aqua
luftfederung

Logik der Spannung des Stroms


brauwe am 21 Feb 2018 17:44:17

Moin,

ich behaupte nicht von mir ein Elektrikfachmann zu sein, aber die Logik des Stromlaufes habe ich bisher noch immer kapiert :D

Momentan stehe ich allerdings vor einem Rätsel:
Ich habe mit einem SolidStateRelais nachstehende Schaltung erstellt..


An einem Probeaufbau im Keller an einer Batterie und Landstrom anstatt WR funktioniert alles so wie es soll, sobald 12V am Relais anliegen, wird die 230V Spannung durchgeschaltet,

Am WR allerdings lässt das Relais die 230V durch OHNE das 12V und Masse an den unteren Schaltpolen angelegt sind.
Das Relais schaltet ja über einen Optokoppler, woher bezieht dieser seine 12V Spannung zum "Licht anmachen"?

Hat jemand für dieses mir unerklärliche Phänomen eine logische Erklärung?

Gruß
Uwe

gnarz18 am 21 Feb 2018 17:50:25

Hallo,
bist du die sicher, dass das Relais für Gleichspannung (steuerseitig) ist. Viele SSR haben intern einen OPTO-Triac und dieser schaltet nur beim Nulldurchgang-> AC. Nenn doch mal den Typ.

Viele Grüße
Michael

kroppie am 21 Feb 2018 17:51:17

ist es ein ssr fur wechselstrohm, und wenn ja , hat der wr auch reiner sinus?

jos

T4Wohnmobil am 21 Feb 2018 17:53:55

brauwe hat geschrieben:Moin,



Am WR allerdings lässt das Relais die 230V durch OHNE das 12V und Masse an den unteren Schaltpolen angelegt sind.
Das Relais schaltet ja über einen Optokoppler, woher bezieht dieser seine 12V Spannung zum "Licht anmachen"?

Hat jemand für dieses mir unerklärliche Phänomen eine logische Erklärung?

Gruß
Uwe


Ja, durch die Oberwellen vom Wechselrichter !
Spannungssteilheit ( du/dt )

Gruß
Erik

marvin42 am 21 Feb 2018 17:54:57

Den Eingang einfach mal anschließen, bei offenem Eingang schaltet der wahrscheinlich schon mal so durch.

brauwe am 21 Feb 2018 17:58:02

Moin,

es handelt sich um ein Siemens ELR V23100 - S0302 - A210 und ja, es ist für Wechselspannung geeignet.
Der WR ist ein reiner Sinus 1000/2000W.

Natürlich habe ich auch mit angeschlossenen 12V Steuerleitungen versucht, es ändert sich nichts, die 230V Spannung interessiert sich am WR überhaupt nicht für das Relais.

Und das Seltsame ist ja, das am Versuchsaufbau alles korrekt funktioniert, also nur bei anliegenden 12V wird die 230V Spannung durchgeschaltet - nur am WR geht die 230V Wechselspannung frei durch das Relais durch.

Gruß
Uwe

brauwe am 21 Feb 2018 18:02:21

T4Wohnmobil hat geschrieben:
Ja, durch die Oberwellen vom Wechselrichter !
Spannungssteilheit ( du/dt )

Gruß
Erik


Moin Erik,

kannst du mir das bitte mit ein paar Worten erklären? "Springt" die 230V Spannung aus dem WR auf Grund ihrer Steilheit von Klemme 1 zu Klemme 2 des Relais? :D

Ohne anliegende 12V sollte das Relais doch ohne Durchgang sein...

:?: :?: :?:

Gruß
Uwe

T4Wohnmobil am 21 Feb 2018 18:09:59

brauwe hat geschrieben:Moin,

es handelt sich um ein Siemens ELR V23100 - S0302 - A210 und ja, es ist für Wechselspannung geeignet.
Der WR ist ein reiner Sinus 1000/2000W.


Uwe


Wechselrichter ohne Oberwellen gemessen ?

Klemm ein C nF.... an den Ausgang vom ELR

Gruß
Erik

brauwe am 21 Feb 2018 18:18:37

T4Wohnmobil hat geschrieben:Wechselrichter ohne Oberwellen gemessen ?

Klemm ein C nF.... an den Ausgang vom ELR

Gruß
Erik


Moin,

ich hatte eingangs geschrieben, das ich kein Elektrik-Fachmann bin.
Ich bitte daher um Erklärungen in für Laien verständlicher Sprache OHNE Abkürzungen, die man nur mit Fachwissen kennen kann. Mit den Angaben "du/dt" oder "C nF" kann ich nichts anfangen.
Google hat mir zu "du/dt" zwar Erklärungen geliefert, bei einer Suche nach "C nF" kommen Ergebnisse wie "Chiemgauer Naturfleisch" oder "Canary Fly (eine spanische Fluggesellschaft)" etc. Hat wohl alles nichts mit Elektrik zu tun...

Gruß
Uwe

T4Wohnmobil am 21 Feb 2018 18:19:32

brauwe hat geschrieben:
Moin Erik,

kannst du mir das bitte mit ein paar Worten erklären? "Springt" die 230V Spannung aus dem WR auf Grund ihrer Steilheit von Klemme 1 zu Klemme 2 des Relais? :D

Ohne anliegende 12V sollte das Relais doch ohne Durchgang sein...



Gruß
Uwe


Der eingebaute Triac zündet wahrscheindlich durch Spannungssteilheit ( du/dt ) verursacht von den Oberwellen vom Wechselrichter
Mit den Oszi. nachmessen !

Gruß
Erik

Bodimobil am 21 Feb 2018 18:26:57

Bin auch kein Elektrofachmann - aber er meint wohl einen Kondensator (Folienkondensator) 1nF (nanofarad) parallel anschließen.
--> Link

Gruß Andreas

brauwe am 21 Feb 2018 18:31:34

Bodimobil hat geschrieben:Bin auch kein Elektrofachmann - aber er meint wohl einen Kondensator (Folienkondensator) 1nF (nanofarad) parallel anschließen.
--> Link

Gruß Andreas


danke Andreas :)

T4Wohnmobil am 21 Feb 2018 18:42:20

Bodimobil hat geschrieben:Bin auch kein Elektrofachmann - aber er meint wohl einen Kondensator (Folienkondensator) 1nF (nanofarad) parallel anschließen.
--> Link

Gruß Andreas


Ja genau sowas ! sollte halt min. 400V Typ sein 1-10 nF mal testen.

Gruß
Erik

rolfblock am 21 Feb 2018 20:01:24

Hallo Brauwe,
ich mein es gut mit dir, und ich kenne ungefähr dein Vorhaben. Daher mein Rat: Steige ab, das Pferd ist tot. Schalte auf der 12 V Ebene den WR!
Baue keine Schalter in die 230 V Verkabelung. Vergiss die Relais für 230 V, egal ob Stromstoß oder Dauererregung.

Oder wurschtel weiter rum, aber dann kann ich dir leider auch nicht weiter helfen. Weil, mit toten Pferden schaff ich keine befriedigende Lösung.

Gast am 21 Feb 2018 20:31:33

Uwe,

du solltest unbeding endlich diesen Post lesen: --> Link

Grüße, Alf

gespeert am 22 Feb 2018 02:15:06

Mit Logik kommst Du hier nicht weiter, das sind phys. Effekte.

Du gibst selbst zu, dass Du keine Ahnung von Elektrik hast.
Deswegen lasse die Finger von 230V AC!

geralds am 22 Feb 2018 09:49:22

Hallo Uwe,

welchen WR hast Du?
Vielleicht geht das auch einfacher? Viele WR haben schon einen Remote-Eingang den man nutzen kann.

Gruß Gerald

rolfblock am 22 Feb 2018 10:38:38

Hallo Alf, jetzt hab ich deinen Link zum x-ten mal gelesen und staune jedesmal, warum nur in aller Welt jemand freiwillig 12 V mit Leistung (bei 2 E-bike Ladegeräten reden wir von 300 W Dauerleistung) schalten will, wenn es bereits eine Schaltfunktion mit Winzelströmchen im WR gibt.
Die Schalterei auf der 12 V Seite strapaziert obendrein die Elektrik und die Elkos im WR unnötiger Weise durch hohe Einschaltstromstöße.

Zum Zweiten verstehe ich Brauwes Beiträge immer so, dass er 230 V schalten will. Auch da verstehe ich die Motivation nicht.

geralds am 22 Feb 2018 10:42:33

Hallo Uwe,

warum möchtest Du die 230V AC Seite schalten? Dann muss der WR immer eingeschaltet sein und zieht immer den Strom für seinen Eigenbedarf.
Aber wenn Du das unbedingt machen möchtest, geht es vielleicht mit diesem Relais:
--> Link

Ich würde jedoch den WR über den Fernsteuereingang schalten. In dem Thread
--> Link
schreibst Du: "Einschalten kann ich den WR per Fernbedienung am Küchenblock".
Wenn das ein einfacher Schalter ist, einfach ein normales KFZ-Relais
--> Link
parallel zu dem Fernschalter verdrahten und die Ansteuerung des Relais von AES. Ich würde noch einen Schalter in Reihe zur Relaisspule schalten, dann wird der WR über AES nur eingeschaltet wenn auch der zusätzliche Schalter eingeschaltet ist.

Gruß Gerald

Gast am 22 Feb 2018 10:45:24

Hallo Rolf,

Ist halt blöd, weil im dortigen TE die Motivation nicht richtig dargestellt ist. Wenn ich aber einen kleinen WR über AES schalten will, Ist es doch logisch, dass ohne AES der WR komplett weg sein muss, sonst wird über den Tag gesehen die Batterie leer.

Die Leistung meiner Bosch Performance Ladegeräte ist bei rund 150 Watt je. Es macht sicher Sinn, nicht zwei Ladegeräte gleichzeitig über AES zu betreiben?

Also reden wir von maximal ca. 20 A auf der GS. Es gibt die DC SSR bis 100 A günstig.

Was der TE vorhat, Ist unlogisch und ohne Kenntnis der Elektrotechnik lebensgefährlich. Finger weg!

Grüße, Alf

JACKYONE am 22 Feb 2018 11:11:56

Erstmal Sorry an alle im Voraus -
Aber
Warum wird schon wieder über alles mögliche geschrieben? Ob der TE Ahnung von Elektrik hat, ob seine Schaltung Sinn macht, zu was er das braucht oder nicht usw. usw.
Warum kann man nicht auf die Eingangsfrage eingehen und sagen weshalb er dieses Phänomen hat? Oder wenn man es nicht weis, einfach die Finger still hält?
Muß den wirklich jeder Thread über Elektro oder Gas von allen erst zigmal zerredet werden?

unverständliche Grüße
Robert

rkopka am 22 Feb 2018 11:16:11

KudlWackerl hat geschrieben:Wenn ich aber einen kleinen WR über AES schalten will, Ist es doch logisch, dass ohne AES der WR komplett weg sein muss, sonst wird über den Tag gesehen die Batterie leer.
...
Was der TE vorhat, Ist unlogisch und ohne Kenntnis der Elektrotechnik lebensgefährlich. Finger weg!

Was ist da unlogisch ? Wenn es einen WR gibt, der ständig läuft, weil man die Steckdosen benutzen will und gewisse Lasten (Kühlschrank, Fahrradakkuladegerät...) aber nur bei genug Solar laufen sollen, dann ist es richtig die 230V zu schalten.
Das ist grundsätzlich mit so einem Relais möglich. Allerdings stimmt es, daß es gefährlich sein kann, wenn man nur einen Leiter schaltet und dann auf eine Steckdose geht. Solange das alles fest verdrahtet und isoliert ist, ist es OK.

Hier auf Seite 4 Mitte werden Probleme angesprochen und Alternativtypen angegeben: --> Link

RK

geralds am 22 Feb 2018 12:19:53

JACKYONE hat geschrieben:
Warum kann man nicht auf die Eingangsfrage eingehen und sagen weshalb er dieses Phänomen hat? ...
Muß den wirklich jeder Thread über Elektro oder Gas von allen erst zigmal zerredet werden?



Hallo Robert,

die Frage wurde schon 2x von Erik beantwortet. Und hilft das dem TE, der wie er selbst schreibt, keine Ahnung von Elektrotechnik hat?
Ich meine nein.
Ist es da nicht richtig Alternativen zu nennen?

Gruß Gerald

brauwe am 22 Feb 2018 13:36:10

Moin zusammen,

dieses Projekt habe ich aufgegeben, da es eh nur ein Gimmick für mich war. Wenn es mit dem Relais funktioniert hätte - ok. Dann hätte ich halt bei Überschuss-Solar meinen E-Bikeakku über AES geschaltet laden können.

Es funktioniert nicht - also werde ich die Ladung des Akkus manuell überwachen - ist auch kein Problem.

Und ein großes Dankeschön an alle für die angebotetenen Hilfestellungen und Lösungen.

Gruß
Uwe

xbmcg am 22 Feb 2018 17:18:19

brauwe hat geschrieben:...

Das Relais schaltet ja über einen Optokoppler, woher bezieht dieser seine 12V Spannung zum "Licht anmachen"?

Hat jemand für dieses mir unerklärliche Phänomen eine logische Erklärung?

Gruß
Uwe



Ein Optokoppler ist eine Geschichte für sich. Wieso hast Du einen eingebaut und wass soll er den tun?


Ein Optokoppler ist auf der einen Seite (Steuereingang) eine einfache Leuchtdiode (Mit Flussstrom und Flussspannung).
Auf der anderen Seite ist er ein "Lichtempfindlicher Foto-Transistor" (oder eine Darlington -Transistorschaltung um höhere
Leistungen zu schalten) Dieser hat kein Basis-Beinchen, sondern wird geschaltet, wenn Licht (der Leuchtdiode) drauf fällt.

Im Prinzip ist das ein Schalter, der schwache Ströme (10-100mA - je nach Bauart) schalten kann.
Ist wie ein Relais, nur ohne Spule und Kontakt. Da es ein Transistor ist, ist es nicht egal, wie rum man den beschaltet.

Am Collector kommt die positivere Seite (z.B. +12V - eventuell mit Vorwiderstand) dran und am Emitter die Masseseite - kann
z.B. zum Ansteuern der Basis eines Leistungstransistors oder eines Miniatur-relais genutzt werden. Du kannst damit
auch ein SSR ansteuern. Wenn an der LED Seite kein Strom fließt (auch hier Vorwiderstand verwenden, sonst brennt die durch),
dann sperrt der Transistor und es fließt kein Strom von Collector zum Emitter. Wenn durch die LED der If (Flußstrom) - ca 10mA
fließt, dann schaltet der Transistor durch und es fließt ein Strom von Collector zum Emitter und alles was da dran hängt.

Ist stink normale "Ekeltronik"... :ja:

Wie hast Du den denn angeschlossen?

Am AES liegt entweder 0V (Hochohmig) oder +12V an, begrenzt, glaube ich auf 300mA - bezogen auf Fahrzeugmasse.
Eine Leuchtdiode kann ja schon mit Uf= 1.9V (Flussspannung) und einem Strom von 5-10mA leuchten, wenn das am AES
rauskommt und Du keinen Vorwiderstand eingebaut hast, dann brennt die vielleicht immer.

xbmcg am 22 Feb 2018 17:29:38

gespeert hat geschrieben:Mit Logik kommst Du hier nicht weiter, das sind phys. Effekte.

Du gibst selbst zu, dass Du keine Ahnung von Elektrik hast.
Deswegen lasse die Finger von 230V AC!


Bist Du sicher, das Physik mit Logik nicht zu erklären ist? :lach:

xbmcg am 22 Feb 2018 17:35:31

Hier ein Datenblatt von Siemens dazu, falls Du Dich einlesen willst:

--> Link
Seite 16.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Genereller Sinn und Unsinn eines Wechselrichters?
Benzin Diesel Generator oder Gas?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt