Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Venedig für Anfänger - Grundsätzliches zur Orientierung


frauke am 05 Mär 2018 23:41:37

Moderation:In diesem Bereich bitte NUR Tipps und Tricks zu Venedig und Umgebung posten -
Berichte zu Campingplätzen, Fragen oder Erlebnissen rund um Venedig diesen Thread nutzen: --> Link



Als absoluter Venedig-Anfänger habe ich mich mal durch die verschiedenen Threads hier im Forum gelesen und für mich festgestellt, dass ganz viele Informationen verteilt und für Venedig-Anfänger verwirrend und daher schwer zu verstehen sind.

Ich habe also mal einige Informationen zusammengefasst und möchte "Insider" und "Venedig-Mehrfachtäter" bitten, diese zu ergänzen.
Bitte hier KEINE Grundsatzdiskussionen zu Venedig an sich oder welchen CP/SP, da dies jeder für sich selbst je nach Anspruch und Wunsch entscheiden muss.

SPs/CPs

SP Tronchetto - am Hafen auf der Insel, evtl. Lärm, teuer, keine richtige Entsorgung, fußläufige Entfernung in „Innenstadt“, man spart sich dadurch das Geld (und Zeit) für Bus/Boot, für 1-2 Tage Stadtbesichtigung ok, für Innenstadtbesuche frühmorgens/abends mit einer Pause zwischendurch im Womo optimal

CP Fusina - Festland, westlich von Venedig (deshalb für Anfahrt aus Westen günstiger gelegen, man spart gegenüber der Landzunge ca. 60 km einfach), Bootsanlegestelle 150m, Ausstieg auf Insel ist Zattere, somit weitere Wege ins Zentrum, Fahrzeit ca. 20 Minuten, Bootslinie nicht im Verbund der anderen, Kombizeitticket möglich, Boote fahren Oktober-Mai nur bis 20.00 Uhr, nicht bis spätabends -> kein Besuch Venedigs am Abend möglich (Rückfahrt evtl. per Bus mit Umsteigen), die grossen Schiffe (Fähren GR, Container etc.) fahren direkt am CP vorbei, je nach Wetter/Wind ist Geruch möglich, kein schönes Drumrum, da Industriegebiet, kein Strand, aber ganz vorne Blick auf’s Wasser

CP Miramare / SPs Al Bateo / Dante Alighieri - Punto Sabbioni, Landzunge östlich von Venedig, Lagunenseite, ca. 500-800m bis zum Fährableger, Fähre mit Zeitticket wesentlich günstiger als Einzelkauf Hin u. zurück (z.B. 1 Tag, 3 Tage, 7 Tage, Vorsicht bei Kauf - Ticketverkäufer hauen einen gerne über’s Ohr), Fähren fahren teilw. an Inseln Burano, Murano etc. vorbei, Fahrzeit bis Markusplatz ca. 40 min. über Burano, Zeittickets für alle Schiffe ACTV (ausser Flughafen), daher auch „Stadtrundfahrt“ per Schiff möglich (Canale Grande?), kein Strand, kein Wasserblick; auf den SPs Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten, Strand per Fahrrad ca. 3-4 km

CPs Richtung Cavallino - Landzunge östlich von Venedig, Meerseite, ca. 3 km - 10/15km bis zum Fährableger in Punto Sabbioni, teilweise Strandzugang, neben Venedigbesuchen somit bei schönem Wetter auch relaxen am Strand möglich, Öffnungszeiten beachten (teilweise erst ab Ende April/Mai)

Essen/Trinken/WC

wie an jedem touristischem Hotspot: teuer an Canale Grande, Markusplatz, Rialto
-> etwas abseits kann man auch in Venedig gut und günstig Essen gehen
-> Espresso an der Bar ca. 1,50 € statt teurer am Tisch, WC-Benutzung möglich
-> kleine Weinschänken bieten 1 Glas Wein für ca. 3 € an der Theke, WC-Benutzung möglich
-> teilw. bieten sie auch Imbiss/Tagesessen günstig an, schliessen aber um ca. 20 Uhr
-> WC-Benutzung alleine ca. 1,50 €

Die beste Besuchszeit ist entweder der frühe Morgen (wenig los, Märkte/Fischmarkt werden aufgebaut, schönes Licht) oder ab dem späten Nachmittag.

Fährverbindungen/-Kosten/-Pläne
--> Link

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Aretousa am 06 Mär 2018 00:05:23

Superidee Frauke. Wir waren schon länger nicht mehr in Venedig, kennen auch nur den Camping Fusina, mit dem wir damals, also vor etlichen Jahren, sehr zufrieden waren. Wenn man mit Blick zum Wasser steht, hat man einen traumhaften Blick auf Venedig, man muss nur die Industrie links vom CP ausblenden. Ach ja und wirklich gute, recht günstige Pizza gab es am Platz auch.

Ich hoffe, es kommen nun noch viele gute Tipps für diese Sammlung.

christiancastro am 06 Mär 2018 00:10:52

Für uns war punto sabbioni schon zweimal ideal, mit dem Bus zur Fähre und dann mit dem zwei Tages Ticket einmal nach Venedig und am zweiten Tag die anderen Insel.
Wir werden das so in jedem Fall wieder so machen, wann steht offen.

Das man abseits der Touristenroute gut und zu normalen Preisen Essen kann, kann ich nur bestätigen.

Was nochmal unbedingt sein muss, zum Karneval nach Venedig und dann Abends durch die Strassen schlendern, wenn die die Touris schon weg sind, werde ich nie vergessen.

Aretousa am 06 Mär 2018 00:21:28

Ich zitiere mal: (aktuell von diesem Jahr)

turbokurtla hat geschrieben:
Dem kann ich nur zustimmen.
Ich bin auch fast jedes Jahr mal dort.
So z. B. erst letzte Woche beim Karneval. :lol:
Stellplatz Al Bateo ist super für 25.- die Nacht.
CP`s haben an Ostern einige offen, nur für Venedig würde ich aber den Miramare oder Al Bateo empfehlen,
da man das Auto sicher stehen lassen kann und zu Fuß ( 400 m ) zum Schiff laufen kann.
Mit einer 20.- Tageskarte für alle Schiffe kann man auch nach Murano, Burano oder eben in Venedig Vaporetto fahren.
Klasse in Venedig ist das neue Luxuskaufhaus Fondaco dei Tedeschi, in dem man kostenlos auf die Dachterrasse rauf kann.
Geiler Ausblick von oben über den Canale Grande und fast ganz Venedig.
An Ostern, so früh wie heuer, ist da überall noch nicht viel los.
Gruß Kurt


nuvamic am 06 Mär 2018 00:25:55

Vor vielen Jahren hatte ich mal eine klassische Gondeltour. Weil ich mit einer Gruppe unterwegs war, hatten wir einen Gruppenpreis inklusive Musiker vereinbart - würd ich mir so heute nicht mehr leisten. Einmal toll, aber das reichte mir dann auch.

Was ich aber immer wieder gern mache - einmal Canal Grande queren mit nem traghetto. Die Gondelfähren sind auf Stadtplänen eingetragen, man muss aber ein bisschen suchen für die Anlegestellen, die liegen nicht an den "Hotspots". Dafür sind diese kurzen Überfahrten Welten billiger als eine Touri-Gondel-Tour....

Micha1958 am 06 Mär 2018 06:30:00

Einige Murano-Glasbläser machen für kleines Geld Vorführungen.
Fand ich beeindruckend wie die aus einem Stück flüssigem Glas eine wunderschöne Tierfigur zaubern.

Gruß Micha

pipo am 06 Mär 2018 09:43:22

Eine sehr schöne Idee, Frauke!

Ergänzung Stellplätze:
Es gibt vor dem Fähranleger Punta Sabbioni mehrere kostenlose Stellplätze ausgewiesen für Wohnmobile.

Tipps Venedig:
Venedig bei Nacht hat was ganz besonderes. Gerade im Sommer bieten die Campingplätze Nachtfahrten nach Venedig an.
Ein erster Eindruck verschafft die Vaporettolinie 2. Diese führt an vielen wichtigen Hotspots inkl. Canale Grande vorbei. Achtet dabei auf die kleinen Restaurants mit Außenbestuhlung. Hier kann man abseits der Tourirouten hervorragend speisen.

Unbedingt die Fischerinsel Burano mit ihen bunten Häusern besuchen.

Sehr empfehlenswert ist der Citypass: --> Link

Die Landzunge vor Venedig bietet aus meiner Sicht einige der besten Campingplätze Europas. Spätestens beim Blick auf den breiten feinsandigen und flach abfallenden Sandstrand will man dieses Fleckchen Italiens nie wieder verlassen :wink:

Jagstcamp-Widdern am 06 Mär 2018 10:21:38

dann gips noch die wc - Card.
kann man kaufen (auch an Automaten) mit einem wc-stadtplan, ist für alle öffentlichen wc.
dort bucht man x mal pieseln / defäkieren drauf und arbeitet diese dann sukzessive ab... ;D
man kann dann an Automaten nach bedarf nachbuchen...
wenn die blase schwächelt oder die Zwerge nerven, ist das teil echt praktisch und man muss sich nicht laufend an irgendeiner kasse anstellen oder Kleingeld suchen!
gips auch in Firenze und roma, leider kann man aber eine venezianische karte in Firenze nicht "abpieseln" :!:

allesbleibtgut
hartmut

turbokurtla am 06 Mär 2018 10:39:24

frauke hat geschrieben:... und möchte "Insider" und "Venedig-Mehrfachtäter" bitten, diese zu ergänzen.

Gute Idee Frauke.

O.K., dann bekenne ich mich mal als Mehrfachtäter und bekennender Venedig Fan. :ja:
War als Kind mit den Eltern und seit den 80 igern mit Fam. schon zig mal in Venedig.
Diese Stadt fasziniert mich einfach und deshalb besuche ich sie immer wieder.
Seit einigen Jahren nicht nur tagsüber sondern eben auch zum Karneval.
Super hat mir auch ein nächtlicher Besuch gefallen. Hab mich da vor ein paar Jahren mal ganz allein ( nur mit meiner Kamera )
bis nachts um halb 12 dort rumgetrieben.
Fantastisch, wenn die vielen Touris weg sind und nur die Bewohner sich in den vielen Restaurants und Bars aufhalten.
Alles super beleuchtet und besonders am Markusplatz ertönt dazu venezianische Musik. :daumen2:

Aretousa Hat ja einen kurzen Beitrag von mir hier reinkopiert.
Und ja, ich war erst Anfang Februar, mittlerweile das 2. Mal, beim Karneval in Venedig.
Muss mal schaun ob ich ein paar Bilder finde.

Peter
Der Parkplatz/Stellplatz am Kreisverkehr in Punta ist doch nicht kostenlos.
Man darf da aber mit Womo stehen.

Gruß Kurt

rkopka am 06 Mär 2018 10:43:28

pipo hat geschrieben:Unbedingt die Fischerinsel Burano mit ihen bunten Häusern besuchen.

Ja !

Sehr empfehlenswert ist der Citypass: --> Link

Der Museumspaß hat auch den Vorteil, daß man schneller rein kommt. Beim Dogenpalast z.B. muß man nicht lang anstehen für Karten, sondern kann an der Schlange vorbei gehen und den Paß nur kurz vorweisen.

Auch wenn ich es liebe mit dem Vaporetto durch die Stadt zu fahren, kann man auch zu Fuß die meisten Bereiche des Zentrums erreichen. Die Entfernungen sind überschaubar.

RK

pipo am 06 Mär 2018 10:49:09

turbokurtla hat geschrieben:Der Parkplatz/Stellplatz am Kreisverkehr in Punta ist doch nicht kostenlos.

Der Parkplatz selber nicht, aber 50m Richtung Albateo sind 4 kostenlose Parkplätze, ausgewiesen für Wohnmobile. Übernachtung erlaubt.


Jagstcamp-Widdern am 06 Mär 2018 10:58:27

vlt noch ein tipp zur anreise (vor allem >3,5t), wenn man auf die Landzunge von cavallino/treporti, also auf die Halbinsel will.

die festlandverbindung ist ganz schön weit östlich, deshalb macht eine anreise über Kiefersfelden, felbertauern, plöckenpass, udine, Dreieck palmanova... sinn.
garantiert staufrei und die mautkosten liegen bei 11.-€( tunnel) + ca. 15€ (italia).

allesbleibtgut
hartmut

Alter Hans am 06 Mär 2018 11:05:55

Wenn man schon in Burano ist wäre der Abstecher nach Torcello mit seiner einsamen Landschaft, der herrlichen Kathedrale mit Mosaik ähnlich Ravenna und guten, nicht billigen Restaurants zu empfehlen.
Und auch von der Fahrt ab Fondamenta nove nach Murano mal am Friedhof St.Helena aussteigen. Vorsicht, nicht alle Schiffchen halten dort. Und der Friedhof schliesst am frühen Nachmittag (16 oder 17 Uhr?).
St. Erasmo, die Gemüseinsel ist auch ein recht einsames Ziel mit schönen Ausblicken. Man kann da von einer Bootsanlegestelle zur nächsten spazieren. Und die Bootslinie dorthin haben wir als wenig benutzt erlebt. Wir waren fast die einzigen Fahrgäste.
Das ist auf dem canale grande oder den anderen Hauptstrecken völlig anders. Dort kann größtes Gedränge auf den Vaporettos und Motoscafis herrschen.

turbokurtla am 06 Mär 2018 11:13:20

pipo hat geschrieben:[Der Pakplatz selber nicht, aber 50m Richtung Albateo sind 4 kostenlose Parkplätze, ausgewiesen für Wohnmobile.

O.K.,
da sieht man mal wie blind man manchmal durch die Gegend läuft. Bin da mehrmals vorbeigelaufen. :oops:

turbokurtla am 06 Mär 2018 11:33:37

O.K.,
ich fahre da runter immer durch die Dolomiten. Kitzbühel, Pass Thurn, Felbertauern, Toblach, Cortina und ab Beluno dann Autobahn.
Heuer war die kleine Passhöhe vor Cortina etwas verschneit, sonst alle Straßen super zum fahren.
Heimwärts dann ab Felbertauern Nordportal starker Schneefall bis Kitzbühel.
Ich fahr immer Di. abends noch los, übernachte in den Dolomiten und bin dann am Mittwoch Mittag auf dem al Bateo.
Do. und Fr. 2 volle Tage in Venedig und auf den Inseln. Sa. Mittag wieder heimwärts bis Tirol. Dort essen gehen und übernachten.
So. ists dann nur ein Katzensprung bis heim.
Im Sommer bei gutem Wetter leg ich immer einen Tag am Misurinasee und/oder auf der Auronzo Hütte ein. Pragser Wildsee ist auch super.
O.K., dann mal ein paar Bilder aus Venedig ...








turbokurtla am 06 Mär 2018 11:43:56

... ein paar allgemeine Bilder aus Venedig.
Auf dem Bild der Rialtobrücke sieht man dahinter die Aussichtsplattform des neuen Nobel Einkaufszentrums.
Danach dieses von innen.







turbokurtla am 06 Mär 2018 11:59:01

... eins noch von Georgia mit dem Markusplatz im Hintergrund,
eins aus Burano und eins aus Murano.
Dann das tolle Dolomiten Panorama bei der Heimfahrt.

Hoffe es gefällt
Bei Fragen immer her damit.
Im Winter habe die Restaurants da hinten alle geschlossen.
Brötchenservice gibt's am Al Bateo.
Gruß Kurt






Flatus am 07 Mär 2018 10:43:22

Und wer mal mit einer richtigen venezianischen Gondel fahren will, besteigt am Canal Grande eine Gondel-Fähre – „la Gondola-Traghetto“.
Eine Überfahrt kostet bloss 2 Euro...
--> Link

Gruss Flatus

frauke am 07 Mär 2018 17:20:41

basste315 hat geschrieben:Fahren die Busse von San Giuliano Venice zur Piazzale Roma (bzw. retour) auch am Abend?

Laut Google maps kann man von San Giuliano per Tram oder Bus nach Venedig fahren, es stehen auch die Linien dabei. Auf der Seite des ACTV --> Link kann man dann die Fahrpläne einsehen (auf Englisch umstellen, falls Du kein Italienisch aber Englisch sprichst -> timetables -> bus and tram timetable.
Laut diesen Plänen fahren die Busse nur bis ca. 20.00/21.00 Uhr, die Strassenbahnen bis nach Mitternacht.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

FATTORE AMICO - hat Jemand Erfahrung damit?
Venedig, eigene Erfahrungen - Plauder Bereich
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt