Zusatzluftfeder
hubstuetzen

390 wp Solar an Votronic Mppt 350 ?


Stefan.1 am 31 Mär 2018 20:03:10

Moins,
frage an die " Kundigen "
kann ich 3 x 130 wp Solar an einen Votronic MPPT 350 Duo Digital anschließen ? macht der das mit ?
die volle Leistung kommt vom Solar doch sowieso nicht oder ?

ich weiß es gibt auch " größere " Solarregler, habe aber nunmal einen MPPT 350 Duo Digital gekauft, weil " nur " 300 wp drauf sollten, aber jetzt möchte ich doch 3 x 130 Paneele haben.

Danke für Antworten.

Stefan

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 31 Mär 2018 20:06:32

Bei drei Panels musst du ja paralell schalten. Da ist dann der maximale Strom der Eingangsstufe der begrenzende Faktor.

Musst du anhand der Panel Daten Prüfen.

Grüße, Alf

Stefan.1 am 31 Mär 2018 20:11:35

KudlWackerl hat geschrieben:Musst du anhand der Panel Daten Prüfen.
Grüße, Alf


. . . ich hatte an die --> Link gedacht.

Stefan

Gast am 31 Mär 2018 20:52:28

Ich verrate dir mal ein Geheimnis ...

Parallel Schaltung: die Ströme addieren sich. 7,07 +7,07 + 7,07 = 21,21 A

Maximaler Strom des Reglers ... 21 A.

Fazit? Geht nicht.

Grüße, Alf

P.S. Nimm 3 100 Watt panels.

villadsen am 31 Mär 2018 20:57:22

Geht doch.
Da die Panele flach liegen wird er nie die maximale Amperrezahl erreichen, es sei denn dass er sich beim Äquator aufheld und da ist eh zu heiss.
MfG
Thomas V.

Gast am 31 Mär 2018 21:01:43

Oh, nun trauen sich weitere Foristen zu (wider)sprechen. :D

Auf dem Pass ü 2000 m bringen im Süden die Panels ü 100%.

Man kann natürlich Anlagen so bauen, dass sie oft funktionieren, dass sie meistens funktionieren, dass sie immer funktionieren, ... :lach:

Grüße, Alf

Diwo63 am 31 Mär 2018 21:26:13

Hallo Stefan,

der Anbieter liefert gemäß deinem Link keine vollständigen üblichen Moduldaten. Damit kannst du nicht viel anfangen, um eine Entscheidung zu treffen. Ich will dir aber trotzdem eine Hilfestellung geben.

Ich empfehle dir letztendlich direkt bei Votronic Informationen einzuholen. Die schaltenden Leistungs-FETs und deren Kühlung im Leistungsteil werden ein begrenzendes Element darstellen. Wenn du deinen MPP Regler relativ kühl in ausreichendem Luftvolumen einbaust, hast du mehr Luft nach oben, als wenn er seine Wärme in einer eher kritischen engen Einbausituation nicht gut abgeben kann: Stichwort Deratingverhalten der Elektronik.

Auf der anderen Seite wirst du in Deutschland kaum an die maximale Leistungsabgabe der Module herankommen. Die Solarstrahlung erreicht hier selten das Maximum, deine Kollektoren sind in ihrer typischen Einbausituation (ungerichtet auf dem Womo-Dach) bestimmt dann auch nicht im optimalen 90 Grad-Winkel zur Sonne (sonst wärst du am Äquator) und die Kollektoren zeigen ebenfalls ein deutliches Derating verursacht durch die Temperaturerhöhung in den Zellen, vor allem im Sommer bei hoher solarer Einstrahlung und entsprechender Lufttemperatur. Das sind eigentlich Angaben (insb. Temperaturkoeffizienten), die Hersteller von Markenmodulen normalerweise machen. Altern tun deine Module auch. Teilverschattung als weitere erhebliche Einflussgröße lassen wir mal außen vor.

Bei den hochwertigen Sunpower Modulen der X21 Baureihe wird z.B. ein Leistungstemperaturkoeffizient Pmpp von knapp -0,3W pro Kelvin angegeben. Im Sommer erreichen deine Zellen in der Sonne stehend schnell 60 oder mehr Grad. Dementsprechend geringer fällt die Leistung aus, die dein Modul liefert. Die Referenztemperatur, bei der das Modul spezifiziert wird, liegt dagegen bei 25°C und bei vollen 1000W pro Quadratmeter Solarstrahlung.

Es ist mit anderen Worten im Realbetrieb in unseren Gefielden regelmäßig mit 10 oder mehr Prozent Einbuße der Kollektoren zu rechnen. Also weniger als 120W real. Damit wärst du rechnerisch an der Grenze des Reglers oder ein paar Watt drüber. Wenn er vernünftig belüftet eingebaut ist, wird er bestimmt nicht sofort überlastet. Aber das muss Votronic genau sagen, denn nur die kennen das Gerät in- und auswendig.

Alf hat natürlich auch Recht mit seinen Aussagen. Bei großer Höhe in südlichen Gefielden und zugleich relativer Kälte liefern die Module durchaus im oberen Bereich oder gar über den spezifizierten Daten. Es kommt also auch darauf an, wo du unterwegs sein willst.


Gruß Dirk

Stefan.1 am 31 Mär 2018 21:28:55

. . . bitte nicht streiten, nicht wegen dem Regler :)

daß in dem Regler eine 30 A Sicherung drin ist hat nix zu sagen ?

Stefan

Diwo63 am 31 Mär 2018 21:34:24

Stefan,

eine 30A Sicherung löst nicht gleich bei 30A aus, sondern je nach Überstrom und zeitlicher Komponente erst bei teils deutlich höheren Strömen. Auch dazu gibt es Kennlinien. Daraus kannst du nichts für dein Vorhaben ableiten. Aber nochmal, sprich direkt mit Votronic!

Gruß Dirk

Stefan.1 am 31 Mär 2018 21:39:23

. . . Dirk auch Dir danke für Deine sehr Ausführliche Antwort,
sagt ein ehemaliger Detmolder.

Ich hatte mir vor kurzem einen MPPT 250 gekauft, für 3 x 80 wp, der liegt noch neu in der Schublade,
aber nu sollen es doch mehr werden und der MPPT 350 liegt nun auch da und der bleibt jetzt :)

ach so, der Solarregler ist in der " Garage " also Luft drum rum genug . . .
Reiseziele im Sommer die nördlichen Länder die Restliche Zeit Normandie / Bretagne

Stefan

villadsen am 31 Mär 2018 21:44:58

Stefan.1 hat geschrieben:Reiseziele im Sommer die nördlichen Länder die Restliche Zeit Normandie / Bretagne
Stefan

Da wirst du mit 0 Grad Neigung niemals annährend an die 100% Leistung kommen. Also kein Problem mit 390 Wp
MfG
Thomas V.

Stefan.1 am 31 Mär 2018 21:48:47

Denke ich auch, als Laie . .

Stefan

Diwo63 am 31 Mär 2018 21:56:09

An Stefan: Deine Reiseziele und die genannte jeweilige zugehörige typische Reisezeit machen es wirklich relativ unkritisch. Alles außerdem gesagte gilt zusätzlich.

Ausdrücklichen Gruß nochmals aus Lippe an den Ex-Detmolder.

egocogito am 31 Mär 2018 22:19:50

Stefan.1 hat geschrieben:
Ich hatte mir vor kurzem einen MPPT 250 gekauft, für 3 x 80 wp, der liegt noch neu in der Schublade,
aber nu sollen es doch mehr werden und der MPPT 350 liegt nun auch da und der bleibt jetzt :)


Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du also einen 250er und einen 350er MPP- Regler.....warum verbaust du nicht beide?

Stefan.1 am 31 Mär 2018 22:34:51

egocogito hat geschrieben:Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du also einen 250er und einen 350er MPP- Regler.....warum verbaust du nicht beide?


. . . ja ich habe noch beide, aber ist das nicht des guten zuviel ? wenn es auch mit einem funktioniert ?

Stefan

egocogito am 31 Mär 2018 22:40:02

Wenn es ums Geld geht, dann gebe ich dir Recht, verkaufe den 250er, wenn es aber nicht ums Geld geht und du auch am Äquator auf 2.000 Höhenmeter :-) auf der sicheren Seite sein willst, verbaue beide. Wenn ich beide zuhause liegen hätte, wäre das für mich gar kein Thema.

Stefan.1 am 31 Mär 2018 23:27:55

. . . hätte noch einen 120 er Regler :D der ist im Augenblick noch verbaut, mit 75 wp . . .

Stefan

Helmchen am 01 Apr 2018 08:43:48

Ich würde den 350er verbauen und eine 30A-Sicherung immer parat haben, wenn doch mal mehr ankommen sollte. Außer, dass die Sicherung durchbrennt, passiert da doch nichts.

Trashy am 01 Apr 2018 09:17:36

Hi.
Du betreibst den Regler klar ausserhalb der Spezifikation, Punkt.
Da die Panele kaum alle gleichzeitig volle Leistung bringen kann man es wahen und muss eben damit leben wenn der Regler nicht lange leben sollte. Eine Freigabe wird dir hier niemand erteilen.
Persönlich belaste ich so einen Regler nie zu 100 Prozent. Ich bleibe immer ein paar Watt drunter und mache mir keine Gedanken.

WomoTechnikService am 01 Apr 2018 10:48:11

Wenn der MPP250 und der MPP350 neu und originalverpackt sind, hätte ich kein Problem, sie Dir zusammen gegen einen MPP430 zu tauschen...

LG Peter

thomas56 am 01 Apr 2018 11:13:33

wenn der Hersteller nur die Freigabe bis 350Wp gibt, wird er auch nur bis 350Wp sicher laufen! Oder warum sollte der Hersteller einen Wettbewerbsvorteil verschenken?

rkopka am 01 Apr 2018 11:50:51

thomas56 hat geschrieben:wenn der Hersteller nur die Freigabe bis 350Wp gibt, wird er auch nur bis 350Wp sicher laufen! Oder warum sollte der Hersteller einen Wettbewerbsvorteil verschenken?

Für die 350W ist er konstruiert. Vernünftigerweise wird er auch etwas mehr vertragen und nicht gleich bei 351W explodieren. Aber bei zu viel Leistung/Strom ist die Frage, was macht der Regler ?

- in Rauch aufgehen :-)
- er steckt das weg, ist aber überlastet und lebt deshalb weniger lang
- eine Sicherung geht
- er schaltet wegen Übertemperatur ab
- er schaltet wegen Überstrom ab
- er regelt einfach so (MPPT muß sowieso regeln), daß nicht mehr Leistung als erlaubt durchgeht.

Bis auf die erste (und 2.) Variante wäre ja alles OK für den seltenen Fall, daß wirklich mal zuviel Leistung kommt.

RK

null550 am 01 Apr 2018 11:58:21

Wie schon mehrfach geschrieben, der 350er Regler wird gehen, ABER: Er wird vermutlich sehr oft warm werden und das heißt, dass das Gebläse auch sehr oft laufen wird und das wirst Du hören.

IchBinsWieder am 01 Apr 2018 12:07:13

schaut mal hier --> Link
Wenn das klappt, sollten die knapp über 10% nichts machen.

Richard57 am 01 Apr 2018 12:19:54

null550 hat geschrieben:Wie schon mehrfach geschrieben, der 350er Regler wird gehen, ABER: Er wird vermutlich sehr oft warm werden und das heißt, dass das Gebläse auch sehr oft laufen wird und das wirst Du hören.


Hallo,

Ich habe den 350er mit 280 W Solar nominal,und man hört den Ventilator bei 15A!

Bei 390W wird er funktionieren,da er automatisch bei 25,5A ausgangsseitig abregelt.

Gruß Richard

Stefan.1 am 01 Apr 2018 14:00:16

Moins,
wegen dem Lüftergeräusch mache ich mir keine Sorgen, da der Regler in der Garage ist, unterm Fußende und da ist unter anderem die 17 cm dicke Matratze drüber.

Oder ich hole mir nur 3 x 110 Wp . . .

am liebsten würde ich einen Anbieter finden, der die auch gleich drauf macht, da ich noch unterwegs bin,
Zum beispiel so wie hier, --> Link aber es muß in den nächsten 3 Wochen sein . . .

Stefan

WomoTechnikService am 01 Apr 2018 18:50:23

Stefan.1 hat geschrieben:am liebsten würde ich einen Anbieter finden, der die auch gleich drauf macht, da ich noch unterwegs bin,


Wo bist Du unterwegs? In Ribnitz wäre es noch bis zum Freitag, 06.04. möglich, ab dem 10.04. in Dresden. Ruf doch mal an...

0171 6515880

LG Peter

Stefan.1 am 01 Apr 2018 21:15:28

WomoTechnikService hat geschrieben:Wo bist Du unterwegs?
LG Peter


Peter an Dich habe ich schon gedacht . . . aber ich bin hier auf dem Stellplatz --> Link das sind 10 km von Frankreich entfernt . . .
das sind 900 km von Dir und um den 20. April muß ich in Köln sein und am 9. Mai in Leer, das wird alles knapp.
Mal sehen wie es ist, wenn ich im Juni nach Dänemark fahre, dafür MUß ich dann Solar drauf haben.

Stefan

Diwo63 am 02 Apr 2018 20:57:46

Trashy hat geschrieben:Hi.
Du betreibst den Regler klar ausserhalb der Spezifikation, Punkt.
Da die Panele kaum alle gleichzeitig volle Leistung bringen kann man es wahen und muss eben damit leben wenn der Regler nicht lange leben sollte. Eine Freigabe wird dir hier niemand erteilen.


Hallo Trashy,

nein, dass tut Stefan nicht zwingend. Nur weil der Nennwert der Solar Panels über der Angabe des Reglers liegt, ist damit nicht automatisch ein Betrieb außerhalb der Spezifikation gegeben. Stefan hatte vorher sein Reiseprofil gepostet. Im Sommer in Skandinavien und im Winter in Südfrankreich. In beiden Fällen wirst du seine 3 Stück geplanten 130W Solarmodule kaum dazu bewegen können, die Leistungswerte des Reglers zu überschreiten. Die Gründe (Auftreffwinkel, globale Solarstrahlung an dem jeweiligen Punkt der Erde, Temperaturkoeffizient der Solarpanels, etc.).

Außerdem gibt es bei namhaften Herstellern, die an Endkunden verkaufen, immer das einfache Endkundendatenblatt (die fast jeder Laie halbwegs verstehen kann) und eine erweiterte Herstellerspezifikation,die die Meisten hier überfordern würden. Da geht es u.a. ebenfalls um Deratings aufgrund von Umgebungstemperatur, Konvektionsbedingungen etc. mVotronic wird im Detail schon sehr genau wissen und Stefan auf Nachfrage sagen können, wo je nach Detailbedingungen die Limits liegen (wenn sie denn wollen). Außerdem war ja hier schon durch einen Link zu Messungen eines Mitglieds bewiesen, dass es bei 351W nicht gleich puff macht, sondern der Regler bei deutlich höherem Eingangsstrom sogar runterregelt. Ein Sicherheitsfeature offenbar.

Nicht desto trotz stimme ich dir zu, dass ein Gerät grundsätzlich langfristig zuverlässiger betrieben werden kann, wenn man Grenzwerte nicht überschreitet. Da geht es dann aber schnell ins Eingemachte, z.B. bzgl. ansteigenden Ausfallraten von Bauteilen aufgrund der höheren Temperaturbelastung. Ich bin seit 30 Jahren E-Ing. und weiß genau, wovon ich spreche, auch bzgl. der Sicherheiten, die ein guter deutscher Hersteller üblicherweise in seine Produkte hinein entwickelt.

Stefan.1 am 02 Apr 2018 23:12:10

Moins,
also 3 x 110 Wp . . . und meinen vorhandenen 350 er Regler,

wegen den Unterschied von 60 Wp zu 3 x 130 Wp werde ich wohl nicht noch einen 430 A Regler kaufen.

Stefan

Trashy am 03 Apr 2018 07:30:50

Hallo Diwo,

im Prinzip bin ich bei dir, aber alleine eine höhere Nennleistung führt zum Garantieverlust.
Der TO kann ja gerne mal ausprobieren was passiert - wahrscheinlich gehts gut, denke ich.
Ob die maximale Lebensdauer erreicht wird steht auf einem anderen Blatt.
Deutsche Ingenieure stellen natürlich gute Sachen her - sogar mit Sollbruchstelle - geplante Obsoleszenz.
Ich würde meinen 350er auch mit 400Wp betreiben mich aber auch nicht wundern wenn er nach ein paar Jahren hin ist.

thomas56 am 03 Apr 2018 08:05:12

Moin,

du hast doch 3 Regler liegen, warum teilst du die 3x130Wp nicht auf?

Stefan.1 am 03 Apr 2018 12:15:54

. . . ja könnte ich Thomas, mal sehen,
erstmal nächste Woche gucken welche Solar Paneele . . .

Stefan

ChiliFFM am 03 Apr 2018 14:10:21

Abgesehen von allen genannten Aspekten stellt sich die Frage, ob denn jemals die Leistung auch abgefordert und der Strom wirklich fließen würde.
Die Panels könnten 390 Watt Peak liefern, der Regler kann 350 Watt regeln - aber wenn da kein Abnehmer ist, dann fließt einfach kein Strom bzw. nicht so viel.
Niemand fährt mit leeren Batterien und laufendem Fön über einen Pass in 2000m Höhe...
Würde ich zumindest vermuten wollen.

Trashy am 03 Apr 2018 14:19:52

Guter Gedanke!

Stefan.1 am 03 Apr 2018 14:40:22

. . . ja, aber . . .
obwohl meines fast greisenhaftem Alter :) bin ich internetsüchtig :)
also, 7 Stunden täglich ist das Laptop an, in der Zeit meine Frau 4 Stunden Fernseh ( doch, wir sprechen auch miteinander :D )
und wenn ich dann in Dänemark oder Norwegen stehe und die haben ja nun kaum Steckdosen, dann brauche ich das schon, wenn ich ohne Strom stehe, brauche ich ca. 40 Ah aus der Batterie, vorhanden sind 2 x 100 Ah und selbst wenn ich im Winter in Frankreich in der Bretagne oder Atlantikküste stehe dann läuft auch noch die Heizung . . .
aus der Batterie wird schon was genommen.

auf einem Campingplatz fahre ich NIE, dann kann ich mir ja gleich einen Wohnwagen kaufen :D

Stefan

Trashy am 03 Apr 2018 14:43:25

Stefan.1 hat geschrieben:. . . ja, aber . . .

auf einem Campingplatz fahre ich NIE, dann kann ich mir ja gleich einen Wohnwagen kaufen :D

Stefan


Hm...und wenn ich nur auf den Screen starre auch zu Hause bleiben.... :D :D
Das virtuelle, abgasfreie Womo kommt bestimmt.....

Aber wenn diese Übertreibung so hinkommt brauchts ganz schön Wp......da reicht der 430er garnicht....

ChiliFFM am 03 Apr 2018 14:46:25

Und in Dänemark oder Norwegen wirst du eh nicht an die Leistungsgrenze kommen.
Also mach nicht so ein Geschiss, bau den MPP350 ein und schaff' Fakten!
Wenn du noch länger rumeierst ist die Saison vorbei...

Stefan.1 am 03 Apr 2018 19:08:30

ChiliFFM hat geschrieben:Wenn du noch länger rumeierst ist die Saison vorbei...


. . . meine Saison hat 365 Tage im Jahr :D
meine " Eigentumswohnung " ist das Womo :D

PS. der Regler braucht nur höchstens 10 Jahre halten, länger halte ich auch nicht . . .

Stefan

Stefan.1 am 08 Apr 2018 12:40:20

Moins,

frage ? warum sollte ich für ein Paneel 399 € oder 499 € ausgeben, wenn ich auch eins für 149 € bekommen kann ?
Die Solarpaneele brauchen bei mir keine 20 Jahre halten . . .

Stefan

b0tti am 08 Apr 2018 12:54:25

Wir fahren mit der vom TE genannten Konfiguration nun seit 4 Jahren ohne Probleme. Bei uns sollten es auch erst 2 Module sein, 3. Modul zur späteren Erweiterung. Habe festgestellt, daß die Modulmaße leicht variieren und das 3. Modul dann doch noch geordert und verbaut.

Der Maximalstrom fließt tatsächlich nur bei leerer Batterie und 110% Sonnenleistung. Habe das am Anfang auch akribisch verfolgt. Da alles im grünen Bereich lag, sehe ich da mittlerweile kein Problem drin, zumal die beiden Werte sehr dicht beieinander liegen.

KudlWackerl hat geschrieben:Parallel Schaltung: die Ströme addieren sich. 7,07 +7,07 + 7,07 = 21,21 A
Maximaler Strom des Reglers ... 21 A.


Pragmatische Grüße

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

FLEXIBLE SOLARMODULE auf Gfk Dach verkleben
Unterschiedliche Solarmodule parallel verbinden
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt