Caravan
motorradtraeger

Italienreise bis nach Neapel runter 1, 2


PatrickP am 16 Feb 2018 20:41:58

Hi,

wir planen nun unsere erste längere Reise mit dem Mobil, klassisch nach Italien, Sightseeing, was uns noch fehlt :-)

Grob hab ich mich mal hingesetzt:

Italien 2018

30.05 losfahren, Abends ankommen bei san Lorenzo Al Mare 43.805530, 7.749520
31.05 Fahrradausflug --> Link
01.06 Weiterfahrt nach Pisa 43.676400 10.270510
02.06. Toskana Spazieren und schauen, was es gibt
03.06 Weiterfahrt nach Rom 41.821230 12.433630
04. - 05.06 Rom LookiLooki Sehenswürdigkeiten
06.06 Weiterfahrt nach Neapel 40.754494 14.497147
07. - 08.06 Neapel Pompes und weitere Sehenswürdigkeiten
09.06 Rückfahrt zum Gardasee 45.78420 10.82179
10.06 Rückfahrt nach Hause

Was haltet ihr davon?

wir wollen die Stellplätze nur zum stehen nutzen, Strom brauchen wir nicht, Bisschen Wasser auffüllen und ablassen reicht vollkommen.

Einsam die Zweisamkeit genießen, wir brauchen keine Party, Lärm stört aber auch nicht.

Habt ihr noch Vorschläge? Grad bei den Stellplätzen, da die Daten im Forum doch durchaus etwas älter sind. Oder das Sightseeing?
Vielen dank!

rena am 16 Feb 2018 21:17:46

Vorschläge??? Ja!!!

Die dreifache (mindestens) Zeit für diese Tour wählen und alles sehr viel entspannter angehen.

vosu99 am 16 Feb 2018 21:26:30

Hallo Patrick,

eine ähnliche Tour haben wir in 2011 unternommen mit einem Mietmobil. 4000km in 12 Tagen und runter bis Rom und ab da wieder zurück.
Zeitlich ist das zu schaffen, aber es ist ein strammes Programm.
Ich habe keine Ahnung wie alt ihr seid, aber uns (62 u. 54) wäre das jetzt zu anstrengend.
Pisa hat außer dem schiefen Turm und den Gebäuden um den Turm nicht viel zu bieten.
Das schafft man locker in 3 Std.
Für Rom braucht man min. 2 Tage und Pompeji ist auch ein ganzer Tag.
In Rom haben wir auf einem CP gestanden,war uns sicherer. Vor dem Platz hielt direkt der Bus zum Zentrum.
In Pompeji ist der SP direkt neben der Ausgrabungsstätte. Dort fährt auch der Zug Richtung Neapel ab.
Nach Neapel rein würde ich mit dem Womo nicht machen,ebenso wenig Rom.
Ist vom Verkehr her sehr stressig.

det203 am 16 Feb 2018 21:31:38

Patrick, bist Du Japaner? ;-)
Normalerweise machen doch nur die München, Neuschwanstein und Rothenburg an einem Tag. :D
Ok, ich bin schon zweimal innerhalb einer Woche mit dem Rad von Unterfranken nach Rom gefahren, aber das ist ja dann auch eine andere Nummer.
Nehmt euch mehr Zeit, der Weg ist das Ziel, gerade in Italien!

*edit* Und weil es mir gerade noch einfällt, ich würde auf jeden Fall beide Seiten des Stiefels bereisen, gerade im Marken gibt es verdammt viele schöne Ecken zu sehen. Gran Sasso und Umbrien könnte man dann als Übergang zur Toskana mitnehmen.

PatrickP am 16 Feb 2018 21:38:30

Oi... Ihr findet das echt zu viel? In zu kurzer Zeit?

Ich hab eigentlich extra mehr eingeplant :-) Grad Rom und Neapel bzw. Pompeii je 2 Tage, und Pisa einen ganzen Tag, obwohl da wie du sagtest nicht viel los sein.

Ich bin davon ausgegangen, das ein Tag fahren mit 3-400 km und den nächsten Tag die eigentlich Unternehmung entspannt geplant is...

Wir sind letztes Jahr 4 Tage Am Strand gewesen und haben uns am 4ten gelangweilt ;-)

Und es ist bewusst nur die linke Stiefelseite gewählt, nächstes Jahr soll ja noch was über bleiben

det203 am 16 Feb 2018 21:49:55

Ich würde mir da kein Hirn machen, da bleibt genug übrig! ;-)

Wir sind regelmäßig in Italien unterwegs, da wir a. das Land lieben und b. auch geschäftlich dort zu tun haben. Eine Reise im Spätherbst geht dann immer über den Großraum Verona (1-2 Tage Arbeit) nach Ancona (1/2 Tag Arbeit), die gleiche Zeit wie für Arbeit, müssen wir dann alleine schon für Essen mit unseren Geschäftspartnern aufwenden. Klingt komisch, ist aber so in Italien! :D Für die An- und Abreise kalkulieren wir jeweils mind. eine Zwischenübernachtung ein und wir wollen auch immer noch nach ein bis zwei Tage zum genießen haben, an denen wir mit dem Rennrad die Gegend erkunden und uns neben den landschaftlichen Highlights auch noch eine nette "Trattoria per la pranzo" gönnen.
Das sind dann i.d.R. schon zehn Tage, die da ins Land gehen und wir ärgern uns immer, dass wir viel zu schnell wieder nach Hause fahren müssen. 8)

PatrickP am 16 Feb 2018 22:06:04

Ja, das war überspitzt geschrieben :-)

Aber wir dachten eigentlich, das 1 Tag fahren, 1 Tag schauen abwechselnd entspannt :-)

Roman am 16 Feb 2018 22:08:51

PatrickP hat geschrieben:wir planen nun unsere erste längere Reise mit dem Mobil, klassisch nach Italien
02.06. Toskana Spazieren und schauen, was es gibt
03.06 Weiterfahrt nach Rom
04. - 05.06 Rom
06.06 Weiterfahrt nach Neapel
07. - 08.06 Neapel Pompes
Was haltet ihr davon?
Einsam die Zweisamkeit genießen, wir brauchen keine Party, Lärm stört aber auch nicht.


Wow, das nenn ich mal ein Programm. Wenn bei Euch das Verständnis für Womo-Urlaub darin besteht, vorwiegend in diesem zu sitzen und zu fahren, geht das i.O. Das meine ich jetzt wirklich völlig wertfrei. Dann musst du auch nicht weiter lesen.....

Ansonsten greife ich mal einen Tagesordnungspunkt heraus: 02.06. Toskana - Spazieren und schauen, was es gibt da musste ich dann doch schmunzeln. An diesem Tag bekommt man nicht mal fahrenderweise einen Überblick über die Toscana, geschweige denn, wenn man sich dort spazierend fortbewegt. Das wäre ungefähr so, als würdest du schreiben...02.06. Bayern, Spazieren und schauen was es so gibt.... ;D

Nee im Ernst, wenn ihr Euch einen Gefallen tun wollt, dann beschränkt Euch genau auf diese Region und investiert hier die Zeit, die ihr vom 03.06 bis zum 08.06. mit Fahren "verbraten" würdet. Dann klappt es auch mit der "Einsamkeit".
Statt Rom - Florenz, statt Neapel - Siena und anstatt Pompeji - Volterra und San Gimignano.....Dann könnt ihr sagen, dass ihr wenigstens 5 % der Toscana gesehen habt...

Nur ein gut gemeinter Rat... :wink:

Roman

det203 am 16 Feb 2018 22:11:25

Meine Meinung?
Ist nicht entspannend, im Verhältnis 1:2 wird das schon besser und viel mehr geht bei uns leider auch nicht. 8)

det203 am 16 Feb 2018 22:17:40

Wenn ich mir den Reisevorschlag von Roman ansehe, dann fällt mir auch wieder ein, dass es auch noch die Toskana gibt und wir da auch schon lange nicht mehr waren. Ich glaube es wird Zeit mal mehr Zeit zu haben. 8)
Absolut meine Meinung, konzentriert euch auf eine Region, wenn ihr nicht Fahr-Junkies seid! (Kenne ich übrigens nur zu gut aus meinen ersten Jahren mit dem Reisemobil! :oops: )

pipo am 17 Feb 2018 10:09:56

PatrickP hat geschrieben:30.05 losfahren, Abends ankommen bei san Lorenzo Al Mare 43.805530, 7.749520
.......
10.06 Rückfahrt nach Hause

Wahnsinn :!:
Im Land der Entschleunigung so ein Programm durchzuziehen :lach: :roll:
Also Grundsätzlich ein Plan der Funktioniert, Du hast alles gesehen und bist ca. 2000Km durch Italien gerockt.
Wenn Quantität Dein Anspruch ist, erübrigt sich jeglicher weiterer Kommentar :mrgreen:

Junio am 17 Feb 2018 10:25:59

Für mich ist das eine Variante zu: Europe in 10 days. Andererseits: warum nicht? Wenn das nicht die einzige Form des Reisens ist, die anderen Urlaube nicht so aussehen, kann man das mal so machen. Bei einem Punkt würde ich dennoch Abstriche machen: entweder Rom ODER Neapel intensiver, dafür eine der beiden Städte nur im Vorbeifahren.

pluplus am 17 Feb 2018 11:41:57

...sportliches Programm. Da bleibt bestimmt leider, ausser in Pisa 8) , einiges Sehenswertes auf der Strecke.
Trotzdem ganz viel Spaß.

brauwe am 17 Feb 2018 12:19:51

Moin,

ich habe eine terminlich so knappe Reise im letzten Jahr durch England und Schottland gemacht.

Mein Fazit:
NIE WIEDER... wir haben fast nichts gesehen.. aber den Linksverkehr beherrsche ich jetzt recht gut.

Gruß
Uwe

volki am 17 Feb 2018 19:22:14

30.05 losfahren, Abends ankommen bei san Lorenzo Al Mare 43.805530, 7.749520
31.05 Fahrradausflug --> Link
01.06 Weiterfahrt nach Pisa 43.676400 10.270510
02.06. Toskana Spazieren und schauen, was es gibt
03.06 Weiterfahrt nach Rom 41.821230 12.433630
04. - 05.06 Rom LookiLooki Sehenswürdigkeiten
06.06 Weiterfahrt nach Neapel 40.754494 14.497147
07. - 08.06 Neapel Pompes und weitere Sehenswürdigkeiten
09.06 Rückfahrt zum Gardasee 45.78420 10.82179
10.06 Rückfahrt nach Hause
wir wollen die Stellplätze nur zum stehen nutzen, Strom brauchen wir nicht, Bisschen Wasser auffüllen und ablassen reicht vollkommen.

Ich habe mir nur schnell deine SP angeguckt, wo hast du die denn gefunden?
der Erste ist in San Remo :!: Wie kommst du denn dort hin? Denn San Lorenzo al Mare ist weiter östlich, aber auch da, wie kommt ihr aus Deutschland dorthin?
(30.05 losfahren, Abends ankommen bei san Lorenzo Al Mare 43.805530, 7.749520)

PS der 2. 6. ist Tag der Republik (gesetzlich anerkannter Feiertag (öffentlicher Ruhetag) da sind sämtliche WoMo in Italien unterwegs.
Auch ab Freitag-Abend bis Sonntag-Abends musst du sehr früh auf einen SP, sonst ist alles belegt

Mein Erfahrung: die ligurische Seite Italiens stark verbaut, (auch Privat, Bagnios und Naturschutz ) und wenn es SP hat sind die selten am Meer, sondern eher inland und unter 20 € ist nichts zu machen, wenn's überhaupt Platz hat. Die Adria-Seite wäre da viel besser..
.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Erste Mal mit dem Wohnmobil nach Südtirol
Ancampen in Grado, ein verlängertes Wochenende mit dem Womo
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt