :roll:
ach ja, die hütten in münchen kriegt man Kwasi geschenkt! :ja:
enteignung ist nämlich etwas VOLLKOMMEN ANDERES :!:

allesbleibtgut
hartmut

bernie8 am 22 Feb 2018 10:33:27

Hallo,

Aber im KFZ-Bereich haben sie damit auch Erfolg - weil die Lobby eben mitzieht und damit ihre Umsätze erhöht.


Genau so!
Und jedes neu produzierte Fahrzeug schadet der Umwelt zunächst, bis sich das wieder aufhebt ? Wenn überhaupt.

Wenn jetzt schon Fahrzeuge verteufelt werden, die keine 5 Jahre alt sind gibt es keinen Umweltvorteil mehr, im Gegenteil!

Es ist nachvollziehbar, das neue Fahrzeuge mit der aktuellsten Umwelttechnologie gebaut werden.
Dieser "Zwangsumtausch" bringt aber gar nix, vor allem nicht für die Umwelt.
Von daher "C- Kennzeichen", Ja!

buddytours am 22 Feb 2018 14:25:57

DieselMitch hat geschrieben:...Wo ein stinkender und lärmender H-Kennzeichen VW Käfer reinfahren darf, und davon gibt es ja auch keine Horden mehr, da sollte auch ein WoMo mit Dieselkat, -DPF und grüner Plakette reinfahren dürfen, denn auch wir treten ja nicht in Horden wie die Hunnen auf. ...
Michael.


Ja ich halte für ein C Kennzeichen, was Michale schreibt stimmt schon. Der Luftschmutz wird von denen die in der Stadt in Horden auftreten verusacht, das sind mal nicht die WOMO´s.

Gruß

mafrige am 22 Feb 2018 15:01:35

Wenn in Stuttgart alle Anwohner mit 6d SCR Kat (blaue Plakette) früh zur Arbeit fahren, dann wird der Kat erst zugeschaltet, wenn sie aus der Stadt sind und der Motor nach 15 - 20 km warm ist, das gleiche umgekehrt.
Die durchschnitt Pendler fahren dort nur 15 - 20 km zur Arbeit.
Also über was reden wir hier?
Das der SCR Kat bei Temperaturen wie sie jetzt herrschen abgeschaltet werden, sollte bekannt sein.
Das Wohnmobil sollte das C-Schild bekommen und dann können wir in Ruhe endlich reisen ... :lol:

silent1 am 22 Feb 2018 15:25:27

Gerd for Päsident! :ja:

Jagstcamp-Widdern am 22 Feb 2018 16:29:42

bis kommenden dienstag dürft ihr noch alle fahren, urteil ist vertagt...

allesbleibtgut
hartmut

buddytours am 22 Feb 2018 19:18:37

fahren könnt ihr alle auch so nur hier zur Planung eine Umleitung einbauen :mrgreen:

KaeptnBlaubaer am 22 Feb 2018 20:55:55

Ich verstehe nicht, warum hier alle Ideen, die nicht auf dem eigenen Mist gewachsen sind und objektiv uns als WoMo-Fahrern einige Sorgen nehmen würden, immer gleich runter gemacht werden müssen.
Ich finde den Ansatz gut und schlüssig - es gibt jetzt den Ansatz einer Petition, das Ganze zu unterstützen.
--> Link
Ich denke, dass wir als Wohnmobilisten dort unterschreiben sollten und auch in unserem Freundeskreis dafür werben sollten, dies zu tun.

berny2 am 22 Feb 2018 22:37:49

KaeptnBlaubaer hat geschrieben:Ich verstehe nicht, warum hier alle Ideen, die nicht auf dem eigenen Mist gewachsen sind und objektiv uns als WoMo-Fahrern einige Sorgen nehmen würden, immer gleich runter gemacht werden müssen.

Ich stelle das in Abrede.

zuckerbaecker am 23 Feb 2018 01:32:56

KaeptnBlaubaer hat geschrieben:Ich verstehe nicht, warum hier alle Ideen, die nicht auf dem eigenen Mist gewachsen sind und objektiv uns als WoMo-Fahrern einige Sorgen nehmen würden, immer gleich runter gemacht werden müssen.
.


.
Da bist Du nicht der einzige.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Versicherungspolice fehlt
Östereicher Firma kassiert Maut in D
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt