Dometic
motorradtraeger

Positive Erfahrungen mit MaxxAir MaxxFan deluxe 1, 2


OnkelAchim am 15 Mai 2018 08:33:28

Hallo,
da ich keine Klimaanlage wollte habe ich mir anstelle der Dachluke den MaxxAir Fan Deluxe einbauen lassen.
Der Test jetzt im Mai verlief absolut positiv. Habe den Ventilator tagsüber auf 20-30% laufen auf (Air out) laufen lassen und es war im Wohnmobil wirklich erträglich.
Für den Einbau mit Stromkabel legen etc. hab ich 550 Euro bezahlt.
In meinen Augen hat es sich gelohnt und wollte die positive Erfahrung mal mitteilen, falls jemand auch am überlegen ist.

LG Achim

Anzeige vom Forum


JackSchmidt am 15 Mai 2018 12:51:58

Hallo Achim,

danke für deine Erfahrungen aus der Praxis.

Dafür von mir ein Plus.

Ich habe für mein neues Womo auch zwei geplant. --> Link Dein Beitrag bestätigt die Erfahrungen aus den USA.

Für mich im Moment der beste Lüfter am Markt.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

harrymobil am 15 Mai 2018 17:09:34

Hallo Achim,

ich hier habe schon viel gutes über den MaxxFan gelesen, deshalb überrascht mich Dein positives Feedback nicht wirklich.
Wollte diesen auch schon einbauen lassen. Leider listet mein Händler (Hymer - Movera) dieses Produkt nicht. Ich könnte den Dachventilator selber organisieren und bei ihm einbauen lassen - mit dem Nachteil - wenn etwas nicht funktioniert, ich mich selbst mit dem MaxxFan-Lieferanten auseinander setzen muss. :(

Wie hast Du den Einbau hinter Dich gebracht? Also wer hat eingebaut und wer hat geliefert :?:
Kannst Du bitte kurz berichten :!:

Anzeige vom Forum


Laika57 am 15 Mai 2018 22:07:52

Wir hatten den ersten MaxxFan in unserm Phoenix Liner über dem Bett und waren absolut begeistert.Kaufendscheident war da es der einzigste elektrische Dachlüfter war der auch bei Regen noch geöffnet und eingeschaltet werden kann.Nachdem das Fahrzeug verkauft wurde und wir nun den Concorde Charisma fahren haben wir den MaxxFan von Anfang an vermisst.Da bei dem Concorde über dem Bett eine große Panoramaluke eingebaut ist konnte dort der MaxxFan nicht verbaut werden.Nach einem Jahr haben wir uns nun den MaxxFan im Bad eingebaut.Das Bad lässt sich vom Wohnbereich mit einer Schiebetür abtrennen und somit kann man den Schlafbereich gut belüften.Bedienung erfolgt komfortabel mit der FB vom Bett aus.Wir sind nach wie vor begeistert vom MaxxFan.
V.G.Laika57

OnkelAchim am 16 Mai 2018 07:36:09

Hallo Harry,
der Lüfter ist in dem Frankana Katalog der bei meinem Händler ausliegt. Über diesen hab ich den Lüfter bestellt und Ihn auch dort einbauen lassen.

Und das mit dem Regen finde ich übrigens auch gut, da keinn Wasser reinkommt. Also bei leichtem Regen zumindest. Bei starken Regen würde ich dann die Luke doch lieber schließen.

lg Achim

Tinduck am 16 Mai 2018 11:37:18

Laika57 hat geschrieben:Kaufendscheident war da es der einzigste elektrische Dachlüfter war der auch bei Regen noch geöffnet und eingeschaltet werden kann.


Das halte ich für ein Gerücht.

Bei leichtem Regen kann man unseren Omnivent ebenfalls problemlos betreiben, bei halb geschlossener Luke.
Und das sollte mit jedem Lüfter ohne Regensensor genauso funktionieren.

bis denn,

Uwe

harrymobil am 25 Mai 2018 22:27:12

OnkelAchim hat geschrieben:Hallo Harry,
der Lüfter ist in dem Frankana Katalog der bei meinem Händler ausliegt. Über diesen hab ich den Lüfter bestellt und Ihn auch dort einbauen lassen.

lg Achim


sorry Achim, verspätet aber dennoch herzlichen Dank für Deine Info.
Von diesem Katalog hatte ich noch gar keinen Schimmer. Leider schafft Hymer NOCH :cry: nicht mit diesem Anbieter zusammen.
Aber ich werde am Ball bleiben, denn von der Beschreibung ist er wirklich mein Favorit.

Laika57 am 25 Mai 2018 23:27:46

.......Bei leichtem Regen kann man unseren Omnivent ebenfalls problemlos betreiben, bei halb geschlossener Luke.

Der MaxxFan ist der einzige Lüfter den ich kenne der auch bei „richtigen“Regen ohne Einschränkung genutzt werden kann.
Das ist dadurch möglich da er über eine integrierten Schutzhaube verfügt und auch kein Wasser eintritt welches auf das Dach um den Lüfter herum platscht.Das funktioniert mit einem herkömmlichen Lüfter einfach nicht seitdem man montiert eine zusätzliche Lufthutze darüber.Einen Omnivent hatten wir auch mal - nicht vergleichbar.
Wer den MaxxFan schon mal in Betrieb gesehen hat weiß was ich meine.Ich bin vor ein paar Jahren auf dem Caravan Salon auf den MaxxFan aufmerksam geworden-war nur ein kleiner Stand-hat mich aber direkt überzeugt.
Bestellt hatte ich Ihn nach der Messe aber im Netz und selber eingebaut.Nachdem der Phönix mit den MaxxFan dann verkauft war haben für für den nachfolgenden Concorde Charisma auch einen bestellt und selber eingebaut.
V.G.Laika57

SvenZ am 02 Okt 2018 20:12:47

Hallo,

wir haben seit heute einen Maxxfan deluxe. Erfahrungen werden ich erst in den nächsten Wochen machen/berichten können.

Frage: Ich würde gere einen Fiamma Rollo Vent 40 als Verdunkelung darunter schrauben. Kann man diesen flach aufschrauben oder stehen Teile heraus, die normalerweise in Aussparungen einer Fiamma Dachhaube verschwinden? Das wäre ggf. für mich hinderlich.

Kletterin am 03 Okt 2018 07:17:38

SvenZ hat geschrieben:Ich würde gere einen Fiamma Rollo Vent 40 als Verdunkelung darunter schrauben. Kann man diesen flach aufschrauben oder stehen Teile heraus

Moin SvenZ. Das kann ich dir leider nicht beantworten. Ich habe hier --> Link und auch schon in anderen Berichten gelesen, dass jemand den Rollo eines Heki-Fensters darunter montiert hat. Das scheint wohl gut zu funktionieren.

Aber es wäre schön, wenn du uns an deiner Erfahrung teilhaben lässt, solltest du den Fiamma-Rollo einbauen.

SvenZ am 03 Okt 2018 21:22:17

Hallo Kletterin,

Fiamma Rollo Vent 40 ist bestellt - ich werden berichten!

fazer40 am 27 Mai 2019 09:34:08

Hallo,
ich kann auch nur positiv darüber berichten. Haben seit zwei Jahren zwei Maxxair in Benutzung. Wir brauchen keine Klima. Egal bei welchen Wetter. Be und Entlüftung absolut top bei minimalen Stromverbrauch und das noch zu einem guten Preis. (Selbsteinbau 650,-Euro)

Grüßle

DrMetulskie am 07 Jul 2019 16:49:36

Hallo,

uns würde interessieren wie eure Erfahrungen des MaxxAir Dachventilators während der sind.
Wir haben bisher Seitenfenster und / oder Dachluke leicht aufgelassen während der Fahrt. Das ist uns aber doch zu unangenehm laut. Wie ist das bei dieser Dachluke muss die geöffnet sein während der Fahrt wenn man z.B. kühlere Außenluft in den Innenraum pusten möchte.

Michael

DoReNo am 07 Jul 2019 18:18:13

Hallo

Wir lassen den Maxxfan fast bei jeder Fahrt offen. Nie hat es hereingeregnet, egal wie stark der Regen war.
Auch ein netter Nebeneffekt.....je nach Fahrtgeschwindigkeit drehen sich die “Flügel“ des Fan's sodass unsere Hunde frische Luft zugefächert bekommen während der Fahrt und das ganz ohne Strom.
Geräusche.....wenn die “Flügel“ sich nicht drehen...keine..!!
Wenn sie sich drehen leises bis mittleres Summen...aber nicht nervig oder unangenehm.
Wir haben die Anschaffung des Maxxfan noch keinen Tag bereut.

Inselmann am 07 Jul 2019 20:21:01

Waren 4 Wochen in Sardinien. Bei der momentanen Hitzewelle hat der Maxxfan tolle Arbeit geleistet.
Habe die Anschaffung nicht bereut. Nur das Verdunklungsrollo ist Murks, war nach zwei Wochen schon kaputt

thomker am 07 Jul 2019 20:55:05

Moin zusammen,
ich interessiere mich auch für das Gerät, habe schon einen Fiamma Turbovent und möchte die 2. Dachhaube auch versorgen. Meine Frage an die Experten: wie sieht's mit der Reinigung aus? Hintergrund: meine Fiamma muss ich mindestens 2x im Jahr gründlich mit Staubsauger und Pressluft von angesaugtem Staub befreien. Dafür schraube ich von innen alles ab, incl. den Propeller. Ist so eine Grundreinigung bei der Maxxfan auch relativ einfach möglich?

Gruß
Thomas

SvenZ am 07 Jul 2019 21:05:05

Hallo Thomas,

die Reinigung klappt prima. Der MaxxAir hat ein Fleigengitter aus Metall.
Es kann ohne Werkzeug durch umlegen von 4 kleinen Riegeln komplett entfernt und gereinigt werden.

Habe ich schon 2x hinter mir. Sonst läuft das Ding seit Sep./2018 ohne Probleme, ich kann die o.g. postiven Erfahrungen nur bestätigen.
Übigens, das Fimma Rollo funktioniert als Verdunkelung top (alternativ zum Original).

Gruß,
Sven

Inselmann am 08 Jul 2019 08:38:22

Aber nicht vergessen, es ist KEIN Ersatz für ne Klima. Wenns 35 Grad ist, dann bleibts auch 35Grad.
Für uns ist Der Maxxfan in der Nacht am hilfreichsten. Wenns draussen abkühlt kann man die kühlere Luft ins Wohnmobil Blasen.

angelinajolie am 08 Jul 2019 19:02:04

Inselmann hat geschrieben:Aber nicht vergessen, es ist KEIN Ersatz für ne Klima. Wenns 35 Grad ist, dann bleibts auch 35Grad.
Für uns ist Der Maxxfan in der Nacht am hilfreichsten. Wenns draussen abkühlt kann man die kühlere Luft ins Wohnmobil Blasen.


Genau so sieht es aus, ist bei unserer Dometic Fantastic Vent genauso

phok am 18 Aug 2019 12:57:44

Hallo zusammen,

ich finde das Gerät auch überwiegend positiv, allerdings ist es doch ganz schön teuer und die Qualität des Materials ist in Anbetracht des Preises eher durchschnittlich. Die Geräusche beim Öffnen und Schließen sind ziemlich laut und unangenehm. Der Lüfter selbst läuft aber ruhig und hat Kraft.

Wir haben das Teil in einen Paketkoffer eingebaut und über den Einbau und Testbetrieb mal Video erstellt (--> Link). Da kann man auch die Geräusche des Lüfters hören. Ein Erfahrungsbericht zum Betrieb soll später noch folgen. Vielleicht interessiert es jemanden.

Beste Grüße
Peter

Inselmann am 18 Aug 2019 14:07:24

Ja Der Haubenmotor ist schon deutlich höhrbar, Aber Mehr innen wie aussen.
Den Lüfter auf 10 -20% in der Nacht ist fastunhöhrbar meiner Meinung nach.

Gast am 18 Aug 2019 14:12:23

angelinajolie hat geschrieben:
Genau so sieht es aus, ist bei unserer Dometic Fantastic Vent genauso


... wir nutzen die Abkühlung sobald es regnet, nicht erst nachts, mit unserem MaxX...

FG Ronald

Heinz53 am 18 Aug 2019 21:08:46

Habe mir vor 3 Wochen auch einen MaxxFan eingebaut und kann die positiven Erfahrungen meiner "Vorschreiber" nur bestätigen, insbesondere den Beitrag von "Inselman" kann ich zu 100% unterstützen.
Wir lassen ihn im Automatikbetrieb immer laufen.
Heinz

Kletterin am 21 Aug 2019 14:47:30

Unser Maxxfan hat jetzt auch die 4 Wochen Sommerurlaub gut überstanden. Es war aber in Polen und der Slowakei gar nicht so superheiß. Wir haben deshalb nur Abends kurz den Ventilator auf höherer Stufe angeworfen, um die warme Luft nach draußen zu befördern und dann nachts einfach nur offen gelassen, ohne den Ventilator laufen zu lassen.

Die Funktion, dass er wahlweise nach innen oder nach außen lüftet finde ich super. Auch die Tatsache, dass man ihn bei Regen offen lassen kann ist spitze. Ich habe auch früher immer das Dachfenster nachts offen gelassen, was zur Folge hatte, dass ich immer das Fenster schließen musste, wenn ich gehört hatte, dass es anfängt zu regnen - sonst wäre ich nass geworden. Das ist jetzt egal.
Ich mag das Teil einfach und bin froh, ihn eingebaut zu haben.

LG Christa

KLAUS673 am 29 Apr 2020 21:33:29

Hallo an alle
Den Lüfter gibt es ja mit verschieden Dachhauben von der Farbe her. Welche lässt am wenigsten Licht durch?
Die getönte oder die weiße.
Danke für die Antworten

Der Klaus

Gogolo am 29 Apr 2020 21:46:52

Die weisse Haube lässt kein Licht durch. Aber auch für die getönte Haube gibt es für innen einen Sonnenschutz mit LED-Beleuchtung.


Habe die Ehre

Gogolo

palstek am 30 Apr 2020 18:16:06

Eine Frage an die Selbsteinbauer: Mit welchem Mittel habt ihr die Haube von außen eingedichtet? Mir scheint Dekaseal 8936 oder Sika Lastomer 710 geeignet zu sein.

In englischsprachigen Einbauvideos wird aber oft ein Butylband zum Dichten genommen, z. B. hier: --> Link
Wird so ein Band mitgliefert?

Grüße
Frank

KLAUS673 am 30 Apr 2020 19:47:40

Gogolo hat geschrieben:Die weisse Haube lässt kein Licht durch. Aber auch für die getönte Haube gibt es für innen einen Sonnenschutz mit LED-Beleuchtung.
Danke für die Info, aber ein verdunklugsrollo werde ich bei der weißen trotzdem brauchen oder kommt da gar kein Licht durch?


Habe die Ehre

Gogolo

Gogolo am 30 Apr 2020 20:23:32

Ich habe nur die mit dem transparenten Glas. Kann zur lichtdurchlässigkeit der weißen nichts sagen.


Habe die Ehre

Gogolo

palstek am 08 Mai 2020 20:38:22

Ich habe heute einen MaxxFan mit weißer Haube eingebaut, er ersetzt eine einfache Lüftungshaube zum Hochkurbeln. Soweit lief alles gut, nur scheint das Lüftungsrad etwas zu eiern, und zwar mit einem Höhenschlag. Ich habe hier ein Video davon hochgeladen: --> Link

Daher meine Frage an die MaxxFan-Nutzer: Ist das bei euch auch so?

Die weiße Haube ist zwar nicht durchsichtig, aber durchaus lichtdurchlässig. Das folgende Bild habe ich eben um 20.25 Uhr, also in der Dämmerung ohne Sonneneinstrahlung, aufgenommen - es kommt immer noch einiges an Licht rein. Wer es morgens als Langschläfer stockdunkel haben möchte, kommt um einen Rollo nicht rum.

Grüße
Frank


Bild

Gogolo am 09 Mai 2020 13:03:20

Ich habe gerade geschaut: bei mir ist nur ganz minimal ein Höhenschlag sichtbar. So ca. 1mm maximal und nur sichtbar, wenn die Geschwindigkeit des Lüfterades 10-20% beträgt. Läuft das Rad schneller ist gefühlt kein Höhenschlag sichtbar.

Habe die Ehre

Gogolo

DoReNo am 09 Mai 2020 22:15:28

Hallo
Ja unserer hat dies (eiern/Höhenschlag) auch, aber nur leicht.
Wir denken dass der Grund “billige Verarbeitung“ ist. Trotzdem sind wir immer noch sehr zufrieden und der MaxxAir Fan läuft gut und erfüllt seinen Zweck. Ist halt keine “deutsche Wertarbeit“.
Ob wir ihn noch einmal einbauen würden.....JA!

Lichteinfall.....wenn man nicht gerade unter einer Laterne steht oder Vollmond ist .... geht es in der Nacht und für ein Abdunklungsrollo kann man auch eines von Seitz nehmen .... diese sollen qualitätsmäßig besser sein als das Originalrollo welches wir montiert haben.
Hier im Forum ist der Einbau eines Seitz/Hekirollos bei einem MaxxAir Fan beschrieben.

torro2 am 10 Mai 2020 18:38:14

Hallo,

wir wollen uns jetzt auch einen MaxxFan Deluxe zulegen. Habt Ihr bzw. ist bei Euch auch die Dichtung eingebaut, mit welcher eine Zwangsbelüftung gesperrt wird?

Gruss Uwe

KLAUS673 am 10 Mai 2020 19:39:10

Mein MaxxFan steht seid gestern auch hier und wartet auf den Einbau bei Peter, freue mich schon wie irre wenn wir los können.
Lg
Der Klaus

indiewelthinaus am 12 Mai 2020 13:17:17

Hallo zusammen, auch ich habe mich für einen Maxxfan entschieden, bin allerdings noch unschlüssig, ob es die weiße oder klare Haube werden soll. Kann man denn sagen, dass sich der Innenraum (des Kastenwagens) durch die klare Haube mehr aufheizt?
Kürzlich habe ich mehrere Werkstätten angerufen, aber die Preise scheinen ja immens zu variieren, was den Einbau anbelangt. Da gab es Angaben von 90 bis 115 Euro Stundensatz und was die Einbauzeit anbelangt ebenso. Ich möchte die Luke über der "Küche" entfernen und stattdessen den Maxxfan einbauen. Müsste also "nur" eingesetzt werden. Und natürlich angeschlossen werden. Ich fragte die diversen Werkstätten, wie lange es denn dauern würde, wenn ein Stromanschluss (ohne Aufwand) verfügbar ist. Die Antworten reichten von 30 Minuten bis mindestens 2 Stunden... :roll: Ich habe mir im Internet verschiedene Videos von Hobbybastlern angeschaut, da sieht das Ganze gar nicht so wild aus. Könnt Ihr mir netterweise sagen, wie lange der Einbau dauern dürfte und was Ihr dafür bezahlt habt? Die Haube bekommt man derzeit (wenn man privat bestellt) für ca. 350. Die Werkstätten wollten alle 419 Euro.

Schöne Grüße
Birke

jochen-muc am 12 Mai 2020 13:35:24

Servus weißer Baum :mrgreen:

ich bin bekanntermaßen (also für diejenigen die mich kennen) nicht das sonderliche Bastelgenie aber ich finde das man diesen Tausch durchaus alleine machen kann.

Im Forum und im Netz gibt es genug Berichte wo man fast jeden Schritt dokumentiert sieht. Das einzige was ich etwas schwer fand, war den Strom dahinzubekommen (hatte das Fenster im hinteren Bereich als Platz gewählt)

Was habe ich mir da alles vorgestellt, unterm strich war es tatsächlich ganz einfach. Habe mit einer Gewindestange micht durch die Dichtung "geschraubt" dann einen Draht durchgeschoben und damit das Kabel durchgezogen.

Bin in einem Wandschrank gelandet wo eine Stromleitung durchlief, die eich einfach angezapft habe

Als übervorsichtiger Bastler habe ich glaube ich so 3-4 Stunden gebraucht, aber war mir egal, Hauptsache es hat gepasst.

Für uns und die Wufftis ist der Maxxl super :ja:

P.S. wenn Du übrigens mitteilst wo Du wohnst ( Landkreis oder so) kann man Dir evtl auch Tipps geben ;-)

palstek am 12 Mai 2020 16:44:01

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich bei der klaren Haube der Innenraum stärker aufheizen wird - schließlich kommen die Sonnenstrahlen wie bei einem Dachfenster ziemlich ungehindert durch.

Ich habe für den Einbau nicht die Zeit gestoppt, würde aber sagen, dass es alles in allem bestimmt 5 Stunden waren. Beim nächsten Mal wäre ich aber sicher schneller. Allein für das Entfernen der alten Haube inkl. Entfernen der alten Dichtungsmasse dürften fast 2 Stunden draufgegangen sein. Gemeinerweise war die alte Haube nämlich geschraubt, eingedichtet UND geklebt. Auch das Zusägen des Innenrahmens war etwas fummelig.

Mit dem Stromkabel hatte ich Glück. Eigentlich wollte ich eine Deckenlampe anzapfen, habe aber nach dem Abnehmen der alten Haube ein unbenutztes 230-V-Kabel gefunden, dass anscheinend als Vorbereitung für eine Dachklima verbaut wurde. Allerdings kostete es etwas Zeit, dass andere Ende zu finden und dort dann eine Stelle, die ich anzapfen konnte. Dafür ist die Stromzuführung jetzt völlig unsichtbar.

Beim Einbau in einen Kastenwagen brauchst du evtl. noch einen Einbaurahmen, um die Sicken auf dem Dach auszugleichen.

Grüße
Frank

indiewelthinaus am 12 Mai 2020 22:10:11

Hallo Jochen und Frank, danke schön für Eure Antworten! Scheinbar scheint der Einbau kein Hexenwerk zu sein, wenn man denn genug Geduld mitbringt und etwas handwerkliches Geschick. Vermutlich bin ich aber doch die falsche für derlei Aktionen. Ich hätte nicht mal eine Leiter, um aufs Dach zu kommen, geschweige denn einen eigenen Parkplatz mit Stromanschluss, auf dem man in Ruhe rumbasteln könnte. Dann wird es wohl doch die weiße Haube werden, aber von einer Werkstatt eingebaut. Hat denn noch keiner hier damit Erfahrung, wie lange ein Werkstatt dafür bräuchte?

Ich komme übrigens aus dem Kreis EN, wohne aber quasi an der Grenze zu Bochum. Falls sich hier jemand rumtummelt, der eine gute Werkstatt kennt, würde ich mich über jeden Hinweis freuen!!

Jochen, eins wüsste ich noch gerne. Ich habe auch einen Hund, der Hitze nicht ab kann... mit ein Grund, warum ich den Maxxfan möchte. Ist der Effekt denn auch tatsächlich für Hunde spürbar? Leider habe ich keine Fahrerhausklima, aber ich dachte mir, dass wenn ich den Fan bei der Fahrt einschalte, es für meinen Hund erträglicher wird. Einbauort wäre bei mir im Kastenwagen ziemlich in der Mitte, mein Hund würde hinter dem Fahrersitz liegen. Hätte er überhaupt was davon?

Schöne Grüße
Birke

Bodimobil am 13 Mai 2020 00:03:28

Ein Dachlüfter kann nur gut funktionieren wenn es eine weitere Öffnung im Fahrzeug gibt so dass die Luft durchströmen kann. (übrigens ein häufiger Fehler bei Dunstabzugshauben zu Hause)
Wir haben dazu Fahrer- und Beifahrerfenster ca. 6cm offen. Dank Windabweiser kann man das von außen kaum sehen. Zusammen mit offenen Dachfenster wird es im Womo kaum wärmer als die Außentemperatur (im Schatten gemessen) ist. Allerdings haben wir Weißware mit mehr Luftvolumen und keinen Kastenwagen.
Gruß Andreas

jochen-muc am 13 Mai 2020 08:48:47

Birke

ich kann nur bestätigen was Andreas schreibt, wenn Du Dir solche Windabweiser montierst (ich würde zu der Marke Climair raten und die Dinger sind übrigens auch ohne Maxxl super ) und vorne die Fenster offen lässt, dann spürst Du je nach Leistungseinstellung eine Durchzug. Der bei voller Stufe schon recht kräftig ist.

Was Du für später dann mal ins Auge fassen solltest ist evtl noch eine kleine Solaranlage, die dafür sorgt das der Maxxl auch immer genügend Stromfutter hat.

In dieser Kombination ist es für mich echt optimal, weil die Solaranlage bei Sonne (und nur da brauche ich den ja evtl länger oder mit höherer Leistung) das Energiedefizit ausgleicht.

awrad am 15 Mai 2020 18:06:20

palstek hat geschrieben:Eine Frage an die Selbsteinbauer: Mit welchem Mittel habt ihr die Haube von außen eingedichtet? Mir scheint Dekaseal 8936 oder Sika Lastomer 710 geeignet zu sein.

In englischsprachigen Einbauvideos wird aber oft ein Butylband zum Dichten genommen, z. B. hier: --> Link
Wird so ein Band mitgliefert?

Grüße
Frank


Die Antwort auf diese Frage würde mich auch sehr interessieren!

Wodurch wird der Lüfter mit dem Dach verbunden? Durch die Schrauben und Dichtwirkung über Dichtmasse wie Dekaseal 8936? Oder wird ein richtiger Kleber wie Dekalin MS-5 verwendet?

Danke und Gruß

Andreas

palstek am 16 Mai 2020 00:44:06

Dann beantworte ich mal meine eigene Frage, da ich ja mittlerweile mit dem Einbau fertig bin.

Die Verbindung mit dem Dach erfolgt über die vielen Schrauben. Es wird kein echter Kleber verwendet, sondern ein Dichtmittel. Davon aber reichlich auf den Einbaurahmen auftragen - die Menge, die im weiter vorne verlinkten Video von "phok" aufgetragen wurde, ist m.E. zu wenig, weil die in den Vertiefungen des Einbaurahmens verschwindet.

Ich habe Dekaseal 1512 genommen. Es ist zwar nicht so schön zu verarbeiten wie 8936, wird aber vom Hersteller ausdrücklich für Dachluken empfohlen. Man kann damit auch von außen um den Einbaurahmen herum abdichten und mit einem Spüli-Finger glattziehen, außerdem kann man damit die Schraubenköpfe nach der Montage zuschmieren, was mit 8936 nicht wirklich geht. Allerdings empfiehlt es sich, vor der Anwendung das Dach mit ca. 0,5 cm Abstand zum Einbaurahmen abzukleben, weil 1512 ähnlich schlecht wie Kleber zu entfernen ist - Abtupfen ist nicht möglich.

In amerikanischen Videos wird immer Butylband genommen und zusätzlich von außen richtig fett abgedichtet. Scheint wohl Geschmackssache zu sein, wie man vorgeht.

Grüße
Frank

awrad am 16 Mai 2020 05:57:21

Hallo Frank,

ganz herzlichen Dank für Deine Informationen.

Reicht eine Tube Dekaseal 1512 für die Montage aus? Hast Du den Ventilator auf einem GFK-Dach montiert?

Vielen Danke und Grüße

Andreas

palstek am 16 Mai 2020 17:35:25

awrad hat geschrieben:Reicht eine Tube Dekaseal 1512 für die Montage aus? Hast Du den Ventilator auf einem GFK-Dach montiert?


Ja, eine Kartusche reichte, es waren so 10-20% übrig. In diesem Video --> Link siehst du den Einbaurahmen von unten. Er hat 3 eingelassene "Bahnen". Ich habe in jede Bahn eine Wurst gegeben, etwa so dick wie ein Kugelschreiber, in die innere etwas weniger. Nach dem Anschrauben quoll einiges an Material wieder heraus, aber lieber zuviel als zuwenig.

Und ja, es ist ein GFK-Dach. Ich habe einen Austausch einer alten Haube vorgenommen, daher war schon ein Holzrahmen unter dem GFK vorhanden, der auch so groß war, dass die Schrauben greifen konnten.

Grüße
Frank

indiewelthinaus am 26 Mai 2020 22:31:10

Hallo zusammen, ich war ja schon in Vorfreude auf den Maxxfan Deluxe... Kürzlich war ich endlich in einer Werkstatt, um sicher zu gehen, dass das gute Stück auch auf meinen Kastenwagen passt. Denn um ehrlich zu sein habe ich, seit ich das Fahrzeug habe, noch nie einen Blick aufs Dach geworfen. Und dann bekam ich die Info, die ich nicht hören wollte... Oben auf dem Dach nimmt der Maxxfan fast 59 cm in der Tiefe ein (also längs zum Fahrzeug) und genau da ist ein Dachträger plus Box im Weg :cry: Einen konkreten Kostenvoranschlag wollte die Werkstatt mir nicht machen. Dafür fehlte wohl die Erfahrung mit dem Einbau des besagten Ventilators. Könne von einer Stunde bis 5 Stunden dauern und vermutlich müsse man den Dachträger "abändern".

Mir wurde vorgeschlagen die billigere Variante für 269 Euro zu wählen. Deren Einbaumaß liegt nur bei 40 auf 40 (oben und unten). Seltsam ist nur, dass ich über dieses Modell kaum Infos finde. Bei deutschen Ausstattern. Da beschränkt man sich auf die Innenmaße. Nicht einmal der Stromverbrauch wird erwähnt. Fakt ist wohl, dass das Teil bei Regen nicht zu gebrauchen ist (eine separate Haube lässt sich für ca. 50 Euro kaufen) und auch eine Fernbedienung liegt nicht bei. Nicht einmal die Modell Nummer erfährt man von den Händlern auf ihrer homepage. Ich tippe es ist der 4050. Ich bin dann auf amerikanischen Seiten gelandet und musste feststellen, dass dort zig Modelle zu erwerben sind und der 4500 wohl nach meinem Geschmack wäre. Nur dummerweise kann ich das Modell in Deutschland nicht finden...

Kann mir jemand von Euch sagen, wo ich den 4500 erwerben kann (ohne die horrenden Steuern und Versandkosten aus den USA).
Desweiteren wüsste ich gerne, ob die abgespeckte Variante in Deutschland (ich vermute das ist der 4050 ohne Fernbedienung) vergleichbar ist mit dem deluxe? Von der Luftmenge, die umgewälzt wird, sind sie wohl identisch. Angeblich.
Verzichtet man wirklich "nur" auf die Fernbedienung und den Luxus, das Teil auch bei Regen und Fahrt nutzen zu können? Genau deshalb wollte ich ja eigentlich den deluxe... :?

Im Grunde könnte ich auch auf die Dachbox und den Träger verzichten. Ich schätze die hat der Vorbesitzer ab Werk so bestellt. Macht es Sinn, den ganzen Kram abzumontieren? Einen Träger zu verkleinern (so wie von der Werkstatt vorgeschlagen) ist doch sicher auch nicht ohne (und mit Kosten verbunden)...

Vielleicht kennt einer von Euch beide Modelle und kann mir netterweise weiterhelfen!

Schöne Grüße
Birke


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dometic CRX 110 mit schlechter Kühlleistung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt