Zusatzluftfeder
luftfederung

Pässetour Dolomiten 2018


19grisu63 am 14 Mai 2018 14:07:58

Auch in diesem Jahr stand am Himmelfahrtswochenende wieder eine Tour in Dolomiten an. Diese Tour stand wieder ganz unter dem Zeichen der Erinnerung an meinen verstorbenen Sohn, da wir hier in der Vergangenheit viele schöne Motorradausflüge gemacht haben. Manche Leute fragen sich, wie man auf die Idee kommt, ausgerechnet mit einem Wohnmobil die ganzen Pässe zu befahren, aber für mich stecken in jeder Kurve und auf jeder Passhöhe ganz viele, wunderbare Erinnerungen.

Nachdem bereits am Dienstag das Wohnmobil reisefertig war, ging es am Mittwoch damit gleich zur Arbeit. Wie geplant konnte ich mich schon am frühen Vormittag aus dem Büro verabschieden und in Richtung Süden starten. Die Anreise verlief wenig spektakulär über die A7 bis zum Fernpass und dann über die Brennerautobahn. So erreichte ich gegen 19 Uhr Sterzing, um dort zunächst die geplanten Einkäufe zu erledigen. Es wurden etwas Käse, Wein , Speck und Oliven gebunkert, dann ging es weiter in Richtung Penser Joch auf 2211 Meter, meinem ersten Übernachtungsplatz. Der Pass hatte bis zum letzten Wochenende noch Wintersperre und das Hotel war noch geschlossen. So konnte ich ungestört in aller Einsamkeit auf dem Parkplatz vor dem Hotel übernachten.
Leider war mir das Wetter nicht wohl gesonnen, so dass ich während meiner kompletten Tour, bis auf wenige Ausnahmen, von Regen begleitet wurde. Natürlich hätte ich viel lieber Bilder bei Sonnenschein geschossen, aber das Leben ist kein Wunschkonzert ;D




Auch am Morgen war das Wetter nicht besser, aber immerhin begannen die ersten Vorbereitungen im Hotel.



Nach dem Frühstück ging es weiter über Bozen und Meran hinauf zum Jaufenpass auf 2094 Meter.




Nach einer kurzen Pause ging es dann wieder ins Tal, nochmals durch Sterzing und über die Alte Brennerstraße in Richtung Brixen. Ich hatte mir vorgenommen, einmal das Würzjoch komplett zu befahren. Das kannte ich von unzähligen Motorradtouren und hatte es als sehr schmale und auch schlechte Straße in Erinnerung. Da aber gerade am Würzjoch sehr viele Erinnerungen an meinen Sohn hängen, wollte ich es dennoch wagen.
Die Straße war sogar noch schlechter, als ich sie in Erinnerung hatte, aber sie war zu bewältigen. Leider gibt es davon keine Bilder, da ich ja allein unterwegs war und für jedes Foto anhalten musste. Aber ich habe die komplette Tour mit einer Dashcam aufgezeichnet und werde vielleicht mal noch ein Video zusammenstellen (ein Mix aus Dashcam, Handyvideos und einzelne Drohnenaufnahmen). Das kann aber noch etwas dauern.
Am Würzjoch auf 1987 Meter angekommen habe, ich mich natürlich erst mal umgesehen und die Gegend auf mich wirken lassen.




Anschließend gab es in der Hütte ein leckeres Mittagessen :D


In meiner ursprünglichen Planung sollte hier meine zweite Übernachtung stattfinden, da es aber noch viel zu früh am Tag war, habe ich beschlossen, weiter zu fahren.
Also ging es über St. Martin in Thurn und den Valporolapass, über den Falzaregopass zum Pordijoch auf 2240 Meter.


Auch an diesen Pass habe ich sehr viele Erinnerungen. Da ich hier bereits im letzten Jahr übernachtet hatte, wollte ich natürlich heute einen anderen Platz zur Übernachtung suchen. Aber vorher bin ich mit der Seilbahn bis auf die Spitze mit knapp 3000 Meter gefahren.





Danach wollte ich meinen nächsten Übernachtungsplatz am Lago di Fedaia ansteuern, aber leider war der Fedaiapass gesperrt. Also ging es hinauf zum Sellajoch auf 2240 Meter.




Es hatte doch tatsächlich einmal aufgehört zu regnen, so dass ich mir einen Stuhl vor das Wohnmobil gestellt habe und mit einem Whisky in der einen Hand und einer Zigarre in der anderen Hand einfach das Panorama genossen habe. Bilder gibt es davon nicht, da ich keine Selfies mag :mrgreen:
Anschließend gab es ein Abendbrot aus den Köstlichkeiten, die ich in Sterzing eingekauft hatte.


Der nächste Morgen begann vielversprechend mit Sonnenschein.


Also wollte ich den Versuch wagen, zu den Drei Zinnen zu fahren. Aber zuerst gab es erst mal ein leckeres Frühstück.


Anschließend ging es ins Tal nach Arabba auf den dortigen Stellplatz zur Ver- und Entsorgung.


Der Stellplatz sah ziemlich verlassen aus. Das eine Wohnmobil schien nur abgestellt und unbewohnt zu sein. Auch sonst habe ich keine Menschenseele dort getroffen. Aber die Schranke war offen und die V&E hat funktioniert. An der V&E stand ein Schild, dass man sich in der Bar melden sollte, um die Gebühr in Höhe von 6,- Euro zu bezahlen. Da aber auch in der Bar niemand anzutreffen war, blieb meine V&E kostenlos.
Obwohl das Wetter schon nicht mehr so gut aussah, beschloss ich zunächst bis zum Lago di Misurina zu fahren, da auch hier einige Erinnerungen waren. Dort angekommen, war die Wolken doch leider wieder so zugezogen, dass ich mir die mautpflichtige Fahrt hoch zum Rifugio Auronzo aus dem Kopf geschlagen habe.



Also habe ich mein Fahrrad abgeladen und bin zunächst in eine Bar gefahren, um einen Cappuccino. Direkt neben der Bar ist ein Souvenirladen, in dem ich vor vielen Jahren für meinen jüngsten Sohn ein T-Shirt gekauft hatte, dass fortan sein Lieblings-Shirt war. Natürlich ist er bereits herausgewachsen, also versuchte ich mein Glück, ein ähnliches T-Shirt für ihn zu kaufen. Ich hatte Glück und wurde fündig.


Dann ging es weiter am See entlang, bis ich in einer Pizzeria gelandet bin und eine leckere Pizza als Mittagessen zu mir genommen habe.


Da ich bei dem schlechten Wetter und der nicht vorhandenen Fernsicht nicht zu den Drei Zinnen fahren wollte, habe ich mich langsam auf den Rückweg begeben, um doch noch am Würzjoch zu übernachten. Also ging es zurück über den Passo Tre Croci , Falzarego und Valporola wieder zum Würzjoch. Noch 5km vor der Passhöhe habe ich einen kurzen Zwischenstopp in Antermoia eingelegt, um alte Bekannte zu besuchen, die Inhaber des Hotel Antermoia. Dort war ich mehrfach zu meinen Motorradzeiten einquartiert und kannte die Inhaber recht gut. Im letzten Jahr habe ich auf deren Parkplatz übernachtet.
Leider war das Hotel wegen Urlaub geschlossen, also bin ich weiter gefahren zur Passhöhe. Kurz vor der Passhöhe kam die Sonne raus, so dass ich oben angekommen diesen herrlichen Regenbogen genießen konnte.


Nach dem Abendessen in der Hütte (diesmal ohne Foto) habe ich noch einen Spaziergang gemacht und mir einfach noch etwas die Gegend angesehen, die ich mit meinem Sohn so oft besucht hatte.



Am Samstag ging es dann schon wieder auf dem Heimweg, um einen lieben Forumsfreund in München zu besuchen. Dort haben wir einen sehr netten Nachmittag und Abend verbracht, von dem es keine Fotos gibt ;D
Am Sonntag bin ich bereits um 7 Uhr wieder auf der Autobahn um gegen 12 Uhr staufrei zuhause anzukommen.
Ich hoffe, mein kleiner Bericht hat Euch gefallen, auch wenn ich mir den Sonnenschein auf den Bildern nicht herbeizaubern konnte ;D

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

vosu99 am 14 Mai 2018 14:23:48

Lieber Steffen, danke für diesen schönen Bericht über Deine Erinnerungstour. :bussi:

Bilder von Deinem Abstecher nach München gibt es wohl, ich habe zumindest welche bekommen ;D

19grisu63 am 14 Mai 2018 14:27:50

vosu99 hat geschrieben:Bilder von Deinem Abstecher nach München gibt es wohl, ich habe zumindest welche bekommen ;D

Ich weiß :mrgreen: Ich habe die allerdings gar nicht gesehen und auch nicht freigegeben :mrgreen:

iwoi am 14 Mai 2018 16:52:50

Hallo Steffen, schöner Bericht. Ich mag die Dolomiten, die Pässe - überhaupt die Berge!
Trotz schlechtem Wetter sind dir doch imposante Bilder gelungen!

Inselmann am 14 Mai 2018 17:17:58

Tolle Tour und klasse Bericht! so ne Paesse Tour planen wir auch, aber bisher hatte ich nicht so richtig Lust wegen der schlechten Traktion von unserem Fronttriebler Transit. Aber wenn ich deinen Bericht sehe, werde ich gleich mutiger :mrgreen:
Habe auch vorsorglich neue Bremsscheiben mit Belaegen und Fluessigkeiten dem Transit spendiert.

tztz2000 am 14 Mai 2018 17:40:21

Typischer Männer-Solo-Trip.... sieht man am Futter.... nix Salat oder Gemüse! :D :lach:


Schöner Bericht Steffen! Und der Sinn der Tour ist absolut nachvollziehbar. Das habe ich kürzlich auch allein gemacht, allerdings aus einem weniger traurigen Anlass.

pipo am 14 Mai 2018 17:41:32

Sehr schöne Bilder.. Wer möchte da nicht mal mit dem Womo stehen bzw. fahren :top: :ja:

19grisu63 am 14 Mai 2018 17:53:46

tztz2000 hat geschrieben:Typischer Männer-Solo-Trip.... sieht man am Futter.... nix Salat oder Gemüse! :D :lach:

Ich weiß gar nicht, was Du hast :!: In den Nudeln sind Tomaten, also Gemüse. Oliven sind Gemüse. In dem Glas sind gepresste und vergorene Trauben, also Obst. Alles da für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung :kuller:

phili am 14 Mai 2018 23:02:54

Hallo Steffan,

schöner Bericht und schöne Bilder. Auch so sind die Berge faszinierend - ich mag das gerne. Toll, dass du so eine Reise mit den Erinnerungen machst.

Viele Grüße

Phili

PietroMobil am 14 Mai 2018 23:13:39

Hallo Steffen,
sehr schöner Bericht mit ganz tollen Bildern! Ich kenne viele der Pässe und die Gegend auch aus meiner Motorrad Zeit. Und ich finde es echt toll, dass Du diese Tour fährst, auch als Erinnerung an Deinen Sohn! Ich denke auch oft bei meinen Reisen an drei meiner alten Kumpels, die es nicht geschafft haben, ihre Motorradzeit gesund und lebendig überstanden zu haben. Du machst das ganz toll! Gerne fahre ich bei Deiner nächsten Reise wieder mit!

Maxima am 14 Mai 2018 23:40:02

Hach, so eine Tour könnte mir auch gefallen. Danke für die herrlichen Bilder!

Paulheinz am 15 Mai 2018 08:32:57

Einige der Pässe fahre ich immer wenn ich aus Kroatien zurück komme, Richtung Silvretta. Es ist immer ein traumhaftes Erlebnisse . Einmal übernachten wir in Arrabba und einmal am Pordoj.

Micha1958 am 15 Mai 2018 09:26:41

Tolle Bilder Steffen, danke.
Macht Lust zum selber losfahren.

Gruß Micha

aze2000 am 15 Mai 2018 21:37:55

na da hätten wir uns fast getroffen, wenn ich nicht nach dem Großglockner dieses Wochenende in Lienz links abgebogen wäre.... hatte da aber Glück mit dem Wetter....;-)... aber Südtirol ist immer ne coole Location!

Welche Drohne nutzt du denn, ich glaube so ein "Spielzeug" brauch ich auch noch irgendwann.





19grisu63 am 15 Mai 2018 22:26:45

aze2000 hat geschrieben:...

Welche Drohne nutzt du denn, ich glaube so ein "Spielzeug" brauch ich auch noch irgendwann.

Mein Spielzeug ist eher aus der unteren Preisklasse, eine Parrot Bebop 1. Die gibt es heute schon für ca. 200 Ocken und reicht für meine Bedürfnisse komplett aus. Es geht natürlich noch besser, aber auch viel teuerer ;D

Guido90 am 23 Mai 2018 10:33:25

Hallo Steffen, mir hat dein Bericht auch sehr gut gefallen. Allerdings musste ich schon kurz schmucken, als du den Grund der Reise nanntest. Das tut mir sehr Leid. Ich habe zwar keine Kinder , aber ich kann mir kaum etwas Schlimmeres vorstellen.

Mich reizt so eine Passtour auch. Vielleicht kann man das ja malen gemeinsam machen. Allerdings habe ich auch ziemlich Respekt mit dem Womo durch die Berge zu fahren. Wir waren mal in der Provence und haben auf diesem Weg den Mont Ventoux besucht. Auf der einen Seite hoch und auf der anderen wieder runter. Das war schon aufregend.

geralds am 23 Mai 2018 12:23:26

Hallo,

ein sehr schöner Bericht. Hat mich besonders interessiert, da ich am 26. dieses Monats eine ähnliche Tour mit Ehefrau, Bruder und Schwägerin plane. Erste Station 3 Zinnen und dann langsam westwärts.
Ich war schon mehrmals da, allerdings alleine.

Jetzt möchte ich die schöne Gegend auch mal der Familie zeigen. Der Gleitschirm kommt zwar mit, aber ob ich zum Fliegen komme - mal sehen.

Gruß Gerald

Guido90 am 23 Mai 2018 13:14:06

Oh Gleitschirm...das würde ich auch gerne mal machen. .

geralds am 23 Mai 2018 13:36:26

Hallo Guido,

zum "reinschnuppern" kann man einen Tandemflug machen. Wird von vielen Flugschulen angeboten.

Selbst fliegen ist gefährlich - es macht süchtig. Ich kann es beurteilen, ich habe 1990 damit begonnen und betreibe den Sport noch immer mit Begeisterung.

Gruß Gerald

Guido90 am 23 Mai 2018 13:41:00

Hallo Gerald, einen Tandemflug hatte ich bereits mal gebucht. Auf einem CP ganz oben auf der Duine du Pyla am französischen Atlantik. Eine herrliche Gegend. Leider war am nächsten Tag der Wind nicht ausreichend und der Flug hat nicht stattgefunden.

19grisu63 am 16 Jan 2019 17:27:31

19grisu63 hat geschrieben:ich habe die komplette Tour mit einer Dashcam aufgezeichnet und werde vielleicht mal noch ein Video zusammenstellen (ein Mix aus Dashcam, Handyvideos und einzelne Drohnenaufnahmen). Das kann aber noch etwas dauern...

Es hat tatsächlich etwas gedauert, aber jetzt ist es vollbracht :mrgreen:
Hier ist Teil 1 --> Link
und hier Teil 2 --> Link

Leider war das Wetter ja ziemlich durchwachsen, dementsprechend kann ich die Bilder auch nicht freundlicher zaubern :D Für das Wetter kann ich ja nix.

Ich habe einige Tage gebraucht, um aus ca. 36 Stunden Videomaerial diese beiden Filme in einer Gesamtlänge von ca. 10 Minuten zu schneiden. Ich beginne auch gerade erst mit Videoschnitt und kann da sicher noch einiges optimieren. Aber darum geht es hier ja nicht. Ich habe jetzt nach ca. 8 Monaten die Reise noch einmal erlebt und vielleicht machen die Bilder ja Lust, auch einmal in die Gegend zu fahren oder wecken Erinnerungen an bereits zurückliegende Reisen. Viel Spaß beim ansehen :ja:

NF11 am 16 Jan 2019 18:52:23

Hallo Steffen,
vielen Dank für diesen tollen Reisebericht.
Ich finde auch die Qualität deiner Videos geht gut.
Welche Dashcam verwendest du ?

Gruss Björn

19grisu63 am 16 Jan 2019 19:00:19

NF11 hat geschrieben:... Welche Dashcam verwendest du ?

Gruss Björn

Das ist eine Cam von Rollei, das genaue Modell weiß ich gar nicht. Die Cam ist in Wohnmobil und das steht im Winter Quartier. Wenn ich mal wieder dort bin, kann ich ja mal danach gucken ;D

fulli1 am 16 Jan 2019 19:10:32

Klasse Aufnahmen!
Schade ums Wetter, wir haben Ende September eine ähnliche Tour gemacht(über Nacht Valparola-Pass), und hatten etwas mehr Glück.
Die Dashcams machen schon gute Bilder (habe selber die Z-Edge).
Dolomiten im Frühjahr steht ab jetzt auf der ToDo-Liste!
Gruß Volker

turbokurtla am 16 Jan 2019 19:43:34

Echt geil Steffen :daumen2:
Wer wie ich die Berge und Pässe der Dolomiten liebt kann sich da voll reindenken.
Egal bei welchem Wetter. Habe auch vieles sofort erkannt.
Weiter so,
vielleicht sieht man sich mal.
Gruß Kurt

19grisu63 am 16 Jan 2019 19:56:20

Mal sehen, ob es dieses Jahr wieder klappt. Da ich gerade den Job wechsel, weiß ich noch nicht, ob ich an Himmelfahrt Urlaub bekomme. Eigentlich hat das bei mir seit vielen Jahren Tradition, an Himmelfahrt in die Dolomiten zu fahren.

19grisu63 am 09 Mai 2019 20:10:24

Am Wochenende geht es wieder los :ja: Es ist zwar noch nicht Himmelfahrt, aber dafür wird auch nicht so viel los sein. Ich freu mich auf die Berge :D

pipo am 10 Mai 2019 07:59:03

Dir viel Spaß und uns die Vorfreude auf schöne Bilder :ja: :mrgreen:

19grisu63 am 10 Mai 2019 09:45:48

pipo hat geschrieben:Dir viel Spaß und uns die Vorfreude auf schöne Bilder :ja: :mrgreen:

Peter, es sind doch immer die selben Berge, das wird irgendwann doch langweilig :kuller:

pipo am 10 Mai 2019 14:00:13

19grisu63 hat geschrieben:Peter, es sind doch immer die selben Berge, das wird irgendwann doch langweilig :kuller:

Ich kenne einen Bildband, der ein Gebirge zu verschiedenen Jahreszeiten, Uhrzeiten, Lichteinfällen und Wetterphänomänen abbildet :ja: Fazinierende Bilder :wink:
So mach was draus, wir warten :lach:

19grisu63 am 10 Mai 2019 14:40:02

Sagen wir mal so, mit Bildern könnte es was werden, bewegte Bilder diesmal eher nicht. Das war mir beim letzten Mal zu viel Arbeit ;D Also lasse ich die Ausrüstung (Laptop und externe Festplatte zur Datenspeicherung) diesmal zuhause. Aber die Drohne ist wieder dabei, vielleicht ergibt sich ja wieder die eine oder andere Gelegenheit für ein paar Luftaufnahmen :D

turbokurtla am 11 Mai 2019 08:43:28

pipo hat geschrieben:So mach was draus, wir warten :lach:

Unbedingt

HaMo19 am 11 Mai 2019 11:06:48

Danke für den schönen Bericht mit tollen Bildern.
Ich kenne die Gegend gut aus zahlreichen Motorradtouren. Aus der WoMo-Sicht habe ich es noch nicht erlebt, ist aber eine Überlegung wert.

CG
Michael

19grisu63 am 14 Mai 2019 21:58:15

Dieses Jahr hat es das Wetter deutlich besser mit mir gemeint, als letztes Jahr :D Das eine oder andere Foto hab ich schon gemacht. Aber ich bin ja noch ein paar Tage unterwegs ;D Zum Anfüttern nur ein Foto von heute, es war Badetag :lach:
Bild

pipo am 15 Mai 2019 07:48:44

:eek:
Wo ist das denn???

19grisu63 am 15 Mai 2019 12:47:25

Camping Mario Village am Lago di Caldonazzo :)

19grisu63 am 27 Mai 2019 15:01:14

Der neue Reisebericht ist online :ja:
--> Link

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Campingplätze Sanremo bis Genua
Strassenverhältnisse Mittel- und Süditalien
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt