Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

La Strada, Avanti H - altes Modell Silikonfuge Waschbecken


Puschelball am 11 Mai 2018 21:11:42

Hallo liebe forummitglieder,

Ich wende mich mit folgender Frage an euch:

Am badwaschbecken in unserem avanti h (noch das Modell mit der hecksitzgruppe und hubbett) löst sich die silikonfuge an der Wand. Hat jemand Erfahrung mit genau diesem Modell ? Der Platz zwischen eingelassenem Waschbecken und der Wandfuge ist dermaßen schmal, dass man die Wandfuge nicht sauber setzen kann. La Strada kann auf Nachfrage nicht helfen. Die gesamte waschbeckenkonstruktion scheint sich nicht ohne einen komplettausbau lösen zu lassen.

Ist schwierig zu erklären, ich denke, jemand, der genau dieses Fahrzeug hat, kann mein Problem nachvollziehen.

Also, gibt es da draußen jemand mit diesem Fahrzeug ?

Hoffe auf eure Hilfe,

Lieben Gruß
Christiane

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Roman am 11 Mai 2018 21:25:27

Hallo Christiane,

Wenn du ein Foto hättest, könnten dir vielleicht auch User helfen die nicht genau dieses Modell fahren.
Eine Silikonfuge die sich löst, lässt sich in der Regel immer neu wiederherstellen.

Gruß Roman

bert am 12 Mai 2018 10:01:33

Ein Foto wäre hilfreich.
Silikonfugen sind in der Regel Wartungsfugen.
Im Normalfall sauber das alte entfernen.
Dann entfetten und die neue Fuge setzen.
Bei solchen Abdichtungen ist Silikon nicht verkehrt,
im konstruktiven Fahrzeugbau hat es nichts zu suchen.
Preislich eher zu den "besseren" Material greifen und säurefreies nehmen.

bert

Anzeige vom Forum


Puschelball am 12 Mai 2018 14:44:13

[album][/album]
Roman hat geschrieben:Hallo Christiane,

Wenn du ein Foto hättest, könnten dir vielleicht auch User helfen die nicht genau dieses Modell fahren.
Eine Silikonfuge die sich löst, lässt sich in der Regel immer neu wiederherstellen.

Gruß Roman

Puschelball am 14 Mai 2018 21:22:10



Hallo,

Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt wieder melde, aber ich musste erst mal schauen, wie das Foto hochzuladen ist.

Wie ihr auf dem Foto seht, befinden sich die neu zu ziehende silikonfuge und der waschbeckenrand recht eng nebeneinander. Dadurch konnte zwar links die fuge recht gut gesetzt werden, nach rechts weiterlaufend wird sie aber recht unschön bzw. uneben. Um sie von vorne nach hinten durchzuziehen, ist es zu schmal.

Nun hatten wir die Idee, das Waschbecken heraus zu nehmen, um Platz zu haben. Nachdem wir dann die drei Randschrauben und die siffonschraube des Waschbeckens gelöst hatten, konnte das Waschbecken aber nur 1 cm gehoben werden. Leider zu wenig, um die fuge gut zu ziehen.

Lt. Der Firma la Strada muss die gesamte waschbeckenkonstruktion samt Verkleidung demontiert werden. Zu der Lage der Leitungen dahinter und sonstiger Befestigungen konnte la Strada leider - für mich unverständlich - keine Angaben machen.

Fällt euch hierzu etwas ein ? Vielleicht ein besonders kleines Werkzeug, um die Fuge abzuziehen (habe schon an etwas zum verzieren aus der backecke - vielleicht für besonders kleine feine Plätzchen - gedacht) ?

Lieben Gruß,
Christiane

bert am 15 Mai 2018 06:38:35

Okay, das sollte aber machbar sein.
Gibt extra kleine Fugenglätter, die würde ich aber nicht kaufen wegen dem kleinen Stück.
Hab schon Fliesenleger gesehen die für die schwer zugänglichen Stellen
den Stiel vom Eislutscher genommen haben.
Der hat eine schöne Rundung und kostet fast nix :D .

bert

mafrige am 15 Mai 2018 07:06:40

Hallo Christiane,

es gibt Fertig-Fugen.
Schau dir mal das Video an .... : --> Link

Roman am 15 Mai 2018 07:32:16

Hallo Christiane,

das Becken ist aber auch selten dämlich platziert....

Da könnte wirklich die "Fertigfuge" von Gerd weiterhelfen. Da ihr das Becken ja ca. 1,0 cm anheben könnt, würde das evtl. ausreichen dort ein Stück Fertigfuge zu verlegen.

Ich würde vermutlich zunächst die Fuge vollständig entfernen. Dann die Fugenränder auf der Arbeitplatte und an der Wand sauber abkleben, auch über das Becken hinweg. Ist zwar etwas fummelei sollte aber gehen. Dann würde ich eine neue Fuge mit transparentem Silikon herstellen. Fällt nicht so auf und ist sauber und dicht. Bei uns sind alle Fugen im Bad transparent ausgeführt.

Ach ja, noch was. Das beste Werkzeug um Silikonfugen sauber zu modellieren ist nach meiner Erfahrung der Finger. Wenn Du wie oben geschrieben den Rand der Fuge abklebst, kannst du drumherum schon mal nichts mit Silikon verschmieren. Dann wird die Fuge ausgespritzt und mit einem mit Spüle benetzten Finger überschüssiges Silikon abgezogen. Hat die Fuge schon fast die gewünschte Form und Stärke, das Klebeband abziehen und ein letztes Mal die Ränder mit dem Finger verschlichten....et voilà.. :wink: Im Bereich des Beckens ist der Finger sogar das mit Abstand beste "Werkzeug"....

Gruß
Roman

Allradmobilist am 15 Mai 2018 08:33:07

bert hat geschrieben:....Bei solchen Abdichtungen ist Silikon nicht verkehrt,
im konstruktiven Fahrzeugbau hat es nichts zu suchen.
Preislich eher zu den "besseren" Material greifen und säurefreies nehmen. ...

bert, was wäre denn ein besseres und säurefreies Material?

dibru2 am 15 Mai 2018 09:28:07

Hallo Christiane
Silikon mit fungizierter Ausrüstung gegen Pilzbefall ist im sanitären Bereich das richtige Material. Am Fahrzeug selber haben aber säurehaltige Dichtstoffe nichts verloren.

Zu der Fuge:
Natürlich ist da ein etwas geschicktes Händchen gefragt. Ist aber auf jeden Fall selber machbar.
Wie schon erklärt, klebe die Fuge vorgängig beidseitig mit Malerband ab. So bekommt man eine gerade Linie und die Masse ist nur dort wo sie sein soll.
Beim erneuerten Teil Links vom Lavabo sind an der Wand bereits diese ungleichen Höhen (Wellen) zu sehen. Das stört m.M. mehr, als wenn die Wandfuge die Lavabofuge ein klein wenig überschneidet.
Und noch ein Tipp. Nimm doch ein dunkleres Grau. Dann fallen kleinere Ungleichheiten weniger auf. (z.B. Betongrau anstelle von Lichtgrau. Anthrazit könnte auch passen)

Kajakus am 15 Mai 2018 14:06:12

Moin moin zusammen,
solche Fugen zu modellieren ist ein kleines Geduldsspiel, weil man meist nicht mit einem Zug durchkommt. Nach einigen Versuchen klappt auch das bestimmt.
Ein im Radius passenden "Holzlöffel" schleift man sich schnell zurecht. Die vom Arzt bekannten sag mal "A- Hölzer" benutze ich dafür.
Eine "Fertigfuge" aus einem Formteil zu verwenden ist für ungeschickte Hände gedacht. Ob sie dann ihren Zweck erfüllt, bezweifle ich stark. Es werden viele lose Stellen bleiben, in denen sich die "beliebten" Pilze wohlfühlen werden.
Schöne Grüße,
Kajakus.

mv4 am 15 Mai 2018 14:19:05

um dort wirklich die Fuge nach was aussehen zu lassen hilft eigentlich nur das Becken muss aus...und nach Aushärtung der Fuge wieder rein...

dibru2 am 15 Mai 2018 15:31:38

mv4 hat geschrieben:um dort wirklich die Fuge nach was aussehen zu lassen hilft eigentlich nur das Becken muss aus...und nach Aushärtung der Fuge wieder rein...

Ist halt die Frage was man sich zutraut ;D
Ich würde da gar nichts ausbauen wegen 10cm. Aber wenn man den bereits erneuerten, gut zugänglichen Fugenabschnitt genau anschaut, wäre es vielleicht besser.
Sieht auch nach etwas billig schwabbeligem Silikon aus.

Bitte nicht falsch verstehen. Es gibt schliesslich viele Dinge wo ich besser Andere ran lasse. :oops:

bert am 15 Mai 2018 18:43:47

Allradmobilist hat geschrieben:Preislich eher zu den "besseren" Material greifen und säurefreies nehmen.
bert, was wäre denn ein besseres und säurefreies Material?


Hi, zum Beispiel dieses: --> Link

Dient nur als Beispiel, unsere Fliesenleger schwören auf PCI Produkte.
Die billigsten Baumarktsilikone können das Material angreifen.
Bei Fliesen kein Thema, wenn man aber an Kunststoff oder beschichteten Platten
arbeitet ist es den finanziell geringen Aufpreis Wert.

bert

Puschelball am 15 Mai 2018 19:32:58

Hallo !


Erst einmal vielen Dank für die zahlreichen antworten und Tipps. Ich bin überrascht, das sich so viele fremde Menschen, die zwar das gleiche Hobby verbindet, aber dennoch fremd sind, meinem kleinen Problem angenommen haben. Find ich toll.

Morgen werden wir uns die ein oder anderen empfohlenen Utensilien besorgen und dann hoffentlich bereits über Pfingsten die Sache angehen. Sobald wir fertig sind, werde ich Euch das Ergebnis im Bild zeigen.

Bis dahin,
Christiane




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Tauchpumpe ausbauen Wie Schlauchschelle lösen?
Zerhacker-Toilette im neuen Hymer B 704
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt