aqua
anhaengerkupplung

Isolierglasfenster, einfache Lösung Eura Integra


ThoK am 13 Mai 2018 17:45:57

Hallo,

ich wollte mal meine einfache Lösung zur Beseitigung der Undichtigkeit der Isolierglas Seitenscheiben bei integrierten Wohnmobilen weitergeben.

Ich habe einen Eura Integra 636 Bj. 2002. Die derzeitigen Scheiben sind 2012 eingebaut. Die Fahrerseite ist mal wieder undicht. In der Vergangenheit hatte ich die Scheiben schon ausgebaut komplett zerlegt und neu verklebt, im Randverbund angebohrt und nach Trocknung wieder verschlossen, Kieselgel in den Spalt eingebracht ...

Undicht wurden sie immer wieder, auch die Neuen von Mekuwa.

Der Abstand der Scheiben beträgt ca. 6 mm, es ist kein Randprofil verbaut, der Abstand wird nur durch den Kleber erreicht. Die Innenscheibe ist etwas dünner.

Folgende Lösung favorisiere ich jetzt. Vorraussetzung:

- Spalt zwischen Alu und Scheibe mit Sikaflex versiegelt
- Keine Ablösung des Siebdruckes erkennbar
- keine Nennenswerten Ablagerungen innen auf den Scheiben.

Ich habe jetzt folgendes getan. Dies ist jederzeit wiederholbar. Es sollte vorher richtig Sonne aof dem entsprechendem Fenster gewesen sein, so dass sich der maximale Beschlag gebildet hat.

- 2 Kanülen von Einwegspritzen schräg von Außen durch die Versiegelung und den Randverbund bis zwischen die Scheiben stechen, möglichst diagonal gegenüber.
Bild[/url]
Bild[/url]

- an eine Kanüle einen Schlauch anschliessen und in die Lüftung eines laufenden Fahrzeuges mit laufender Klimaanlage stechen und verkleben so dass ein minimaler Überdruck entsteht. Dieser Schlauch liefert getrocknete Luft.
Bild[/url]

- an die andere Kanüle eine manuelle Unterdruckpumpe anschliessen und vorsichtig pumpen
Bild[/url]

- Die Scheiben ziehen sich durch den Unterdruck etwas zusammen. Immer nur so weit pumpen, dass die Scheiben nur ein paar Quadratzentimeter aneinander anliegen. Man erkennt es an einem bunt schillernden Kreis. Dann immer schön Luft nach ziehen lassen, bis der Kreis weg ist.
Bild[/url]

- Wenn der Beschlag weg ist noch etwas weiter machen
Bild[/url]

- Ein wenig warten damit sich der Unterdruck in der Scheibe abbaut. Man könnte das auch mit Fluchten mit einer Wasserwaage oÄ. auf den Scheiben prüfen

- Löcher Verschließen in dem man entweder eine Spritze mit Sikaflex auf die Kanülen aufsetzt, oder vorsichtig mit einem kleinen Schraubendreher in den Kanal einbringt.

Freuen und hoffen dass es möglichst lange anhält. Man kann es ja jederzeit wiederholen. Keinesfalls zu lange warten, sonst hat man Beschlag innen auf der Scheibe. Dann hilft nur zerlegen oder erneuern.

Je kleiner die Kanüle desto höher der Zeitaufwand.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 13 Mai 2018 22:28:40

Gratulation zur erfolgreichen Beschaedigung der Verbundscheibe!

Vielleicht sollte man mal ne Firma fragen die Verbundscheiben herstellt und sich auskennt, Glaser koennen da nen Kontakt herstellen.

1. undichte Scheiben deuten auf Kontamination der Klebeflaechen hin, ggf. durch Silikonrueckstaende.
2. das Trocknungsmittel im Randprofil muss gut trocken sein, einfach ist das nicht zu bewerkstelligen
3. Im Zwischenraum befindet sich keine Luft (nennt sich nicht von ungefaehr Isolierglas) und damit auch keine Feuchtigkeit

gespeert am 13 Mai 2018 22:37:34

4. Falls die Scheibe innen eine Filterschicht hat, koennen Metallbeschichtungen korrodieren
5. Ist eine Reparatur mit Haushaltsmitteln nicht moeglich
6. Die Scheibenzulassung ist damit erloschen und Du betreibst das Teil u.U. ohne ABE!

Kurz, alle Bastelversuche werden scheitern!

soul am 13 Mai 2018 23:55:15

gespeert hat geschrieben:
1. undichte Scheiben deuten auf Kontamination der Klebeflaechen hin, ggf. durch Silikonrueckstaende.
2. das Trocknungsmittel im Randprofil muss gut trocken sein, einfach ist das nicht zu bewerkstelligen
3. Im Zwischenraum befindet sich keine Luft (nennt sich nicht von ungefaehr Isolierglas) und damit auch keine Feuchtigkeit


1) blödsinn - der kleber löst sich einfach gerne auf (uv-beständigkeit)- unzählige rückrufe gibts darüber. selbst erlebt bei meinem bürstner-womo und jetzt beim wowa.
3) solange alles dicht ist, was ja hier nicht der fall ist. - und luft ist immer dazwischen, sonst hätten wir hier ein vakuum und die scheibenteile würden sich nach innen wölben. es wird im campingbereich auch kein gas eingeblasen.

soul am 13 Mai 2018 23:58:48

gespeert hat geschrieben:4. Falls die Scheibe innen eine Filterschicht hat, koennen Metallbeschichtungen korrodieren
5. Ist eine Reparatur mit Haushaltsmitteln nicht moeglich
6. Die Scheibenzulassung ist damit erloschen und Du betreibst das Teil u.U. ohne ABE!

Kurz, alle Bastelversuche werden scheitern!


welche scheibenzulassung. du hast ein prüfnummer drauf - keiner wird nach irgendwelchen löchern im randberiech suchen. wenn das fenster in zwei teile zerfällt, weill sich eben der kleber löst, werden 4-6 schrauben reingeknallt und gut ist es. das ist die offizielle reparaturversion.

und wo soll denn da eine filterschicht sein?

ThoK am 14 Mai 2018 08:35:54

Natürlich kann man tausende Euro für neue Scheiben ausgeben, die wieder 3 Jahre halten. In Bezug auf das Baujahr ist aber manchmal eine etwas unkonventionelle Lösung gefragt.

Also bitte schön die Bodenhaftung bewahren .

PS, wie ich bereits schrieb, ist der Randverbund der Scheiben nur durch Kleber erstellt. Da gibt es kein Randprofil.

Das mit der Zulassung ist einfach nur Quatsch !

lwk am 14 Mai 2018 20:12:43

Manche Leute haben offenbar auch ein Gutachten für die Fußmatten im Führerhaus.
Die Anderen freuen sich über eine preisgünstige Reparaturlösung.
Vermutlich darf man die Reparatur aber nur mit Meistertitel ausführen. Für die gesetzeskonforme Reparatur reicht aber auch das tragen eines grauen Meisterkittels.
Vorsicht! Satire!

gespeert am 14 Mai 2018 20:44:55

Fahrzeugscheiben sind teils beschichtet.
Ist Feuchtigkeit im Inneren, koennen Metalle unter Sauerstoff korrodieren. Dafuer wird die Scheibe unter Schutzgas gesetzt. Das Schutzgas ist trocken durch Absorptionsmittel im Randprofil (deswegen die kleinen Loecher).
Diese Scheiben haben Bauartzulassungen bzw. sind transmissionsgeprueft. Wird da was geaendert, kann es problematisch werden!

Wenn in der Produktion ungeeignete Hautschutzmittel verwendet oder Bauteile nicht gereinigt werden, haelt die Klebung nicht!
Ich habe jahrzehntealte Scheiben ohne Schaeden im Einsatt.

gespeert am 14 Mai 2018 20:58:42

PS.

Um den Rand ist wg. UV Strahlung auch diese dunkle Emaillefarbe aufgedruckt, darunter befindet sich das Randprofil.

ThoK am 14 Mai 2018 22:23:00

Nochmal zum Verständnis.

- Die Scheiben haben kein Randprofil. Der Scheibenabstand ist lediglich durch Kleber erstellt. Wer schon mal eine Frontscheibe gewechselt hat, kennt das mit den hohen Kleberaupen.

- Es ist keine Beschichtung auf den Scheiben

- Die Scheiben sind weder Gasgefüllt, noch befindet sich ein Vakuum darin

- Wir reden hier nicht über ein Passivhaus, noch sind wir in der Weltraumforschung unterwegs. Es geht um ein 16 Jahre altes Wohnmobil

- Die Zulassung betrifft nur die einzelnen Scheiben. Da muss das Prüfzeichen drauf sein. Selbst wenn ich von der Iso Scheibe nur eine einzelne wieder einbaue interessiert das keinen Tüv Prüfer.

Ich hatte ein paar Jahre das Vergnügen in der Branche zu arbeiten. Es war schon interessant wie die Leute ver...... wurden ;) Der Beitrag von lwk trifft es auf den Punkt.

soul am 14 Mai 2018 22:57:15

würde das selbst auch testen, wenn das fahrzeug nur aus der garantie raus wäre. super idee und gut gemacht.
ich hatte damals beim rückruf nur 4 schrauben durch die scheiben bekommen. das wars. und die schrauben hatten kein gutachten :eek:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kondensstreifen vom Bürstner Ixeo entfernen
Knaus Sky Traveller 600D - Regenwasser im Aufbaueinstieg
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt