Dometic
hubstuetzen

LT 28 Zulassung für Dachgepäckträger erforderlich?


canmz am 01 Apr 2018 12:24:06

Hallo,

ich überlege, auf unserem LT 28 "Sven Hedin" einen Dachgepäckträger über die (fast) gesamte Fahrzeuglänge zu montieren. Das Fahrzeug hat ein Westfalia-Hochdach mit zwei Längsstreben an der Seite.

Geplant ist, an diesen Streben (Reling) 3-4 Querträger aus Metall fest zu verschrauben und dann in Längsrichtung entweder eine leichte Alulochplatte aufzuschrauben oder eine Holzkonstruktion.

Frage: Sind Dachgepäckträger zulassungspflichtig, brauchen die also so ein "Bürokratieabzeichen" wie TÜV, CE oder muss ein Eintrag in die Fahrzeugpapiere erfolgen?

Oder bin ich in der Konstruktion frei, solange das Ding hält?

Danke und Grüße
Christian

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

andwein am 01 Apr 2018 12:35:51

Wenn du ihn ohne Werkzeug abnehmen kannst ist es "Ladung" und muss nicht eingetragen werden obwohl sich die Höhe des Fahrzeuges erhöht.
Wenn du Werkzeug benötigst zum Abnehmen ist es ein "Anbau/Umbau" und das Teil muss geprüft sein und wg der veränderten Höhe eigentlich auch eingetragen werden.
Aber wo kein Kläger auftaucht braucht man auch keinen Richter!
Meine Einschätzung in kurzen Worten ohne Paragrafen, Gruß Andreas

canmz am 01 Apr 2018 12:55:22

Danke!

Da wird sich wohl was mit Flügelmuttern zumindest für die Querträger machen lassen, so dass das Ding zumindest in Gänze ohne Werkzeug abnehmbar wird.

Demontierbar muss es eh werden, da ich das Fahrzeug für die Hauptuntersuchung jeweils wieder in den H-Kennzeichen-Originalzustand zurückversetzen muss.

Jagstcamp-Widdern am 01 Apr 2018 13:16:57

ein dachträger auf einem sven hedin geht bestimmt als "zeitgenöszisches zubehör" durch und du must für die hu nicht abbauen...
über alles andere (eintagung...) würde ich mir nicht zuviele gedanken machen!

allesbleibtgut
hartmut

atzexxl am 01 Apr 2018 13:33:18

Ich hatte auch einen Sven Hedin, gekauft ohne Dachträger, alle Anschraubpunkte waren vorhanden, 4 x M10 , 2 x vorne am Dachquerträger, wenn ich mich recht entsinne waren dort Abdeckkappen drauf und hinten nach der Dachabsenkung auch 2x M10. Ich habe mir damals einen anhand von Foto´s selber gebaut (ich war damals im Metallhandwerk) aus Nahtlosem Rohr8müsste so um knapp 30mm gewesen sein. Den Träger habe ich einfach an die Vorhandenen Befestigungen angebracht und gut war..... Frage , Was soll passieren ? Diese Träger gab es auch als Nachrüstsatz zu kaufen, war mir damals aber zu Teuer. An einer Seite hatte ich dann noch einen Surfträger montiert und auf dem Dach hinten eine Alu-Box , alles ohne Abnahme usw.... ich hatte das Auto 20Jahre und hatte niemals ein Problem oder auch nur eine Frage bei der HU ob da irgendetwas Wäre.... Als Leiter habe ich eine Aluleiter vom Gerüstbau genommen, oben leicht geknickt, passte Einwandfrei. Ausserdem hatte ich einen Motorradträger dran (auch komplett selbst gebaut) auch den hatte ich fast Ständig am Fahrzeug.... auch niemals ein Problem verursacht. Wenn man weiss was man tut, kannst du bei Zweiflern auch gern mal auf ,,Durchzug``schalten... Viele werden Dir Schreckensszenarien erzählen können.... die meisten davon kommen aus dem Märchenbuch :razz: Diese Trägerkombinationen haben mir unglaublich viele Möglichkeiten geboten, ich würde es sofort wieder an dieses Auto anbauen.
Viel Spassmit dem Auto, es war das beste Auto was ich jemals für Geld gekauft habe, meine Kinder schwärmen heute noch von den Urlauben....
Google mal nach Bildern vom LT, Du findest Garantiert Bilder von dem Originalträger

sternleinzähler am 03 Apr 2018 12:16:39

An meinem alten California hatte ich links und rechts zwei U-Profile mit entsprechender Gegenlagerung direkt an das Hubdach geschraubt.
Daran/darauf wurde dann ein ganz normaler Dachgepäckträger befestigt.
Funktionierte bei mir und einem Bekannten tadellos, auch mit dem Aufstellen!
Bedurfte keiner Eintragung.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Geplante Änderung des EU-Rechts
Mietwagen Wartungsschaden im Ausland
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt