aqua
luftfederung

Gefahr beim Freien Übernachten? 1, 2, 3, 4, 5 ... 10


pitson am 25 Apr 2018 18:21:54

Hallo und Guten Abend,
meine Frau und ich würden gerne wieder mehr frei Übernachten, hatten aber mal vor Jahren Nachts eine Belästigung am Womo und somit sind wir vorsichtig geworden. Uns würde es freuen wenn ihr hier mal berichtet wieviel ihr so frei oder auch (wild)
Übernachtet in welchen Ländern und wie so eure Erfahrungen sind.

KudlWackerl am 25 Apr 2018 18:23:14

In Deutschland, Schweden, Norwegen keine Probleme.

Grüße, Alf

Mann am 25 Apr 2018 19:16:59

pitson hat geschrieben:Hallo und Guten Abend,
meine Frau und ich würden gerne wieder mehr frei Übernachten, hatten aber mal vor Jahren Nachts eine Belästigung am Womo und somit sind wir vorsichtig geworden. Uns würde es freuen wenn ihr hier mal berichtet wieviel ihr so frei oder auch (wild)
Übernachtet in welchen Ländern und wie so eure Erfahrungen sind.


ich würde es nicht an Ländern festmachen, ich denke das Bauch ( und meiner ist groß ) gefühl muss einfach passen. Man merkt sehr schnell ob man sich wohl oder eher nicht fühlt.
Wenn mein Vorschreiber schreibt das in Schweden alles o.k. ist dann war er wahrscheinlich lange nicht mehr in einer Südschwedischen Großstadt, z.b. Malmö.
Außerdem gibt ein paar Nogos wie die Autobahn oder irgendwelche Drogenhotspots, aber ansonsten...... alles gut.

Labrador am 25 Apr 2018 19:52:45

Wir stehen sehr oft frei. Es ist wie der Vorschreiber MANN schon schreibt so, dass das Bauchgefühl stimmen muss.
Wo wir nie stehen ist Autobahnnähe und Rastplätze. Aber wie gesagt, das Bauchgefühl muss einfach stimmen. ;)

Flatus am 25 Apr 2018 19:53:49

Wir haben bis jetzt in etwa 50 Ländern frei übernachtet - und nirgends hatten wir deswegen Probleme.

Gruss Flatus
.

Sebastiane am 25 Apr 2018 20:06:12

Wie bereits gesagt, das Bauchgefühl muss stimmen. Wir hatten noch nie Probleme. Folgende zusätzliche Überlegungen (zum Bauch) sollte man anstellen:

-Verbotsschilder, oftmals einfach eine große Tafel am Orts/Bezirks Eingang wo alles mögliche drauf steht
-blockiere ich eine Zufahrt
-möglichst nicht in Sichtnähe von Häusern
-könnte die Stelle von Jugendlichen aufgesucht werden um zu feiern
-in Italien habe ich die Erfahrung gemacht, dass es oft "Amore-Plätze" gibt wo nachts Autos für ein paar Stunden mit laufendem Motor stehen und viele Taschentücher und andere Dinge zurücklassen

mowgli am 25 Apr 2018 20:47:47

Wie die Vorschreiber. Autobahn ein No Go. Großstädte nur sehr sehr bedingt, und wenn Glasscherben dann gar nicht. Kleine Orte am besten neben dem Friedhof. Am besten für mich auf Wald und Wanderpakplätzen. Oder an Waldwegen gibt es oft Parkmöglichkeiten für Hundeausführer.

Bodimobil am 25 Apr 2018 20:59:26

Ich sehe auch keine Probleme wenn man die üblichen "Freisteher Regeln" beachtet.
Am liebsten sind mir Orte mit mehr als 20 und weniger als 200 Häusern. Sowohl in Deutschland, Schweiz, Italien oder in Spanien. In Frankreich ist die Stellplatzdichte so hoch, dass ich dort bisher fasst nie (außer einmal ganz toll an einem Stausee-zusammen mit einigen Anglern) frei gestanden habe. In Holland oder Österreich wird das nicht so gerne gesehen.

Gruß Andreas

brainless am 25 Apr 2018 21:38:44

Am liebsten sind mir Städte, Gemeinden und Dörfer, die weit weg sind von meinem Übernachtungsplatz.
Je einsamer, desto sicherer. Denn auch ein Einbrecher und/oder Dieb muß betriebswirtschaftliche Aspekte beachten. Alleine schon der Anfahrtsweg raus aus den Ghettos hinein in die Wälder muß erst einmal wieder "verdient" werden - Pendlerpauschalen erkennt kein Finanzamt an bei Angehörigen der Berufsgruppe "Fachkraft für nicht beauftragte Eigentumsentfernung, VdDuE".

Robin Hood und Schinderhannes trauen sich eh schon lange nicht mehr in den Forst.....................und rechtmäßige Erben haben sie keine.

Stellt euch hin, wo es schön, weil einsam, ist.

Gute Fahrt und ruhigen Stand,


Volker ;-)

spechtinator am 25 Apr 2018 22:30:45

Aber aufpassen, daß man nicht (weil abends dunkel) die Einfahrt zum Acker oder Heulager blockiert. Sonst kommt Sonntags früh um 08:00 Uhr der Bauer mit dem Traktor und hupt und klopft, daß man denkt das Mobil geht kaputt. Ist uns vor 3 Wochen passiert, nachdem wir früh um 03:30 Uhr den offiziellen Stellplatz verlassen haben, weil dort nebenan die Jugend richtig abgefeiert hat und dann anfing zu testen welches Auto am lautesten auf dem Asphalt quietscht. Im Dunkeln und im Schlafanzug haben wir dann die Einfahrt übersehen und leider zugeparkt.

Das war ein Wochenende mit eher weniger Schlaf :D

Bye Christian

Bodimobil am 25 Apr 2018 22:41:50

spechtinator hat geschrieben:Sonst kommt Sonntags früh um 08:00 Uhr der Bauer mit dem Traktor und hupt und klopft, daß man denkt das Mobil geht kaputt.

Da habt ihr ja noch bis 8:00 schlafen können - Nobel. Uns ist ähnliches passiert. Wir waren spät dran und hatten vor dem Einbruch der Dunkelheit noch keinen Stellplatz. Irgendwann haben wir dann doch einen gefunden. Wir hatten zwar niemandem den Weg versperrt, aber wenn ab 6:00 morgens gefühlt alle 5 Minuten so ein Traktor/Mähdrescher u.ähnliches mit schepperndem Gerät auf unbefestigtem Weg wenige Zentimeter am Wohnmobil vorbei rasselt (Erntezeit) flüchtet man freiwillig bereits vor dem Frühstück.
Die Einfahrt zu einem sehr großen Agrarbetrieb hatten wir im dunkeln nicht gesehen.
Das sind die Fälle wo sich der Tip bewahrheitet - such dir den Stellplatz bevor es dunkel ist.

Gruß Andreas

Winzling am 26 Apr 2018 00:09:07

Neben dem bereits Erwähnten auf alle Fälle abfahrbereit bleiben, und Vorsicht vor "zu schön um wahr zu sein".

Prozentual gesehen stammen die größten Probleme sowieso von Angreifern unter 5 cm.

Grüsse

rolfwam am 26 Apr 2018 01:36:44

Winzling hat geschrieben:
Prozentual gesehen stammen die größten Probleme sowieso von Angreifern unter 5 cm.

Grüsse

....Sagt der Winzling :lol:

CamperJogi am 26 Apr 2018 05:58:07

Moin

Auch wir machen es am Bauchgefühl fest. Anfahrt im Hellen, danach mit unserem Hund die nähere Gegend erkunden und dann weiß man, wo man steht.

Im Grunde genommen ist schon alles geschrieben von den vorherigen "Kollegen". :-)

Wir haben das Frei stehen wieder angefangen, weil uns die Stellplätze mittlerweilen zu voll sind..und immer mehr Campingplatzansprüche entstehen und bezahlt werden müssen.

Viel Spaß beim Frei stehen
Seefahrt ist geil - Frei stehen auch. :mrgreen:
Gruss
Jürgen

Junio am 26 Apr 2018 07:34:05

pitson hat geschrieben:Hallo und Guten Abend,
meine Frau und ich würden gerne wieder mehr frei Übernachten, hatten aber mal vor Jahren Nachts eine Belästigung am Womo und somit sind wir vorsichtig geworden. Uns würde es freuen wenn ihr hier mal berichtet wieviel ihr so frei oder auch (wild) Übernachtet in welchen Ländern und wie so eure Erfahrungen sind.


Zu aller erst: die nationalen und regionalen Bestimmungen sind natürlich einzuhalten. Dabei gibt es jedoch auch immer die berühmten kleinen Schlupflöcher, wie beispielsweise die Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit.

Ansonsten ist es bezogen auf Belästigungen doch so, dass man überall belästigt werden kann. Auch in der Fußgängerzone kann es Belästigungen geben. Ist dann die Schlussfolgerung, Fußgängerzonen künftig zu meiden? Wohl kaum. Wie auch andere schon schrieben, kann man vor der Auswahl des Übernachtungsplatzes Ärger ersparen. Ob das nun Jugendliche sind, oder Lkws mit laufendem Motor: nicht alles kann man vorher einschätzen, manches jedoch schon.

Meine Erfahrungen in den von mir bereisten Ländern:
oft frei gestanden in Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland
gelegentlich frei gestanden in Dänemark, Frankreich, Spanien, Österreich
nie frei gestanden in Polen,Tschechien, Kroatien, Slowenien, Italien, Schweiz, Luxemburg, Belgien, Niederlande, Portugal

Die Gründe, weswegen ich in einigen Ländern noch nie frei gestanden habe, sind sehr unterschiedlich. Teilweise aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, teilweise aber auch, weil es mir nicht so geheuer erschien. Andere Gründe sind auch die fehlende Möglichkeit sich mit Wasser usw. zu versorgen. Insbesondere in CZ, PL, HR und SLO kommen die sprachlichen Hürden hinzu, die mich etwas unsicher werden lassen, ohne dass es tatsächlich unsicher ist.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Privatvermietung des Wohnmobiles
Knaus Van I Erfahrungen, Um und Einbauthread
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt