aqua
luftfederung

Carthago T 47 lohnt sich die weite Fahrt 1, 2


chaospeter am 12 Mär 2018 15:27:43

Hallo,
bin mal wieder fündig geworden und würde mich über ein paar Tipps freuen.
--> Link<br><br>Carthago

Den möchte ich mir am WE anschauen, sind gut 300 km einfache Strecke.
Was meint Ihr ?

Danke und Gruß Peter

Jagstcamp-Widdern am 12 Mär 2018 15:37:21

ist ez2007 ein Schreibfehler?

wenn nein: fast 50t€ für einen 11 jahre alten fiat, der sich totgestanden hat (17 tkm)...

allesbleibtgut
hartmut

kurt2 am 12 Mär 2018 16:34:50

Hallo,
zum Fz kann ich nichts sagen.
Du solltest aber auch immer wissen:
Du kaufst vom Händler einen Gebrauchtwagen. Deshalb hast du im Rahmen der Sachmängelhaftung mindestens 1 Jahr Gewährleistung auf das gesamte Fahrzeug. Ansprechpartner ist im Falle eines Sachmangels IMMER der Händler der das Fz verkauft hat.

Da es sich bei dem Vk nicht um einen spezialisierten Wohnmobilhändler handelt, würde ich bei der Besichtigung insbesondere die wohnmobil-technischen Voraussetzungen der Werkstatt ansehen und durchaus auch nach dem Know-How im Schadensfall fragen.

chaospeter am 12 Mär 2018 16:39:56

Da steht Privatverkauf, also Tippe ich im Kundenauftrag,
da wird mit Gewährleistung nichts sein.

Bodimobil am 12 Mär 2018 16:42:05

Ich habe den Vorgänger der vor 2006 gebaut wurde - auf Ducato 244
Der Aufbau ist nahezu identisch wenn man von ein paar optischen unterschieden (Polster etc.) absieht.
Ein Fahrzeug mit dem Aufbau würde ich sofort wieder kaufen. Der gefällt mir wesentlich besser als die aktuellen Carthagos. Weniger Firlefanz mehr Qualität.
Ein Beispiel: Letztens war ein Besitzer eines wenige Jahre alten Carthago in meinem Wohnmobil und fand meinen Tisch so gut (der gleiche wie in diesem Angebot). Leicht zur Seite zu verschieben und man kommt gut nach vorne durch. Die aktuellen Tische sind viel einfacher und oft muss man etwas wegklappen um durch zu kommen.
In wie weit so ein Fahrzeug sich totstehen kann, kann ich nicht beurteilen. Falls Wartungstechnisch nicht viel gemacht wurde rechne doch einfach eine große Wartung inkl. Zahnriemen drauf, evtl. neue Reifen und noch ein bischen für Kleinkram. Dann bist du bei fasst 50k. Und das finde ich auch für ein 11 Jahre alten Carthago zu viel. 45k ohne Wartungsstau wäre OK. Ich habe für meinen 2004er 33k bezahlt und noch einige tausender für updates (SAT, Navi, Rückfahrkamera, Fernseher, Batterien) reinstecken müssen.
Bei so alten Fahrzeugen sollte man Satellitenanlage (inkl. Fernseher) und Navi besonders betrachten. Was nützt einem das Vorhandensein solcher Geräte, wenn es keine Softwareupdates mehr gibt. Sollten die Geräte ebenfalls aus 2006 sein kannst du die Kosten für neue Geräte gleich mit ansetzen.

Gruß Andreas

crossover0480 am 12 Mär 2018 16:43:40

Hallo,

zu dem Modell kann ich nichts sagen. Aber es ist ein Carthago, die sind nunmal ziemlich teuer.

Der Verkauf ist von privat, steht ganz unten im Text. Aus diesem Grund sehe ich hier potential zum Verhandeln. Natuerlich wuerde ich saemtliche elektronischen Sachen probieren wie bspw die Hebevorrichtung fuer den TV in der Rueckenlehne. Checke die Batterien, wie alt, wie gross etc. Scheckheft gepflegt bei 17000 km? Da duerfte entweder nicht viel drinstehen, oder eben jedes Jahr einen Service. Kommt halt drauf an was er WO hat machen lassen.

Dichtigkeitspruefungen? Wann war die letzte?

Viel Erfolg!

Crossover0480

kurt2 am 12 Mär 2018 16:50:37

crossover0480 hat geschrieben:Der Verkauf ist von privat, steht ganz unten im Text.
Crossover0480


AH richtig, so weit hatte ich gar nicht gelesen. :oops:

Schau ihn einfach an, Feuchtemessgerät mitnehmen und "Bodi`s" Tipps beherzigen.

Viel Glück!

Bodimobil am 12 Mär 2018 16:52:12

Dichtigkeitsprüfung kannst du vergessen. Garantie gibt es schon lange nicht mehr. Ist auch nicht nötig!
Bei diesem Aufbau kann höchstens mal ein Fenster undicht sein. Das siehst du daran dass es tropft.
Da keine Hohlräume vorhanden sind wo Wasser eindringen kann, (ALU-SCHAUM-ALU Sandwich) können bei Undichtigkeiten keine Langzeitschäden entstehen. Lediglich in den Doppelboden sollte man hineinschauen. Wenn dort etwas länger Wasser gestanden hat wird man das schnell erkennen.
Feuchtigkeitsmessgerät kannste zu Hause lassen. Der Zeigt überall Feucht an (ALU-SCHAUM-ALU Sandwich).

Gruß Andreas

JoFoe am 12 Mär 2018 16:54:03

Moin,
sieht doch ganz Chic aus auf den Bildern . Alles andere scheint auch zu passen . Über äußerst sportliche Preise haben wir hier ja schon oft gesprochen . Reifen alter ? Tüv ? Da sollte beim Preis doch noch was gehen.

Der 3 Liter hat ja keinen Zahnriemen . :mrgreen: Aber was soll bei 17 000 im Serviceheft stehen ? Ölwechsel ist noch ein Faktor bei dem Motor .
Bei Fiat gemacht schnell mal 200 Euronen.

kurt2 am 12 Mär 2018 17:10:52

HAllo,
würde ich nicht. Unterboden!
Ich finde jetzt den Fred nicht, aber „turbokurtla“ hatte mal eine Versuchsreihe gestartet in deren Verlauf bei Alu-Schaum-Alu- Sandwich eingedrungenes Wasser das Alu vom Schaum gelöst hat und nach unten durchgesickert ist.
Deshalb schadet es m.M.n. nicht, den Unterboden abzuchecken.

Vielleicht sagt ja auch Kurt was dazu.

Trollo am 12 Mär 2018 17:14:35

Moin

Angebot von Firma aber "Privatverkauf"?

Über 46.000 EUR für eine fast 11 Jahre alte "Kiste"?

Und dann über 300 km einfache Fahrt:

ICH würde es nicht tun. Oder vorher verhandeln, wenn du erst so weit gefahren bist wirds schwierig.

Und Carthago heißt nicht automatisch fehlerfrei und unproblematisch. ICH habe sehr schlechte Erfahrungen mit Carthago gemacht. Empfehle mal das Carthagoforum, die können Dich evtl. besser beraten.

ICH würde die Finger davon lassen.

Gruß

Michael

kamann am 12 Mär 2018 17:18:44

Hallo:
Bei dieser Motorvariante da gab es welche bei denen hat der Bordcomputer so alle 8 tkm einen Motorölwechsel verlangt, so mit ca. 10 Liter Motoröl!!
mfG KH

chaospeter am 12 Mär 2018 17:46:22

Der 3l Motor ist das was mich reizt, überwiegend werden die kleinen Maschinen angeboten.
Zum Preis, unter 50t € ist in dieser Klasse kaum was zu bekommen.
Letzte Woche habe ich mir einen I51 angesehen 49000 gelaufen , Bj.2006 keine Ausstattung
weder Markise noch Backofen und außen sehr vermackt. 46000 € !

Bergbewohner1 am 12 Mär 2018 18:22:40

Frage doch mal bei Reisemobil Service Falk Leonhart Ölsnitz/Lugau nach. Der ist Carthago Fachwerkstatt und gibt dir gerne Auskunft.
Die Entfernung geht ja noch, Preis geht sicherlich noch ein großes Stück nach unten. Ein wunsch WoMo vor der "Haustüre" zu bekommen ist Glücksache.

chaospeter am 12 Mär 2018 19:05:20

Habe gerade Kontakt aufgenommen, sind noch die ersten Reifen drauf.
Habe keine Ahnung welche Größe und Traglast für dieses Model benötigt werden,
finde auch im Netz nichts, werd noch ein bisschen googeln.....
Hat jemand ungefähr ne Ahnung welchen Kosten ich beim Kauf eines Markenproduktes rechnen muß ?

chaospeter am 12 Mär 2018 19:11:38

Sorry,
hab nen Anhaltspunkt gefunden, kann mit 200 € pro Reifenrechnen.

JoFoe am 12 Mär 2018 19:27:39

Also 3 L sind schon mal gut. :mrgreen: Reifen must du mal schauen würde aber mal ganz pauschal mit ca 700 - 800 rechnen . Wenn vernünftige mit neuen Ventilen und Montage . Aber den Zustand was Dichtigkeit usw. betrifft den musst du selber checken oder jemanden mitnehmen .
300 Kilometer sind weit wenn dir das Mobil nicht zusagt aber nah wenn es deinen Erwartungen entspricht. :ja: Der Tip mit der Werkstatt ist gut wenn du ganz pauschal was hören möchtest zu dem Aufbau und den eventuellen Schwachstellen .
Einen Ölwechsel würde ich sowieso nach den ersten 500 vorsichtigen Kilometern machen bei den langen Standzeiten .
Aber der Preis sollte meiner persönlichen Meinung nach außer den anstehenden Arbeiten noch erheblich nach unten korrigiert werden . Trotz der geringen Laufleistung .

Bodimobil am 12 Mär 2018 21:26:24

chaospeter hat geschrieben:Habe gerade Kontakt aufgenommen, sind noch die ersten Reifen drauf.

Ok - den Preis der Reifen kann man schon mal einrechnen. Aber was sagt uns das noch?
War das Wohnmobil die letzten Jahre überhaupt angemeldet? Regelmäßig TÜV (jährlich!)?
Oder kommt man mit 10 Jahre alten Reifen durch den TÜV ?
Zumindest sagt mir das, dass der Besitzer sich nicht wirklich um das Wohnmobil gekümmert hat. In diesem Fall würde ich schon auf eine plausible Erklärung (Alter, Krankheit des Besitzers o.ä.) bestehen. Irgendwie hab ich das Gefühl da stimmt etwas nicht.
Aber vielleicht gibt es ja doch eine plausible Erklärung.

Gruß Andreas

chaospeter am 13 Mär 2018 07:20:30

Das Wohnmobil wurde vom Besitzer lediglich genutztm Urlaub an der nahgelegenen Müritz zu machen,
TÜV und Service wurde im Haus gemacht. Handelt mit Landwirtschaftlichen Bau und sonstigen
Fahrzeugen.

godewind am 13 Mär 2018 11:24:38

Bei einem 11 Jahre alten Fahrzeug ist im Prinzip alles möglich. Es kann hui aber auch pfui sein. Anschauen und untersuchen ist alles. Daher kann man nicht wirklich einen anderen Rat geben, wenn man ihn sehr interessant findet und ihn bei bestem Zustand auch kaufen würde, als hinzufahren.
Was Ausstattung und typische Arbeiten angeht, ist alles nur eine Preisfrage. Der Reifenaustausch ist kalkulierbar. Je nach Marke kosten die zwischen 800 und 1000. Mein Reservereifen Michelin hat 240 + Felge gekostet, allerdings vor 5 Jahren.

Ich habe einen Carthago chic c-line, integriert, auch 4,2 to., Baujahr 2013, den ich auch jetzt verkaufen möchte. Schaut man sich die Fahrzeuge an, so hat sich optisch nicht viel verändert, nicht einmal gegenüber den ganz neuen. Allerdings wohl in der Technik, die man nicht sieht. Die Beschaffenheit von Boden und Wände beim Aufbau sowie die Fiat-Motoren. Ich hatte auch ein WoMo mit Ducato von 2007 vorher. Der von 2013 ist wesentlich leiser, verbrauchsärmer und spritziger, trotz größerer Fahrzeuglänge und ca. 500 kg mehr Gewicht.

Auch über die Angemessenheit des Preises kann man nur auf Grund des Angebots wenig sagen. Je nach Ausstattung, Zustand und Investitionserfordernissen kann er angemessen sein oder auch nicht. Wäre es ein integrierter, würde ich auf Anhieb sagen: Scheint o.k.
Vergleiche ich das Angebot mit der Preisvorstellung für meinen, und nivelliere dabei den Preis unter Berücksichtigung integriert/teilintegriert sowie der Ausstattung, so ergibt sich ein Unterschied von nur ca. 10 – 12 T€ für immerhin 6,5 Jahre Altersunterschied. Allerdings muss ich dazu bemerken, dass andere vergleichbare Angebote auch alle höher liegen als die Preisvorstellung, die ich für meinen habe.

Gruß
Walter

Ruedi1952 am 13 Mär 2018 13:32:48

Schaue mal nach Alwetterreifen wenn du sie über das I Net beziehst solltest du sie einiges günstiger bekommen.
Bei uns werden sie von einigen Werkstätten Preisgünstig aufgezogen.
Bei der HU wird nicht auf das Reifenalter geschaut ausgenommen bei Anhänger mit Zulassung über 100km/h.
Die schauen nur nach der Profiltiefe und das keine Risse im Reifen sind.
Kannst aber davon ausgehen das die Reifen sehr verhärtet sind und bei Regen keinen Grip besonders beim Bremsen aufweisen.
Die geringe Fahrleistung ist beim Verhandeln eher als Negativpunkt ins Feld zu führen.
Totstehen ist nicht so abwegig durch Kälte und Wärme bildet sich Kondenswasser was sonnst beim Fahren verdunstet, aber so im Motor verbleibt und durchaus zu Korrosion führen kann aber nicht muss.
Ich halte den Preis für zu hoch aber das muss jeder selber für sich entscheiden.
Wenn der Händler von dem Produkt überzeugt wäre würde er es in seinem Namen verkaufen und nicht in Kommission.
Die Gewährleistung ist faktisch auch nur sechs Monate danach tritt die Beweislastumkehr ein.

Tinduck am 13 Mär 2018 14:01:47

Naaaain die Beweislastumkehr ist in den ersten 6 Monaten aktiv, danach tritt der ‚Normalzustand‘ ein, bei dem der Käufer beweisen muss, dass der Mangel schon beim Kauf angelegt war.

ICH wäre bei einem Kommisionsverkauf hoch misstrauisch. Wenn der Händler allerdings kein Womo-Händler ist, wäre das nachvollziehbar, aber immer noch ein dickes Argument für einen Preisnachlass.

Falls Du den nehmen würdest, vielleicht darauf drängen, dass der Händler (oder der jetzige Eigentümer) die notwendigen Arbeiten (Reifentausch, Wartung, TÜV etc.) VOR der Übergabe erledigt. Dazu eine Mängel-/To-Do-Liste erstellen und die Behebung bzw. Abarbeitung derselben zum Bestandteil des Kaufvertrages machen. Wenn das nicht gewünscht ist, für alle nötigen Arbeiten Kostenvoranschläge einholen und diese Summe vom Kaufpreis abziehen. NACH der Preisverhandlung... :D

Ach ja, und such dir in der Nähe einen guten Händler, der weitere Arbeiten durchführen würde. Manche sind da kiebig, wenn das Mobil nicht aus ihrem Showroom stammt.

bis denn,

Uwe

Bodimobil am 13 Mär 2018 14:09:06

Bzgl. Totstehen:
Es ist ja bekannt, dass der Stahltank der älteren Ducato es nicht mag lange leer zu stehen da er dann von innen rostet.
Ich habe vor 2 Jahren einen 244er Ducato BJ2004 90tkm gekauft. Seit gestern ist er in der Werkstatt und bekommt einen neuen Tank :cry:
OK, bei 14 Jahren und über 100tkm liegt das nicht am Totstehen. Aber bei der Suche nach diesem Thema wurde ich auf Berichte aufmerksam, wo der Tank schon nach 4-5 Jahren durch war weil er oft gestanden hat und teilweise von Fiat auf Kulanz repariert wurde.
Frage: Haben die neueren Ducato, also ab BJ2006 auch noch Stahltanks?

Gruß Andreas

ralle1967 am 13 Mär 2018 15:49:15

Hier mal meine Gedanken:

Reifen (müssen neu, haben Weichmacher verloren und wahrscheinlich Standplatten, eigene Sicherheit), Batterien (Aufbau und Starter), Reinigung der Polster und Gardinen (Raucher??), dazu Chemie zur Desinfektion der Wasserversorgung, Ölwechsel, alle Filter (Öl, Kraftstoff, Luft) und ein Paar Kelinigkeiten, da würde ich mit 2000,- Euro "Luft" rechnen.

Ausstattung ist gut (Sat automatisch, Klimaanlage Aufbau, Anhängevorrichtung), keine Basteleien im Innenraum, Teillederpolster, der nette 3-Liter Morot mit Steuerkette, sind schon Vorteile.

Der Preis ist happig, aber die Nachfrage bedingt die Preise. Und an einem Carthago kann man lange Spaß haben, wenn alles o. k. ist.

Wichtig ist, zu bedenken, daß der Wagen nicht auf 3,5 Tonnen abgelastet werden kann. Der ist so schwer, daß man sonst nicht einsteigen dürfte, wenn die Klamotten drin sind... :-).

Ich würde also den Ritt auf mich nehmen und ein persönliches Bild verschaffen. Dann handeln und entscheiden.

Viel Erfolg und laß uns Wissen, wie es weitergeht.

Grüße,

Ralf

ralle1967 am 13 Mär 2018 15:55:42

Nochmal ich... Flechtorf nach Waren, ca. 300 km. Wenn der Besitzer nicht lange Zeit krank war, wären daß ca. 55 Trips an die Müritz. oder hat er den Wagen dort plaziert und ist mit einem (angehängten) PKW wieder zurück?

Die Laufleistung ist schon gering. Wir kommen so auf 8000 km pro Jahr, müssen aber unsere Brötchen noch verdienen.

Bei dem Griff an der Eingangstür denke ich immer an die Generationen, die schon seit einiger Zeit im Ruhestand sind.

Grüße,

Ralf

pidy am 13 Mär 2018 18:22:47

Mit dem Aschenbecher in der Küche und dem Duftbaum im Bad hätte ich schon Bedenken, dass es ein Rauchermobil ist und dass unangenehme Gerüche zu erwarten sind.

Für das gleiche Geld habe ich einen neuen Carado T337 gekauft. Gut ist kein Carthago, hört sich aber so ähnlich an :lol: Ich würde mir zu diesem Preis keinen Gebrauchten kaufen, der in der Ausstattung nicht wesentlich von meinem abweicht und für den es keine Garantie gibt.

Das ist natürlich meine ganz persönlich Einstellung.

chaospeter am 13 Mär 2018 18:41:56

Hallo,
stehe jetzt bei + neue Reifen + Inspektion 46000 € .
Werde am WE hinfahren und ihn mir ansehen.

Gruß Peter

rolf51 am 13 Mär 2018 19:41:06

Hallo Peter,
wenn die Ausstattung passt, würde ich ihn mir auch ansehen.

BestiaNegra am 14 Mär 2018 09:46:12

godewind hat geschrieben:Ich habe einen Carthago chic c-line, integriert, auch 4,2 to., Baujahr 2013, den ich auch jetzt verkaufen möchte.


Moin,

gib doch mal weitere Infos zu Deinem Womo.

flo16v am 14 Mär 2018 12:00:59

Vielleicht ist es dieser?

--> Link

Dakota am 14 Mär 2018 17:10:35

Moin,

schönes Fahrzeug.

Ich würde bei dem Modell/Jahrgang auch auf Alufrass achten, besonders an den Seitenblenden und den Klappen. Da blüht gerne mal was.. :wink:

Bedenke bei deinen Preisverhandlungen das wahrscheinlich auch die Akkus ersetzt werden müssen. Kann mir nicht vorstellen das die schon getauscht wurden... Auch ein ALDE-Service dürfte angebracht sein.

Feuchteschäden kommen bei dem oft an den Seitenfenstern und in den Ecken des Aufbaus, hinten, vor. Erkennst du meist schon mit bloßem Auge an den Verfärbungen des Wandbezuges...

Viel Glück!

chaospeter am 16 Mär 2018 20:16:36

Hab den Koffer gekauft, 44700€ , Inspektion wurde im September 2017 gemacht,
Reifen kauf ich selbst, nachrüsten muß ich noch die Solarzellen und mal ordentlich
Außenpflege betreiben. Nächste Woche Samstag werd ich ihn überführen.
Werde berichten.

Danke für Eure Tipps und Ratschläge

Chaospeter

JoFoe am 16 Mär 2018 20:42:57

Na da sind wir aber nun so richtig gespannt .Scheint ja alles gepasst zu haben. Glückwunsch .

Bergbewohner1 am 16 Mär 2018 20:58:57

Glückwunsch zum Kauf.

Bodimobil am 16 Mär 2018 21:16:17

Auch herzlichen Glückwunsch von Carthago T47 (leider eine Generation älter - das Womo) zu baldigen Carthago T47 Fahrer :)
Da hast du ein Fahrzeug mit einem super Aufbau an dem du lange Freude haben kannst.

Gruß Andreas

leoline am 17 Mär 2018 07:31:12

Auch von mir herzlichen Glückwunsch. Bin auch gespannt!

Dakota am 17 Mär 2018 09:15:07

Moin Peter,

dann: Glückwunsch!

Bin gespannt was du berichten kannst und drücke die Daumen das alles deinen Vorstellungen entspricht.

reisemobil.online.cx am 17 Mär 2018 09:19:28

Hallo "Chaospeter",
auch von uns herzlichen Glückwunsch zum Carthago. Sicher wirst du von der ersten Tour dann hier im Forum berichten?

Allzeit gute Fahrt und wunderschöne Touren wünscht der Michael

bhomburg am 17 Mär 2018 10:09:56

Bodimobil hat geschrieben:Frage: Haben die neueren Ducato, also ab BJ2006 auch noch Stahltanks?

Nein, die Tanks der 250er sind aus Kunststoff.

flo16v am 17 Mär 2018 13:40:02

Glückwunsch zum Kauf!

Tolles Mobil.

RolWi am 17 Mär 2018 13:51:07

Herzlichen Glückwunsch zum "neuen" Fahrzeug. Viel Spaß damit und allzeit eine knitterfreien Fahrt.

LG
RolWi

chaospeter am 24 Mär 2018 23:42:01

Hab den Koffer,
leider doch noch ne Panne gehabt,
2 km vor seinenem neuen Zuhause sind wir vor’m Rewe stehen geblieben
ne Flasche Fürst Schmetterdich zu holen , da lief vorne die Suppe raus.
“Dieselfilter“ . Sch.... , kümmer mich Montag darum.
Haben den Fürst heut Abend im Womo genossen und sind trotz
dem Defekt glückselig.

Gruß Peter

Bodimobil am 25 Mär 2018 00:56:28

Na hoffentlich wirklich nur der Dieselfilter. Ich habe ja letzte Woche einen neuen Tank bekommen.

Bitte berichte weiter, insbesondere ob du mit dem Aufbau zufrieden bist.

Gruß Andreas

leoline am 25 Mär 2018 06:57:14

Na dann - herzlichen Glückwunsch und möge das die letzte Panne sein!

hebert am 25 Mär 2018 11:12:30

Das mit dem Dieselfilter ist uns letztes Jahr auch passiert. War das Fahrzeug bei Fiatzum Servis oder in einer freien Werkstatt? Der Filter muß mit einem bestimmten Drehmoment angezogen werden ansonsten kann ein Gehäuseriss (zu fest angezogen) oder an der Dichtung undicht (nicht fest genug) die Ursache sein.Lass das unbedingt bei einer Fachwekstatt machen. Kann sein er ist nach ein wenig nachziehen wieder dicht und hält eine gewisse Zeit und dann saut er wieder. Neuer Filter ickl.Einbau 400-500 Euronen ist ein teurer Spass.

Gruß Ralf

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Eura t590 fb Neuwagen aus 2017 - eventuelle Standschäden?
Erfahrungen mit Mobilvetta KEA M70 gesucht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt