Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Maut, eine neue Runde


babenhausen am 08 Mär 2018 19:46:27

Sie schaffen es mal wieder nicht
Maut wird es erst ab 2020 geben
--> Link

ob bis dahin wenigstens in Berlin der Flugplatz fertig ist? :evil:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Canadier am 08 Mär 2018 20:11:57

Wäre doch schön wenn man das koppeln würde.
Maut nicht vor der Fertigstellung des BER :mrgreen:

RichyG am 08 Mär 2018 20:15:12

Canadier hat geschrieben:Wäre doch schön wenn man das koppeln würde.
Maut nicht vor der Fertigstellung des BER :mrgreen:

:bindafür: :bindafür: :bindafür:

Klaus52R am 08 Mär 2018 20:36:25

Canadier hat geschrieben:...
Maut nicht vor der Fertigstellung des BER.... :mrgreen:


Sehe ich differenzierter. Wenn die Österreicher (Niederländer?) erfolgreich klagen, käme BER ja nie und bliebe ein nutzloses Groschengrab!
--> Link

Reimobil am 08 Mär 2018 21:01:52

Je näher die nächste Bundestagswahl rückt, um so unwahrscheinlicher wird die Einführung der Maut erfolgen, insbesondere, weil man den in Deutschland lebenden Bürgern versprochen hat, dass die Kfz. Steuer wegfällt bzw. um den Betrag der Maut ermäßigt wird. Wie soll das bei den unterschiedlichen Kfz. Steuersätzen aber funktionieren. Für unser Womo zahle ich z.B. 240 € Kfz Steuer pro Jahr und für unseren PKW nur 68 €. Die Maut muss ja wohl für alle Fahrzeuge der gleichen Klasse auch gleich hoch sein und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Maut für einen PKW für das ganze Jahr nur 68 € kostet. Demnach werde ich für unseren PKW wohl deutlich mehr Maut zahlen müssen als jetzt Kfz. Steuer. Und schon wären alle schönen Versprechungen der Politiker wieder als "Lügen" überführt. Die nächste Bundestagswahl findet aber bereits 2021 statt. Deswegen vermute ich, dass die Einführung der Maut wenn überhaupt erst nach der nächsten Wahl erfolgt, nur 1 Jahr vor der Wahl wird das Thema den Politikern zu "heiß" sein, denn so vergesslich sind die Wähler nicht.

Canadier am 08 Mär 2018 21:09:35

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.


Das ist doch nichts neues.
Vor vier ,ach nee jetzt sind´s ja fast schon fünf, Jahren hat Angie doch auch gesagt . "Mit mir nicht"

lmcmike am 08 Mär 2018 21:25:34

Ja, seit geraumer Zeit hat man hier in Deutschland den Eindruck, dass nur noch alles zerredet und ausgesessen wird :(

Auch eine gute wirtschaftliche Situation täuscht nicht darüber hinweg, dass wir der Steinzeit näher sind als der Zukunft :cry:

Micha1958 am 08 Mär 2018 22:00:19

Definier doch bitte mal was Du mit Steinzeit meinst.

Gruß Micha

Klaus52R am 08 Mär 2018 23:35:29

Klaus52R hat geschrieben:Und schon wären alle schönen Versprechungen der Politiker wieder als "Lügen" überführt.


:nein:
Lieber Canadier!
Diese Aussage stammt NICHT von mir!!! Schon garnicht in diesem Thema hier!!! Ich bitte um Korrektur!!

:nein:

wolfherm am 09 Mär 2018 01:00:37

:thema: :polit:

Gast am 09 Mär 2018 06:32:17

wolfherm hat geschrieben::thema: :polit:

Danke.

Auch wenn ich ein Freund von umweltfreundlichen Regelungen bin, so gehört die Maut nicht dazu. Eine Streckenmaut (die garantiert schon in den Köpfen mancher Entscheidungsträger spukt, sobald der Dammbruch Maut per Kennzeichen oder Vignette erfolgt ist) wird nur dazu führen, dass noch mehr Fahrzeuge die sowieso schon überlasteten Bundes- und Landstraßen befahren werden. Ich hoffe, dass die Maut auch 2020 nicht eingeführt wird. Dieses Gewäsch von wegen, dass die Belastung durch den Transitverkehr so hoch sei, kann ich nicht mehr hören. Die Statistiken sagen etwas anderes.

In Ländern wie Frankreich kann man jetzt schon erleben, was die Streckenmaut kosten dürfte. Gesund stoßen tun sich dabei die Autobahngesellschaften. Und soooo wahnsinnig viel besser sind die Autobahnen auch nicht. Nur leerer.

Canadier am 09 Mär 2018 10:20:35

Hallo Klaus,
ich bitte vielmals um Entschuldigung.
Es war kein Zitat von dir sondern von "Reimobil"einen Beitrag später.
Wieso das als dein Zitat hier deklariet wurde kann ich dir leider nicht sagen.
War bestimmt ein Flüchtigkeitsfehler meinerseits.
Also nochmals: "Sorry! Bild Bild Bild

wolfherm am 09 Mär 2018 10:27:46

Canadier hat geschrieben:Hallo Klaus,
ich bitte vielmals um Entschuldigung.
Es war kein Zitat von dir sondern von "Reimobil"einen Beitrag später.
Wieso das als dein Zitat hier deklariet wurde kann ich dir leider nicht sagen.
War bestimmt ein Flüchtigkeitsfehler meinerseits.
Also nochmals: "Sorry! Bild Bild Bild


Moderation:Du hast die Zitatfunktion falsch benutzt. Außerdem sollte man vor dem Absenden auch noch einmal sein Geschreibe kontrollieren. Und wenn es dann doch mal schief gegangen ist....um Hilfe bitten geht auch.


Canadier am 09 Mär 2018 10:34:28

Hallo wolfherm,
mir ist es nicht aufgefallen. Und nach 20 Uhr war ich nicht mehr hier im Forum.
Erst heute morgen habe ich die KN von Klaus auf meinem Tablett gesehen.

Guido90 am 09 Mär 2018 11:19:56

Das ist auch wieder so ein heißes Thema mit der Maut.

Was mich nur wundert ist, dass Länder , die eine Maut haben , erfolgreich gegen die Länder klagen können, die eine solche einführen wollen. Da stimmt doch was nicht.

Die hier immer angeführten Argumente der Länder, die eine Maut haben, empfinde ich als naja...

Aber das ist nur meine Meinung.

cbra am 09 Mär 2018 11:23:03

Guido90 hat geschrieben:...
Was mich nur wundert ist, dass Länder , die eine Maut haben , erfolgreich gegen die Länder klagen können, die eine solche einführen wollen. Da stimmt doch was nicht.

...


wo steht so eine klage im raum?

wo war die erfolgreich?

Guido90 am 09 Mär 2018 11:34:09

Kannst du im www nachlesen. Österreich und die Niederlande klagen in Den Haag gegen die Einführung in Deutschland und darauf hin hat doch bereits das Verkehrsministerium Änderungen vorgenommen.

Ob eine Maut richtig und sinnvoll ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Das kann sicherlich auch niemand so richtig überblicken bis auf ein paar Spezialisten vielleicht.

Heimdall am 09 Mär 2018 11:39:58

Guido90 hat geschrieben:Was mich nur wundert ist, dass Länder , die eine Maut haben , erfolgreich gegen die Länder klagen können, die eine solche einführen wollen. Da stimmt doch was nicht.

Du bist schlecht informiert. Es geht dabei nicht um die Maut als solche, es geht um die Ungleichbehandlung von EU Bürgern aus anderen Ländern.
Die Maut in Österreich, Italien, France usw. müssen auch die Einheimischen zahlen :!: Deutschland will die Mautpflicht aber für Deutsche umgehen und über Steuern refundieren. "DA stimmt was nicht!"

Guido90 am 09 Mär 2018 11:47:36

Genau das meine ich mir den angebrachten Argumenten der Länder. Letztendlich läuft es aber doch auf die Maut ja oder nein heraus.... oder? Und davon auszugehen, daß alle überall in Europa gleich behandelt werden.... nunja...

Heimdall am 09 Mär 2018 11:59:56

Guido90 hat geschrieben:Genau das meine ich mir den angebrachten Argumenten der Länder. Letztendlich läuft es aber doch auf die Maut ja oder nein heraus.... oder? Und davon auszugehen, daß alle überall in Europa gleich behandelt werden.... nunja...

Auf einem Auge blind? D kann die Maut gerne einführen, das ist das Recht jedes Staates, dagegen wird kein Land klagen. Sie muss aber dem EU-Recht entsprechen!

Guido90 am 09 Mär 2018 12:02:47

Nein meine Sehkraft ist noch ganz gut.

Tinduck am 09 Mär 2018 12:03:24

Da sieht man mal wieder, wo unqualifiziertes Gelaber von gewählten Volksvertretern hinführt. Nur weil schon vorher ein Zusammenhang zwischen Maut und KFZ-Steuer hergestellt wurde, gab es überhaupt einen Punkt zum Klagen.
Hätte man beides von Anfang an getrennt behandelt, wäre der Zusammenhang zumindest formell nicht gerichtsfest :D

Eine generelle Senkung der KFZ-Steuer kann einem die EU schliesslich kaum verbieten.

bis denn,

Uwe

Guido90 am 09 Mär 2018 12:06:52

Eben....

Asterixwelt am 09 Mär 2018 12:14:08

Hallo,

ist bekannt was für KFZ-Steuer unsere Nachnarn zahlen?

gruß

Michael

schnecke0815 am 09 Mär 2018 12:48:27

...und ob die Höhe der Maut bei allen (Einheimische und Touristen) gleich hoch ist?

cbra am 09 Mär 2018 13:06:42

Guido90 hat geschrieben:Kannst du im www nachlesen. Österreich und die Niederlande klagen in Den Haag gegen die Einführung in Deutschland und darauf hin hat doch bereits das Verkehrsministerium Änderungen vorgenommen.

Ob eine Maut richtig und sinnvoll ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. .....


das Thema AUT /NED gegen GER wurde ja bereits von den Vorpostern klargestellt, es geht nicht um die maut an sich, sondern die Ungleichbehandlung. ob der offensichtliche Zusammenhang von KFZ Steuersenkung für GER (Bürger, autos, wasauchimmer) als ungleichbehandlung gesehen wird im sinne einer "ausländermaut" werden wohl gerichte entscheiden. für mich ist die intention allerdings klar, die maut soll nur "ausländer" treffen, wie auch immer man die definieren mag.

mit maut habe ich keine probleme, finde eine maut durchaus sinnvoll und gerechtfertigt.

freue mich wenn es billig mit einer jahresmaut geht, die vernunft sagt natürlich dass eine streckenmaut sinnvoller und fairer ist

aufs jahr gesehen finde ich alle mautkosten im vergleich zu den gesamten betriebskosten der KFZ ziemlich irrelevant und wundere mich immer wieder über das gejammer das da aufgeführt wird.

rkopka am 09 Mär 2018 13:26:38

Asterixwelt hat geschrieben:ist bekannt was für KFZ-Steuer unsere Nachnarn zahlen?

Einige deutlich mehr. Ich habs für mein Womo mal ausrechnen lassen und das Ergebnis war in etwa: D: 100% A: ~200% CH (ein Kanton): ~400%
In A noch die NOVA. Wie schon in anderen Diskussionen erwähnt, ist man in D mit fast allen Autokosten günstiger als anderswo.

RK

andwein am 09 Mär 2018 14:09:54

Guido90 hat geschrieben:.....-Ob eine Maut richtig und sinnvoll ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Das kann sicherlich auch niemand so richtig überblicken bis auf ein paar Spezialisten vielleicht.

Das kommt halt auf deine Situation an, da braucht es keine Spezialisten. Ich spreche jetzt von den EU-Mautsystemen, in denen keine Rückvergütung über die Kfz-Steuer vorgesehen ist!!!!!!!!
Wenn du nur ein Womo für alle Fahrten hast, ist eine Maut-Gebühr weitgehenst egal.
Wenn du ein Womo für die Freizeit und ein Pkw für Geschäftsfahrten hast zahlst du doppelt, fährst aber nur mit einem Auto
Wenn du ein Womo für die Freizeit und ein Pkw für Geschäftsfahrten und deine Frau einen Pkw für ihre Berufstätigkeit benötigt zahlst du dreifach, fährst aber mit den beiden Pkws nur auf nicht-Mautpflichtigen Kreis- und Bundesstraßen.
Am gerechtesten ist ein Mautsystem, bei dem die gefahrenen km-Strecken abgerechnet werden. Das will Deutschland aber nicht, weil da der Abrechnungsaufwand zu hoch und der Datenschutz für Inländer umgangen/beschädigt würde.
Nicht vergessen, verkauft wurde das Ganze als "Ausländer-Maut" und so wurde sie konzipiert. Jetzt soll man sich nicht wundern, wenn die "Ausländer" sich nicht EU-konform behandelt fühlen. Man hätte sonst das Ganze für "EU-Ausländer" (Engländer/Russen/Amerikaner) definieren können. Es wäre dann EU-Konform, Österreich/Niederlande hätten keinen Ansatz zur Klage, aber das Aufkommen wäre dann halt unterhalb der Sichtbarkeitsgrenze.
Achtung, in diesem Beitrag ist sehr viel Ironie enthalten! Gruß Andreas

cbra am 09 Mär 2018 14:56:30

andwein hat geschrieben:.. Ich spreche jetzt von den EU-Mautsystemen, in denen keine Rückvergütung über die Kfz-Steuer vorgesehen ist!!!!!!!!
Wenn du nur ein Womo für alle Fahrten hast, ist eine Maut-Gebühr weitgehenst egal.
Wenn du ein Womo für die Freizeit und ein Pkw für Geschäftsfahrten hast zahlst du doppelt, fährst aber nur mit einem Auto
....


beziehst du dich da auf den deutschen entwurf, oder allgemein EU?
dann stimmt es nicht überall

bei uns gilt mittlerweile die maut für mehrere fahrzeuge wenn diese über ein wechselkennzeichen angemeldet sind. nutzen sehr viele und mach auch sinn, denn man kann ja nur mit einem auto fahren also wird auch nur einmal maut fällig.

wie das in SUI, SLO und anderen ländern mit jahresmaut gehandhabt wird weis ich nicht.

Klaus52R am 09 Mär 2018 15:02:55

andwein hat geschrieben:....
Nicht vergessen, verkauft wurde das Ganze als "Ausländer-Maut" und so wurde sie konzipiert. Jetzt soll man sich nicht wundern, wenn die "Ausländer" sich nicht EU-konform behandelt fühlen. ...


:daumen2:

andwein am 11 Mär 2018 13:59:19

cbra hat geschrieben:....beziehst du dich da auf den deutschen entwurf, oder allgemein EU?
bei uns gilt mittlerweile die maut für mehrere fahrzeuge wenn diese über ein wechselkennzeichen angemeldet sind. nutzen sehr viele und mach auch sinn, denn man kann ja nur mit einem auto fahren also wird auch nur einmal maut fällig.

1. Ich beziehe mich auf die EU-Maut-Systeme/Bedingungen.
2. Ja mit Wechselkennzeichen ist richtig, habe ich aus Praxisgründen unterschlagen. Die Wechselkennzeichen in D gehen nur für gleiche Klasse. Motorrad und <3,5t geht nicht, Audi TT und <3,5t geht nicht, Pkw und >3,5t geht nicht. Was geht ist Womo <3,5t und 2. Womo <3,5t.
Aber auch hier wieder nicht ganz korrekt, bei Womos meine ich Teile bei denen in der Zulass. Bescheinig. steht "Sond.Kfz"
Ja es bleibt schwierig, Gruß Andreas

BestiaNegra am 12 Mär 2018 09:43:01

Moin,

in der Eu wird ja alles harmonisiert, warum nicht auch die Besteuerung des Straßenverkehrs? Am einfachsten ist es, eine einheitliche "Grundgebühr", in Deutschland ist das die KFZ-Steuer, für die Vorhaltung der Straßen zu nehmen. Der Rest wird über die Kraftstoffsteuer kassiert, wer mehr fährt, zahlt eben mehr. Der Verwaltungsaufwand für die Erhebung ist gleich Null.

WomoTechnikService am 12 Mär 2018 20:46:46

Asterixwelt hat geschrieben:ist bekannt was für KFZ-Steuer unsere Nachnarn zahlen


z.B. Tschechien überhaupt keine...

...wenn ich die Maut entwickelt hätte, hätte ich die deutsche KFZ-Steuer komplett abgeschafft und eine Maut für ALLE in Höhe der ehemaligen KFZ-Steuer eingeführt... wäre EU-Konform und wir hätten geügend Geld, um die marode Verkehrsinfrastruktur zu modernisieren...

LG Peter

babenhausen am 12 Mär 2018 21:39:55

Dumm nur ,der Staat verwendet die Kfz Steuer nicht für den Verkehr
oder besser, nur einen kleinen Teil davon
--> Link
Also muss eine neue Geldquelle her. Die Maut für Pkw.
Mal sehen wie die Kohle nutzlos verjubelt wird :mrgreen:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Auslandskrankenversicherung über 70 Jährige und für länger
Krankheit auf Reisen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt