Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Eura Mobil 770 Bj 2000


Chillcamper am 09 Mai 2018 16:05:29

Hi ihr,

ich liebäugle mit einem gerauchten Eura Mobil 770 Bj. 2000. ca. 150 tkm
Ich habe ihn schon 2x ausgiebig besichtigt, sieht alles super aus.

Innen kein Kratzer alles wie neu
Außen auch gut, bis auf 2 leicht gebrochene Kunststoffschweller, finde ich nicht so tragisch
Unten gut versiegelt und nur leichte Flugroststellen an den Hinterachsen.
Motorraum sauber, fast kein sichtbares Öl,

122 PS, zul. GG 4,5 T, mit Ofen, mit neuem 22" TV und autom. Sat. Aufbaubatterien schon älter,
sehr neue Wintereifen, älteres Solar Panel am Dach, Turbolader neu

Ich habe viel gelesen über Dichtigkeitsprobleme, es war nichts zu sehen oder zu riechen.
Ich habe alles getestet, alle Zu- und Abläufe dicht, Kühlschrank gut, Probefahrt ohne Probleme

Letzter Preis 19,3k €
Ist der Preis OK?

Ich habe viel online geschaut, für 10k mehr bekommt mein 03, 04 Modelle,
Ich denk aber dass die Innen mehr benutzt sind, dieser hier ist Innen wirklich wie unbenutzt!
Im Prinzip hab ich nur Angst wegen der Dichtigkeit, wo sind da Indikatoren?
Feuchtigkeit hinter den Fendern? Wo ist das?

Auf was sollte ich noch speziell achten?
Wie ich die Schmierung an den Hinterachsen prüfen kann weis ich nicht.

Grüße Chillcamper

PS: Warum meine KN im Postausgang bleiben und nicht bei den gesendeten ankommen ist mir völlig unklar ...

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

JTLorsch am 09 Mai 2018 16:35:48

Zu den KNs kann ich dir helfen. Werden sie nicht gelesen, d.h. vom Adressaten abgerufen, so bleiben sie im Ausgang.

zum Mobil....scheint mir zu teuer.

macagi am 09 Mai 2018 18:59:03

--> Link

Muss ich mich nicht wiederholen....

gotthilf am 09 Mai 2018 20:12:08

Ist das ein Sprinterfahrgestell? Integriert oder Alkoven?
G.G.

Tinduck am 10 Mai 2018 07:17:07

Da der noch nen Holzboden hat, würde ich den an allen zugänglichen Stellen von unten und von oben abdrücken. Wenns irgendwo nachgibt, Finger weg oder Preis halbieren...

Ob der Preis passt, musst Du selber wissen. Ich würde mal auf Mobile.de nach Ähnlichem suchen und davon 10% abziehen, das könnte dann ein fairer Marktpreis sein.

Ist der von Privat oder vom Händler? Händler darf wg. Gewährleistung etwas teurer sein.

Letztendlich würde ich schriftlich im Kaufvertrag aufnehmen, dass keine Feuchtigkeitsschäden bekannt sind und auf keinen Fall Formulierungen wie ‚gekauft wie gesehen‘ akzeptieren.

bis denn,

Uwe

Chillcamper am 10 Mai 2018 10:00:17

Hi ihr,

danke für die Antworten.
Es ist ein Alkoven, Ducato von privat.

Zwecks Boden prüfen, reden wir vom Unterboden oder vom Doppelboden?
Abdrücken heisst mit der Hand drücken um zu merken wie hart das Holz noch ist?

Wie oben beschrieben kann ich mit dem Preis leben, ich hab halt keinen Bock auf unnötige Komplikationen, des Womo möchte ich fahren bis es auseinander fällt :) und das sollte erst in frühestens 10 Jahren der Fall sein

Grüße Chillcamper

Tinduck am 10 Mai 2018 10:43:24

Der Unterboden ist gemeint, der obere Doppelboden hat nur ein Problem, wenn es ein Wasserleck oberhalb gab.

Genau, ordentlich mit dem Daumen drücken, darf nirgendwo knistern oder nachgeben.

Beliebte Stellen sind hinter den Radläufen und die Ränder ringsrum. Ebenfalls unter den Tanks und unter der Dusche checken.

bis denn,

Uwe

kurt2 am 10 Mai 2018 10:51:01

Hallo,
habe selbst einen Eura, allerdings aus 2006 und bin sehr zufrieden damit.

Mit Unterboden ist natürlich der unterste Boden gemeint, nicht der Doppelboden. Der Unterboden ist aus Holz und ständig der Witterung (Regen etc.) ausgesetzt. Deshalb ist es wichtig ihn turnusmäßig zu pflegen damit er kein Wasser saugt und vergammelt.

Zu deinem Fz (es handelt sich um einen Duc mit Doppelachse?)

Grundsätzlich ist bei mir bei einem Kauf mal das Bauchgefühl wichtig. Wenn ich mit dem Verkäufer rede, mir die Unterlagen (Bed-Anleitungen, Wartungshefte, Reparaturrechnungen etc.) zeigen lasse und auf Vollständigkeit prüfe, den Pflegezustand des gesamten Fahrzeuges ansehe und bewerte, bekomme ich schon ein recht genaues Bild der Kaufsache und des Verkäufers.
Dann kommen noch die objektiven Prüfergebnisse der installierten Geräte und des Feuchtemessgerätes hinzu. Hierbei den Unterboden, die Ecken, Kanten und den Bereich der Staufach-Rahmen besonders prüfen. Auf die „Daumen-Drück-Methode“ bzgl der Feststellung des Verrottungsgrades des Unterbodens würde ich mich nicht verlassen.

V.g. würde ich dir auch empfehlen und wenn das alles passt kannst du noch die spezifischen Schwachstellen des Fz`s ansehen. Dies ist der Bereich hinter den Fendern, der Anschluss des Unterbodens an das Fahrerhaus, die Hölzer der hinteren Ecken, Anschlüsse der hinteren Radkästen.

Bereich „Fender“:
Das sind die Kunststoffabdeckungen neben den Fahrertüren die den kastenförmigen Aufbau halbrund verkleiden. Hier von unten reinschauen ob Holzleisten und Abdichtung noch in Ordnung sind. Messungen von innen, insbesondere der Bereich der vorderen Ecke und des Anschlusses an das Fahrerhaus.

Bereich „Anschluss des Unterbodens an das Fahrerhaus“:
Die Unterbodenplatte hört beim Fahrerhaus auf. Die Schnittkante muß unbedingt sorgfältig versiegelt sein, sonst vergammelt die Bodenplatte wegen dem Spritzwasser der Vorderreifen von vorne nach hinten.

Bereich „Hölzer der hinteren Ecken“:
Bei meinem sind die hölzernen „Steher“ der Rückwand zwischen die liegenden unteren Querhölzer montiert. Das hat zur Folge dass die Schnittkanten nach untern zeigen. Deshalb ist es wichtig, dass diese Schnittkanten sehr sorgfältig abgedichtet sind damit sie kein Wasser saugen (Kapillarwirkung).

Bereich „Anschlüsse der hinteren Radkästen“:
Damit meine ich die saubere Abdichtung der Radkästen gegen den Aufbau.

Wenn diese Sachen i.O. sind, die Probefahrt keine Mängel zeigt, die Gerätschaften einwandfrei funktionieren und das Bauchgefühl „Ja“ sagt, kann eigentlich nichts Größeres mehr sein.

Eura`s dieser Baujahre haben einen hervorragenden Möbelbau, sind sehr stabil konstruiert und erfreuen ihre Besitzer bei guter Pflege viele, viele Jahre.

Vg natürlich ohne Gewähr.

Viel Glück

Chillcamper am 10 Mai 2018 19:43:38

Vielen Dank euch,

Das sind genau die Infos die ich brauche.
Mein Gefühl ist gut und ich werde nochmal genau prüfen und dann warscheins kaufen.
Sah alles super gepflegt aus.

Grüße Markus

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wohnmobil Check im Raum Berlin
Kaufberatung Frankia A740plus
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt