Caravan
motorradtraeger

Knaus Sun Ti 650 ME


Nexus19 am 20 Feb 2018 13:25:11

Hallo Leute,
ich bin neu im Forum und möchte mich Erstmal Vorstellen. Ich bin Ralf 52 Jahre alt und komme aus der Nähe von Braunschweig. Meine Frau und ich wollen uns ein Womo zulegen.
Ich habe schon über Monate Angebote von Gebrauchten Mobilen studiert. Je länger ich schaue, desto verwirrter bin ich. Wir haben an das künftige Mobil ein paar Wünsche. Einzelbetten, nach Möglichkeit Niedrig. Nicht über 7m Länge. Kein Ford (Motorprobleme). Bis 35000€. Jetzt habe ich einen Knaus Sun Ti 650 ME gefunden aus Bj. 2006 mit 115000 km. Was mir an dem Wagen gefällt ist der Motor (Renault Master 3,0). Die Betten, das große Glasdach, die kleine Garage und keine sieben Meter lang. Allerdings ist der schon 12 Jahre alt. Wir wollen das Mobil aber gerne noch mindestens 10 Jahre Fahren. Was ratet ihr mir. Soll ich den Knaus kaufen, oder lieber was jüngeres?
würde mich über viele Antworten freuen.

Liebe Grüße
Ralf

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Tinduck am 20 Feb 2018 14:46:36

Wenn das Dingen dicht ist und nicht komplett verrostet untenrum, sind 10 Jahre kein Alter, und 12 auch nicht :D unser Eimer war genauso alt, als wir ihn gekauft haben.

Man muss halt etwas Geld einplanen für neue Ausstattung nach Geschmack (z. B. Matratzen und Klobrille tauschen) und etwas Geld für fällige Wartungen und eventuelle Reparaturen. Dafür fällt der horrende Wertverlust eines Neufahrzeuges flach.

Wir rechnen damit, unser Mobil noch mindestens 10 Jahre zu fahren, und wenn es nicht gerade abbrennt, geklaut wird oder zwischen zwei LKW gerät, sehe ich auch nicht, was uns fahrzeugseitig davon abhalten sollte... man kann ja fast alles reparieren, wenns kaputtgeht.

Interessanterweise haben wir ‚nur‘ 2000 Euronen mehr bezahlt (bei deutlich höherem Neupreis), als für Deinen Knaus aufgerufen wird... entweder spielt der Markt jetzt total verrückt, oder der ist mit ordentlich Verhandlungsspielraum ausgepreist.

bis denn,

Uwe

marvin42 am 20 Feb 2018 15:35:54

Moin und herzlich willkommen im Forum.
Ich fahre seit 2010 selber einen Knaus Sun TI von 12/2005. Allerdings ist das eine kleinere Version mit 2,5l Motor und einem französischem Bett. Ich bin immer noch damit zufrieden. Auch wenn es hier mal klappert und da mal quietscht, funktioniert das ganze Auto noch immer so wie vom Werk vorgesehen. Nur meine Ansprüche haben sich geändert, darum gibt es demnächst was neues.
Nur schau mal ob hinten Schmutzfänger angebracht sind, weil sonst der ganze Dreck von den Hinterrädern gegen die Garage geknallt ist.
Wenn Dir der Sun Ti gefällt, dann handle noch ein wenig den Preis runter und kauf ihn Dir.

nanniruffo am 20 Feb 2018 15:37:31

Wir haben 2006 einen solchen Sun TI neu gekauft und ihn 3 Jahre gefahren. Der Renault (Nissan-Motor mit 3 Liter und 136 PS) war wirklich sehr gut. Nicht leise und nicht sonderlich sparsam, aber sehr kräftig und hängt perfekt am Gas (äh... Diesel). Auch der Federungskomfort und die Strassenlage ist sehr angenehm.

Wir haben mit dem Sun Ti eigentlich null Probleme. Ich kann mich nicht erinnern, das er überhaupt einmal wegen einem Problem in der Werkstatt war (außer zur Inspektion).

Leider hat unser Nachbesitzer nicht ganz so viel Glück gehabt, denn nach einem 3/4 Jahr stellte sich heraus, dass das ganze Dach feucht war. Das Problem war der Übergang von der Kunsstoffhutze mit dem schönen großen Dachfenster und dem Sandwichdach dahinter. Es handelte sich um ein "Serienproblem" dieser Knaus-Modelle und deshalb ist hier besondere Aufmerkamkeit bei Gebrauchtfahrzeugkauf geboten. Alles andere war aber, wie gesagt, völlig problemfrei.

Der holländische Käufer unseres Mobils hat dann den Schaden unter der Dichtigkeitsgarantie (Gottlob haben wir alle vorgeschriebenen Prüfungen durchführen lassen) an Knaus gemeldet und von Knaus das komplette Dach ersetzt bekommen (kolo).

Also, wenn das Ding an der Stelle dicht ist, ist so etwas wahrscheinlich kein schlechter Kauf.

Tom

xenio am 20 Feb 2018 17:07:36

Hallo Ralf,
ich bin nie einen Knaus gefahren und kann Dir zur Qualität speziell zu Knaus nichts sagen. Ich habe eine andere Meinung als die Vorredner. Mir persönlich wären 35.000 € für ein 12 Jahre altes Wohnmobil zu viel Geld. Ich würde mir für den Betrag eher ein 5 Jahre altes "Discounter-Mobil" zulegen:

Wie alles unterliegt schon das Basisfahrzeug der Alterung. Bei meinen verschiedenen Pkw musste ich feststellen, dass nach ca. 7 Jahren und über 100.000 km die Reparaturen u. Verschleißteile merklich zunahmen. Da machte es keinen Unterschied, ob es ein Hyundai oder Porsche war (bei letzterem war nur alles teuer :razz: )

Beim Aufbau steigt nach meiner Meinung das Risiko einer Undichtigkeit deutlich, wenn Du ein schon 12 Jahre altes Fahrzeug noch mindestens 10 Jahre fahren willst. Innen werden die Einbauten wie Heizung, Aufbaubatterien, Dichtigkeit Glasdach oder Dachluken, Kühlschrank etc. auch nicht ewig halten. Diese Einbauten sind meiner Meinung nach bei etwas teureren Mobilen wie Knaus nicht in Gänze höherwertiger als bei günstigen Mobilen.

Das waren die Gründe, warum ich mich für ein "Discounter-Mobil" entschieden habe.

Schöne Grüße
Jens

crossover0480 am 20 Feb 2018 17:18:15

Wie einige Vorredner noch andeuteten... ein so altes Fahrzeug koennte noch gut sein.

Aber es gibt m.E.n. einen grossen Unterschied ob ich ein Bimobil auf Iveco fahre und dafuer 35KEUR hingelegt habe, oder ob ich einen Knaus auf Renault anlaechle.

Ich finde, die Wahrheit liegt hier in der Mitte. Die einen sagen, hol Dir einen Discounter als Jahreswagen/Mietwagen/3 Jahre jungen. Die naechsten sagen hol dir nen NiBi, Carthago auf ner aelteren Basis. Ich sage: halte die Augen nach nem guten Mittelklassemodell im Altersbereich 5-8 Jahre auf. Dethleffs, Hymer, Laika schmeisse ich (neben Knaus) mal in den Raum.

Klar, da ist das Angebot evtl ein wenig duenner, aber fuer ein 12 Jahre alten Knaus wuerde ich keine 35KEUR hinlegen. Dann doch eher mal gucken, abwarten...das richtige Mobil kommt! Ganz sicher! Bei uns war es zumindest so. Und bereit sein schnell zu reagieren. Das verlangt der Markt auch neben den momentan absurden Preisen.

Noch viel Erfolg!

So long,

Crossover0480

Nexus19 am 20 Feb 2018 17:43:55

Danke für die bisherigen Anworten. Der Knaus den ich meine kostet knapp 30000€. 35000€ möchte ich maximal ausgeben. Einen Discounter möchte ich nicht. Dann lieber Marke und älter. Bei den Motoren bin ich mir auch nicht sicher. Bei Ford reissen die Kolben auseinander. Bei Fiat geht der Zylinderkopf kaputt. Vom Master habe ich nur gutes gehört. Fährt den von euch jemand einen Sun Ti 650?

Ralf

marvin42 am 20 Feb 2018 18:22:46

Ein Problem gibt es tatsächlich bei einem 12 Jahre alten Knaus, wenn der noch 10 Jahre halten soll. Für einen 22 Jahre alten Knaus werden die Ersatzteile weniger gut zu bekommen sein. Meinen Bürstner Peugeot von 1988 habe ich 2010 verkauft weil ich die Ersatzteile selbst anfertigen musste.
Das wird bei einem neueren Billig-mobil dann wahrscheinlich nicht so schnell der Fall sein.

Aber wie ich gerade bei Waschmaschinen gelernt habe, hat der Neupreis wohl doch auch einen Zusammenhang mit der erwartbaren Lebensdauer :nixweiss:

nanniruffo am 20 Feb 2018 18:39:29

Ja, wir hatten, wie oben beschrieben einen Knaus Sun TI und es war die Version mit den Einzelbetten also ein 650 ME, genauso wie das Ding mit den 115.000 km in der Mobile.de-Anzeige. Ich bin aber auch nach dem Eröffungsthread nicht davon ausgegangen, das die Max-Angabe von 35000,- für speziell den Knaus gemeint war. Denn auch die 29750,- aus der Anzeige würde ich noch streng verhandeln.

Wir haben den Sun Ti dann nach 3 Saison´s wieder verkauft, weil er für unsere Bedürfnisse keine glückliche Grundrisslösung hatte. Für uns ist die Halbdinette (und dass noch unmittelbar neben der Küche nicht das Richtige. Man hatte keine Möglichkeit, die Beine mal ausgestreckt hochzulegen und genau das brauchen wir leider. Der Nachfolger (Eura/Karmann) hatte eine L-Sitzgruppe und auf der Beifahrerseite einen Einzelsitz, so dass wir beide nun die "Beinehochlegevariante" hatten.

Die Betten waren im Knaus Sun Ti recht bequem, aber die Stauräume darunter schon ein wenig niedrig (bei uns allerdings nicht so wichtig, da wir "nur" Klappbikes mitnehmen. Das Bad, nun ja, war halt eine Plastikwüste, aber bis auf das etwas kleine Waschbecken und die ungünstig darüber positionierte und etwas scharfkantige Ablage (da hab ich mir täglich die Rübe gestossen) war das alles prima zu nutzen und einigermassen pflegeleicht.

Ich teile Deine Einschätzung über die anderen Motoren allerdings nicht so ganz. Bei Ford ist es "nur" eine bestimmte Motorenfamilie, die Probleme gemacht hat, die 2,4 Liter-Ford-Motoren z.B. sind dagegen genauso zuverlässig, wie die bei den anderen Fabrikaten. Und die Fiat-Motoren haben eigentlich auch in Serie keine typischen (Zylinderkopf???) Probleme und sind sehr standhaft. Der Nissan-Motor im Master (z.B. auch im Nissan Patrol) ist allerdings wirklich kaum kaputt zu kriegen, aber wie gesagt auch ein etwas rauer Geselle.

Ich würde beim Gebrauchtfahrzeugkauf besonders auf die Dichtigkeitsüberprüfung Wert legen. Die konventionelle Bauweise mit Holz hat z.B. in unserem Mobil damals dafür gesorgt, das das gesamte Dachholz verfault war, obwohl wir bis zu einem Dreivierteljahr vorher nichts bemerkt hatten und auch die Dichtigkeitsprüfung (wahrscheinlich entsprechend schlampig) immer gemacht wurde.

Tom

p.s.: gefühlsmäßig würde ich aber tendenziell auch eher zu einem jüngeren Discounter-Fahrzeig (Carado/Sunlight/etc.) neigen

hesida am 21 Feb 2018 09:31:19

marvin42 hat geschrieben:Moin und herzlich willkommen im Forum.
Allerdings ist das eine kleinere Version mit 2,5l Motor und einem französischem Bett. Ich bin immer noch damit zufrieden. Auch wenn es hier mal klappert und da mal quietscht, funktioniert das ganze Auto noch immer so wie vom Werk vorgesehen.

Wir fahren einen SunTi 600MF von 2006 und sind voll damit zufrieden. Auto mit Motor fährt sich wie ein Pkw, beim Aufbau mal das Panoramafenster wegen Hagel gewechselt und das große Heki wegen Undichtigkeit. Haben selber fast 100000km gefahren, alles super. Er soll auch noch weitere Jahr fahren.

Nexus19 am 21 Feb 2018 20:35:25

Hallo,
ich glaube ihr habt Recht. Ein 12 Jahre altes Womo bringt nichts mehr. Ich habe mich mal bei den Discountern umgesehen. Habe auch einige gefunden. Was haltet ihr von diesem:
--> Link

Nexus19 am 21 Feb 2018 20:47:28

Oder dieser:
--> Link

Nexus19 am 27 Feb 2018 13:16:02

Moin,
wir haben uns nun so einige Womos angesehen. Darunter waren auch Discounter. Was ich feststellen musste ist, die Qualität der Discounter ist meist nicht so toll. Ich habe in Hohenaspe bei der Wohnmobil Galerie ein passendes Womo gefunden. Was ich gerne noch gewusst hätte wäre, wie ist die Wohnmobil Galerie zu Bewerten, und ist das Mobil auch den Preis Wert? Hier mal der Link --> Link
Über viele Antworten würde ich mich sehr freuen.

LG Ralf

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Weinsberg Cara Compact Edition Pepper
Alte Frage Teilintegriert oder Kastenwagen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt