Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Kastenwagen - Fragen zu Fenstern und Dachluken


COMAonROAD am 21 Feb 2018 15:37:03

Hallo in die Runde,
ich möchte bei meinem Umbau Kastenwagen zum WOMO, möglichst keine Öffnungen, Dachluken oder Fenster haben. Grund: Dichtheitsprobleme und Windgeräusche. Das Serienblechdach sollte möglichst unangetastet bleiben. Zu den 2 Serienschiebefenstern würden noch 2 Echtglas Lüftungsfenser, jeweils in Dusche und gegenüber in die Toilette kommen.

Gibt es hier Erfahrungen von Usern die den Vergleich " Dach gelocht vs Dach unberührt" haben?

Ich habe kein Interesse vom Bett aus Sterne zu betrachten.

Zum Lüften während der Nacht würden doch die beiden Echtglasfenster in Dusche und Klo ( bei offenen Türen) reichen, oder?

Micha1958 am 21 Feb 2018 16:08:13

Direkten Vergleich mit "oben ohne" habe ich nur mit normalen Sprintern und Renaults Lieferwagen.
Die haben aber eine Trennwand.

Im KaWa haben wir oben vorne eine Hub-Schiebeluke 60*40 und hinten überm Bett einen TurboVent 40*40.
Hinten war bis letztes Jahr eine normale Haube.

Nach 12,5 Jahren bisher keine Dichtheitsprobleme.
Einmal vorne ein wenig Wassereinbruch beim Fahren (bzw. Bremsen) bei wirklich üblem Schütt-Gewitter. Da hat das Riffeldach
den Wasserstrom nicht ganz ableiten können. Waren aber nur paar Tropfen (ca. 0,2 l) die an der alten Gummidichtung
vorbeigefunden haben.
Windgeräusche kann ich nicht melden, da is der alte 244 lauter.

Das einzige Problem war bis jetzt der Pilzlüfter, den mußte man letztes Jahr mal neu eindichten. Dichtung wurde spröde und
der Lüfter wurde locker.

Zum Lüften reicht logisch Hecktür, Seitentür und Türen vorne. Damit biste ja fast im Freien. :)
Dennoch möcht ich nie auf eine der Dachluken verzichten, vor allem auf den Venti nicht.
Kann man beide auch bei bißchen Regen leicht hochstellen und machen hell und Atmosphäre.

Gruß Micha




.

Jagstcamp-Widdern am 21 Feb 2018 16:16:39

manchmal übernachte ich mitten in einer groszstadt (rechts ist meine karre kaum vom handwerkertrapo zu unterscheiden) -und dann ist an den seiten ALLES zu!
die 3 Dachluken sorgen aber immer für Frischluft... :ja:

Windgeräusche sind mir bis 140km/h noch nicht aufgefallen, undicht war auch noch nix.
falls es mal eine Undichtigkeit gibt musz man halt neu eindichten.
bei Dachluken sehe ich nur EINEN Nachteil - tiefhängende äste....

allesbleibtgut
hartmut

Jonah am 21 Feb 2018 16:29:48

Hallo, falls du auch Gas benutzt und einbaust, brauchst du ja eine Zwangsbelüftung. Oder willst du anders heizen?

Und wo willst du Urlaub machen? Eher immer CP, oder auch mal SP, oder frei?

Also ich habe genau einmal das Seitenfenster aufgelassen, auf einem SP an der Mosel, war meine erste Womoprobetour. Der Stellplatz war gut gefüllt, aber nachts hat jemand versucht durchs Fenster zu greifen. Zum Glück hat sich mein Hund tierisch aufgeregt, ich wusste erst gar nicht wieso der so bellt und knurrt. Erst dann habe ichs gerafft. War völlig überrascht, dachte so als Frischling ganz naiv, unter Womofahrern wäre die Welt noch in Ordnung und hatte gar nicht dran gedacht, dass die Plätze natürlich auch von Fremden (heim)gesucht werden können. Lange Rede, kurzer Sinn, seitdem bleiben nachts die Fenster zu und die Dachluken auf. Aber es gibt natürlich Leute mit besseren Nerven, als ich sie habe.

COMAonROAD am 21 Feb 2018 17:32:28

Vielen Dank,für eure Meinungen.

Heizen werde ich mit Diesel, kochen wird auf das Nötigste begrenzt, daher nur diese kleinen Campinggasflaschen. Die Fenser sollen so hoch wie möglich an die Seitenwände, und nur so groß, daß der gemeine Strauchdieb nicht durch passt.

Ich war lange als Fernfahrer auf Europas Straßen unterwegs, damals sind mir manchmal komische, durchsichtige Kunststoffdeckel am Straßenrand aufgefallen.
Heute ist mir klar, es waren Dachluken von Campern.

Ich werde mit dem Kasten oft auf Europas Rennstrecken stehen ( Motorrad Hobbyracer )
Auf Fahrten dahin zum Zwischenübernachten mal frei, oder CP. Ein paar Tage zum Downhillen,kann ich mir auch vorstellen. Parken in Innenstädten ist mit 7,30 m Länge ist so gut wie ausgeschlossen.

Sonst muß man sehen was mit dem WOMO noch möglich ist.

Gruß

Manfred

Gast am 21 Feb 2018 23:33:14

Bei Regen sind Schiebefenster nicht zu gebrauchen. Gibt es zu wenig Belüftung, hat man definitiv ein Problem mit der Dichtigkeit: und zwar mit der Feuchtigkeit von innen.

Warum also der Gedanke, möglichst nicht am Blech des Fahrzeugs zu schneiden, sägen, bohren? Wegen Wiederverkaufswert?

tztz2000 am 21 Feb 2018 23:43:35

Moderation:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde ggf. geändert.


COMAonROAD am 21 Feb 2018 23:58:13

Hallo Thomas,

danke für das " Richtigstellen"

Gruß

Manfred

COMAonROAD am 22 Feb 2018 00:11:06

Hallo Junio,

die beiden gewünschten Seitenfenster in Dusche und Klo sollten zum Luftaustausch reichen, denke/hoffe ich mal.
Das an der Fahrerseite kann auch gerne zum Aufstellen sein.
Ich möchte alle Schwierigkeiten im Vorfeld verhindern. Jede Dachöffnung kann früher,oder später undicht werden.
Das ist auch der Grund den Kasten ohne Luftfederung ab Werk zu bestellen, gerne eine Zusatzluftfederung,falls die den Geist aufgibt, kommt man mit der Blattfeder weiter.

Gruß

Manfred

teuchmc am 22 Feb 2018 09:09:26

Naja Manfred, ick weiß ja nicht,wie lange Dein Renntransporter halten MUSS/SOLL,aber das an der möglichen Undichtheit einer Zusatz-Lufu oder Dachluke
fest zumachen, halte ich für leicht paranoid. ;D ! Selbst an dem seeeehr gut abgehangenen T4 von einem meiner besten Freunde ist das PROBLEMLOSESTE
die nachgerüstete Dachluke.Und bei Kawa(eigentlich bei allen Womo) gibt es für meine Begriffe nüscht Ungesunderes, wie Feuchtigkeit die nicht vollständig(fast)aus dem Auto kann.Wenn es um Diebstahlschutz/Sicherheit geht, solltest Du evtl.über hochwertige Fenster nachdenken. Die Fernreisenden haben da bestimmt
die eine oder andere Idee.Dachluke eben auch hochwertig und passend für die Dachform etc.
Sonnigen weiterhin. Uwe

Gast am 22 Feb 2018 10:41:52

So leicht wird es nicht undicht. Insbesondere bei Kastenwagen kann man die Fenster gut und dicht einbauen, ebenso die Dachluke. Das Metall gibt nicht nach, ganz anders als Sandwich-Unterbau. Je mehr Lüftung, umso besser. Andererseits kann man fast jederzeit weitere Fenster/Dachluken nachrüsten.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Neuer MB Sprinter - ab 2018
Klaus Hünerkopf Sprinter mit zwei Slide Outs
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt