Zusatzluftfeder
luftfederung

Dometic 2500H Gernerator Hilfe


eddi79 am 09 Mai 2018 22:48:49

Hallo zusammen,

wir haben in unserem WoMo einen Dometic 2500 H Benzingenerator (war beim Kauf bereits drin doch ohne Funktion). Jetzt wollte ich diesem mal wieder in Gang setzen und habe folgende Probleme:

Problem 1: Er läuft nur mit Choke und auch mit sehr schwankender Drehzahl (hier tippe ich mal auf den Vergaser). Sobald ich den Choke rausneheme geht er aus. Evtl Vergaser tauschen ? Da sehe ich eine Chance das hinzubekommen - und der ist nicht wirklich teuer.

Aber Problem 2...:
Spannung am Ausgang ist weder bei 12V noch bei 230V vorhanden (nur ca. 0,8V).
Da ist ja zum Einen der Kondensator (welchen Wert hat der denn ?) den würde ich mal tauschen.
und dann sind die Rotordioden... kann man diese überhaupt wechseln ? (Ist es wahrscheunlich, dass die defekt sind ?)

Wir würdt iher hier ansetzen ?
Multimeter, Lötkolben etc. sind mir nicht ganz fremd :-)

Bin für jeden Tipp dankbar.

Markus

Elgeba am 10 Mai 2018 09:12:58

Zu dem Vergaser würde ich empfehlen ihn mal mit Druckluft durchzublasen,sollte helfen.


Gruß Bernd

eddi79 am 10 Mai 2018 10:05:23

Danke für den Tipp.
Werd ihn mal ausbauen und versuchen.

Decimus am 10 Mai 2018 10:14:21

Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem. Ich habe zwar kein Problem mit dem Rundlauf, jedoch fehlt mir die 230V Spannung.
Evtl. ist der Kondensator defekt, der hat glaube ich 12,5 μf.
hast du den Generator ausgebaut oder auf den Schienen herausgezogen ? In der Box ist ja kein Platz zum schrauben.

Gruß Detlef

thomas56 am 10 Mai 2018 10:34:29

ich weiß nicht in wie weit der 2500H dem TEC von Dometic ähnelt, aber bei mir hat der TEC zu lange lange kalibriert, das Relais nicht geschaltet und somit kam auch kein 230V. Der dümpelte immer zwischen 12-20V rum.
Geholfen hat dann ein neuer Vergaser und nachstellen vom Gestänge am Stellmotor. Der TEC29 hatte den Hondamotor GX 160 drin.

eddi79 am 10 Mai 2018 10:44:16

Also ich hab ihn ausgebaut, ist ja schnell gemacht mit den schienen.
Kondensator hab ich noch 20uF rumliegen, sollte auch klappen. Hoffe es sind nicht die finden am Läufer. Denk die sind echt blöd zum wechseln.

eddi79 am 10 Mai 2018 10:45:46

Sorry Tippfehler. Nicht finden, sondern Dioden am Läufer ;)

Decimus am 10 Mai 2018 12:10:27

eddi79 hat geschrieben:Also ich hab ihn ausgebaut, ist ja schnell gemacht mit den schienen.
Kondensator hab ich noch 20uF rumliegen, sollte auch klappen. Hoffe es sind nicht die finden am Läufer. Denk die sind echt blöd zum wechseln.


ich hoffe auch, dass es der Kondensator ist. Dioden wäre sehr schlecht, dann muss ich ihn komplett zerlegen. Vielleicht kannst du mal schreiben was es ergeben hat ?

Gruß D

eddi79 am 10 Mai 2018 13:51:16

Mach ich . Weiß jemand die Bezeichnung der Dioden? Für den Fall, dass raus müssen. Ist ja extrem doof dort zu löten und v.a. Den Wicklungsdraht. :(

eddi79 am 12 Mai 2018 09:31:24

Kurzer Bericht:
Kondensator getauscht, jetzt ohne last teilweise bis 300Volt. Hatte jedoch nur 20uf da. Denke mit 12,5uf sollte es dann passen. War also bei mir wohl nur der Kondensator. Hab ich bestellt, 8Eur bei Amaz.
Am Di Tausch ich den Vergaser, dann läuft er hoffentlich wieder wie er soll...

Decimus am 09 Jul 2018 09:21:54

Bei mir war es auch der Kondensator, nach dem Tausch alles wieder ok

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Komplette 12 V Versorgung nach Batterietausch tot
Funktionierende Kombi aus Wechselrichter und Kaffeemaschine
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt