Zusatzluftfeder
PaulCamper

Feuerlöscher - Was ist empfehlenswert? 1, 2, 3


jochen-muc am 06 Mär 2018 21:38:09

Ich dachte Theme einfach kurz und bündig :D

Nachdem es immer wieder zu lesen ist bezüglich Brand im Womi wollte ich dieses Thema mal aufgreifen um es für mich final zu klären.

Problem ist doch , wo montiert man z.B. die eher unhandlichen und großen Löscher. Ich habe neulich ein Bild gesehen, wo der Löscher hintem am Beifahrersitz befestigt war. Das hat schon ganz anspruchvoll ausgesehen.

Aber dann kam die nächste Frage:

Was soll da am Besten drin sein und ist ein Löscher oder eine Decke besser etc etc

Ein wenig gegoogelt und gelesen und auch geschaut hat mich im Moment auf die Idee gebracht zwei dieser Dosenlöscher ins Womi zu tun

Und zwar das hier

ABUS Feuerlöschspray FLS580 für den Haushalt --> Link

und das hier

F-Exx® 3.0 F - Der Fett- und Festbrand-Feuerlöscher für die Küche und beim Grillen --> Link


Das eine ist wenn ich es richtig recherchiert habe wohl mit der effektivste Universallöscher das andere einer der besten Fettlöscher

Ja mir ist bewusst, dass beide nicht frostsicher sind, das ist eine der Fragen wo ich hoffe sie werden hier beantwortet, was würde den passieren wenn ich mal vergesse das raus zu tun ?

Mir war in dem Fall einfach die deutlich höhere Brandklasse wichtiger.

Montieren kann man diese Dosen wohl entweder in einem speziellen Halter oder in so einem Radltrinkflaschengestell.

Eigentlich hätte ich gerne den F-Exx® 8.o C gehabt der wäre als Fettlöscher auch Frostsicher, aber den gibt es wohl erst wieder ab Juni

In diesen Dosen scheint ein Schaum zu sein, irgendwie konnte ich kein Argument für Pulver finden, das hat im Einsatzfall wohl deutlich schlimmere Nachwirkungen als alle anderen und auch wenn man das im Womi anwendet wäre ich mir nicht sicher ob ich dann den Ausgang finde :D

Bleibt noch der Kohlendioxid-Löscher aber der ist eigentlich Speziallist für brennende Flüssigkeiten und den gibt es auch nicht so klein.

Von einer Branddecke bin ich übrigens im Moment abgekommen, die scheint mir zu unhandlich im engen Mobil

Mir ist auch klar das solche Dosen weniger Leistung haben, aber bei diversen Youtube Filmen war ich echt erstaunt was sie doch leisten

Jetzt würde mich Eure Meinung dazu interessieren, habe ich evtl einen Denkfehler oder etwas übersehen oder wie handhabt Ihr dieses doch heiße :D Thema

Gast am 06 Mär 2018 21:43:47

--> Link

Auf den eigentlichen Bericht kann ich hier nicht verlinken.

Grüße, Alf

jochen-muc am 06 Mär 2018 21:54:02

Den eigentlichen Bericht kenne ich leider nciht, aber bei Dir hatte ich das mit dem CO2 ja gelesen, aber warum hast Du trotz der Nachteile (schlechte Werte bei Feststoffen und Gas und Fett) Dich trotzdem dafür entschieden ?

Gast am 06 Mär 2018 22:12:17

jochen-muc hat geschrieben:Den eigentlichen Bericht kenne ich leider nciht, aber bei Dir hatte ich das mit dem CO2 ja gelesen, aber warum hast Du trotz der Nachteile (schlechte Werte bei Feststoffen und Gas und Fett) Dich trotzdem dafür entschieden ?


Sorry, Funktioniert der Link nicht? Ich habe einen 6 kg CO2 Löscher. Da entfällt das Putzen nach dem Einsatz, er friert nicht ein und du kannst selbst prüfen ob er noch voll ist.

Grüße, Alf

wohnmobilbenutzer am 06 Mär 2018 22:18:26

Hallo,

ich habe mich nach langer Überlegung für diesen --> Link entschlossen. Hauptargumente waren die Möglichkeit Fettbrände zu löschen, wenig Rückstände nach Löscheinsatz und die Frostbeständigkeit bis minus 30 Grad.


Grüße

HobiTobi79 am 06 Mär 2018 22:28:39

Nabend,
also wir haben haben zwei Pulverlöscher ABC (6 und 12 kg) und zwei Branddecken dabei. Pulverlöscher deswegen weil man halt nun mal Gas durch die Gegend kutschiert und das nur mit Pulverlöscher Klasse C zu löschen ist und die Branddecken, weil so eine brennende Person am ehesten zu löschen ist. Mit einem Feuerlöscher eine Person, Tier etc. löschen...keine gute Idee :nein:
Wir haben zwei kleine Kinder an Bord, da weiß man nie was kommt. Und das Gewicht ist mir in dem Fall ebenfalls schei..... egal.
Klingt jetzt vielleicht für einige seltsam, aber lieber ein Leben retten als ein Womo....

Gruß
(Sir) Tobi

jochen-muc am 06 Mär 2018 22:29:03

Der ist auch eine Option, allein weil er einen geilen Namen hat :D

Wo hast Du den den befestigt ?

HobiTobi79 am 06 Mär 2018 22:55:09

Der 12 kg fährt in der Heckgarage mit, allerdings "normal" verstaut, also nicht griffbereit. Wenn wir am Camping/Stellplatz ankommen, kommt dieser raus und parkt im Schatten griffbereit am Womo.
Der 6 kg Löscher ist im Kleiderschrank in einem Halter montiert. Zwar jetzt net so toll griffbereit aber direkt im Sitzbereich als "Deko" wollte ich ihn auch nicht :D

Gruß
(Sir) Tobi

NACHTRAG: Sorry Jochen...dachte du meintest mich.... :oops:

19grisu63 am 06 Mär 2018 23:07:08

Hier-->> --> Link gibt es reichlich Lesestoff. Ich kann von einem Pulverlöscher nur abraten. Der verursacht nachhaltige Schäden an der kompletten Elektik. Da kannst Du die Karre gleich abbrennen lassen.

Übrigens, mal so ein Tipp als Feuerwehrmann: Eine brennende Gasanlage zu löschen ist nicht die allerbeste Idee, wenn man nicht weiß, was man tut. Ist das Feuer aus, strömt weiter Gas aus, dann macht es ganz schnell Bumm :eek:

HobiTobi79 am 06 Mär 2018 23:33:54

Gut, da hast du schon recht mit dem Pulverlöscher, aber wie gesagt meine persönliche Meinung, das Pulver kommt überall hin auch in die kleinste Ritze.
Und im Falle eines Brandes in der Gegenward von Kindern und anderen Leuten ist mir der Schaden an einem Haufen GFK mit Blech wurscht. Ein Leben kannste nicht ersetzen.

Und deshalb auch von mir ein Dank an dieser Stelle an alle Feuerwehrleute für ihren super Job den sie jeden Tag verrichten :ja:

Aber zurück zum Thema....ich schweife ab :oops:

Gruß
(Sir) Tobi

voenk am 06 Mär 2018 23:45:05

19grisu63 hat geschrieben:Hier-->> --> Link gibt es reichlich Lesestoff. Ich kann von einem Pulverlöscher nur abraten. Der verursacht nachhaltige Schäden an der kompletten Elektik.


Nach 25 jähriger Arbeit in der Brandschadensanierung kann ich dir nur voll zustimmen.
Das Pulver gelangt aber auch, und das gerade im Wohnmobil, in jede Ritze und man bekommt es ohne Totaldemontage des Innenraumes niemals restlos entfernt.
Weiterhin nimmt das Pulver Feuchtigkeit gerne auf und wird dann hart wie Mörtel.
Meine Meinung: Hände weg vom Pulverlöscher.

Um einen Enstehungsbrand zu löschen habe ich 2x Löschspray im Fahrzeug, griffbereit unter der Spüle demontiert.

jochen-muc am 07 Mär 2018 00:15:33

Ich hatte die Treads teilweise gefunden, leider ging es eigentlich immer nur um die Art etc.

Ich würde mich über Ideen freuen WO und WIE der Löscher befestigt ist.

Weil was macht es den für einen Sinn einen LÖscher dabei zu haben, an den man im Zweifel nicht dran kommt andererseits macht ein LÖscher der nur im Weg ist auch keinen Sinn

Wo ist den Deiner steffen ?

wohnmobilbenutzer am 07 Mär 2018 06:50:28

jochen-muc hat geschrieben:Der ist auch eine Option, allein weil er einen geilen Namen hat :D

Wo hast Du den den befestigt ?



Hallo,

wenn Du den "Jockel-Löscher" :mrgreen: meinst - den habe ich in der Seitensitzbank direkt links neben der Ausgangstür auf den Boden geschraubt. Da kommt man auch von Außen über eine Seitenklappe gut ran.


Grüße

jochen-muc am 07 Mär 2018 07:55:52

Ja der Jockel meinte den Jockel Löscher :D

Das kann ich mri jetzt leider gar nicht vorstellen, bzw wird da wohl bei uns kein Platz sein, Schade :roll:

19grisu63 am 07 Mär 2018 09:23:11

Jockel, ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch keinen Löscher im Womo habe, wenn weil ich nicht weiß, wo ich den sinnvoll montieren soll. Die Löschdecke hängt griffbereit an der Aufbautür. Ich werde mir auch dieses Löschspray holen, das ist schon seit ca. einem Jahr auf meiner Einkaufsliste.

andioldi am 07 Mär 2018 09:32:05

Wäre das nicht mal ein Thema für eine Sammelbestellung?
Da könnte man ganz andere Konditionen aushandeln.

Ich habe den Jockel in meinen Alltagsautos (T4, E46) verbaut

Gruß Andi

19grisu63 am 07 Mär 2018 09:40:55

Angeregt durch diese erneute Diskussion habe ich mir eben das Löschspray inkl. Wandhalterung bestellt. Prymos® Feuerlöscherspray Universal 600ml --> Link
Das wird bei mir über dem Kühlschrank Platz finden, der sich neben der Aufbautür befindet. Ob stehend oder liegend weiß ich noch nicht, ist aber auch egal.

Thoddie am 07 Mär 2018 10:01:05

jochen-muc hat geschrieben:...Eigentlich hätte ich gerne den F-Exx® 8.o C gehabt der wäre als Fettlöscher auch Frostsicher, aber den gibt es wohl erst wieder ab Juni...


Den habe ich auch (hier ist er auch lieferbar: --> Link) und montiert habe ich ihn direkt neben der Aufbautür.
Mir ist wichtig, sowohl von innen, als auch von außen schnell zugreifen zu können:

Bild

Etwas höher hängt noch eine Löschdecke.

jochen-muc am 07 Mär 2018 10:14:02

Thoddie hat geschrieben:
Den habe ich auch (hier ist er auch lieferbar: --> Link) und montiert habe ich ihn direkt neben der Aufbautür.
Mir ist wichtig, sowohl von innen, als auch von außen schnell zugreifen zu können:

Bild

Etwas höher hängt noch eine Löschdecke.



Vielen Dank für das Bild.

Übirgens ich wollte gerne die Ausführung C haben (die ist frostsicher)

andioldi hat geschrieben:Wäre das nicht mal ein Thema für eine Sammelbestellung?


Gruß Andi


Weil Andi mich auf die Idee gebracht hat, habe ich einfach mal unverbindlich wegen dem Jockel Löscher bei einem Händler angefragt:

Hallo Herr Zuppardo,

wir können Ihnen folgendes Angebot machen:

Fettbrandlöscher 2 ltr. **Jockel F2JM:
Ab 10 Stk. 50,00€ ( inkl. Versand, inkl. MwSt.)

Ab 20 Stk. 48,00€ ( inkl. Versand, inkl. MwSt.)


wenn sich also genügend Interessenten finden einfach PM an mich

rkopka am 07 Mär 2018 10:32:13

jochen-muc hat geschrieben:Von einer Branddecke bin ich übrigens im Moment abgekommen, die scheint mir zu unhandlich im engen Mobil

Dafür kann sie manche kleinen Brände ohne Verschmutzungen löschen. Und so eng ist es doch auch nicht ? Außer vielleicht in einem VW-Bus. Die Hauptbrandquelle, mit der ich rechne, ist der Herd, und da hat man schon etwas Platz. Daher ist die kleine Box mit der Decke auch gleich gegenüber an der Wand montiert.

Mein 2kg Schaumlöscher steckt im Seitenfach der Fahrertür. Das mit der Temperatur muß ich mal checken, gehts da nur um den Einsatz oder wird was beschädigt ? Ich hatte noch einen 2kg Pulverlöscher für externe(Fremd) Anwendungen. Der ist aber aus Gewichtsgründen rausgeflogen.

RK

rtiker am 07 Mär 2018 10:39:51

Beim Renault Master ist in beiden Türen genügend Platz für jeweils einen 2kg Feuerlöscher. Dort sind sie sofort griff- und einsatzbereit.

Habe jetzt leider nur ein Bild ohne die Feuerlöscher.


Thoddie am 07 Mär 2018 10:42:23

jochen-muc hat geschrieben:Von einer Branddecke bin ich übrigens im Moment abgekommen, die scheint mir zu unhandlich im engen Mobil

In der Pfanne fängt plötzlich das Fett an zu brennen - ich würde mich in diesem Fall sofort für die Decke und gegen den Löscher entscheiden (auch wenn mein Löscher das könnte).

rkopka hat geschrieben:Dafür kann sie manche kleinen Brände ohne Verschmutzungen löschen. Und so eng ist es doch auch nicht ? Außer vielleicht in einem VW-Bus. Die Hauptbrandquelle, mit der ich rechne, ist der Herd, und da hat man schon etwas Platz...
RK

Es kann ja auch mal draußen brennen. Beim Grillen beispielweise. Oder beim Nachbarn.

Die Decke kostet und wiegt fast nichts. Kann aber schlimme Schäden vermeiden. Somit ein klares Plus an Sicherheit.

Thoddie am 07 Mär 2018 10:55:03

jochen-muc hat geschrieben:Übirgens ich wollte gerne die Ausführung C haben (die ist frostsicher)

Der F-Exx 8.0 F ist bis -20°C funktionstüchtig.

Erniebernie am 07 Mär 2018 12:00:43

19grisu63 hat geschrieben:Angeregt durch diese erneute Diskussion habe ich mir eben das Löschspray inkl. Wandhalterung bestellt. Prymos® Feuerlöscherspray Universal 600ml --> Link


Tja Steffen,
billig kauft man fast immer 2 mal.
Deine Löschdose hat in dem Fall leider nur eine 3 jährige Haltbarkeit und eine Löschleistung, die zum Himmel schreit.
Wenn du knapp das doppelte in die Hand genommen hättest, hättest du eine Feuerlöscher mit besserer Löschleistung und vor allem prüfbar mit einer
Mindestlebensdauer von min. 10 max 20 Jahren bekommen. Der nimmt von der Größe auch nicht viel mehr Platz ein.

Aber jeder wie er meint.
Viele Grüße
Bernhard

Gast am 07 Mär 2018 12:02:57

Moin,
so ein Feuer im Womo ist schon ganz speziell. Z.B. kein ausreichender Platz für Eigensicherung beim Löschen. Man sollte dann doch schonmal die Handhabung eines Löschers geprobt haben. Beim Gasbrand ist die Unterbrechung der Gaszufuhr der einzigste Weg einen Ausdehnungsbrand, oder nach dem Löschen der Gasflamme einen Feuerball zu verhindern.
Ich hätte so meine Probleme, ohne mehrere Löscher im Womo zu verteilen, für nur einen Löscher den strategisch richtigen Platz zu finden. Ich habe in 36 Jahren einige Womo und Wowabrände aktiv bearbeitet. Und wenn man weiß, wie schnell da aus einem Entstehungsbrand ein Vollbrand wird und welche giftigen Atemgase schon eventuell beim Entstehungsbrand entstehen können, dann sollte man sich eher Gedanken über einen, oder mehrere erreichbare Fluchtwege machen. Einen versteckten Schlüssel am Womo für die Aufbautür, sollte man nach der eigenen Flucht diese noch von außen öffnen können, wäre gut. Bei mir wären noch 2Hunde zu retten, wenn wir Nachts beim Schlafen überrascht werden. Die Bauweisen sind innen für manchen vorteilhaft, wenn sie z.B. bei einem Teil-oder Integrierten den Schlafplatz hinten neben großen Seitenfenstern haben. Im Alkoven sieht das dann schon anders aus. Mein Womo wurde mit kleinem Dachfenster und zu kleinen Seitenfenstern ausgeliefert. Ein Fluchtweg war von dort erst gegeben, als ich eine große Luke als Fluchtöffnung habe einbauen lassen. Wenn es im Mittelbereich brennt und man nicht sofort den Entstehungsbrand erkannt hat, dann ist auch ganz schnell der Ausgang und die Flucht durch die Eingangstür versperrt. Eine Löschdecke ist immer eine gute Wahl. Nicht nur um eine Flamme schnell zu ersticken, sie über einen Kochtopf zu werfen,sie kann auch schnell mal dem Nachbarn helfen, wenn dessen Klamotten in Brand geraten sind. Der Teufel ist bekanntlich ein Eichhörnchen. So ein Feuerlöscher beruhigt ungemein das Gewissen. Man sollte dann aber auch wissen, was man tut. Ansonsten dann lieber, von allen durch Flucht, Leib und Leben retten. Das heißt aber nicht, nicht doch einen Feuerlöscher am Eingangsbereich bereit zu haben, allerdings besser keinen Pulverlöscher. :)

mithrandir am 07 Mär 2018 12:11:40

Ich habe auch nur ein Löschspray und eine Löschdecke. Und auch wenn steinigungsgefahr besteht, ich kaufe am Ende des Haltbarkeitsdatums kein neues. Da ist nix drin, wass kaputt gehen könnte. EIn Haltbarkeitsdatum muss aber drauf stehen und es ist natürlich hilfreich für den Hersteller, wenn das nicht zu weit in der Zukunft liegt.
Wenns brennt sollte man schnell abschätzen, was zu tun ist. Kleiner Brand in der Küche --> oder auf dem Tisch (warum auch immer). Löschdecke drauf und dann die Löschdose bereit halten.
Wenn man das Feuer nicht innerhalb weniger Sekunden im Griff hat. raus aus dem WoMo (die Familie sollte zu dem Zeitpunkt schon draußen sein) und Abstand halten.
Den Helden muss niemand spielen, zumal das Gefährt meist versichert ist.
Motorbrand kann man auch versuchen mit dem Löschspray zu löschen. Ich habe mit verschiedenen Feuerwehrlern gesprochen, die meinten, dass aktuell Löschsprays der ideale Kompromiss sind. Schnell bereit und überraschend effektiv.
Wenn der Brand so heftiog wird, dass ich mit einem 12 kg Löscher anrücken muss, ist es eh zu spät um noch was zu retten.

19grisu63 am 07 Mär 2018 12:20:45

Erniebernie hat geschrieben:Tja Steffen,
billig kauft man fast immer 2 mal.
Deine Löschdose hat in dem Fall leider nur eine 3 jährige Haltbarkeit...

Das isst mir bewusst. Das Ding wird nach Ablaufdatum einfach ersetzt. Hält man bei einem Feuerlöscher die Prüfintervalle nicht ein, kann es im Falle des Falles schon mal Probleme mit der Versicherung geben.

Erniebernie hat geschrieben:... und eine Löschleistung, die zum Himmel schreit...

Woher beziehst Du Dein Wissen? Schon selbst Erfahrungen gemacht? Oder einfach mal in den Raum gestellt?

schnecke0815 am 07 Mär 2018 12:32:28

19grisu63 hat geschrieben:Hält man bei einem Feuerlöscher die Prüfintervalle nicht ein, kann es im Falle des Falles schon mal Probleme mit der Versicherung geben.


Ich könnte jetzt schnippisch fragen woher du dein Wissen beziehst, tue ich aber nicht.
In den Bedingungen deiner Teilkasko (zuständig bei Brand) steht sicher nicht drin das du zum Löschen verpflichtet bist.
Demzufolge ist auch ein abgelaufener Feuerlöscher irrelevant.

Schau dir mal an wie schnell so ein Ding komplett brennt. Da bist du froh mit deiner Familie und Haustieren heil rauszukommen. Wenn du dann noch ein/zwei
Minuten Zeit hast würde ich ein paar Papiere retten und anschließend die Beine in die Hand nehmen bevor die Gasbuddeln hochgehen.

Bodimobil am 07 Mär 2018 12:42:55

Ich habe mal eine Frage an die Experten:
Wie entsorgt man alte Pulverlöscher? Ich habe noch einen im Keller stehen und möchte den durch einen Schaumlöscher ersetzen.

Gruß Andreas

Bodimobil am 07 Mär 2018 13:00:41

Hab es gerade selber herausgefunden: Der örtliche Wertstoffhof nimmt die an.

Gruß Andreas

rolf51 am 07 Mär 2018 13:19:50

Hallo,
hab auch schon seit 7 Jahren so ein Dosenfeuerlöscher an Bord. Habe wegen Frost noch kein Problem gehabt. Eine Löschdecke zusätzlich ist wirklich gut, wer mir diese noch besorgen.

Erniebernie am 07 Mär 2018 13:53:12

Erniebernie hat geschrieben:... und eine Löschleistung, die zum Himmel schreit...

Woher beziehst Du Dein Wissen? Schon selbst Erfahrungen gemacht? Oder einfach mal in den Raum gestellt?[/quote]

Das kannst du ganz einfach im Netz nachsehen, wenn du die einzelnen Werte für die Brandklassen A, B, und ggf F vergleichst.

Grüße
Bernhard

mercurius46 am 07 Mär 2018 14:13:15

Wieder einmal: Wichtige und interessante Diskussion hier! Mein Nachbar ist Leiter der BASF-Berufsfeuerwehr in Ludwigshafen/Rhein, und er hat mir folgendes empfohlen:

Brabus Feuerlöschspray home (Tante Guugel weiß mehr)

1x hinter dem Fahrersitz
1x greifbar bei der Küche und
1x in der Garage

Löschdecken dienen dem Personenschutz und nicht, um Fettbrände in der Pfanne zu löschen! Deswegen wird bei mir ausschließlich außerhalb des Fahrzeuges gebraten und/oder gegrillt.

Jetzt wäre noch zu klären, wie oft Brände innerhalb der ca. 500.000 Mobile in Europa jährlich entstehen...

Gast am 07 Mär 2018 14:19:21

Das Löschdecken nur dem Personenschutz dienen, ist mir jetzt neu. Da hätte ich es ja Jahrzehntelang falsch gewußt. Meine Ausbilder damals auch. Und die gelöschten Feuer, durch die Decken, sind ungültig und müssen wiederholt werden. :)

Gast am 07 Mär 2018 14:31:35

Bei reichlich sehr heißem Fett ist natürlich ein aufgelegter Deckel am besten.

mithrandir am 07 Mär 2018 14:38:20

Es lohnt sich mal ein paar YouTube Videos zum Thema Löschsprays und Löschdecken anzuschauen.
Natürlich immer im Hinterkopf haben, dass manche davon von den Herstellern gedreht wurden.
Mein Fazit daraus:
- Die Löschsprays sind effektiver als ich dachte.
- Löschdecke allein ist im schlimmsten Fall echt nur erste Hilfe und verschafft manchmal ohne Löschspray oder echten Löscher nur einen Zeitgewinn für die Evakuierung.

Das ist wieder so ein Thema, wo letzten Endes jeder mit seinem Gewissen im Reinen sein muss.
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es überhaupt brennt?
Wie viel Aufwand betreibe ich um in diesem Fall vorbereitet zu sein? (Geld, Wartung, Gewicht, etc.)

Am besten, und ich denke persönlich, dass ist auch am wahrscheinlichsten, es passiert nix.
Und wenn dann trotzdem was passiert, kann es nun mal pasieren, dass das Löschspray nicht reicht oder, dass der 6kg Löscher abgefeuert wird und das Löschmittel mehr Schaden anrichtet als der Brand, wenn man einfach den Deckel auf den Topf gelegt hätte.

Hauptsache ist, man rettet seine und die Haut seiner Mitfahrer. tote Helden braucht niemand.

jochen-muc am 07 Mär 2018 16:00:47

mercurius46 hat geschrieben:
Brabus Feuerlöschspray home (Tante Guugel weiß mehr)

...


Neeee leider nicht

mercurius46 am 07 Mär 2018 16:05:49

Hallo Jochen,

guckst Du hier: --> Link

Verona würde jetzt wieder sagen: "Da werden Sie geholfen..."

PS: Sorry, das Konkurrenzprodukt heisst nicht Brabus sondern ABUS...

mercurius46 am 07 Mär 2018 16:17:08

Sorry, das Konkurrenzprodukt heisst nicht Brabus sondern ABUS...--> Link

PS: Brabus iss'n anderer Film...

jochen-muc am 07 Mär 2018 16:19:41

Thoddie hat geschrieben:Der F-Exx 8.0 F ist bis -20°C funktionstüchtig.



Da hast auch Recht Thoddie trotzdem hätte ich lieber die C Version gehabt, weil die auch die brennbaren Flüssigkeiten abdeckt :wink:



Übirgens hab ich da auch mal den Maßstab gefunden in einer Beschreibung (ist vielleicht für manche ganz informativ

3A: ca. 20 kg schwerer brennender Holzstapel (L 50cm; B 30cm; H 56cm) aus trockenem Kieferholz
21B: 21 Liter brennende Flüssigkeit ( 14 Liter Heptan + 7 Liter Wasser)
15F: 15 Liter brennendes Pflanzenöl

5A: ca. 30 kg schwerer brennender Holzstapel (L 50cm; B 50cm; H 56cm)
40F: 40 Liter brennendes Pflanzenöl


Hier mal ein Vergleich zwischen den bisher genannten Löschern

Also F - Exxx 8.0 C (-20 Grad)

3A, 21B, 15F


Wurfweite 4,5 Meter
Sprühzeit 15 Sekunden


bei der F Version (-20 Grad)

5 A und 40 F aber kein B

Wurfweite 4,5 Meter
Sprühzeit 15 Sekunden






Der Jockel (-30 Grad) hat dazu im Vergleich

5 A
34 B
40 F

16 sek.
6 m


Die Abus Dose (nicht Frostsicher)

5A
21B
5 F

ca. 25 Sekunden Sprühzeit |
bis zu 4 m Reichweite

die F EXX 3 Dose

2 A, 25 F (-30 Grad)

Sprühweite: ca. 4 m
Sprühzeit: ca. 35 Sek.

Steffens Dose

3A / 13B / 5F ( - 15 Grad)

ca. 25 Sekunden Sprühzeit | bis zu 4 m Reichweite

Mercuriuses (welch Wort :D ) Dose (nicht Frostbeständig)

3A 13B 5F

Gast am 07 Mär 2018 16:41:33

Wo ist der 6kg CO2 Löscher einzuordnen?

jochen-muc am 07 Mär 2018 16:49:15

Ich weis da leider keine Daten zu (wie gesagt den Urtread kenne ich nicht und sonst habe ich auch nix gefunden) )


Einen Co2 Löscher der in etwas so hinkommt (von Gloria) ist bei 5 Kilogramm nur in der Brandklasse B

eingeordnet

Frostsicher -30 Grad
Brandklasse 89 B
Wurfweite ca. 4–5 m/
Sprühzeit ca. 13,5 sek

das hatte ich auch zu dieser Art Löscher gefunden

Bei CO2-Löschern kommt Kohlendioxid (CO2) als Löschmittel zum Einsatz. CO2 ist ein natürliches Gas, die Herstellung dieses Löschmittels ist also besonders umweltfreundlich. Außerdem ist Kohlendioxid das einzige Löschmittel, das völlig rückstandlos löscht. Deshalb kommen CO2-Feuerlöscher besonders oft bei empfindlichen technischen Geräten zum Einsatz.

CO2-Löscher sind besonders effektiv in geschlossenen Räumen. An der frischen Luft oder in freien Räumen verflüchtigt sich das CO2 extrem schnell. Kohlenstoffdioxidlöscher kommen vor allem in der professionellen Anwendung zum Einsatz und sollten nicht von Laien eingesetzt werden.

Kohlendioxid ist nur gegen Brände von Flüssigkeiten zugelassen. Kohlendioxid wird aufgrund seiner Löscheigenschaften meistens nur in geschlossenen Räumen eingesetzt. Einsatzbereiche sind Laboratorien, elektrische Anlagen, EDV-Räume und viele andere Arten des Raum- und Objektschutzes in Verbindung mit mobilen oder stationären Anlagen.


Also im Womi wohl die beste Art zu löschen aber halt nur begrenzter Einsatzbereich

Gast am 07 Mär 2018 16:56:36

Was meinst du mit begrenzter Einsatzbereich?

bernie8 am 07 Mär 2018 17:09:49

Hallo,

thoddie schrieb:
In der Pfanne fängt plötzlich das Fett an zu brennen - ich würde mich in diesem Fall sofort für die Decke und gegen den Löscher entscheiden (auch wenn mein Löscher das könnte).

Einen Fettbrand mit dem Löscher eindämmen sollte man tatsächlich mal üben. Wenn man hier unbeholfen vorgeht kann es passieren, das man das brennende Fett
aus der Pfanne bläst und so alles noch schlimmer macht.

So ein Feuerlöscher beruhigt ungemein das Gewissen. Man sollte dann aber auch wissen, was man tut. Ansonsten dann lieber, von allen durch Flucht, Leib und Leben retten.

Das sollte oberste Priorität haben "Evakuieren von Leben". Löschversuch bei Entstehungsbränden (nach dem Evakuieren) nur wie geschrieben in den ersten Sekunden.
Brennt z.B. bereits das Rollo in der Küche: Raus aus dem Auto. Die entstehenden Brandgase sind gefährlich, gerade in dem engen Raumvolumen.
Bis die Kiste komplett in Flammen steht vergehen vielleicht 2 Minuten. Sch... was auf das Auto.

jochen-muc am 07 Mär 2018 17:22:18

Das hier

jochen-muc hat geschrieben:
Kohlendioxid ist nur gegen Brände von Flüssigkeiten zugelassen. Kohlendioxid wird aufgrund seiner Löscheigenschaften meistens nur in geschlossenen Räumen eingesetzt.



Bedeutet wenn ich es richtig verstehe wenn z.B. der Motor brennt hat da wenig Chancen weil das Gas sich einfach verflüchtet.

Bezüglich Zulassung weis ich auch nicht wie sich das auswirkt, wenn man z.B. mit dem Löscher eine brennendes Polster löschen will , weil das Co2 verdrängt ja den Sauerstoff und erstickt damit die Falmme, keine Ahnung warum das dann bei Feststoffen oder Fettbrand nicht gehen sollte.

da kann vielleicht jemand anders helfen ?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sitzbezüge aus Schaffell
Mit Saisonkennzeichen im Ausland fahren außerhalb der Saison
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt