aqua
hubstuetzen

Rapido 855 Lifepo4 und Wechselrichter


hubertos am 30 Mär 2018 08:28:54

Hallo
ich möchte meine 2 Naßbatterien 200 Ah gegen eine 100 AH Lifepo4 mit BM austauschen .Theoretisch hab ich gleich viel Power ! Ich bin ein Camper der nicht viel Strom braucht .!
Jetzt habe ich aber einen Wechselrichter und eine kleine Expressomaschine die ca . 140 A zieht !! Die Lifepro4 aber nur 100 A liefert .
Wenn ich jetzt auf eine Parkplatz stehe und ich lasse den Motor laufen währen ich Kaffee mache , liefert ja die Lichtmaschine auch max. 120 A.
Funktioniert das mit einer Batterie oder muß ich 2 Lifepo4 kaufen ? Meine Frage an den zahlreichen Experten in diesem Forum ?

viele Grüsse Hubertos

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

cornel am 30 Mär 2018 08:53:35

Bin zwar kein Experte habe aber einen 100Ah Akku(Fertigakku) von Sonnentau verbaut. Der Sonnentau Travel darf mit maximal 240A belastet werden. Ich brauche weder beim Fönen noch bei der Nespressomaschine den Motor laufen lassen. Klappt wunderbar für meine Bedürfnisse. Habe den Akku mit dem vcc 1212-90li von votronic kombiniert. Auch mit dem Ladestrom von bis zu 90A harmoniert der Akku super.
Viele Grüße
Cornel

Gast am 30 Mär 2018 09:49:19

Hallo Hubertos,

Diese Überlegung mit gleicher Power hatte ich auch angestellt, wollte von 280 Ah Blei auf 160 Ah Li gehen. Aus praktikablen Überlegungen bin ich auf 200 Ah (kaum Mehrkosten).

Nun lerne ich aber... der Appetit kommt mit dem Essen. Mein Kühlschrank läuft tagsüber nur noch auf 12 Volt ... Solar und ein paar Minuten Fahrt reichen zum Nachladen ...

Fahrüberfahrten Nachtfähre 12 Stunden kein Problem.

Nachts Heizdecke über Wechselrichter kein Problem.

Kosten im Selbstbau unter 1.500,--

Vielleicht wären 300 Ah doch besser gewesen. :lol:

Grüße, Alf

MountainBiker am 31 Mär 2018 07:25:33

Hallo,

Wenn Du mit 3,5t Grenze kämpfen musst, dann ist das schon eine Gratwanderung. Mehr Kapazität ist natürlich schön (je mehr je besser), aber mit 100Ah LiFeYPO4 kann man alles (und sogar besser) nutzen wie zuvor. Wenn Gewicht kein Thema ist, dann auf jeden Fall mehr Kapazität.

Gruss MountainBiker

hubertos am 31 Mär 2018 08:15:05

Hallo
Mir geht es nicht ums Gewicht , viel mehr um den Platz . Die beiden Nassbatterien stehen beide nebeneinander in der Heckgarage ! Wenn ich jetzt nur eine LIFEpo4 verwende brauche ich nur eine Battarie mit den gleichen Maßen und habe die gleiche Leistung ! Dort wo die 2. Batterie stand will ich meine Hydraulikpumpe (Hubstützen ) montieren , diese passt wunderbar hinein !
Wie oben beschrieben geht es mir nur darum um am Parkplatz bei einer Pause meine Kaffeemaschine zu benützen , da ich ja meist auf Stellplätzen stehe oder Campingplätzen ! Aber ich werde dies wohl Testen !
Viele Grüsse
Hubertos

xbmcg am 31 Mär 2018 15:42:54

Motor laufen lassen und Wechselrichter ist keine gute idee, deine 30-40A Lade-Sicherung
oder Dein Trennrelais werden dabei drauf gehen. Ist ein sehr häufiger Fehler bei WoMo
Fahrer, dafür ist die Technik nicht ausgelegt. Der Strom verteilt sich auf Lima / Startbatterie
und Bordbatterie, da kann es zu großen Ausgleichströmen kommen.

Nach einer Woche schreiben dann die Experten, dass die Aufbaubaterie defekt ist und
während der Fahrt nicht mehr geladen wird. Ursache ist meist ein WR, der durch die Lima
unterstützt wurde.

hubertos am 01 Apr 2018 10:40:18

Hallo
Danke für die Info , dann werde ich mir eine 140 AH Lifepo4 kaufen !

Grüesse
Hubertos

jobe am 03 Apr 2018 15:19:24

Ich glaube du bringst da AH (also Amperestunden) und A (Ampere) durcheinander. Dein gewünschter Akku hat 100AH, d.h. wenn er voll geladen ist, kannst Du 100 A für eine Stunde lang entnehmen, bis der Akku leer ist. Wenn Du 120 A fürs Kaffee kochen brauchst, dann wird die Zeit entsprechend kürzer (dir bleiben dann nur mehr 50 Min. zum Kaffee kochen, wenn ich jetzt richtig gerechnet habe). D.h. wenn Du kein Dauerkaffeekocher bist, kommst Du auch mit den 100 AH aus.
Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass man aber nie genug Batteriekapazität haben kann :-)

lg
jobe

lisunenergy am 03 Apr 2018 20:17:01

Nein es geht um die Belastbarkeit des BMS Systems. Hat mit dem Kaffee nicht viel zu tun, außer das die Maschiene 150 A benötigt. Bei einigen BMS Systemen geht aber ein bis zwei Kaffee auch mit kleinerem BMS.

jobe am 04 Apr 2018 16:01:43

Verstehe ich jetzt nicht ganz. Aus dem Eingangspost geht ja nicht hervor welches BMS genutzt werden soll, etc. Da steht lediglich, dass der TE der Meinung ist, dass der 100AH LiFePO4 nur 100A liefern kann und er deshalb den Motor laufen lassen möchte, um Kaffee zu kochen (Was anscheinend keine gute Idee ist). Das braucht er aber nicht, denn ein 100AH LiFePO4 kann normalerweise locker die 140A liefern. Deshalb mein Hinweis die AH nicht mit A zu verwechseln.

Aber generell würde es mich nochmal im Detail interessieren, warum die LiMa keinen Strom liefern darf, wenn Verbraucher an sind. Denn am Boot ist das z.B. immer der Fall, wenn man mit Motor unterwegs ist - da schaltet keiner die Verbraucher in der Zeit ab. Ist das beim WoMo generell anders, oder wo liegt der Unterschied? Auf manchen Charterbooten wird sogar explizit angegeben, dass der WR nur eingeschaltet werden darf, wenn der Motor läuft.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

SOC wichtiger, als DOD?
LiFePO4 Batterien zusammenschalten
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt