Zusatzluftfeder
hubstuetzen

EBL 99 keine Spannung an Block 1 Klemme 1 1, 2


Veltins60 am 11 Mai 2018 12:41:58

Hallo Community,

ich habe seid geraumer Zeit folgendes Problem mit meinem Bürstner Viseo auf Fiat Basis. Die Trittstufe fährt nicht mehr automatisch bei Starten des Motors ein. Ich habe das entsprechende Relais hinter der unteren Kühlschrankabdeckung gefunden. Betätige ich das Relais von Hand fährt die Trittstufe sofort ein. Das heißt beim Starten des Motors kommt kein Signal am Relais an. Ich habe dann versucht die entsprechende Leitung zu verfolgen komme aber nur bis an die Schalterleiste an der Seite des Kühlschranks. Hier kommen vier Leitungen an - jeweils eine Pärchen mit Dauer 12 Volt , das andere ist tot . Von diesem geht auch das Kabel zum Relais ab. Ich habe dann am EBL nachgemessen und festgestellt das an Block 1 Klemme 1 ( Anschluß für den Kühlschrank ) keine Spannung anliegt. Ich vermute nun das auch der Kühlschrank nicht auf 12 V läuft wenn der Motor läuft. D+ an Block 2 Klemme 3 liegt bei laufenden Motor an.Was könnte die Ursache für das nicht durchschalten an Klemme 1 sein ? Sind eventuell die Relais für den Kühlschrank die im Schaltplan eingezeichnet sind kaputt ? Gruß Frank

Gerd28 am 11 Mai 2018 13:56:46

Veltins60 hat geschrieben:Ich habe dann am EBL nachgemessen und festgestellt das an Block 1 Klemme 1 ( Anschluß für den Kühlschrank ) keine Spannung anliegt.

Block 1 Klemme 1 ist der Ausgang aus dem EBL für den Absorber Kühlschrank.

Veltins60 hat geschrieben: Ich vermute nun das auch der Kühlschrank nicht auf 12 V läuft wenn der Motor läuft.

Davon ist bei einem Absorber Kühlschrank auszugehen.

Veltins60 hat geschrieben: D+ an Block 2 Klemme 3 liegt bei laufenden Motor an.

Block 2 Klemme 3 ist der Eingang in den EBL für D+ vom Fahrzeug.

Block 2 Klemme 1 ist der Eingang in den EBL von der Fahrzeugbatterie und ist an der Batterie mit einer extra Sicherung (20A) abgesichert.
Ob Du dort auch geprüft hast schreibst Du leider nicht.

Veltins60 hat geschrieben:Was könnte die Ursache für das nicht durchschalten an Klemme 1 sein ?
Sind eventuell die Relais für den Kühlschrank die im Schaltplan eingezeichnet sind kaputt ?


Wenn an Block 2 Klemme 1 (Eingang von Starterbatterie) 12V Spannung anliegen, ist es vermutlich das Relais.
Wenn dort keine Spannung anliegt, weiter in Richtung Sicherung und Starterbatterie prüfen.

ChiliFFM am 11 Mai 2018 14:48:09

Gerd28 hat geschrieben:Davon ist bei einem Absorber Kühlschrank auszugehen.

Den Kommentar verstehe ich nicht.
Der Kühlschrank SOLL ja auf 12 Volt laufen, wenn der Motor läuft.
Deswegen schalten beide Kühlschrank-Relais ja durch, wenn D+ anliegt.

Der Unterschied zwischen den Pins 1 und 4 am Block 2 ("Absorber-Kühlschrank" und "Kompressor/AES-Kühlschrank") ist ja nur, dass bei stehendem Motor (kein D+) letztere Kühlschränke trotzdem 12V bekommen (dann aus der Aufbaubatterie), der Absorberkühlschrank nicht.

Völlig richtig ist der Tip, am Block 2 den Pin1 zu prüfen.
Hier müssen die 12V der Starterbatterie anliegen, die später zum Kühlschrank durchgeschaltet werden.
Sind da keine 12V am EBL (z.B. wegen defekter Sicherung), kann am Block1 natürlich auch nichts raus kommen.

Allerdings lässt sich das ganz einfach verifizieren:
Die Spannungsanzeige des Anzeigepanels nutzt ebenfalls diesen Block2/Pin1 Anschluss der Starterbatterie.
Es genügt also ein Blick auf die Spannungsanzeige der Starterbatterie am Panel.
(Landstrom darf dabei aber nicht angesteckt sein. Denn das Ladegerät nutzt Block2/Pin1 Anschluss der Starterbatterie ebenfalls zum Laden der Starterbatterie. Steckt der Landstrom drin, misst man am Panel die Spannung des Ladegeräts...

Allerdings: steckt Landstrom drin und man startet den Motor, dann müsste der Kühlschrank ebenfalls 12V bekommen - mindestens vom Ladegerät, selbst dann wenn am Block2/Pin1 Anschluss der Starterbatterie nichts rein käme.)

Veltins60 am 11 Mai 2018 14:56:04

Ich habe am Pin 1 Block 2 gemessen und die 12 Volt der Batterie liegen an !

Veltins60 am 11 Mai 2018 15:04:24

Sind dies die Relais für den Kühlschrank?

[/img]Bild[/url]

Gruß Frank

Gerd28 am 11 Mai 2018 16:37:25

ChiliFFM hat geschrieben:Den Kommentar verstehe ich nicht.

War ein etwas unglücklicher Hinweis, da ich ja nicht weiß ob ein Absorber-Kühlschrank" oder "Kompressor/AES-Kühlschrank vorhanden ist. Du hast es besser beschrieben.

ChiliFFM hat geschrieben:Der Unterschied zwischen den Pins 1 und 4 am Block 2 ("Absorber-Kühlschrank" und "Kompressor/AES-Kühlschrank") ist ja nur, dass bei stehendem Motor (kein D+) letztere Kühlschränke trotzdem 12V bekommen (dann aus der Aufbaubatterie), der Absorberkühlschrank nicht.


ChiliFFM hat geschrieben:Die Spannungsanzeige des Anzeigepanels nutzt ebenfalls diesen Block2/Pin1 Anschluss der Starterbatterie.
Es genügt also ein Blick auf die Spannungsanzeige der Starterbatterie am Panel.


Das mit dem Prüfen am Anzeigepanel ist ein guter Tipp.

Gerd28 am 11 Mai 2018 16:45:44

Veltins60 hat geschrieben:Sind dies die Relais für den Kühlschrank?

[/img]Bild[/url]



Einen Layoutplan der Platine habe ich leider auch nicht, aber wegen der Lage der Relais neben den Buchsensockel von Block 1 würde ich davon ausgehen.

Vermutlich ist das obere Relais das RE3 zuständig für Block 1 Klemme 1 und das untere Relais das RE4 zuständig für Block 1 Klemme 4.

Vielleicht eine Möglichkeit den Relaistausch zu sparen, ist an Block 1 Klemme 4 etwas angeschlossen?
Und liegt dort bei laufendem Motor Spannung an?

Wenn dort nichts angeschlossen ist, kann nach Entfernung der Sicherung Kompr./AES Kühlschrank die Leitung von Block 1 Klemme 1 nach Block 1 Klemme 4 umgeklemmt oder umgepint werden.

Durch die fehlenden Sicherung verhält sich dann Block 1 Klemme 4 so wie sonst Block 1 Klemme 1, also nur Spannung bei laufendem Motor.

Grüße Gerd

Veltins60 am 11 Mai 2018 17:42:12

Gerd28 hat geschrieben:Wenn dort nichts angeschlossen ist, kann nach Entfernung der Sicherung Kompr./AES Kühlschrank die Leitung von Block 1 Klemme 1 nach Block 1 Klemme 4 umgeklemmt oder umgepint werden.


Klemme 4 ist unbelegt , führt aber aktuell Dauerplus , da die Sicherung noch gesteckt ist.

Gerd28 hat geschrieben:Durch die fehlenden Sicherung verhält sich dann Block 1 Klemme 4 so wie sonst Block 1 Klemme 1, also nur Spannung bei laufendem Motor.


Guter Tipp - das werde ich sofort ausprobieren ! Ich werde berichten

Ich habe mal nach den Relais gegoogelt - Ich habe keinen Händler gefunden, der solche Relais im Programm hat !


Gruß Frank

Veltins60 am 11 Mai 2018 18:51:55

So , neue Messung an Block 1 Klemme 4 durchgeführt . Bei gezogener Sicherung Kompr./AES Kühlschrank ist auch hier keine Spannung zu messen, ebenso mit gesteckter Sicherung ?! :?
Weder wenn der Motor läuft noch im Stillstand.
Da Klemme 4 nicht belegt ist kann das Relais eigentlich nicht kaputt sein, aber es schaltet nicht !
Langsam verstehe ich die Welt nicht mehr !
Hat Ihr eventuell weitere Ideen ?

Gruß Frank

Gerd28 am 11 Mai 2018 19:39:03

Veltins60 hat geschrieben:So , neue Messung an Block 1 Klemme 4 durchgeführt . Bei gezogener Sicherung Kompr./AES Kühlschrank ist auch hier keine Spannung zu messen, ebenso mit gesteckter Sicherung ?! :?
Weder wenn der Motor läuft noch im Stillstand.

In Deinem vorherigen Post schriebst Du aber "Klemme 4 ist unbelegt , führt aber aktuell Dauerplus , da die Sicherung noch gesteckt ist." und nun ist auch bei gesteckter Sicherung keine Spannung vorhanden? Nicht das wegen des fehlenden Kontaktelements nur kein richtiger Kontakt an der Klemme 4 möglich ist.

Ist die Platinenseite noch zugänglich? Dann dort prüfen.
Das Schaltbild vom EBL99 ist vorhanden?

Veltins60 hat geschrieben:Da Klemme 4 nicht belegt ist kann das Relais eigentlich nicht kaputt sein, aber es schaltet nicht !


Wenn RE3, RE4 und das Batterietrennrelais bei vorhandener D+ Spannung nicht anziehen, könnte die Diode D11 defekt sein. Die Frage wäre dann aber wodurch diese defekt wurde.



Hier mal Dein Bild mit einigen Kennzeichungen, die Diode D11 ist in ROT und die Klemme 3 von Block 2 in BLAU gekennzeichnet, in LILA dann noch von Block 1 die Klemme 1 und 4, hoffe es ist erkennbar.

Die Diode D11 müsste sich auf der anderen Platinenseite befinden.

Gerd28 am 11 Mai 2018 20:02:10

Veltins60 hat geschrieben:Ich habe mal nach den Relais gegoogelt - Ich habe keinen Händler gefunden, der solche Relais im Programm hat !


Nur der Vollständigkeit halber, da ich auch schon gesucht hatte.
Von sanyourelay (SARB-S-112DE) habe ich auch nur das Datenblatt --> Link und Shops in Asien gefunden.

Ich habe aber bei einem deutschen Händler von einem anderen Hersteller oder Vertreiber maluska elektronik ein vergleichbares print kompatibles Relais gefunden (Hochstromrelais FRA2C-S2 12V, 1 Wechsler 30A). Hier das Datenblatt --> Link, die Darstellung ist gegenüber dem von sanyourelay um 180° gedreht.

Und hier noch der Link --> Link zum Shop, hoffe das ist erlaubt.

Grüße Gerd

Veltins60 am 11 Mai 2018 23:11:21

Danke - das gleiche Relais habe ich auch bei Conrad gefunden! :lach:

Veltins60 am 12 Mai 2018 09:58:53

Guten Morgen,

Gerd28 hat geschrieben:Ist die Platinenseite noch zugänglich? Dann dort prüfen.


Ich werde das Teil heute noch einmal ausbauen !

Gerd28 hat geschrieben:Das Schaltbild vom EBL99 ist vorhanden?


Nur das Übersichtslayout aus der Bedienungsanleitung von Schaudt.

Gruß
Frank

Gerd28 am 12 Mai 2018 10:16:50

Veltins60 hat geschrieben:Nur das Übersichtslayout aus der Bedienungsanleitung von Schaudt.


Mehr als die Schaltbild PDF von Schaudt habe ich leider auch nicht, in den Bild hatte ich ja oben die vermutete Lage der Diode D11 und den D+ an Block 2 Klemme 3 eingezeichnet.

Hier noch der Ausschnitt aus der PDF.


Ich würde zunächst prüfen ob die D+ Spannung auf der Platine an Block 2 Klemme 3 und oben an Diode D11 anliegt, anschließend ob es auch unten hinter die Diode D11 vorhanden ist.

Zusätzlich auf der Platine an den, im Bild Lila gekennzeichneten, Punkten von Block 1 Klemme 4 die Spannung bei Motorlauf und vorhandenem D+ prüfen.

andwein am 13 Mai 2018 11:12:02

Veltins60 hat geschrieben:....Da Klemme 4 nicht belegt ist kann das Relais eigentlich nicht kaputt sein, aber es schaltet nicht !
Langsam verstehe ich die Welt nicht mehr Gruß Frank

Nicht verzweifeln. Bisher zeigt deine Fehlersuch, dass du suchst wo das D+ verwendet wird! Antwort: Zur Steuerung von Kühli, Trenn/Koppelrelais, Trittstufe, eventuell Sat-Antenne.
Generiert wird das Signal bei Ford/Fiat ab ca. Bj 2008 von der Motorsteuerung und zwar dann wenn der Motor und damit die Lima läuft. Jetzt musst du diese Signalleitung nur noch finden!. Meist ist diese mit 2A abgesichert.
Fiat Ducato 250, Chassisanschlüsse
Bei allen alten Fiat Chassis 290/244 ist das von der Lima kommende D+-Signal abgesichert, bei den anderen Herstellern geschieht dies erst außerhalb der Chassisverdrahtung.
Bei den neuen X250/290 Chassis für Ducato, Citroen Jumper und Peugeot Boxer gibt es kein direktes D+ Steuersignal. Als Ersatz ist im unteren Bereich der rechten B-Säule hinter der Verkleidung ein "Stecker C036 L1A (15-polig) "Option Vorbereitung für Aufbauhersteller". Dort ist der Pin2 = D+ (aktiv an Masse). Belastbar ist dieses Steuersignal mit Imax= 300mA. (Siehe Dokument "Aufbaurichtlinien Boxer Auszug.pdf). Das D+ schaltet aber gegen Minus und ist kein einfaches +12V Signal, das gleiche gilt für die Begrenzungsleuchten.
Hoffentlich hilfts, Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

220V-Fußbodenheizung Fahrerhaus mit Heizkabel?
EBL 119 Schadt - Radio anschließen - Block 8
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt