Dometic
cw

Navigon-Apps verschwinden vom Markt


raribay am 18 Apr 2018 15:33:31

Navigon-Apps verschwinden vom Markt --> Link

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

knutschkugel am 18 Apr 2018 16:02:32

Das ist ja bitter :|

silent1 am 18 Apr 2018 16:02:47

:eek: Ich bin entsetzt! :evil:

tztz2000 am 18 Apr 2018 16:20:16

Sauerei.... ich bin wütend! :evil:


Erst mal läuft das Programm ja noch....

.... es eilt also nicht mit der Suche nach Ersatz!

Micha1958 am 18 Apr 2018 17:15:26

Sehr ärgerlich.

War/ist die einzig mir bekannte Navi-Software bei der man auch automatisch "schöne Routen" einstellen konnte.
Fahre die immer sehr gerne wenn ich Zeit habe.

Gruß Micha

ToMTuR.de am 18 Apr 2018 18:18:50

:cry:

Ich habe gerade letzten Monat für mich auch die WoMo und Truck Version gekauft...

appi68 am 18 Apr 2018 20:22:31

Das ja doof.
Ich empfand persönlich die Navigon Software immer als sehr gelungen, gegenüber allen anderen. Schnelle Zugriffe auf die POI waren da nur ein persönliches Highlight.
Probiere aktuell IGO aus und dax nervt mich jetzt schon, also keine Alternative. Sygic ist mir mit den Rupi-Dateien zu umständlich.
Naja....... noch läuft's ja.

tztz2000 am 18 Apr 2018 21:24:32

Evtl. ist OsmAnd eine Alternative?


Ich werd’s mal testen....

.... aber es eilt ja zum Glück nicht!


Wichtig ist, dass die App auf iPhone und iPad läuft!

dietergli am 18 Apr 2018 21:39:58

Ich habe zur Zeit noch ein Navigon-Gerät.
Die werden ja schon lange nicht mehr verkauft, und den Live-Service (ich hab eins mit einer Mobilfunk-Karte drin) haben sie vor etlichen Monaten auch schon eingestellt.
Auf dem Smartphone habe ich HERE. Geht auch ganz gut.

spechtinator am 18 Apr 2018 22:34:21

ToMTuR.de hat geschrieben::cry:

Ich habe gerade letzten Monat für mich auch die WoMo und Truck Version gekauft...


Hatte ich auch überlegt, als mein Becker Transit letztes Jahr kaputt ging, da ich Navigon immer noch als bestes Navi ansehe. Die Camper Version gab und gibt es aber leider nur für Apple und nicht für Android. Ausserdem war mir ein pures Navi doch lieber als ein Tablet.

Da hatte ich wohl etwas Glück im Unglück. So bin ich beim Garmin 770 gelandet, aber so richtig glücklich bin ich damit auch nicht :-(

Bye Christian

appi68 am 18 Apr 2018 22:47:27

spechtinator hat geschrieben:Da hatte ich wohl etwas Glück im Unglück. So bin ich beim Garmin 770 gelandet, aber so richtig glücklich bin ich damit auch nicht :-(
Bye Christian


Kenn ich
Hatt ich auch
Und es gibt hier auch einen sehr ausführlichen Tröt zu dem Garmin.

dietergli am 19 Apr 2018 01:53:31

Ich hab eigentlich auch lieber ein extra Navi. Das Smartphone ist schon mit anderen Sachen beschäftigt. Ja, ich weiss, das kann das auch noch parallel mit erledigen, ich aber nicht.
Ich denke gerade über ein TomTom nach. Immerhin haben die es geschafft, mein letztes Projekt bei der Software-Qualität vom ersten Platz zu verdrängen. --> Link

Sebastiane am 19 Apr 2018 07:30:14

tztz2000 hat geschrieben:Evtl. ist OsmAnd eine Alternative?


Ich werd’s mal testen....

.... aber es eilt ja zum Glück nicht!


Wichtig ist, dass die App auf iPhone und iPad läuft!


Ob es Osmand auch fürs iOS gibt weiß ich leider nicht, aber auf dem Android Tablet bin ich mehr als zufrieden damit. Falls erwünscht schreibe ich gerne sehr ausführlich darüber, aber ich fasse mich erst mal kurz:
-Das Kartenmaterial ist unschlagbar aktuell, die OSM Karten werden wöchentlich aktualisiert, es sind wirklich fast alle Quellen, Brunnen und Trinkwasserhähne eingezeichnet, auch im Hinterland Sardiniens z.B.
-Man hat genau Höhenlinien und sämtliche Wanderwege, also hervorragend zum Radfahren oder Wandern geeignet
-die Bedienung ist sehr gut, bedarf wegen der vielen Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen aber Einarbeitungszeit
-es lassen sich wirklich sehr schnell und leicht Routenpunkte hinzufügen oder einspielen. Vom Internet direkt nach Osmand ohne Umweg über den PC, Unterordner erstellen welche einzeln ein/ausgeblendet werden können

Es gibt lediglich 2 Dinge die gegenüber einem normalen Navi sehr viel schlechter sind:
1. Keine Verkehrsinformationen
2. Routen ab 300km werden sehr sehr sehr langsam bzw. gar nicht berechnet, hier muss man alle 300km einen Routenpunkt einfügen. Im Urlaub kein Problem da die Strecken immer kürzer sind, zur Anfahrt ins Zielland muss jedoch zuerst die passende Route z.B. per GoogleMaps gefunden werden und mit passenden Routenpunkten oder gleich gesamt als gpx. in Osmand eingepflegt werden. Die Navigation funktioniert dann jedoch sehr gut inkl. Spurassistent

tztz2000 am 19 Apr 2018 08:03:13

Danke Sebastian für Deinen Erfahrungsbericht. Ja, das gibt’s auch für iOS. Demnach ist die App eher vergleichbar mit Pocket Earth, für das es auch eine Topo-Karten-Option gibt und das prinzipiell auf den gleichen OSM-Karten basiert.

Die beiden Negativpunkte, die Du anführst, sprechen natürlich sehr gegen das Programm.

Die Verkehrsinfo war bei Navigon sehr gut und funktionierte bestens.

Und dass ich mir eine längere Tour (1000 km oder mehr) berechnen lasse, kommt bei der Auswahl eines Reiseziels recht häufig vor.

Petri40 am 19 Apr 2018 20:54:37

Zitat aus dem Link:

Betroffen sind laut dem Hersteller "alle Garmin Navigations-Apps, darunter auch Navigon, Navigon Regions und Navigon Cruiser". Es gibt aber auch Ausnahmen: Das über die Telekom vermarktete Navigon Select Telekom Edition wird zunächst weiter offeriert, ....


Bedeutet dies, dass sich Kunden mit Telekom Vertrag vorerst noch keine Gedanken machen müssen?

Das würde z.B. für mich zutreffen :) :)
Inzwischen kann sehr gut damit umgehen um nicht zusagen, ich find es Klasse.
Einschließlich dem Womo Modul, sowie diverse andere.

StefanF am 20 Apr 2018 00:50:04

Was heißt das denn für Navigon-Nutzer?

Gibt es keine neuen Karten mehr? Ich nutze Navigon 7.7.5 mit einem eingebauten Navisystem und brauche kein neues Navigon, da es ausgereift ist, nur neue Karten benötige ich von Zeit zu Zeit.

Gruß, Stefan

MountainBiker am 20 Apr 2018 07:39:18

Hallo,

Navigon ist verpflichtet für die bis dahin abgeschlossenen "Freshmaps" Abo's (2 Jahre) Kartenmaterial zu liefern, ansonsten könnte man das bezahlte Geld zurückverlangen! Ich selbst finde diese Entscheidung von Garmin auch unverständlich, habe ein Menge Geld in Garmin und Navigonprodukte investiert und bin mit der Software bisher sehr zufrieden gewesen. Wenn die App aus dem Shop entfernt wird, ist dies gleichbedeutend damit, dass es keine Updates mehr gibt und bei einem Android-Update ggf. die Navigon-App nicht mehr läuft!

Wie sich das mit dem Lifetime-Abo vertägt sei dahingestellt...

Micha1958 am 20 Apr 2018 08:13:23

Echt schade um Navigon, aber läuft ja noch eine Zeit.

Ich werde mal alternativ TomTom Go Mobile probieren, gibts für Android und iPhone.
Und Google maps hat man ja eh auch auf dem Handy.

Mit meinem Garmin Drivesmart kann ich mich einfach von der Optik nicht recht anfreunden.

Gruß Micha

egocogito am 25 Apr 2018 21:23:57

Als Alternative gäbe es noch Sygic, mit rund 70 €uro Karten aller Kontinente (Material von TomTom), inkl. lebenslang Traffic. Wobei, ich bin schon sehr skeptisch, weil auch TomTom stellte vor ungefähr einem Jahr auf Abo um und die normale Kauf-App wurde im Zuge eines Updates mit der Abo-Version überfahren. Das sind schon recht fragwürdige Geschäftspraktiken.

Daisyhill am 30 Apr 2018 15:47:45

Schade....es wird mir fehlen...war ein super Begleiter!!!

Petri40 am 05 Mai 2018 07:41:31

Beim Öffnen von NAVIGON würde ich heute aufgefordert zuzustimmen, dass Daten an
Garmi weitergeleitet werden dürfen.
Wie habt Ihr Euch entschieden und welche Konsequenzen hat dies?

tztz2000 am 05 Mai 2018 07:52:02

Egal wie man sich entscheidet, man kann das jederzeit korrigieren:

Einstellungen -> Datenschutz -> Bewegungsdaten

Ich hab‘s ausgeschaltet. Konsequenzen hat das erst mal keine, allerdings je mehr Daten Garmin hat, umso besser sind Stauvorhersagen und Umleitungsempfehlungen möglich.

azenberg am 06 Mai 2018 11:49:04

Hallo,
was wäre denn eine Alternative zu Navigon. Google hat nicht die Funkionen die man von Navigon gewohnt ist.
Gruß Aze

Petri40 am 06 Mai 2018 13:11:00

Ich hab‘s ausgeschaltet. Konsequenzen hat das erst mal keine, allerdings je mehr Daten Garmin hat, umso besser sind Stauvorhersagen und Umleitungsempfehlungen möglich.
Gruss Thomas


Danke! Ich hab's genau so eingestellt.
Es handelt sich dabei doch nur um die persönlichen Daten oder z.B. auch um Infos zur Fahrtaufzeichnungen?
Diese werden doch so oder so übermittelt, oder?

(Aze)
Google hat nicht die Funkionen die man von Navigon gewohnt ist.


Funktioniert denn Goggle mittels GPS oder nur über Web und wird dann damit nicht auch Datenvolumen verbraucht?
Bei ADAC Maps z.B. ist es doch so? Oder bring ich jetzt alles durcheinander?

Bestimmt dumme Fragen aber ich bin aus einer Generation, da haben wir in der 1. Klasse noch auf Schiefertafel geschrieben. :eek:

azenberg am 06 Mai 2018 13:46:30

Hallo Petri,
gibt keine dumme Fragen, nur machmal blöde Antworten.
Alle Navigationen brauchen GPS um Dein Standort zu ermitteln. Dabei wird kein Datenvolumen verbraucht. Soweit mir bekannt haben die Apps Karten die einmalig runtergeladen werden.
Für Trafficinfo braucht man ein wenig Datenvolumen

Gruß Aze der auch auf Schiefertafel schreiben gelernt hat

Petri40 am 06 Mai 2018 14:06:04

GPS ist klar.
Wo lädst Du die KARTEN für Google Maps runter.
Das kann ICH nur nutzen, wenn ein Netz verfügbar ist.

Lancelot am 06 Mai 2018 14:45:05

Petri40 hat geschrieben: Wo lädst Du die KARTEN für Google Maps runter.

Offline - Karten für Google Maps nutzen ... :idea:
SO geht´s : --> Link

tztz2000 am 06 Mai 2018 15:03:31

Lancelot hat geschrieben:Offline - Karten für Google Maps nutzen ... :idea:

Ja, das ist noch relativ umständlich, da man nur einzelne Regionen bzw. Kartenausschnitte downloaden kann. Erst wenn man ganze Länder laden kann, wird’s interessant. Das soll bald möglich sein.

--> Link

Petri40 am 06 Mai 2018 20:09:43

Danke für den Hinweis!
Eine Alternative ist Google Maps demnach derzeit noch nicht.

Thomas oder ... weiß bestimmt, auf welche Navisoftware Pocket Earth zurück greift.
Zumindest kann mit den gespeicherten Routen offline navigiert werden. Auf Basis welcher Software?

Ich habe neben der Navigon Vollversion schon ewig auch ein TomTom Go 710, bin damit ansich ganz zufrieden und müste endlich mal wieder neue Karten updaten und aktuelle POI's einpflegen.

Auf dem 2 DIN Pioneer von 2012 AVH 2400 BT müste ebenfalls ein neues Update drauf und finde leider kein aktuelles.

Daher bin ich gerade auf der Suche für eine langfristige Hartware- und/ oder Software -Lösung.
Ihr habt sicher eine gute Idee.

christiancastro am 06 Mai 2018 23:54:17

Also ich mach das mit google maps schon seid Jahren ohne Karten herunterzuladen, klar wird dabei Datenvolumen verbraucht, aber für mich ist das akzeptabel.

Die Stau und Baustellenmeldungen sind absolut genau, ich hab schon einiges ausprobiert und komm doch immer wieder auf google maps zurück.

Aber jeder wie er mag, ich brauche keine Karten oder Navi kaufen und die Karten sind immer aktuell.

eposoft am 07 Mai 2018 06:35:14

Micha1958 hat geschrieben:Ich werde mal alternativ TomTom Go Mobile probieren, gibts für Android und iPhone.
Gruß Micha


Keine gute Idee, da TomTom vor dem Verkauf steht, die werden früher oder später vom Markt verschwinden.

--> Link

Gruss Ernst

raribay am 07 Mai 2018 13:31:21

Hier eine neue Info für die Nutzer der Telekom-Edition --> Link

tztz2000 am 07 Mai 2018 13:55:32

Der Server für die Verkehrsmeldungen läuft hoffentlich weiter? :?:

Richard, hast Du da irgendwelche Infos?

raribay am 07 Mai 2018 14:29:46

tztz2000 hat geschrieben:Der Server für die Verkehrsmeldungen läuft hoffentlich weiter? :?:

Richard, hast Du da irgendwelche Infos?


Hallo Thomas, diese Frage kann ich dir leider nicht beantworten.

PaulKal am 21 Mai 2018 14:35:03

Hallo allerseits,
ich will noch was zu OSMand sagen, welches ich am Fahrrad nutze.
Man kann es natürlich auch fürs Auto nutzen, allerdings scheint es sinnvoll zu sein, die Route im Voraus etwas zu planen.
Im Internet gibt es zuhauf Routenplaner, wo sich problemlos *.gpx Dateien von der geplanten Route runterladen und auf OSMand importieren lassen.

Ich selber nutze es nur am Fahrrad, allerdings meist mit vorgeplanten Routen.
Ich habe es mit dem Auto noch nicht probiert, es sollte aber funktionieren.
Hier wurde aber schon darauf hingewiesen, daß lange Routen auch eine lange Berechnungszeit brauchen, kein Vergleich zu Navigon oder ähnliche.

Also vielleicht erst selber ausprobieren...

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Navi - Halterung am Roller
Frage zu Telefunken TV und Sat
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt