Caravan
anhaengerkupplung

Kroatien Loiblpass Reimo 3,5t mit Anhänger


Guenni2 am 31 Mär 2018 06:26:43

Hallo zusammen, möchte auf dem Weg an die Adriatische Küste über den Loiblpass mit dem Mobil > 3,5 t. und Anhänger.
Nun habe ich gelesen, dass der Pass für Caravengespanne nicht erlaubt ist. Habe nichts zu unserer Konstellation gefunden. Heisst das, wir dürfen drüber?
Welche Alternativrroute von Südbayern kennt ihr.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

HobiTobi79 am 31 Mär 2018 07:55:32

Guten Morgen,
laut einer Internetseite die sich auf den Österreichischen Automobilclub bezieht gibt es über den Loiblpass eine Sperre für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen GG oder Fahrzeuge mit Anhänger größer 750 kg GG des Hängers. Im Zweifelsfall soll man bei der Polizei einfach nachfragen. Die geben darüber Auskunft.

Frohe Ostern
(Sir) Tobi

Helmchen am 31 Mär 2018 08:19:27

Selbst wenn es keine Sperre gäbe, würde ich mit dem Gespann da nicht rüber fahren. Nimm den Karawankentunnel.

Matze665 am 31 Mär 2018 10:16:36

Über den Loiblpass sind wir zuletzt ende der 1980er gefahren. Seit es den Karawankentunnel gibt braucht man da nicht mehr drüberquälen. Mann ist viel schneller am Ziel.

volki am 31 Mär 2018 10:59:42

Guenni2 hat geschrieben:Hallo zusammen, möchte auf dem Weg an die Adriatische Küste über den Loiblpass mit dem Mobil > 3,5 t. und Anhänger. Nun habe ich gelesen, dass der Pass für Caravengespanne nicht erlaubt ist. Habe nichts zu unserer Konstellation gefunden. Heisst das, wir dürfen drüber? Welche Alternativrroute von Südbayern kennt ihr.


Zuerst solltest du dir klar sein, was du willst, Lojbl-PASS oder Lojblpass-Strasse von Österreich nach Slowenien
Die "normale" Verbindung geht nicht über den Pass, sondern durch den Lojbl-Tunnel, unter dem Pass. :!: Daher gelten m.W. auch keine Verbote für WoMo's über 3.5T, wie das andere wissen wollen

Vor dem Karawanken Tunnel war die Lojbl-Verbindung praktisch die einzige Verbindung für LKW aus dem Balkan/Slowenien nach Kärnten/Österreich.
Ich bin diese Strecke nur einmal mit WoMo gefahren, Kranj-Klagenfurt. Auf der österreichischen Seite war's zwar ein gewisse Kurbelei bis ins Tal, aber die Strasse war breit, gut ausgebaut und jetzt wenig befahren.

von Süd-Bayern, mit WoMo über 3.5T, zur Adria
München-Kufstein-Kitzbühl-Mittersill-Felbertauern-Tunnel (10/11€), Lienz i. OT, Oberdrauburg - Gailbergsattel- Köschach-Mautern, alles entlang der Gail, Richt. Villach. Bei Arnoldstein ja nicht auf die A-2, sondern auf der Landstrasse bis Tarvis (Grenze A/I)
Anschliessend auf der A-23 oder SS-13 nach Udine und Triest.
Auf Höhe Triest, Ausfahrt Basovizza, nach Kozina (SLO), dann auf der #-7, mautfrei bis Rupa (HR) dann auf A-7 (2€) bis Rijeka
.

box9876 am 31 Mär 2018 11:25:18

Servus,
mit WoMo und Hänger ist der Loiblpass nicht erlaubt. (Geht über Klagenfurt - Kranj - Laibach).
Autobahn Spittal - Villach - Karawankentunnel - Laibach. (Achtung, Karawankentunnel kostet €10,- extra).
Alternativ AB Villach - Udine - Triest!
Gute Fahrt und Grüße aus Kärnten.

Guenni2 am 31 Mär 2018 12:40:21

Erst mal ein großes DANKE! für die zahlreichen Antworten. Die werde ich erstmal sichten und mich über die Ostertage konkret dazu zurück melden. Dies fürs Erste.
Günter

Sprinterklasi am 31 Mär 2018 15:04:21

Hallo, eigentlich ist eine korrekte Aussage doch nicht schwer. Der ÖAMTC und andere schreiben: Fahrverbot ab 7,5 to und Hänger ab 750 KG. Von einem Verbot für Womos über 3,5 to kann also keine Rede sein. Allerdings ist die österreichische Seite Richtung Süden schon anspruchsvoll zu fahren. Die slowenische Seite ist eher flach und gerade.
Schönen Gruß, klasi

Guenni2 am 31 Mär 2018 16:46:28

Ich hatte etwas wesentliches nicht erwähnt. Shame on me!
Wir wollen keinesfalls eine Gobox einsetzen. Gilt für Slowenien und natürlich auch für Österreich.
Die Routenverlauf könnte über Travis, Bled, Lubljana verlaufen. Wir werden auf jeden Fall die Bora im Auge behalten (Windfinder) und bei guten Prognosen bei Rijeka an die Adria fahren.
Dann die Magistrale runter bis Griechenland. Start ist die zweite Aprilwoche.
Volki schreibt auch vom Loibltunnel und der Loiblstraße. Hierzu haben wir keine verwertbaren Informationen gefunden. Dies wäre eine gute Alternative. Angedacht war, dass wir über Passau kommend an der Donau entlang durch Österreich in Richtung Slowenien fahren. Deswegen der Loiblpass. Ist aber passee. (Das Mobil 5,3t. und der Hänger 1.2t..)


,

norsegreek am 31 Mär 2018 17:02:06

wenn du eh über Passau und Donautal fährst warum nicht gleich weiter
über Ungarn/Serbien/Mazedonien nach Griechenland. Wenn du nicht gerade
am Wochende fahren musst hast du kaum Stau an den Grenzen und die Autobahn
gehört dir fast allein. Die Gebühren für entspanntes Fahren sind vertretbar.

Gruß Jürgen

Gast am 31 Mär 2018 17:24:53

Wie Vorredner schon sagten, ist die österreichische Seite ziemlich steil. Landschaftliche Schönheit gibt es dort aber auch. Daher würde ich dort immer wieder gerne fahren. Südwärts ist es mit der Steigung nicht so schlimm, man ist einfach beim Hochfahren langsamer. Nordwärts sieht es anders aus, da werden die Bremsen ziemlich gefordert. Alternativ kann man auch über Tarvisio und Udine nach Triest fahren. Ob die italienische Staatsstraße für Gespann mit Womo erlaubt ist, kann ich nicht sagen. Größere LKWs dürfen da nicht fahren.

RichyG am 31 Mär 2018 17:35:13

norsegreek hat geschrieben:wenn du eh über Passau und Donautal fährst warum nicht gleich weiter
über Ungarn/Serbien/Mazedonien nach Griechenland

Weil Guenni an die Adriatische Küste will :wink:

Guenni2 am 31 Mär 2018 18:07:53

Es stimmt Richy. Ein wesentlicher Bestandteil soll die Fahrt an der Adria entlang sein.
Erstens sollte es im April noch nicht voll sein und zweitens haben wir in Gänze 8Wochen Zeit. Also keine Eile.
Unterwegs wollen wir auch noch Mopped und Fahrrad fahren. Also Urlaub von Anfang an.
Neu für uns ist das Thema Hänger. Und hiervor haben wir Respekt. Und unser Mobil ist 360cm hoch. Alles zusammen genommen eine Herausforderung.
In den Alpen und eigentlich bereits ab Nürnberg müssen wir die Straßenverhältnisse im Auge behalten und unsere Planung anpassen.
Insofern ist Udine und mit Triest eine gute Alternative.

Rockerbox am 31 Mär 2018 19:35:48

Wieso fährst du nicht von Passau über den Phyrnpass, St. Michael in der Steiermark, Bruck /Mur, Graz usw nach Slowenien und dann weiter an die Adria?

spessartraeuber am 31 Mär 2018 20:49:33

Hallo
Bin den Loibl Pass schon mit Womo 5,2 t gefahren.Da tut man dem Auto nichts gutes. Vermute dass Dich das Kupplung für 5000 km Autobahn kostet. Ohne Go Box durch Österreich fahren ist Risiko. Bei Strassensperren oder Umleitungem kommt man mitunter mal schnell,auf eine mautpflichtige Straße unendlich dann kostet das schnell mal 220Euro. An der Grenze GO Box holen mit einem 100 Euro. wenn Sie nicht gebraucht wird bei der Ausreise wieder abgeben. Es wird lediglich eine Gebühr von 5 Euro einbehalten.

Guenni2 am 31 Mär 2018 20:54:36

Ät Adi: Wäre auf jeden Fall eine Alternative für die Passauroute
Ät Ernst: Guter Hinweis mit der Box für alle Fälle.

Wir prüfen aber in jedem Fall im Vorfeld auf der ÖMATC Seite die Befahrbarkeit der von uns ausgewählten Straßen.

Gast am 31 Mär 2018 21:18:09

Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich lieber über Tarvisio fahren würde. Die Maut für Fahrzeuge mit 3 Achsen kostet für die Strecke bis Triest 16,30 €. Inzwischen habe ich herausgefunden, dass Lkw ab 3,5 Tonnen die SS13 nicht benutzen dürfen. In Slowenien spart man dann die komplette Maut, da das 45 Minuten kurze Stück von Triest in Richtung Rijeka mautfreie Landstraße in gutem Zustand ist. Was das in Kroatien für die Klasse III kostet, kann ich nicht sagen. Auf die Schnelle habe ich knapp 70 € gefunden, kann aber auch ein Fehler sein.

Guenni2 am 31 Mär 2018 21:22:51

Sind wir in Italien über 3.5t. LKW?
In Österreich sind wir es nicht.

Gast am 01 Apr 2018 20:54:26

Guenni2 hat geschrieben:Sind wir in Italien über 3.5t. LKW?
In Österreich sind wir es nicht.

Wenn das 3,5 Tonnen Durchfahrverbot für Wohnmobile auf der SS13 nicht gilt, würde ich diese sehr schöne Strecke immer wieder nehmen und die Autobahngebühr sparen.

BabyTaxi am 18 Apr 2018 12:50:20

Hi,
die 3,5t von Arnoldstein Richtung Travis gilt nicht für WoMo`s. In Ö gelten nach meinem Wissen WoMo`s bis 7,5t als PKW.
Sind schon da ein paar mal lang gefahren.

Gruß Andy

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Urlaub August Kroatien
Zahlungsaufforderung wg. Falschparken in Opatija
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt