Caravan
stromvoll

GPS Tracker Guide


duesselman am 05 Apr 2018 06:28:19

Hallo zusammen,
Nachdem ich im Unterforum "Unsere neuesten Errungenschaften … was habt ihr angeschafft? "
--> Link
erwähnt hatte das ich mir einen GPS Tracker zugelegt habe wollte ich hier ein paar Infos dazu geben.

Da ich mit dem Tracker hauptsächlich meine Routen aufzeichnen wollte hätte auch ein reiner GPS Logger gereicht.
So was in der Art:
--> Link
oder der
--> Link

Als dann meinem Bekannten das Womo geklaut wurde habe ich mich dazu entschieden einen "richtigen" Tarcker zu kaufen.
Da ich auf das Routen aufzeichnen nicht verzichten wollte habe ich mich für den TK5000 XL entschieden. Das war der einzige der in einem internen Speicher die Routen bei Bedarf aufzeichnet. Das XL steht hierbei für einen größeren Akku
--> Link

Da die Kommunikation mit dem Tracker sowohl über USB als auch über SMS geschieht musste noch eine SIM Karte her.
Ich habe eine Prepaid genommen bei der der SMS Versand 9 Cent kostet.
Also jedes Mal wenn der Tracker mir was mitteilt wird eine SMS von Ihm an mich geschickt.
Teile ich dem Tracker einen neuen Befehl mit schicke ich die SMs von meinem Handy (dank Frei SMS ist das kostenlos) und bekomme wieder eine 9 Cent SMS als Bestätigung zurück. Kosten halten sich in Grenzen.
Einen datentarif benötige ich nicht da ich mich nicht in einem Trackingportal angemeldet habe. Diese Portale kosten schnell 150€ im Jahr und das ist mir zu teuer.

Der Tracker kann im Stromsparmodus betrieben werden und schickt eine Alarm SMS an mein Handy wenn er durch Bewegung "geweckt wird"
Des weiteren kann man sogenannte GEO Zäune einrichten, definierte Gebiete, die wenn sie verlassen werden auch eine Alarm SMS an mein Handy schicken.

Ich habe das ganze mal im PKW getestet und es scheint alles zu funktionieren.
Ob die zukünftigen Diebe jetzt mit Störsender anrücken kann ich nicht beeinflussen, aber mit dem Einbau des Trackers in mein Womo habe ich zumindest mein Gewissen ein wenig beruhigt.

Ob so ein Tracker sinnvoll ist oder nicht kann dann ja in einem anderen Beitrag diskutiert werden, hier wollte ich nur mal für die Fragenden aus og. Beitrag ein paar Antworten liefern.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

xgotransit am 05 Apr 2018 08:21:25

Hallo

Eine Frage. Wird der Tracker bei normaler Nutzung des Fahrzeuges dann vor Antritt der Fahrt deaktiviert? Er würde ja sonst bei jeder Positionsänderung des Fahrzeuges eine SMS senden. Oder sehe ich das falsch? :?:

duesselman am 05 Apr 2018 08:45:53

Hallo Alex

Das kannst du machen brauch man aber nicht.

ich habe z.B die Stromsparfunktion so eingestellt das der Tracker nach 5 Minuten Stillstand in den Sleep Modus fällt, beim losfahren gibt es dann natürlich wieder Alarm.
Solltest du jetzt im Stau stehen ist das natürlich nervig :(

Die Zeit bis zum Einschalten des Sparmodus ist aber frei wählbar, zB. 60 Minuten oder 3 Stunden, jenachdem wie schnell du die Anlage wieder scharf haben möchtest.

Die Bedienungsanleitung des Tracker im Internet:
--> Link

Hier sind die einzelnen Funktionen gut erklärt

rkopka am 05 Apr 2018 09:24:24

Ich zitier mal aus dem Ursprungsthread.
jochen-muc hat geschrieben:Dann noch das Argument, dass wenn das Mobil z.B. in einer Halle oder ähnliches steht, evtl kein Funkempfang da ist oder die Karte bzw das Netz im Ausland Probleme bereitet

Mag vereinzelt sein, gerade in ländlichen Gegenden, aber es gibt ja nicht nur das SMS gestützte System sondern es geht auch über GPS (also Satellit)

GPS ist ein reines Sendesystem (außer vielleicht für das Militär). D.h. damit bekommt man Koordinaten, wenn man im Freien steht. Zur Übertragung kann man das nicht nutzen.

Für die Kommunikation bleibt (fast) nur das Handynetz. Sicher gibts noch Systeme, die auch über Satellit empfangen (wie für Seefahrtsnotbaken oder Satellitentelefone), aber das ist eine ganz andere Preisliga und eher nicht für das Loggen der Urlaubsfahrt gedacht.
Und dann gibts noch die ganz billigen Tracker, die nur die Handymastdaten weiterschicken, die dann mit einem Programm auf eine ungefähre Position umgerechnet werden können.

RK

Birdman am 05 Apr 2018 09:35:03

Hallo Stefan,

Danke für Deinen Bericht! Ich war gestern auch auf die zitierten Beiträge gestoßen und hatte mir am Abend den 5000XL mal näher angesehen. Wie hast Du das mit der Stromversorgung gelöst bzw. kannst Du auch schon was über die Stand-by-Zeit ohne externe Stromversorgung in der Praxis berichten? Ich hatte mir überlegt, den Tracker eventuell mit einer Powerbank zu koppeln und diese dann immer mal wieder zu laden, so dass kein Strom der Aufbaubatterien verbraucht wird.
Grob zum Aufbauort im Mobil wirst Du wahrscheinlich nichts sagen wollen? ;D

uganu am 05 Apr 2018 10:09:43

duesselman hat geschrieben:Einen datentarif benötige ich nicht da ich mich nicht in einem Trackingportal angemeldet habe. Diese Portale kosten schnell 150€ im Jahr und das ist mir zu teuer.


Hallo Stefan,

die Portale gibt es auch kostenlos z. B. Simlocate ( ohne Kosten und kein Abo). Datenverbrauch von 8MB im Monat bei ca 900 Positionsbestimmungen täglich. Kosten ca 2€ monatlich für 100 MB Datenvolumen für die SIM Karte. Ortung mittels GPS (wenn kein GPS vorhanden, dann GSM Ortung ist aber ungenauer, sind die Ausreiser im Bild unten)

Gruß
Uwe


duesselman am 05 Apr 2018 11:28:55

Hallo Martin
Birdman hat geschrieben:.............Wie hast Du das mit der Stromversorgung gelöst bzw. kannst Du auch schon was über die Stand-by-Zeit ohne externe Stromversorgung in der Praxis berichten?

Also ich habe den Tracker gerade neu und erstmals mit dem normalen Akku im PKW getestet.
Im Womo möchte ich den direkt an der Aufbaubatterie (mit Extra Sicherung) mit dem KFZ Ladegerät (im Zubehör 16€) betreiben.
In dem von mir gewählten Stromsparbetrieb 4 ist nur der eingebaute G Sensor aktiv, die restlichen Sensoren schalten erst bei Bewegung an. Ich denke in dem Modus wird er nicht so viel Strom verbrauchen.

Birdman hat geschrieben:Grob zum Aufbauort im Mobil wirst Du wahrscheinlich nichts sagen wollen? ;D

:D da hast du recht, nur soviel: ich werde ihn irgendwo verstecken, allerdings so das ich auch mal schnell drankomme.
Wenn ich unterwegs bin und meine Fahrten loggen will muss ich den Tracker regelmäßig über Laptop auslesen.
Der Tracker hat einen eingebauten Speicher von 4 MB und je nachdem wieviel Trackingpunkte man aufzeichnen will ist der irgendwann voll.

uganu hat geschrieben:die Portale gibt es auch kostenlos z. B. Simlocate

Vielen Dank für den Tipp, auf den ersten Blick scheint das allerdings nur mit Geräten von denen zu funktionieren

duesselman am 05 Apr 2018 11:38:19

Zur Ergänzung:

Die Kommunikation mit dem Tracker erfolgt unteranderem mit SMS.
´
Die Befehle sind ein wenig kryptisch aufgebaut sodass man sich die unmöglich merken kann :eek:
zb. Stromsparmodus 4 einschalten :
$WP+PSM=0000,4,300,1,0,0,10800

Damit das ganze einfacher geht habe ich mir die App:
GPS Tracker SMS-Pro
--> Link

installiert.
In der App kann man die Befehle abspeichern und dann per Ein-Tastendruck verschicken. Erleichtert die Bedienung ungemein

Birdman am 05 Apr 2018 11:41:32

Hallo Stefan,

Danke für Deine Rückmeldung!

Auf der Homepage bzw. im Forum vom Anbieter sah es so aus, als ob es auch eine App zur Steuerung des Trackers gäbe. Konnte allerdings noch nichts dazu finden. Laut Bedienungsanleitung sehen die SMS-Befehle ja etwas kompliziert aus, da wäre eine App nicht ganz verkehrt. IVielleicht kannst Du später nach den ersten Fahrten mal berichten, wie praxistauglich diese Steuerung ist bzw. ob man die nach den Grundeinstellungen eigentlich kaum mehr braucht.

Edit.: Da warst Du mit Deiner Ergänzung schneller und hast meine Frage schon beantwortet! :top:

Guido90 am 05 Apr 2018 12:03:32

Hallo, so ganz habe ich das noch nicht verstanden. Ich würde mich freuen, wenn es so abliefe, wie ich es jetzt beschreibe . Ich parke mein Womo auf seinem offene Parkplatz. Ich habe den Tracker gut versteckt. Jemand bricht in das Womo ein und hat keinen Störsender. Er fährt los. In diesem Moment bekomme ich eine SMS? Was ist Inhalt dieser SMS?

schnecke0815 am 05 Apr 2018 12:11:24

Ich habe diesen Tracker seit mindestens 7 Jahren zusammen mit der Magnetbox.
Damals hat für mich den Ausschlag gegeben, das man den Tracker mittels SMS frei konfigurieren kann.
Sei es z.B. eine Höchstgeschwindigkeit, einen geographischen Bereich oder halt einfache Bewegungserkennung.
Wichtig ist der Kauf der richtigen SIM-Karte denn nur wenn der Empfang gewährleistet ist kann der Tracker auch senden.
Ebenso sollten möglichst die SMS frei sein. Meine Erfahrungen sind nur positiv.

Wie ich aber in dem ersten Link schon anmerkte gibt es Alternativen.

Birdman am 05 Apr 2018 12:22:21

schnecke0815 hat geschrieben:... Wichtig ist der Kauf der richtigen SIM-Karte denn nur wenn der Empfang gewährleistet ist kann der Tracker auch senden.
Ebenso sollten möglichst die SMS frei sein. Meine Erfahrungen sind nur positiv. ...

Hallo Bernd,

würdest Du uns verraten, mit welcher Karte Du die positiven Erfahrungen gemacht hast?

Mann am 05 Apr 2018 12:33:21

Ich habe diese Lösung,
--> Link
und bin sehr zufrieden, allerdings etwas teurer ( 379 ) aber auch keine laufenden Kosten.

duesselman am 05 Apr 2018 12:36:32

Guido90 hat geschrieben:.........Er fährt los. In diesem Moment bekomme ich eine SMS? Was ist Inhalt dieser SMS?


Hallo Guido

das hast du richtig verstanden.
Du hast den Tracker auf Stromsparmodus gestellt. Er schaltet nach der von dir gewählten Zeit (bei mir im Test 5 Minuten) scharf. Wenn er dann bewegt wird werden die anderen sensoren aufgeweckt und du bekommt die SMS in folgender Form :eek:



sehr unübersichtlich :cry: an der Kennzahl 34 (die Zahl vor der mV Anzeige) erkennst du das der Tracker geweckt wurde.
Die anderen Zahlen sind
1000000001 = Kennung des Trackers
20180403173225 = Datum Uhrzeit = 3.4.2018 um 17:32:25
Koordinaten
0 = keine Ahnung
356 = keine Ahnung
39 = keine Ahnung
0 = keine Ahnung
34 = Tracker wurde geweckt
3907mV = Akku Ladezustand

wenn du die von mir oben beschriebene APP verwendest öffnet diese bei Eingang der SMS und zeigt die den Standort direkt auf einer Karte an

Birdman am 05 Apr 2018 13:02:34

duesselman hat geschrieben:... Wenn er dann bewegt wird werden die anderen sensoren aufgeweckt und du bekommt die SMS in folgender Form ...

Du hast das Gerät ja gerade erst im Test, aber vielleicht weißt Du ja bezüglich der Bewegungsempfindlichkeit schon was: Ab welcher Bewegungsstärke springt der Bewegungsmelder wohl an? Wir standen am Wochenende bei starkem Wind auf einer freien Anhöhe, da hat das Mobil schon mal ordentlich gewackelt. Ob sowas für eine Alarmmeldung ausreichen würde?

duesselman am 05 Apr 2018 13:07:56

Birdman hat geschrieben: Ab welcher Bewegungsstärke springt der Bewegungsmelder wohl an? Ob sowas für eine Alarmmeldung ausreichen würde?


ich werde das heute Nachmittag mal testen.
Als PKW habe ich einen Smart, ich denke den kann ich mit der Hand ordentlich schütteln :lach: :lach: :lach:

Helmchen am 05 Apr 2018 13:22:39

Also meinen Tracker habe ich mit einem kleinen 12-Volt-Netzteil versteckt angeschlossen und mit einer einfachen Prepaid-Karte versehen. Dieser gibt mir nur dann die GPS-Daten per SMS ab, wenn ich Ihn anrufe. Anrufen heißt, ich wähle die SIMkarten-Nummer und der Tracker lehnt das "ankommende Gespräch" nach einmaligem Klingel sofort ab. Es entstehen also lediglich SMS-Gebühren.
Das läuft bei mir nun schon seit ca. 2 Jahren, ohne dass ich irgendetwas tun musste.

Hier ein Link: --> Link

jochen-muc am 05 Apr 2018 15:26:30

jochen-muc hat geschrieben:Dann noch das Argument, dass wenn das Mobil z.B. in einer Halle oder ähnliches steht, evtl kein Funkempfang da ist oder die Karte bzw das Netz im Ausland Probleme bereitet
Mag vereinzelt sein, gerade in ländlichen Gegenden, aber es gibt ja nicht nur das SMS gestützte System sondern es geht auch über GPS (also Satellit)


rkopka hat geschrieben:Ich zitier mal aus dem Ursprungsthread.
GPS ist ein reines Sendesystem (außer vielleicht für das Militär). D.h. damit bekommt man Koordinaten, wenn man im Freien steht. Zur Übertragung kann man das nicht nutzen.

rkopka hat geschrieben:Für die Kommunikation bleibt (fast) nur das Handynetz. RK


rkopka hat geschrieben:Sicher gibts noch Systeme, die auch über Satellit empfangen (wie für Seefahrtsnotbaken oder Satellitentelefone), aber das ist eine ganz andere Preisliga und eher nicht für das Loggen der Urlaubsfahrt gedacht.
rkopka hat geschrieben:Und dann gibts noch die ganz billigen Tracker, die nur die Handymastdaten weiterschicken, die dann mit einem Programm auf eine ungefähre Position umgerechnet werden können.
RK



Dann habe ich das wohl falsch verstanden ? Fakt ist das in meinem keine Karte drin ist, wie funktioniert der dann ?

Guckst Du hier ?

--> Link

und bei Rolf hier

--> Link


mit dem Ding könnte ich mir sogar im Notfall einen Rettungshubschrauber holen :lol:

jochen-muc am 05 Apr 2018 15:28:58

Übrigens aktuell würde ich mir den Trace holen

--> Link

rkopka am 05 Apr 2018 15:46:58

rkopka hat geschrieben:Sicher gibts noch Systeme, die auch über Satellit empfangen (wie für Seefahrtsnotbaken oder Satellitentelefone), aber das ist eine ganz andere Preisliga und eher nicht für das Loggen der Urlaubsfahrt gedacht.
jochen-muc hat geschrieben:Dann habe ich das wohl falsch verstanden ? Fakt ist das in meinem keine Karte drin ist, wie funktioniert der dann ?

Hier ist es auch nochmal beschrieben --> Link.
Es geht also tatsächlich über Satellitentelefonnetze. Dachte nicht, daß die schon so erschwinglich sind. Natürlich teurer als reine Handysysteme, aber immerhin. Vielleicht sind die Satelliten nicht so sehr genutzt, so daß sie weitere Einkünfte gebrauchen können.

RK

duesselman am 05 Apr 2018 16:32:34

Birdman hat geschrieben:Ab welcher Bewegungsstärke springt der Bewegungsmelder wohl an?


Hallo Martin

Ich habe das gerade mal getestet.
Gerät im Spar Modus , nur der G Sensor an.
Du kannst den Smart kräftig hin und her schütteln: Es passiert nix :)
Du kannst den Smart gaaaaanz langsam, und ich meine wirklich sehr sehr langsam, wegfahren: Es pasiert nix :eek:
Trittst du ein wenig zu fest aufs Gas oder die Bremse wacht der Tracker auf (sieht man an den Kontroll LED), dann loggt er sich ins Handynetz ein und die SMS kommt (Dauer ca. 45-60 Sek)

rkopka hat geschrieben:Dachte nicht, daß die schon so erschwinglich sind. Natürlich teurer als reine Handysysteme
RK


Na ja der kleinste Servicevertrag bei denen kostet 144,99 ohne Steuer, und ab dem 2 Jahr sogar 160 € ohne Steuer
--> Link

Jeder wie er mag :) :)

mectron am 05 Apr 2018 18:05:58

Hallo Helmchen,
das von Dir verbaute System gefällt mir gut. Wo hast du den Tracker eingebaut um einen guten Empfang zu haben?
Gruß
mectron

Klaus52R am 05 Apr 2018 19:54:56

:arrow:
Ich interessiere mich ebenfalls für einen GSM GPS Tracker und denke an den hier:
--> Link
--> Link

Ist wahrscheinlich ähnlich dem TK102.

Gibt es hier im Forum weitere Erfahrungen mit solchen Trackern, insbesonders mit dem TK104 von gpsvision (Incutex)? Danke für Eure Unterstützung.

jochen-muc am 05 Apr 2018 19:59:30

duesselman hat geschrieben:Na ja der kleinste Servicevertrag bei denen kostet 144,99 ohne Steuer, und ab dem 2 Jahr sogar 160 € ohne Steuer
--> Link

Jeder wie er mag :) :)



Das hatte ich ja geschrieben :wink: Nur wie gesagt hat man damit auch die feine Möglichkeit immer seine Reisen zu Verfolgen und im Gegensatz zum SMS Tracker NIE ein Netzproblem etc

Ich pflege damit halt auch problemlos meine Reiseberichte und hatte bisher in den 4 Jahren NULL Ausfall oder ähnliches.

Aber grundsätzlich hast Du Recht , jeder wie er mag

schnecke0815 am 05 Apr 2018 20:28:31

Birdman hat geschrieben:Hallo Bernd,

würdest Du uns verraten, mit welcher Karte Du die positiven Erfahrungen gemacht hast?


Ich habe für den Tracker eine Zweitkarte meines normalen Handyvertrages genutzt. Gibt es bei T-mobile für glaube ich € 4,50.
Mir war das D-Netz wichtig. SMS habe ich unlimited.

ramWFnet am 06 Apr 2018 07:50:00

Hallo,

in einer der letzten c't 06/2018 (Computerzeitschrift) gab es einen ausführlichen Bericht/Test über GPS-Tracker, die verschiedensten Übertragungstechniken und welche Mobilfunktarife gut sind.
--> Link

Grüße
Marten

Birdman am 06 Apr 2018 08:00:05

duesselman hat geschrieben:... Du kannst den Smart kräftig hin und her schütteln: Es passiert nix :)
Du kannst den Smart gaaaaanz langsam, und ich meine wirklich sehr sehr langsam, wegfahren: Es pasiert nix :eek:

Danke für den Test! Einerseits gut, d. h. keine Fehlalarme bei Sturm. Andererseits schlecht: wer sich mit sowas auskennt und das Gerät im Fahrzeug findet, könnte es je nach Montageart theoretisch vorsichtig abbauen und langsam aus dem Mobil tragen, ohne das es Alarm schlägt.

Birdman am 06 Apr 2018 08:17:14

ramWFnet hat geschrieben:... in einer der letzten c't 06/2018 (Computerzeitschrift) gab es einen ausführlichen Bericht/Test über GPS-Tracker, die verschiedensten Übertragungstechniken und welche Mobilfunktarife gut sind.

Danke für den Tipp!

marmarq am 06 Apr 2018 10:49:28

Ich hab den hier seit einigen Wochen: --> Link , Sogar mit dt. PDF Bed.-Anleitung!

Funkt tatsächlich recht gut das Billigteil, hab wie in der Beschreibung steht die Aldi SIM drin. Nette Spielerei, nur leider wollte ich (was ich nicht wusste) keinen GPS Tracker, sondern wie ich jetzt weiß einen GPS Logger! Die Routenaufzeichnung mit dem Handy wollte ich nicht mehr.
Jetzt wo das Teil schon mal da ist, wurde der Tracker hinter der Verkleidung der oberen Windschutzscheibe per Klettband versteckt.


Lb Gr mani

Zitat aus der Beschreibung: Der Tracker TK102b sendet per SMS-Befehl automatisch die Koordinaten des aktuellen
Standpunktes per SMS als Google-Mapps Link an das Handy zurück. Dieser Link kann mit
den Fingern angetippt und im Smartphone Browser geöffnet werden.
Automatisch wird der aktuelle Standort des Trackers auf der Google-Maps Karte
angezeigt.
Features wie Geo-Zaun und automatisches Tracking sind natürlich ebenfalls vorhanden.
Für ständiges Tracking kann der TK102b die Daten per GPRS-Abfrage an eine Plattform
übermitteln.

Helmchen am 06 Apr 2018 11:00:43

mectron hat geschrieben:Hallo Helmchen,
das von Dir verbaute System gefällt mir gut. Wo hast du den Tracker eingebaut um einen guten Empfang zu haben?
Gruß
mectron


Du hast ein PN :)

kaiD am 10 Jun 2018 12:45:30

Hallo Leute
Hoffe das ganze hier ist nur für angemeldete zu lesen
Wenn nicht ist das eine gute Anleitung für Diebe!
Hier werden über Wohnorte Womo Arten
Verstecke Tricks und Möglichkeiten.
Ausgiebig berichtet !
Nicht böse sein aber ich kann über Google in dieser Seite lesen
also wenn denn bitte nur für angemeldete

Ich bitte die admins
Die Diskussion nicht offen zu stellen
ich glaube wenn ein womo geklaut wurde
Wird mir zu stimmen .Das das hier eine gute Anleitung ist um
Ein bestimmtes womo zu klauen
in jeder Signatur steht das womo und teilweise Wohnort .
Bedenkt das

Gruß kai

kaiD am 10 Jun 2018 13:02:07

Und sichert geht vor
Wäre gut wenn nur juser mit lesen können.die sich auch hier beteiligen im forum.also nicht jeder neue

marmarq am 10 Jun 2018 19:52:52

Versprecht Euch nicht zuviel v soem Teil. Wer drauf aus ist, hat Standard seitig div GPS Störsender im Hemdsärmel. Ich seh das mehr als ne nette spielerei an.

GR mani

colu am 13 Jun 2018 12:18:01

Aber Gelegenheitsdiebe schreckt es schon ab. Zudem gibt es auch noch Satelliten tracking, die können schlechter via Jammer gestört werden ;)

kaiD am 18 Jun 2018 12:29:17

So moin
Klar echte Profis haben da nicht so die Probleme .deswegen gibt es die Dinger auch mit mehr als nur gps!
Mein träcker hat noch zusätzlich 4 andern Möglichkeiten .

Trotzdem eine frage wenn ich mit einem Release die Diesel pumpe unterbrechen möchte wo dann am besten

Fiat ducato 2.8 idt 2001
Gruß kai

TrackJack am 18 Jun 2018 13:32:54

Wir dürfen auf unser Angebot zu dem Thema verweisen und stehen für Rückfragen immer gerne zur Verfügung...

--> Link

Eifelwolf am 02 Jul 2018 16:40:08

Helmchen hat geschrieben:..Hier ein Link: --> Link


Danke für den Hinweis :) . In der Artikelbeschreibung steht, dass für ein Jahr die Nutzung des entsprechenden Online-Portals inklusive ist. Ich finde aber nirgends den Preis dafür ab dem zweiten Jahr. Da Du das Gerät ja schon zwei Jahre in Betrieb hast, kannst Du ihn nennen?

duesselman am 03 Jul 2018 11:09:34

Für die Bastler und Software Freaks unter Euch :)
Man kann das ganze auch preiswert selber programmieren wenn man davon Ahnung hat (oder einen Sohn der das kann :D )
Das ganze basiert auf einem raspberry "Computer" als Komplett Bausatz im Internet für ca. 60€ zu haben. Muss dann "nur" noch entsprechend programmiert werden :oops:

Mein Tracker verfügt über eine Sim Karte des Anbieter Blau, kostenfrei sind 10MB im Monat enthalten.
Bei einer 17 Tägigen Norwegen Tour kamen ungefähr 3 MB zusammen.

Programmiert hat mein Sohn dann noch einen Geozaun (Umfang frei wählbar) und einen Bewegungsalarm (löst aus nach x Minuten Stillstand des Fahrzeug)
Alarmmeldung kommt über Mail mit Push Weiterleitung (leider nicht ganz in Echtzeit, bis 5 Minuten Verzögerung) und über einen SMS Server im Internet (Konto erforderlich, 6 Cent pro SMS, in Echtzeit)

Hier noch ein paar Beispiel Bilder :

Meine Norwegen Tour, die unterschiedliche Farben sind die einzelnen Etappen


Einstellungen Geozaun und Bewegungsalarm


Startbildschirm


Das ganze dient jetzt als Alternative zu Drittanbietern.

Piet77 am 16 Jan 2020 10:21:13

Hallo Stefan,
ich habe gesehen, dass ihr die Fähre Hirtshals-Kristiansand gefahren seid. Wie ist das dann mit den Kosten für den Tracker? Das See-Netz (Maritime) ist ja nicht ganz billig, wenn sich der Tracker da einlogged (40 Cent pro SMS).
Oder hast Du den Tracker auf der Fähre abgeschaltet? Bei Geräten mit Batterie funktioniert das ja nicht. Oder gibt es so etwas wie einen "Flugmodus"?

Siehe auch einen Artikel von Teltarif: --> Link

Viele Grüße,
Pete

Challuwe am 16 Jan 2020 11:05:13

Wow! Das scheint ja alles sehr kompliziert und aufwendig zu sein. Was haltet ihr davon wenn man ein altes ausrangiertes Smartphone nimmt. Da ist Google - Maps schon installiert. Mit Google Maps kann man seinen Standort ständig mit einem anderen Handy teilen. Das Handy muss man nur gut verstecken und an die Stromversorgung anschließen.
Zur Praxis : Ich wache zu hause am Morgen auf und sehe kein WoMo mehr. Da nehme ich mein Handy und schaue wo mein anders Handy ist. Jetzt brauche ich nur noch die Polizei zu rufen.
Übrigens : Mein eigenes Handy zeichnet meine Routen ständig auf (auch via Maps )
Das klingt doch einfacher?

Uwe

duesselman am 23 Jan 2020 14:19:29

Piet77 hat geschrieben:…. ist ja nicht ganz billig, wenn sich der Tracker da einlogged (40 Cent pro SMS).


Hallo Pete , sorry erst jetzt deine Frage gesehen.

Also ich hatte den Tracker damals ausgeschaltet weil ich mir nicht sicher war wegen dem Seefunknetz. Deswegen auch die ganz gerade Linie auf der Karte :D
Bei "meiner" Lösung mit dem Raspberry werden allerdings keine SMS vom Tracker verschickt, das übernimmt ein SMS Server im Internet, der Tracker selber verschickt nur Positionsdaten in Kilobyte Größe.
Aber selbst da war ich mir unsicher(Datenverbindung auf See) und deswegen habe ich den Tracker ausgemacht.
Die Gefahr das mir jemand das WoMo auf der Fähre klaut habe ich mit 0% eingeschätzt :P

duesselman am 23 Jan 2020 14:27:56

Challuwe hat geschrieben:Das klingt doch einfacher?

Uwe


hallo Uwe
Also ich habe auch die Standort Info über Google ein aber ich glaube nicht das du da Live sehen kannst wie sich Dein Womo ohne dich wegbewegt.
Das bekommt Du über die Timeline immer verspätet angezeigt. :(
Es sei denn das Womo parkt irgendwo eine Zeitlang , dann kannst du es wieder einholen :razz:

Und einen Alarm wenn sich das Fahrzeug unerlaubt auf den Weg macht kannst du da auch nicht einrichten

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Keine IGO Primo Software mehr im Angebot?
Kenwood DNX451 Routenplanung am PC möglich?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt