aqua
cw

Einbruch Carado 449 in Sevillia


Godin1201 am 12 Feb 2018 23:10:37

Hallo jetzt hat es uns erwischt. Während wir
Heute einen Stadtbummel durch València machten
wurde unser Wohnmobil am helllichten Tag zwischen
16:30 und 18:30 aufgebrochen. Stand auf dem
Stellplatz an der Av. Presidente Adolfo Suarez.
Hatte mir gerade erst die Türen mit den Heo Schlösser
Gesichert nunsind die Ganoven durch das Fenster an
Der Dinette eingestiegen.
Kamera Video Kamera IPad und iPhone weg.
Noch schlimmer Lust auf weiteren Urlaub dahin

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Godin1201 am 12 Feb 2018 23:31:33

Ich meinte Natürlich Sevillia

Tinduck am 12 Feb 2018 23:33:02

Kopf hoch, war nur Geld.

Immerhin müsst ihr nicht neuen Papieren hinterher rennen.

Zeigt Zweierlei:

- man kann Pech haben

- Zusatzschlösser sind für‘n Popo, solange man Plastikfensterchen spazieren fährt. Welch Wunder.

bis denn,

Uwe

RichyG am 12 Feb 2018 23:38:37

Sch... Rolf tut mir leid,
kann aber jeden treffen :?
Such Dir für die Zukunft ein gutes Versteck im Fahrzeug für Wertsachen wie Videokamera u.ä.
Schützt zwar nicht vor Aufbruch, aber vor Verlust.
Laß Dir den Urlaub trotzdem nicht vermiesen!

JTLorsch am 13 Feb 2018 00:03:26

ach wie ärgerlich.
Das tut mir sehr leid für euch. Hoffentlich könnt ihr euren Urlaub trotzdem fortsetzen.

Ganzalleinunterhalter am 13 Feb 2018 03:50:55

Wünsche Euch auch, dass Ihr Euch deswegen die weitere Reise nicht verderben lasst.

Die Methode durchs Aufbaufenster zu gehen scheint eine spanische Spezialität zu sein , da hatte es doch mal den Elektro-Ulli erwischt > --> Link

Benny6268 am 13 Feb 2018 07:37:35

Tut mir sehr leid für Euch. Lasst den Kopf nicht hängen, so ärgerlich es auch ist.

Ich hätte da aber noch eine Frage bezüglich eurer Fahrzeugabstellung.

War das Fahrzeug abgedunkelt? Oder konnte eventuell jemand reinschauen ?

Schöne Grüße

mv4 am 13 Feb 2018 07:46:00

Anzeige bei der Guardia Civil nicht vergessen... dann bekommt ihr euren Einbruchschaden von der Hausratversicherung ersetzt. Wertsachen immer im Auto in einen nicht so schnell zu findenden Versteck hinterlegen... Ob Plaste Fenster oder Glastfenster spielt keine Rolle... beide lassen sich gewaltsam öffnen .... das ist eine Sache von Sekunden. Und wenn die Fenster zu klein sind...oder zu hoch wird halt die Tür aufgebrochen...der Schaden ist dann um so größer.

Allradmobilist am 13 Feb 2018 10:18:38

mv4 hat geschrieben:...Ob Plaste Fenster oder Glastfenster spielt keine Rolle... beide lassen sich gewaltsam öffnen ....

Woher weißt Du, wie schnell sich KCT-Fenster öffnen lassen? Bin gespannt. :D

mv4 am 13 Feb 2018 10:28:44

ich habe da eher an die VANGlas Fenster gedacht... ein normales Wohnmobil wie es der TE hat, hat keine KCT Fenster. Aber auch diese bekommt man mit einen Hammer innerhalb von Sekunden kaputt. Wenn du es nicht glaubst ...kommst du mal bei mir vorbei ;D
einmal mit einen guten Glasschneider einritzen...dann einmal drauf...durch das gehärtete Glas macht das nicht mal sehr laut.

Allradmobilist am 13 Feb 2018 10:38:48

Ich will jetzt hier nicht über KCT-Fenster streiten (es gab da mal ein Video, in dem jemand ein solches Fenster eine Weile erfolglos mit einem Hammer bearbeitete - oder hat KCT da gelogen?), aber die nachfolgende Übersicht ist vielleicht interessant für diejenigen, die über eine Alternative zu Seitz nachdenken: --> Link

RichyG am 13 Feb 2018 10:52:35

Macht jedoch wenig Sinn für ein Mobil von der Stange!
Und damit willst Du Dich doch wohl nicht vergleichen :wink:
Da ist immer noch die "Verstecklösung" die beste wie ich meine.
Ein Fahrzeug wie Deines ist ja zudem wohl auch kaum angeschafft, um damit ein paar Wochen in Spanien Urlaub zu machen.
Stell Dein Fahrzeug einige Wochen in bestimmten Gegenden Afrikas (oder auch woanders) ungeschützt ab und Du wirst sehen was davon noch übrig ist wenn Du zurückkommst. Aber erstens weißt Du das und zweitens wer tut das schon!
Es kommt doch immer auch auf die Verhältnismäßigkeit an.

TiborF am 13 Feb 2018 11:03:32

Oh je Rolf - das tut mir leid für euch.

Davor ist eben wohl keiner sicher.

Hoffe, die Hausratsversicherung ersetzt euch den Schaden, auch wenn es jetzt viele Laufereien deshalb gibt und eure Urlaubslust im Keller ist.

dieterk am 13 Feb 2018 11:18:09

Hallo,

wobei ich mich nun Frage: welche Möglichkeiten haben wir als Besitzer von Womos mit vorgehängten Fenstern, diese zu sichern, bzw. den Einbruch zu erschweren?

Ich werde in diesem Jahr bei mir noch den HeoSolution-Pack einbauen (Fahrer-Beifahrer-Aufbautür).
Nun fehlen noch die Fenster.

Wäre es eher ratsam sich einen Einbruchsschutz anzubauen
Sicherheitsprofile für rahmenlose Fenster -> --> Link

oder eher Alarmgeber -> --> Link

Gruß
Dieter

FWB Group am 13 Feb 2018 11:19:45

Kopf hoch, lässt sich nun nicht mehr ändern.
Wir standen auf dem gleichen Stellplatz im letzten Jahr und hatten angenehme Nachbarn.
Die versprachen einen Blick auf unser Womo zu haben. Als wir aus der Stadt wiederkamen, war alles in Ordnung.

RichyG am 13 Feb 2018 11:35:54

dieterk hat geschrieben:wobei ich mich nun Frage: welche Möglichkeiten haben wir als Besitzer von Womos mit vorgehängten Fenstern, diese zu sichern, bzw. den Einbruch zu erschweren?
Ich werde in diesem Jahr bei mir noch den HeoSolution-Pack einbauen (Fahrer-Beifahrer-Aufbautür).
Wäre es eher ratsam sich einen Einbruchsschutz anzubauen

Du kannst sichern soviel Du willst und Geld hast. Es gibt KEINE absolute Sicherheit.
Die sicherste (aber eben auch nicht 100%ige) Möglichkeit ist:
Nichts offen im Auto herumliegen lassen. Papiere, Videokamera usw. wie beschrieben in ein gutes Versteck (es gibt unendlich viele Möglichkeiten in einem Wohnmobil).
Fahrzeug mit Köpfchen abstellen. Den Platz genau aussuchen. Eventuell ein Stück außerhalb der betreffenden Stadt. Taxis kosten im Ausland oft wenig. Busse fahren in fast jedes Dorf. Sollten sich Menschen anbieten welche auf das Fahrzeug aufpassen wollen, ist hier ein Zehn- oder Zwanzigeuroschein für 5-10 Std gut angelegt (bezahlen bei Abholung :wink: ).
Es gibt in manchen Städten gut bewachte Parkplätze (aber nicht zum Nulltarif).
Wir reisen seit über vierzig Jahren durch die (fast) ganze Welt. Bisher ohne Verlust. Ausnahme Cosenza/Italien. Da verweigerte ich mit einer blöden Bemerkung das Aufpassen auf unseren Pkw. Strafe: vier zerstochene Reifen!!! Ich habe dazugelernt!
Es gibt nur eine einzig hundertprozentige Möglichkeit der Sicherheit unterwegs: Nicht verreisen.

mafrige am 13 Feb 2018 11:44:28

Hallo Rolf,

lasst euch nicht runderziehen, sowas kann passieren.
Bestimmt waren nur ein, zwei andere Wohnmobile auf den Platz und alle waren unterwegs, darauf haben dann die Diebe gewartet.
Sie beobachten die ganze Situation und schlagen im richtigen Moment zu.

bernie8 am 13 Feb 2018 11:46:36

Hallo,

Sehr ärgerlich, hoffe ihr könnt euren Urlaub dennoch ein wenig genießen.

Fenster sind beim Standard WoMo nun mal sehr schwach, eine Sache von Sekunden.
Ich wundere mich auch immer über diese Sicherheitsschlösser.
Die Schwachstelle bei den meisten WoMo- Türen (und auch anderen Türen) ist eigentlich
die andere Seite. Fast alle Türen an Wohnmobilen haben außenliegende Bänder.
Zwei beherzte Hammerschläge und weg sind die, da würde ich mich mit dem Schloss gar
nicht abmühen.
Ich habe mal in einem Kölner Betrieb Patent- Sicherheitstüren und Fenster gebaut, die hatten
bis zu 8 Rundbolzen je Seite, die in die massive Stahlzarge eingreifen.
Im inneren der Tür lagen lose, gehärtete Rundstäbe. Wenn man versucht hat ein Loch in die Tür
zu flexen, hat die Trennscheibe sich daran tot gedreht. Wir hätten selbst Stunden gebraucht um diese Türen zu öffnen.
In unseren Reisemobilen alles illusorisch. Hier kann mit der Stichsäge einfach ein Loch in den Aufbau schneiden.

Ach ja, bei Fenstern ist der einzig wirksame Schutz ein außenliegendes Gitter, bringt beim WoMo auch nix.

Tinduck am 13 Feb 2018 12:18:18

dieterk hat geschrieben:Hallo,

wobei ich mich nun Frage: welche Möglichkeiten haben wir als Besitzer von Womos mit vorgehängten Fenstern, diese zu sichern, bzw. den Einbruch zu erschweren?

Ich werde in diesem Jahr bei mir noch den HeoSolution-Pack einbauen (Fahrer-Beifahrer-Aufbautür).
Nun fehlen noch die Fenster.


Vergebliche Liebesmüh. Im Zeitalter von Akkuwerkzeugen schneidet man einfach mit ner Akku-Stichsäge einmal um Fenster oder Tür drumrum, oder gleich ganz woanders einfach ein Loch rein.

We rein will, kommt auch rein. Ausnahme speziell ausgerüstete Expeditionsmobile. Und da hat man dann halt ein Messer am Hals, wenn man zum Mobil zurückkommt, dann geht das auch auf, ganz sicher....

Mit Zusatzschlössern darf man sich sicherer fühlen, hilft aber nur gegen den schnellen Zugriff, nicht wenn die Diebe sich Zeit nehmen.

Wir haben nichts dergleichen und nehmen unsere Wertsachen (Handys, Tablets) halt mit, damit die Taschendiebe was zu tun haben :D Ausserdem sehen wir im Urlaub meist etwas underdressed aus, auch dadurch kommt niemand auf dumme Ideen.

bis denn,

Uwe

xbmcg am 13 Feb 2018 12:33:04

Tizan - Fliegengitter, mindestens 10mm dicke Streben... ;D

Tut mir sehr leid für Euch!. Ganoven gibt es überall.

Ist zwar ein schwacher Trost, aber:

Der Urlaub kann auch ohne Technik schön sein, da habt Ihr mehr Zeit für Euch.

rumtreiber59 am 13 Feb 2018 12:52:44

Ich denke auch, dass man sich gegen Einbrüche nicht wirklich schützen kann. Zusatzschlösser an allen Türen erschweren aber zumindest den Einbruch und es macht mehr Lärm. Wir sind bereits zwei mal nachts heimgesucht worden während wir schliefen. Einmal hat unser Hund ein Eindringen verhindert und einmal das Zusatzschloß. Das normale Schloß der Aufbautür war bereits geknackt. Wer in mein geparktes WOMO einbricht wird sich ärgern weil er außer meinem alten Laptop nichts von Wert finden wird. Papiere, Geld und Handys werden mitgenommen und auf Taschendiebe geachtet.

boulette am 13 Feb 2018 14:15:29

Hallo,
tut mir leid für euch. Aber wenigstens nicht verwüstet. Ihr könnt, trotz allem Ärger, euren Urlaub fortsetzen. Wegen den Fenstern macht euch keine Sorgen. Diejenigen welche sagen Vorgehängte sind schlechter als Rahmenfenster hatten noch keinen Einbruch.
Hatte Vorgehängte Fenster - von außen eingeschlagen
Rahmenfenster - mit Schraubendreher aufgehebelt.
Im ersten Fall - neues Fenster. Im Zweiten Fenster blieb ganz, Verriegelungen und Rahmen kaputt.

Übrigens bin ich zufrieden, dass beim letzten Einbruch das Schloss der Beifahrertür geknackt wurde. Läßt sich innerhalb einer Stunde reparieren. Bei der Aufbautür währe sicher ein Stück Wand oder Tür ausgebrochen.

Nehmt es nicht ganz so tragisch
Boulette

Bodimobil am 13 Feb 2018 16:30:06

Das ist nicht so schön, aber es gibt schlimmeres!
Das Womo ist nicht zerstört, ihr habt noch alle Papiere, es ist keiner physisch zu schaden gekommen ...
Sieh es positiv - statistisch hast du die nächsten Jahre ruhe :lol:

Gruß Andreas

herbstfrau am 13 Feb 2018 17:19:28

Oh, wie ärgerlich. Urlaub ist so kostbar!
Ich wäre ebenfalls untröstlich.

Das schlechte Gefühl werdet ihr zuHause aber auch haben. Und daher könnt ihr genauso gut weiterfahren.
Einen Appleshop findet ihr in Spanien gewiss auch...
Und vielleicht eine Werkstatt, die schnell das Fenster neu einsetzt...

Ich wünsch Euch alles Gute und dass der Rest der Fahrt komplikationslos verläuft.

tztz2000 am 13 Feb 2018 17:28:35

Moin Rolf,

sehr ärgerlich das Ganze, aber dennoch.... lasst Euch den Urlaub nicht vermiesen! :)


Weil wir am Wochenende auch in diese Richtung aufbrechen....

.... ich habe gelesen, dass dieser SP "bewacht" sein soll, was immer das auch bedeuten mag, ist das so oder gilt das nur für die Hauptsaison?

Godin1201 am 13 Feb 2018 17:36:52

tztz2000 hat geschrieben:Moin Rolf,

sehr ärgerlich das Ganze, aber dennoch.... lasst Euch den Urlaub nicht vermiesen! :)


Weil wir am Wochenende auch in diese Richtung aufbrechen....

.... ich habe gelesen, dass dieser SP "bewacht" sein soll, was immer das auch bedeuten mag, ist das so oder gilt das nur für die Hauptsaison?

Es gibt Personal am Eingang die vergeben die Tickets
Aber die gehen nicht über den Platz außerdem ist der Stellplatz von der anderen Seite offen

FWB Group am 13 Feb 2018 18:19:05

Das stimmt, an anderen Ende ist ein unverschlossenes Tor

tztz2000 am 13 Feb 2018 20:39:19

Danke für die Info! :)

gespeert am 13 Feb 2018 22:57:38

schxxx drauf!
klebt ne Muelltuete ueber das Fenster und setzt den Urlaub fort!
Der Muellsack ueber dem Fenster spricht Baende, jeder halbwegs denkende Dieb weiss was Sache ist.
Der Englaender den ich kenne, schlaeft bei geoeffneter Aufbautuer und laesst einige "Wertsachen" offen im Womo liegen. Bisher keine Vorfaelle! Wahrscheinlich denkt jeder dass das ne Falle ist.

fluesterfuchs am 15 Feb 2018 13:32:43

Wir standen vor drei Monaten auch dort. Leider hat man nie eine hundertprozentige Sicherheit. Wie schön erwähnt, so blöd es sich anhört, es ist nur Geld.
Als wir dort waren mussten wir mit unserer Tochter ins Krankenhaus, hätte das Erlebnis gegen einen Einbruch getauscht.

mv4 am 15 Feb 2018 17:10:08

gespeert hat geschrieben:schxxx drauf!
klebt ne Muelltuete ueber das Fenster und setzt den Urlaub fort!
Der Muellsack ueber dem Fenster spricht Baende, jeder halbwegs denkende Dieb weiss was Sache ist.


gar keine so schlechte idee...den Müllsack übers Fenster ...bevor Diebe da waren...

Godin1201 am 15 Feb 2018 18:20:53

gespeert hat geschrieben:schxxx drauf!
klebt ne Muelltuete ueber das Fenster und setzt den Urlaub fort!
Der Muellsack ueber dem Fenster spricht Baende,


Hallo gesperrt ich finde das gar nicht
Lustig einfach so schxxx drauf. Sag mir mal Bescheid wenn bei dir Eingebrochen
Wurde und alle deine persönlichen Dinge
Von wildfremden Menschen durchwühlt wurden.

Obelix59 am 19 Feb 2018 07:24:50

Hallo,
Sicherheitsprofile für die rahmenlosen Fenster sind besser als keine,machen auch stabilen Eindruck.Nur wie sieht's jetzt mit derDichtheitsgarantie , Prüfung,aus? wenn das geklärt ist werden die bei mir auch eingesetzt.
Gruß Dietmar

campingfamily am 25 Apr 2018 13:44:05

Hallo,
das Gefühl kennen wir nur zu gut. Wir waren in Italien unterwegs und wollten einen Tag in Mailand verbringen. Wir dachten, dass wir sicher stehen – an einem Ort wo viel los ist, viele Menschen draufsehen, da bricht bestimmt niemand ein wenns jeder sehen kann. Ende vom Lied war dann, dass die Türen eingebrochen wurden und alles aus dem Wohnmobil ausgeräumt wurde (sogar Kleidung). Echt schlimm. Wir haben dann vor Ort Anzeige erstattet und haben zurück in Deutschland einen Teil von der Versicherung wiederbekommen. Seit dem bleibe ich allerdings immer mit sehr komischem Gefühl irgendwo stehen... :?
Eine wirkliche Lösung, damit sowas nicht mehr passieren kann, haben wir auch noch nicht gefunden. :gruebel:

Tinduck am 25 Apr 2018 20:40:14

An Brennpunkten könnte es helfen, auf nem CP zu stehn und mit Öffis reinzufahren oder einen bezahlten, bewachten Parkplatz zu suchen, wo Womos drauf passen. Ist natürlich alles Aufwand.

bis denn,

Uwe

brainless am 25 Apr 2018 21:44:43

Obelix59 hat geschrieben:Hallo,
Sicherheitsprofile für die rahmenlosen Fenster sind besser als keine,machen auch stabilen Eindruck.Nur wie sieht's jetzt mit derDichtheitsgarantie , Prüfung,aus? wenn das geklärt ist werden die bei mir auch eingesetzt.
Gruß Dietmar



Tja,

die Angst, die bleibt Dir stets: Entweder vor einem Einbruch oder der Leistungsverweigerung bei Undichtigkeit.
Mich interessiert beides nicht, ich reise einfach und schalte mein Gehirn nicht ab,


Volker :mrgreen: :ja:

TiborF am 30 Apr 2018 18:03:56

Hallo Rolf, wie schaut es bei euch aus?

Hat eure Versicherung wenigstens einen Teil des Schadens erstattet?

Seid ihr inzwischen trotzdem guter Dinge, wieder auf Fahrt zu gehen mit dem Wohnmobil?

gespeert am 30 Apr 2018 18:28:37

at godin,
das Vergnuegen hatte ich bereits.
Autoaufbruch in Whv, beide Tuerschloesser abgestochen, Handschuhfachklappe einfach rausgerissen, Heckablage ebenso. Im Handschuhfach war nix brauchbares, nur ein defektes Handy und eine billige Kleinbildkamera (Film), ebenfalls defekt damit der Dieb den Arm voll hat.
Dasselbe im Kofferraum, die guten Sachen lagen ganz unten. Da hatte der Dieb alles schoen freigeraeumt und sich durch den Schrott gearbeitet. Beim Abbruch war er gerade durchgestossen, merkte das aber nicht mehr.
Die Teile zum Mitnehmen waren wie geplant weg, die Tuer sofort repariert.

gespeert am 30 Apr 2018 19:05:30

at all
guckt euch euer Fz. aus der Sicht eines Gelegenheitsdiebs an.
Fahrraeder schnell abnehmbar?
Anbauteile?
Was sehe ich durch die Scheiben?
Kann ich erwarten, Wertvolles zu finden (ich verteile bspw. auch mal eine handvoll Hamburgerschachteln und Colabecher vom Restaurant zur goldenen Moewe im Fz., diese sind aber ungebraucht)?
Wenn der Dieb drin ist, wie kann er sich mit Material eindecken um ihn moeglichst schnell wieder loszuwerden? Es muessen einige Teile relativ schnell auffindbar sein, sind die Haende voll, fluechtet er sofort. Der Bruch soll schnell und unauffaellig erfolgen.

Ich unterstuetze das, indem ich etwas Schrott verteilt unterbringe.

Godin1201 am 30 Apr 2018 19:22:41

TiborF hat geschrieben:Hallo Rolf, wie schaut es bei euch aus?

Hat eure Versicherung wenigstens einen Teil des Schadens erstattet?

Seid ihr inzwischen trotzdem guter Dinge, wieder auf Fahrt zu gehen mit dem Wohnmobil?


Hallo
Die Versicherung hat einen Teil des Schadens beglichen.
Natürlich sind wir wieder unterwegs. Es bleibt allerdings immer ein Unbehagen wenn wir vom Stadtbummel zurück kommen. Sind die Fenster noch heile und die Türen zu?

TiborF am 01 Mai 2018 07:15:08

Godin1201 hat geschrieben:
Hallo
Die Versicherung hat einen Teil des Schadens beglichen.
Natürlich sind wir wieder unterwegs. Es bleibt allerdings immer ein Unbehagen wenn wir vom Stadtbummel zurück kommen. Sind die Fenster noch heile und die Türen zu?


Ja da kann ich nachempfinden, dass ihr ein Unbehagen empfindet, wenn ihr unterwegs seid. Wenn die nächste Zeit nichts passiert, wird aber das Unbehagen verschwinden, denke ich. Gut, dass die Versicherung wenigstens etwas gezahlt hat. Das ist ein Trostpflaster für euch.
Ich wünsche euch, dass ihr sowas nicht noch einmal erleben müsst.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Waschplatz für WoMo in Frankfurt/Main gesucht
Fahrersitz quietscht beim Drehen furchtbar
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt