aqua
luftfederung

Türkei, Messerverbot und Gasflaschen Kaukasus Iran


martinathomas am 18 Feb 2018 22:06:54

Hallo,
wir starten Mitte März über die Balkanroute und die Türkei eine große Womo-Tour rund ums schwarze Meer und hinunter bis Isfahan. In die Türkei darf man ja überhaupt keine Messer einführen, ich finde leider nirgendwo eine Angabe, ob das auch für Küchenmesser gilt? Außerdem bin ich Holzschnitzerin und würde gerne 3 Schnitzmesser mitnehmen. Hat jemand in der aktuellen politischen Situation, also 2017, Erfahrungen mit Grenzkontrollen von Wohnmobilen und wie mit diesem Thema umgegangen wird?
Außerdem freuen wir uns über einen Tipp, wie ihr in Armenien, Iran, Aserbaidschan, Südrussland den Nachkauf/Auffüllung von Gasflaschen gelöst habt. Habt ihr mehr Flaschen mitgenommen oder gibt es Adapter, die dort nutzbar sind?
Vielen Dank im Voraus Martina und Thomas

Irmie am 18 Feb 2018 23:17:39

Hallo,

da der Neffe meines Mannes in den Sommerferien in Armenien war und ein Kollege von ihm in der Türkei, habe ich in Erfahrung gebracht, dass es dort natürlich diverse Gasflaschen zu kaufen gibt.
Mit Sicherheit gibt es hier keine Adapter für diese Länder zu erwerben. Die Füllstationen werden dort auch nur Adapter für Flaschen aus der ehemaligen UDSSR und der russischen Föderation besitzen. Das werden vermutlich die Gleichen sein. Die passen aber im Iran nicht.
Persönlich habe ich die blauen 2,5kg Campingaz - Flaschen in Russland (St. Petersburg) gesehen. Aber ob es in Armenien Outdoorläden mit einem Angebot für Jäger und Camper gibt, kann ich nicht sagen. Autogas gibt es aber auch in Russland und daher vermutlich auch überall in der ehemaligen UDSSR.

Irmie

gespeert am 18 Feb 2018 23:30:32

Wegen Gas frage mal bei den Allradlern, dort sind viele Russlandspezis.
War selbst noch nicht dort.
Koennte je nach Oertlichkeit beim Fuellen etwas robust zugehen.
Also volle Flasche am Baum kopfueber aufgehaengt und Empfaengerflasche mit Gartenschlauch drunter.
Dann nach Trennung Empfaengerflasche abblasen lassen bis kein fluessiges Gas mehr austritt.

Achtung, diese Art "Befuellung" keinesfalls nachmachen!! Dazu braucht man Know How und entspr. Zubehoermittel. Der Fachkundige hat Know How.

fattony am 18 Feb 2018 23:32:52

Beim auswärtigen Amt kann ich auch nur den Satz "Die Einfuhr von Waffen und Schneidwerkzeug (auch Camping-Messer) ist ohne besondere Erlaubnis verboten" finden.

Ob das auf dem Landweg wirklich jemanden interessiert kann ich nicht beurteilen...

Ich würde einfach mal schriftlich bei der deutschen Botschaft in Ankara anfragen: --> Link

Unabhängig davon wünsche ich eine schöne Tour, ist bestimmt eine sehr interessante Route :top:

gespeert am 18 Feb 2018 23:34:35

Das ist eine Garantie fuer deine Himmelfahrt inkl. des halben Platzes bzw. deiner unmittelbaren Parzellenanrainer

Gogolo am 19 Feb 2018 00:42:00

In Eriwan/Armenien habe ich 2011 definitiv LPG tanken können. Der Tankwart hatte einen passenden Adapter. Diese Gas-Tankstelle war in der Nähe der Ausfallstraße nach Georgien. Die genaue Position ist mir leider nicht mehr bekannt. Du musst halt in der Stadt danach fragen.


Habe die Ehre

Gogolo

Gogolo am 19 Feb 2018 00:46:25

gespeert hat geschrieben:Das ist eine Garantie fuer deine Himmelfahrt inkl. des halben Platzes bzw. deiner unmittelbaren Parzellenanrainer



1. werden in Armenien die Flaschen nicht am CP gefüllt sondern an einer Gastankstelle (s.o.), ggf. vielleicht auch mal in einem Hinterhof mit der obigen Methode
2. gibt es dort keinen mir bekannten CP
3. und Parzellen gibt es auf einen evtl. vorhanden CP auch nicht
4. geht es da im Fall des Falles nicht in den Himmel sondern zu Allah :lol:


Habe die Ehre

Gogolo

topolino666 am 19 Feb 2018 07:16:35

Hallo!

Die 2 von "whatabus" sind gerade dort, frag sie doch nach ihrer Einschätzung:

--> Link

whatabus am 19 Feb 2018 11:18:11

Hallo zusammen,

topolino, danke fürs Verlinken :-)

Türkei ist ein super easy Reiseland. Die Messer sind zwar offiziell verboten, de facto kümmert sich aber keiner drum. Wir sind in den letzten Wochen insgesamt dreimal in die Türkei eingereist (einmal aus Griechenland, einmal aus Zypern und einmal aus Georgien). Ich hab sie zwar mal extra von der Magnetleiste direkt in der Schiebetür runtergenommen vor der Kontrolle, aber ich hab's auch zweimal vergessen, das hat niemanden gekümmert.

Alle bisherigen Reiseberichte aus der Türkei findest Du übrigens auf einer Übersichtsseite auf unserer Webseite, die ich als neuer User leider nicht verlinken darf hier im Forum.

Dort gibt's auch noch ein paar andere Infos, wie z.B. zur LPG-Versorgung.


Wenn Du noch Fragen hast, nur zu.

Viele Grüße aus Istanbul,
Marc

PS: Da ich mich eben erst extra zum Beantworten der Fragen hier angemeldet hab, kann ich als neues Mitglied hier leider noch keine Links basteln. Vielleicht kann das ja jemand machen... sonst mach ich das, sobald ich das selber darf ;-)

whatabus am 19 Feb 2018 11:32:30

So jetzt gibt's die Links:
Unsere Infos und Berichte aus der Türkei zusammengefasst gibt es hier:
--> Link

Länderinfos für Wohnmobilreisende und Tourberichte zu
Georgien --> Link
Armenien --> Link

Was interessiert Euch noch?
Wir sind gerade noch hier und könnten die gewünschten Infos gerne sammeln.

Viele Grüße aus Istanbul,
Marc

Flatus am 19 Feb 2018 11:37:08

whatabus hat geschrieben:... Die Messer sind zwar offiziell verboten, de facto kümmert sich aber keiner drum. ...

Von dem "Messerverbot" habe ich bisher nichts gewusst!
Und bei keiner Einreise hat sich jemals jemand dafür interessiert. Ich glaube nicht mal, dass die Grenzer davon wissen.

Gruss Flatus

martinathomas am 19 Feb 2018 22:54:34

Was interessiert Euch noch?
Wir sind gerade noch hier und könnten die gewünschten Infos gerne sammeln.

Hey, toll, 1000 Dank whatabus, euren Blog haben wir bisher tatsächlich noch nicht entdeckt!
Die schwierigste Frage ist für uns immer noch die Gasthematik.
Ich fasse mal zusammen, habe ich alles richtig verstanden?
> Flaschen mitnehmen die man befüllen kann
> Auffüllen an Tankstellen an der türkischen Grenze
> NICHT mit Autogas!
> Adapter haben manchmal die Tankstellenbesitzer
> wo gibt es diesen DISH-Adapter?
> in Russland gibt es evtl. die blauen 2,5 Liter Camping-Gasflaschen

Hat irgendwer Erfahrungen mit dem Iran was das Gas angeht? Dort werden wir nach ca. 1 Monat sein und das erste mal nachfüllen wollen...

DANKE!
Tolle Seite ist das hier, ich bin völlig platt über die vielen Antworten seit gestern Abend <3

Martina

martinathomas am 19 Feb 2018 23:43:13

Jetzt haben wir noch eine Frage zu den befüllbaren LPG-Flaschen: Nehmt ihr die zum Befüllen raus oder habt ihr eine von außen zugängliche Befüllungsmöglichkeit, die nach unserem Wissen in Deutschland Pflicht wäre?

jule86 am 20 Feb 2018 00:53:41

hallo,
das ist mein erster beitrag hier.

wir (mein mann und unsere 3 Kinder) planen gerade unsere große womo-tour von wien bis Antalya runter.ich habe schon desöfteren horrorgeschichten gelesen, was die route über bulgarien angeht. geplant sind 7 Wochen und zwar durch ungarn - serbien - bulgarien - türkei und über griechenland zurück. wer ist so schon gefahren und kann mir die aktuelle lage erläutern?
ist es in bg wirklich so gefährlich oder hat sich das mittlerweile gebessert? wir wollen nur durchfahren und nicht stehen bleiben (außer grenze und evtl tanken)
was müssen wir sonst so beachten? reisepässe nehmen wir alle mit, das ist selbstverständlich.
wie habt ihr das mit den Übernachtungen gemacht? von campingplatz zu campingplatz oder auch mal so irgendwo stehen geblieben?
ich bin bis jetzt immer in die türkei geflogen.

liebe grüße aus wien

jule

Gogolo am 20 Feb 2018 02:26:52

Vor Bulgarien musst du dich nicht fürchten. Wir haben 2015 sogar viel frei übernachtet, das war kein Problem und auch sicher. Ein freundlicher Bulgare hat dort zu meiner Frau gesagt: "Bei uns in Bulgarien brauchst du keine Angst haben denn unsere ganzen Verbrecher sind bei euch im Ausland."


Habe die Ehre

Gogolo

Flatus am 20 Feb 2018 09:30:04

jule86 hat geschrieben:... wir (mein mann und unsere 3 Kinder) planen gerade unsere große womo-tour von wien bis Antalya runter. ich habe schon des öfteren horrorgeschichten gelesen, was die route über bulgarien angeht. geplant sind 7 Wochen und zwar durch ungarn - serbien - bulgarien - türkei und über griechenland zurück. ...

Das ist eine sehr schöne und völlig problemfreie Route.
Wir übernachten da eigentlich immer frei. Schon deshalb, weil es an den schönen Orten oft gar keinen Campingplatz gibt; und an unschönen Orten mögen wir nicht übernachten.
Rumänien und Bulgarien sind sehr angenehm zu bereisen. Die Leute sind freundlich und zurückhaltend. Hübsche Landschaften und gutes Essen. Etwa so wie in Österreich, aber mit freien Parkplätzen und wenig Strassenverkehr.

Gruss Flatus
.

womocharly am 20 Feb 2018 13:50:23

Hallo,
wir waren letztes Jahr in Georgien. Hin von Odessa übers Schwarze Meer, zurück über Türkei, Balkanländer.
Siehe hier:
Teil 1: --> Link
Teil 2: --> Link
Bei keinem Grenzübergang hat sich jemand für Messer interessiert!
Grüße
womocharly

jule86 am 20 Feb 2018 15:39:02

danke Gololo :-)
da kann etwas wahres dran sein :-) trotzdem macht man sich so seine Gedanken.
Betrüger gibt es überall. wir werden versuchen nicht großartig auszusteigen, wenn es nicht nötig ist.
dann geht es vielleicht durch bg durchzufahren

danke

jule86 am 20 Feb 2018 15:44:33

Flatus hat geschrieben:Das ist eine sehr schöne und völlig problemfreie Route.
Wir übernachten da eigentlich immer frei. Schon deshalb, weil es an den schönen Orten oft gar keinen Campingplatz gibt; und an unschönen Orten mögen wir nicht übernachten.

Gruss Flatus
.



danke Flatus,
das ist sehr beruhigend . bist du die strecke schon öfter gefahren?
mit frei hast du immer irgendwo am straßenrand oder parkplatz gemeint, oder?

lg jule

Flatus am 20 Feb 2018 16:44:09

jule86 hat geschrieben:danke Flatus,
das ist sehr beruhigend . bist du die strecke schon öfter gefahren?
...
lg jule

Hoi Jule

Wir bereisen diese Gegend schon seit vielen Jahren. Die Strecke in die Türkei bin ich vielleicht fünfmal gefahren, meistens sind wir aber eher kreuz und quer unterwegs. Kürzlich waren wir in Bulgarien, 2016 in der Türkei und im Iran, 2013 Ungarn-Rumänien-Moldawien-Transnistrien.
Aber ich merke grad, dass wir diese drei Reisen ohne unser Wohnmobil gemacht haben! :oops: Es wäre also an der Zeit, wieder einmal dahin zu wohnmobilen...

jule86 hat geschrieben:... mit frei hast du immer irgendwo am straßenrand oder parkplatz gemeint, oder?

Nö – wir übernachten immer da wo es schön ist. Am Flussufer unter den grossen Bäumen oder gleich neben dem Hauptplatz mitten in der Altstadt. Und wenn‘s regnet, da wo guter WiFi-Empfang ist.
Da wo wir herumreisen hat es in der Regel eh keine Camping- oder Stellplätze.

Gruss Flatus
.

whatabus am 20 Feb 2018 20:04:20

martinathomas hat geschrieben:Ich fasse mal zusammen, habe ich alles richtig verstanden?
> Flaschen mitnehmen die man befüllen kann

> NICHT mit Autogas!

> wo gibt es diesen DISH-Adapter?

Hat irgendwer Erfahrungen mit dem Iran was das Gas angeht? Dort werden wir nach ca. 1 Monat sein und das erste mal nachfüllen wollen...


Zum Thema Gas: Wir haben einen LPG-Tank und deswegen vor allem auf Autogas-Tankstellen geachtet. Ich hab das auch in unseren verlinkten Länderinfo-Artikeln dann entsprechend beschrieben.

Warum schreibst Du "nicht mit Autogas" - das ist so ziemlich das gleiche Gas, wie in unseren grauen und roten Flaschen.

Flaschen kann man ja theoretisch alle befüllen, inwiefern die Jungs vor Ort das dann auch machen und können, kann ich Dir leider nicht sagen. Auch nicht, welche Adapter Du brauchst. Und ich habe auch Verständnis für die strikten Regeln in Deutschland, die das Befüllen von Gasflaschen angehen. Deswegen kommt für uns nur ein festeingebauter Gastank mit automatischem Befüllstopp in Frage.

Der Dish-Adapter ist ein Adapter für die Autogas-Tanks. Den gibt es z.B. bei Amazon in den LPG-Adaptersets. Aber dafür brauchst Du einen Tank.

Ich weiß, dass vorletztes Jahr oder so die beiden von Kiss The World in der Türkei und im Iran waren und irgendwelche Adapter auch zum Wiederbefüllen hatten. War aber teilweise sehr abenteuerlich.

akdeniz am 21 Feb 2018 23:21:58

martinathomas hat geschrieben:Hallo,
... In die Türkei darf man ja überhaupt keine Messer einführen, ich finde leider nirgendwo eine Angabe, ob das auch für Küchenmesser gilt? Außerdem bin ich Holzschnitzerin und würde gerne 3 Schnitzmesser mitnehmen. Hat jemand in der aktuellen politischen Situation, also 2017, Erfahrungen mit Grenzkontrollen von Wohnmobilen und wie mit diesem Thema umgegangen wird?
...
Vielen Dank im Voraus Martina und Thomas



Messer, die für Angriff und Verteidigung geeignet sind, sollten wir nicht dabei haben. Auf der Liste der verbotenen Messer sind unsere Küchenmesser nicht dabei. Bei Einkäufen in Einkaufzentren sollten wir lieber kein Taschenmesser in der Tasche haben.
Bei unseren zahlreichen Türkeireisen wurde unser Wohnmobil bei der Einreise in die Türkei nicht einmal von Innen kontrolliert. Ich halte mein Fischfiletiermesser in dem kleinen Angelkoffer. Im Handschuhfach wäre es schon problematisch. :D

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Reisebericht Türkei 2011
Langzeitaufenthalt in der Türkei
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt