Caravan
luftfederung

Fahrradträger an der Heckwand Eura Mobil Bj 2017


Boardbrother am 24 Apr 2018 13:22:45

Hallo, ich möchte den Fahrradträger an unser Eura Mobil Activa one bauen.
Der Eura ist von 2017 und hat einen Holzfreien Aufbau.
Ursprünglich hatte ich vor diesen an zwei große Montageschienen zu hängen.
Diese würde ich von Fiamma verwenden wollen.(FIAMMA FIXING BAR CARRY BIKE).

Daran soll dann ein Carry Bike Pro (auch von Fiamma)

Alternativ habe ich noch den Thule Excellent im Auge.
Würde ich den auch an die Fiamma Leisten anbringen können? Brauche ich dafür Extrahalterungen?
Oder reichen auch die kleineren Leisten von Thule aus? Diese sind deutlich dezenter und etwas schmaler. Siehe Bild.
Oben gibt es von Thule auch eine Leiste im Zubehör.
Reichen diese oder ist es besser die massiven Dinger von Fiamma zu verwenden.

Ich weiß, daß einige jetzt sagen, man sollte am besten gar nichts an Heckwand hängen.
Es ist aber überaus praktisch. Das Ganze wird natürlich fachmännisch durchgebohrt, mit Gegenplatten verschraubt und sauber versiegelt.

Vielen Dank für ihre Unterstützung im voraus.

Beste Grüße


Boardbrother


gustavohellowien am 24 Apr 2018 13:43:05

Bei meinem Aktiva One hat der Händler den Fahrradträger vom Eura Terrestra montiert. Der ist mit Blindnieten fixiert(nur zur Positionierung) die Schienen sind geklebt. Ist ein toller Träger. Welchen Aktiva One hast du?

Grüße
Robert

stegi am 24 Apr 2018 15:00:21

Hallole,
bei unserem Terrestra war der Fahrradträger an den Heckwandschienen befestigt. Als ich E-Bikes kaufte, wurde ein Rahmenträger von Sawiko verbaut, da mir der Heckwandträger nicht sicher genug schien von der Tragkraft her...Also denke mal über die "Zukunft" nach...
Schöne Reiseerlebnisse wünscht
Stegi

fcawl am 24 Apr 2018 19:12:01

Boardbrother hat geschrieben:Das Ganze wird natürlich fachmännisch durchgebohrt, mit Gegenplatten verschraubt und sauber versiegelt.


und was fehlt noch bei dieser montageform ?

MikeS am 24 Apr 2018 21:02:06

Hallo,

habe an meinem (IL720EB) ab Werk auch den Fiamma dran (Original als 4er Träger, nun umgerüstete auf Premium-S Schienen wg. der E-Bikes mit dicken Reifen), der hält sicher (und die Halteschienen sind geklebt).

Falls Du keine Halteschienen am Mobil hast, die Fiamma Halteschienen kann man / muss man eigentlich, wie oben schon benannt, komplett kleben (die Befestigung dient nur zur Fixierung der Position bis zum Aushärten), hält mit völlig ausreichender Traglast.
Kannst ja mal in der Sprendlingen in der Werkstatt nachfragen, wie man das machen muss, ein guter Händler sollte dies auch wissen. Die Rückwand sollte an den richtigen Stellen sogar verstärkt sein (andere Schaumdichte --> höhere Druckfestigkeit), genau auf dem Maß des ab Werk lieferbaren Fahrradträgers (der Positionen der Montageschienen).

Durchbohren und Halteplatten mit Schrauben in Klemmung sind beim Euramobil - Sandwich (und auch anderen vergleichbaren Aufbauten) absolut kontraproduktiv, so kann man die gesamte Sandwichplatte auf Dauer kaputtmachen.
Der Schaum wird durch die Druckbelastung der Klemmung und die dynamische Belastung beim Fahrbetrieb zerstört (zerrieben). Auch würde ich wegen der Flächenbelastung nie sie kurzen Halteschienen von Fiamma nehmen, nur die langen/breiten mit Montagenut.

Mit einer Klebung (geeignete Produkte wie Dekalin u.a) erreicht man so ca. 1kg/qcm Haltekraft / Tragkraft (eigentlich in N/qcm auszudrücken), bei Scherkräften ebenso bzw. noch mehr, das ergibt bei der Fläche von zwei Fiamma - Halteschienen einen ausreichenden Sicherheitsfaktor.

Thema Traglast: Wenn man mit den 60kg hinkommt (reicht im Normalfall für zwei nicht elektrifizierte Bikes und zwei Kinderbikes - anderfalls für zwei E-Bikes), gehen immer die Träger von Fiamma oder Thule, wenn nicht würde ich sowieso ein Träger, der am Unterrahmen/Fahrgestell montiert ist, empfehlen - dann hat man auch ganz andere Traglasten.

Zum Träger: Wenn Fiamma, dann mit den Premium-S Schienen, die normalen sind für breite Fahrradreifen an neuen Mountain-Bikes usw. zu schmal, bei Thule sind generell dir breiteren Schienen schon dabei. Der Thule passt auch an die Fiamma-Halteschienen (eventuell ist nur das Abstandsmaß der Schienen anzupassen, oder der Haltebügel des Trägers anzupassen).

Wenn Du älteren Baujahres bist, würde ich mir bei der ohnehin anstehenden Beschaffung überlegen, eventuell gleich die Liftversion von Fiamma oder Thule zu nehmen, denn wenn du den Fahrradträger so montiert (wie ab Werk), dass die Rückleuchten immer frei sichtbar sind, ist ein E-Bike hochheben auf den Träger schon eine sportliche Aufgabe (eigene Erfahrung - und ich bin fast 1,90 groß, statt 17-18 kg eines sportlichen Tourenrades sind die 25-27kg eines E-Bike schon was ganz anderes).

Gruß
Michael

Boardbrother am 26 Apr 2018 14:14:49

Vielen Dank für eure zum Teil sehr ausführlichen Beschreibungen.
Ich habe jetzt aus all den Beschreibungen folgendes heraus gefiltert wie ich es demnächst machen werde.
Der Hersteller Eura klebt die Schienen an und bohrt auch teilweise durch.
Da bei manchen Modellen man dann aber im Schlafbereich oder Badezimmer landet, macht meine Eura-Händler es seit vielen Jahren anders.
Er klebt mit Deklyn MS5 und schraubt die langen Fiamma Schienen zu Fixierung mit zwei Blechschrauben in die Aussenhaut (nicht durch).
Er sagt daß der Träger sowieso nur über die Verklebung hält. Somit ist man bei der Positionierung frei und hat keine Schrauben im Innenraum.

Bin fast soweit zu überlegen ob ich nur klebe. Ohne ein loch zu bohren.
Beim Terrestra sind die vertikalen Schienen für den Träger schliesslich auch nur geklebt.
Un wenn man bedenkt was heutzutage alles geklebt wird. Wenn ein Airbus A380 hält, dann sollten die großen, breiten Fiamma Schienen auch halten, oder?

Beste Grüße

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Suche Kunststoffprofil 45 Grad
Suche Eckverbinder für Schraubleisten
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt