Dometic
anhaengerkupplung

Krankheit auf Reisen


RaiWo am 13 Mär 2018 10:38:40

Servus!
Wie ich bereits geschrieben habe, hatten wir einige Probleme mit der Auslandskrankenversicherung.
Glücklicherweise konnten wir diese lösen, da meine Frau noch innerhalb der Geltungsdauer ins Krankenhaus gekommen ist.
Aber dann kam ein weiteres Problem dazu, die Heimreise.
Nach ärztlicher Vorgabe war eine Heimreise per Mobil oder Linienflug nicht angezeigt, es müsste ein Ambulanzflugzeug sein.
Die
KV stellte sich auf den Standpunkt, dass der Arzt, der die Kostenübernahme für das Krankenhaus genehmigt hat, DAMALS keine Notwendigkeit des Rücktransportes gesehen habe.
Nun mal sehen, wie das ausgeht.

Aber ich hatte vor 2 Jahren eine Fördermitgliedschaft bei der DRF Flugrettung gemacht.
Die DRF hat für ihre Fördermitglieder eine Versicherung, die im Notfall , d. h. wenn eskeinen anderen Kostenträger gibt, die Rücktransportkosten übernimmt.
Die Familienfördermitgliedschaft kostet weniger als eine Tankfüllung.
Sowas kann ich nur empfehlen!
Habe dabon keine Vorteile!
CU
Wolf

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

thomas56 am 13 Mär 2018 11:03:43

Danke für den Tipp Wolf!

Deckt der ADAC diesen Flug aber nicht auch ab?

klaus1968peter am 13 Mär 2018 11:15:12

thomas56 hat geschrieben:Deckt der ADAC diesen Flug aber nicht auch ab?


Nur wenn du plus Mitglied bist und die Kosten werden auch nur nach vorheriger Rücksprachen mit den Ärzten übernommen. Es gibt da aber noch einige Einschränkungen, daher immer sofort mit der Versicherung Kontakt aufnehmen, es gilt halt immer, wer bezahlt bestimmt.

FastFood44 am 13 Mär 2018 11:21:41

In welchem Land musste denn deine Frau behandelt werden?
Für viele Länder gibt es Sozialversicherungsabkommen, das heißt dass die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten in solchen Fällen übernimmt.

RichyG am 14 Mär 2018 07:28:23

Soweit mir bekannt ist, leistet die Flugrettung Einsätze im Umkreis von 60 Kilometer um Freiburg!

RaiWo am 14 Mär 2018 10:15:00

Servus!
Portugal.
Das öffentliche Gesundheitswesen dort ist wohl nicht empfehlenswert.
Selbst die Portugiesen gehen zu Privatärzten. Hab da einen Bericht gelesen über ein Gutachten über die öffentlichen Krankenhäuser. Das Gutachten wurde im Auftrag der Sozialistischen Partei erstellt.
Demnach waren die Zustände wohl kathastrophal.
Wir waren übrigens bei einem deutschen und einem holländischen Arzt.
Beide behandelten nur gegen Bezahlung und deren Sätze sind sehr sehr hoch.
Davon kann ein hiesiger niedergelassene Arzt nur träumen, 100 € für das erste Mal und 35-40€ für jeden weiteren Besuch.
Weit mehr, als ich hier als Privatpatient zahlen muss.
Natürlich geht das auch mit ADAC, wenn es für das WoMo einen Schutzbrief gibt(Gewicht! pp.)
Rüchholung durch die Flugrettung erfolgt erdweit!
CU
Wolf

Asterixwelt am 14 Mär 2018 11:12:57

Hallo Wolf,

ich hoffe Deiner Frau geht es inzwischen Besser.

Gruß

Michael

RaiWo am 14 Mär 2018 12:11:13

Danke für die Nachfrage.
es geht ihr etwas besser, aber die Behandlung in Farm warf halt nicht optimal. So fällt es jetzt schwerer, die Sache in den Griff zu bekommen.
CU
Wolf

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Maut, eine neue Runde
Warnung vor drohender Geldbuße in Brandenburg
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt