Dometic
motorradtraeger

Abwasserrohr endet mittig unter Wohnmobil AHORN CANADA AE


Desconocido am 18 Mär 2018 21:43:07

Hallo liebe Forengemeinde,
ich bin Torsten und wir sind Neulinge auf dem Wohnmobilsektor. Nach 4 Jahren Urlaub mit dem Wohnwagen haben wir uns im Oktober letzten Jahres auf der Messe in Düsseldorf einen neuen AHORN CANADA AE gekauft.
Bisher waren wir nur einmal mit dem neuen Wohnmobil unterwegs, und da ist uns auf der Entsorgungsstation aufgefallen, dass der Schieber für den Abwassertank zwar an der Beifahrerseite zu ziehen ist, das Abwasser aber fast mittig unter dem Wohnmobil entleert.
Erst fanden wir das normal, aber andere Wohnmobile haben das Entsorgungsrohr bis zur Fahrerseite verlegt (wahrscheinlich serienmäßig).
Jetzt habe ich mich mal unter das Womo gelegt, um die Innendurchmesser des Rohres zu messen und selber einen seitlichen Abfluss zu bauen.
Die Maße sind allerdings nicht standardmäßig.
Ich habe einen Innendurchmesser von 4,9cm gemessen, aber einen Außendurchmesser von 6,0cm.
Bild
Hier ist der Schieber und das kurze Rohr zu sehen.
Bild
Hier soll der Seitenausgang verlegt werden.
Bild
Hier noch einmal das Endrohr aus einer anderen Perspektive.

Herausgefunden habe ich, dass das System von der italienischen Firma FAB Firenze stammt. Auf deren Webseite habe ich mir den Katalog heruntergeladen. Allerdings handelt es sich bei denen immer um 3" (US-Zoll) Rohre, was aber ca. 7,9 cm Innendurchmesser wären.

Im Reimo-Katalog habe ich mehrere Systeme gefunden, die immer auf 3" basieren (Valterra, ZADI).

Meine Fragen:
1. Ist es normal, dass das Abwasserrohr unter dem Womo endet, oder haben die von Ahorn nur den Seitenausgang vergessen?
2. Hat jemand auch dieses Problem, und wenn ja, dann auch Lösungen?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

axel1964 am 18 Mär 2018 21:55:34

Hallo,

Ich hab den Kentucky von Ahorn und bei mir ist das Abwasserrohr auch mittig endent. Allerdings hab ich das noch nie als so grosses Problem empfunden, als das ich das unbedingt ändern müsste. Man gewöhnt sich sehr schnell daran.

flo16v am 18 Mär 2018 21:56:02

Hi,

Bei meinem WoMo sind die Auslässe der Abwassertanks auch mittig, wie bei dir ausgeführt.

Ich fahre einfach über den Auslass, ziehe den Schieber und freue mich dass meine Abwassertanks in Null Komma nix leer sind während andere mit ihren mickrig dimensionierten Seitenauslässen gerne mal 15-20 min. die Entsorgung blockieren.

NewXGO am 18 Mär 2018 21:58:30

Schau mal hier:
--> Link

Sobald es wärmer wird, steht bei mir auch der Umbau an.

Gast am 18 Mär 2018 22:00:36

1.) Bei meinem Kastenwagen Westfalia Columbus endet das Abwasserrohr mittig zwischen den Hinterrädern unter dem Fahrzeug
2.) Für mich ist das kein Problem und deshalb brauche ich auch keine Lösung

Mal im Ernst: Dein Problem damit verstehe ich nicht.

Gruß

Frank

chrisc4 am 18 Mär 2018 22:03:42

Da hast du bestimmt ein weibliches Wohnmobil gekauft :lach:

mantishrimp am 18 Mär 2018 22:15:25

Hallo,

es gibt ja nicht immer den von allen Seiten anfahrbaren Bodeneinlass, von daher macht eine Verlegung an eine Fahrzeugseite schon Sinn.
Oft sind kleine Bodeneinläufe dicht an einem Bordstein, an einer Säule oder Poller eingelassen. Dann gibt es noch Entsorgungssäulen mit an Schläuchen montierten Auffangwannen für das Grauwasser, bei denen wird dann der Schlauch zu kurz sein oder man muss auf die Knie um die Wanne unter dem Auslass zu platzieren.

Desconocido am 18 Mär 2018 22:24:43

NewXGO: Vielen Dank für den Link. Das ist die Lösung. Danke.

ingoku am 06 Apr 2018 00:12:42

Hallo,

habe ich auch gebaut, kosten unter 10 Eur.

Allerdings auf die Beifahrerseite, da die meißten Entleerungsstationen nun mal am Fahrbahnrand stehen und nicht in der Mitte.



Dazu 2m Flexschlauch für 5 eus vom Obi und man erreicht fast alle Stationen

Gruß Ingo

ingoku am 06 Apr 2018 00:19:26

Achso, den Siphon stutzen habe ich direkt gewinkelt genommen, dann spart man sich ein Bogen und kommt direkt mit einer langen Schraube oder Stehbolzen in vorhandene Löcher

braucht auch kein Dekalin oder so, der Passt so "smatzend saugend" darauf, dass es dicht ist.

Desconocido am 15 Apr 2018 20:20:27

So, jetzt habe ich auch einen Arbeitseinsatz hinter mir.
Ich habe den Ausgang aus verschiedenen Gründen nicht an die Beifahrerseite, sondern den längeren Weg an die Fahrerseite gewählt.
Das ganze wurde entspannt in der Grube gebastelt.


Bild
Angefangen am Schieber, eine Verkleinerung von US auf 50mm, mit Schellen, im Baumarkt für 10 Euro. Schöne Sache.


Bild
Mein Schwiegervater, der vom Fach ist, meinte dass ein 90 Grad-Bogen bei leichtem Gefälle nicht üblich wäre. Daher habe ich zwei 45 Grad-Bögen verbaut. Um wieder auf die Achse zu kommen, wo die Befestigung der Schellen greift, kam diese abenteuerliche Konstruktion zustande.


Bild
Der Übergang von der Gummireduzierung zu dem 50mm-Rohr erfolgt mit einem kurzen Rohrstück (nicht zu sehen). Anders ist es nicht möglich, die Verbindung herzustellen.


Bild
Das Rohrende wiederum kann im 90-Grad-Winkel nach unten geführt werden.


Bild
An dem Blechrahmen wurden Metallwinkel verbaut, an denen die Gewindestangen für die Schellen angebracht wurden.

Mal sehen, wie es funktioniert.

ingoku am 15 Apr 2018 20:58:33

Hallo,

Gute Arbeit, rechts oder links ist Geschmacksache. Besser fließen wird es so sicherlich. Aber die 90° am Ende, hmm

Das schöne ist, das der 2,50 € Flexschlauch super draufpasst, falls die Station mal wieder am "Ar... der Welt" steht.

Ich hab noch einen Badewannenstöpsel je nach Gegend tu ich den dann drauf, dass es kein Rinnsal gibt.

Gruß Ingo

thomas56 am 15 Apr 2018 22:40:18

ingoku hat geschrieben: Aber die 90° am Ende, hmm


da ist überhaupt nichts hmm, im grossen Gefälleübergang oder Ausgang ist 90° gewollt!

Wie man ein 20cm-Loch trifft mit Ablauf mittig unter dem Fahrzeug, würde mich mal interessieren!

ingoku am 15 Apr 2018 22:52:54

jo, da gebe ich dir recht, deshalb habe ich es ja auch vor einem Monat, mit als erste Baustelle, gebaut.

Ich weiß gar nicht, warum du mich so anpflaumst. Na egal, wirst schon wissen warum.

und ja ich treffe auch mit meinem 68° Auslass den 20 x 20 cm Einlass.

Gruß Ingo

ossiate am 16 Apr 2018 20:58:41

Ein Hallo in die Runde,

ich fahre seit Juni 2017 einen Ahorn Canada TE. Ich finde Eure Konstruktion toll. Ich werde sie wohl auch anbauen, bin aber am überlegen, ob man es als "mobile" Variante probiere, auf Plätzen mit direkter Entsorgung am Stellplatz zum einfachen Aufstecken ansonsten verpackt in der Heckgarage. Ich habe bisher eigentlich nur V/E Plätze mit zentralem Bodeneinlass kennengelernt und es war nicht immer möglich seitlich heranzufahren. Wie sind Eure Erfahrungen mit dem seitlichen Auslass am Womo? Ich will ja nicht mein Grauwasser irgendwo am Rand ablassen, in der Hoffnung, dass es seinen Weg alleine findet.

Gruß Arthur

Micha1958 am 16 Apr 2018 21:16:57

Ich habe auch den mittigen Ablauf, hat bisher immer recht gut funktioniert.
Aber aus Bequemlichkeit überlege ich schon einige Zeit einen normalen Womo-Abwasserschlauch fest ranzumachen und den links unter dem Boden einfach einzuhängen.
Sowas etwa: --> Link

So könnte man links oder rechts ablassen, wie es eben besser passt.

Gruß Micha

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wasser aufbereiten für Tank ohne Schwermetall
vakuumtoiletten
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt