CampingWagner
hubstuetzen

Ducato 250 Anschlüsse Aufbaubatterie


WomoNicki am 08 Mär 2018 22:51:58

Hallo zusammen,
letzte Woche haben wir unseren neuen Carado T334 abgeholt. Nun möchte ich wieder die Einbauten vom alten Womo verwenden. In diesem Fall den Spannungswandler. Den möchte ich gerne in dem Staufach unter der Längssitzbank installieren, also möglich nah an der Aufbaubatterie, welche unter dem Beifahrersitz positioniert ist. Hierüber habe ich schon die schrägsten Horrorgeschichten, wie z.B. Sitz und Drehkranz ausbauen. Und bevor ich irgendwie unqualifiziert irgendwo rum schraube und am Ende vielleicht nicht mehr zusammen bekomme, möchte ich hier mal die Profis unter Euch fragen, ob Ihr dazu eine andere Lösung parat habt. Wie gesagt: Ich möchte nur ein Kabel von ca. 50 cm von den Batteriepolen in dieses Staufach verlegen...
Habe auch schon versucht, die hinr´tere Blende abzuziehen. Geht vielleicht mit Gewalt, aber so möchte ich das nicht. Kann doch nicht wahr sein, dass man dafür wirklich den Sitz ausbauen muss.
Vielen Dank schonmal für eure Ideen und Erfahrungen.
Gerdi

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Ganzalleinunterhalter am 08 Mär 2018 23:10:28

Wie willst du an die oben befindlichen Batteriepole kommen ohne den Sitz auszubauen ? --> Link

mk40 am 09 Mär 2018 07:09:16

Guten Morgen Gerdi

Bei meinem T334 BJ. 16 lässt sich die hintere Blende Recht leicht demontieren. Links/ Rechts eine kleine Schraube endfernt und die Blende geht ganz leicht ab . Zum schauen reicht's , zum Arbeiten an der Aufbaubatterie kommst du wohl nicht drum rum den Sitz zu demontieren .
Werde ich " die Tage" auch machen , will meine Batteriekapazität " erhöhen" .

Mfg. Steffen

dieterk am 09 Mär 2018 08:15:52

Ganzalleinunterhalter hat geschrieben:Wie willst du an die oben befindlichen Batteriepole kommen ohne den Sitz auszubauen ? --> Link


...zumal der Ausbau des Sitzes nach der Anleitung von Horst ein Kinderspiel ist.
Ich habe zwei neue Batterien eingebaut und den Sitz dafür ja entfernen müssen. War zügig zu machen und ohne Problem.

Gruß
Dieter

AndreasS am 09 Mär 2018 12:43:03

Also der Ausbau des Sitzes ist zwar nervig aber wirklich leicht zu machen...

WomoNicki am 09 Mär 2018 13:01:15

Hallo Leute,
vielen Dank für die schnellen Antworten. Mit der Anleitung (vielen Dank Horst für den Link) kann ja nix mehr schief gehen. Hatte mich zwar schon damit abgefunden, dass der Sitz raus muss. Aber tief in meinem Inneren hatte ich noch Hoffnung auf einen Trick dabei ;-)
LG Gerdi

Petri40 am 09 Mär 2018 13:05:32

Mit einem passenden Imbusschlüssel und bei jeweils richtiger Stellung des Sitzes ist das echt kein Problem.
Das Gewicht des Sitzes war, zumindest für mich, eine Hürde. Man ist das Teil schwer.

rkopka am 09 Mär 2018 13:39:21

Petri40 hat geschrieben:Mit einem passenden Imbusschlüssel und bei jeweils richtiger Stellung des Sitzes ist das echt kein Problem.
Das Gewicht des Sitzes war, zumindest für mich, eine Hürde. Man ist das Teil schwer.

Ja, das stimmt. Ein zweiter ist da sehr hilfreich (bei mir kaum möglich). Alleine tut man sich auch schwer, weil man wenig Platz hat, der Sitz voluminös ist und man so die Kraft nicht günstig rüberbringt. Evt. könnte man eine Hilfskonstruktion über Haltegriffe oder einen Gurt oben an der Decke nutzen, mit der man ihn hochhievt und so nicht erst einen Platz suchen muß ? Das steht mir in den nächsten Monaten auch noch bevor (Batterie und evt. Booster).
Außerdem (wird wohl erwähnt) auf das Kabel im Sitz achten !!!

RK

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Aufbaubatterien überwachen - Cadillock smart
Erfahrung mit diesem Batterietyp DIVNE ENERGY F5 DC
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt