aqua
hubstuetzen

Was mir heute Morgen in Bosnien passiert ist


volki am 16 Mai 2018 17:59:51

Wir sind heute Morgen, frisch und fröhlich, auf der M-5 von Kljuc Richtung Bihac gefahren. Kaum 10 km nach Kljuc rennt doch urplötzlich ein Tier einen Hang runter, ein paar Meter vor dem WoMo her, und verschwindet wieder im Wald.
Meine Frau schaut mich nur fragend an, habe ich wohl recht gesehen oder geträumt?

Das gibt es ja öfters mit Wild, aber dieses "Wild" habe ich mit eigenen Augen, bis jetzt nur in Kanada/Britisch Columbia gesehen, wild in Europa noch nie :

Es war ein kleiner schwarzer Bär. :lol:

Normalerweise sind so kleine Bären noch bei ihrer Mutter, aber der war vielleicht zu spät dran, und die Mutter war schon durch?
und warum schwarz und nicht braun?
.

Anzeige vom Forum


fattony am 16 Mai 2018 18:08:23

"Das Fell der Braunbären ist üblicherweise dunkelbraun gefärbt, kann aber eine Vielzahl von Farbschattierungen annehmen. Die Variationen reichen dabei von gelb- und graubraun über verschiedene Brauntöne bis fast schwarz.

Auf dem Westbalkan gibt es noch größere Populationen, so leben in Slowenien 500 bis 800 Tiere, in Kroatien zwischen 600 und 800 Braunbären, dort vorwiegend im Gorski Kotar und in der Lika. An den Hängen des Velebit-Bergmassives befindet sich das Bärenrefugium von Kuterevo. In Bosnien und Herzegowina gibt es derzeit ebenfalls etwa 100 Braunbären. Kleine Gruppen sind auch aus Albanien (250) und Mazedonien (90) bekannt. Über die jetzige Situation der Braunbären in Serbien und Montenegro ist wenig bekannt, laut einer Statistik leben in Serbien etwa 500 Stück."

Quelle: --> Link

Fazit: Wenn es in Bosnien und Herzegowina nur etwa 100 Braunbären gibt, und du ausgerechnet auch noch einen sehr dunklen gesehen hast, dann war das tatsächlich eine seltene Beobachtung :ja:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Jonah am 16 Mai 2018 20:15:27

Was für eine seltene tolle Begegnung, da wäre ich auch sehr verblüfft.

Anzeige vom Forum


volki am 17 Mai 2018 17:58:01

Als ich 2007 zum ersten Mal zum Fliegenfischen nach Bosnien fuhr, war ich auch in einem "Hotel" in Sipovo. (Serbke Rep).
Da wurde mir erzählt dass sie im Hause regelmässig Jagdgäste hätten, die Jagd auf Wolf, Bär und Auerhahn machten.
Der "Jagt-Verantwortliche" war auch gleich "Fischerei-Aufseher" für die Fischerkarten.
Was die da erzählten, wie sie "die reichen Bonzen" aus dem Westen für eine Bären-Jagt ausnehmen und was da noch alles an "Nebenkosten" anfallen.
Fast unglaublich, wie "blöd" Leute sein können, wenn alles stimmt, was die da plauderten. :lol:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fähren von Albanien nach Italien - Brindisi
Stellplatz IN Sarande?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt