Zusatzluftfeder
luftfederung

Gebrauchtes WoMo kaufen


Kledano am 19 Mai 2018 13:34:51

Ich möchte weniger als 10 Tsd. Euro für ein WoMo ausgeben. Bedingung: Schlafplätze für 3 Personen, Doppelbett für 2 Perfsonen soll tagsüber nicht abgebaut werden, Dusche, Servoldenkung, Kochenfeld, Kühlschrank, Sitzplatz mit Tisch.

Kann man für unter 10 Tsd. Euro etwas gebrauchtes aber technisch verlässliches bekommen? Optischer Zustand eher zweitrangig.

Und ja, ich weiß: Das ist nicht viel Geld

Danke für Eure Antwort


Kledano

Wokdi am 19 Mai 2018 14:24:00


Taunuscamper am 19 Mai 2018 14:38:52

Ein halbwegs brauchbares Womo unter 10k ist im Moment wie ein guter Lottotip. Evtl. Wird es im Winter wieder besser.

teuchmc am 19 Mai 2018 15:02:14

Taunuscamper hat geschrieben:Ein halbwegs brauchbares Womo unter 10k ist im Moment wie ein guter Lottotip. Evtl. Wird es im Winter wieder besser.


Der Moment dauert aber schon gaaanz schön lange.
Und bei den Lieferfristen für Neufahrzeuge, wird der Gebrauchtmarkt wohl noch eine ganze Weile auf ziemlich hohem
Preisnivau bleiben. Vermute ich.
Wie siehts denn beim TE mit Schrauben und Handwerk aus? Wissen in Kfz-Technik o.ä.vorhanden ja/nein?
Muß der Wagen eine bestimmte Plakette haben?
Sonnigen weiterhin. Uwe

Kledano am 19 Mai 2018 16:21:22

Bin selbst halber KFZler (abgebrochene lehre vor zig jahren). Kenntnusse ubd gekegenheit sind also virganden.

scubafat am 19 Mai 2018 16:22:57

Schwer zu lesen :mrgreen:

Julia10 am 19 Mai 2018 16:31:05

scubafat hat geschrieben:Schwer zu lesen :mrgreen:


Und was soll der User mit dem Kennzeichen anfangen?

scubafat am 19 Mai 2018 16:37:37

Eventuell die Rechtschreibkontrolle im Browser einschalten? :?

rkopka am 20 Mai 2018 10:31:21

Wann kam denn die Servolenkung ? Oder war das früher eine Option ? Mein alter Bürstner(1992) hatte noch keine. Und bei den derzeitigen Preisen landet man wohl bei 2000 oder früher.

RK

Kledano am 22 Apr 2019 10:01:49

Vielen Dank für Eure Antworten bis hierher (und sorry für die Rechtschreibfehler im letzten Posting. Hatte über das Handy geschrieben).

Also ich beobachte den Markt schon länger und kann kaum erkennen, dass gebrauchte WoMos im Winter signifikant günstiger sind. Wahrscheinlich denken das viele, weshalb die Nachfrage steigt und die Preise hoch bleiben. Ich möchte daher meine Frage präzisieren:

- Stimmt ihr zu, dass ein WoMo unter 3,5t eher nicht gekauft werden soll?
- Ist es sinnvoll, ein WoMo mit weniger als ca. 100 PS zu kaufen? Es gibt alte WoMos mit 60 oder 70 PS. Ist das sinnvoll?
- Was spricht gegen ein 20 Jahre altes WoMo mit neuem TÜV, vorausgesetzt, es kat keine erkennbaren Schäden (Undichtigkeiten etc.)
- Ist die Schadstoffklasse in der Praxis wirklich entscheidend wichtig? Na klar kommts auf den eigenen Einsatz an, aber bleibt man mit dem WoMo in der Regel nicht doch außerhalb der City-Zonen großer Städte?
- Gibt es WoMo-Modelle (oder Hersteller), die dafür bekannt sind, dass sie entweder "unverwüstlich" sind oder von denen man die Finger weg lasssen sollte?

Vielen Dank für Eure Antworten!

FWB Group am 22 Apr 2019 10:29:16

Hi
Um dir kurz zu antworten......
Ich würde, wenn ich mit dem campen anfangen würde, nach einem Womo schauen, das max 3,5 To hat.

Nein, es ist nicht sinnvoll nach einem Womo zu schauen, das unter 100 PS hat, da macht Womo fahren keinen Spaß
Bestes Beispiel aus meiner Praxis, ob für dich gut oder nicht, musst du selber entscheiden.

Ich rede hier über meinen alten Ford Transit. Baujahr 1995, Maschine 2,5 Liter / 101 PS
Maschine, Getriebe etc. waren top, der Hymeraufbau im Möbelbau war top, leider extremer Wasserschaden an der Heck - und Seitenwand.

Nichts spricht dagegen, ich habe privat unter anderen noch einen Karman Colorado und gewerblich einen Karmann Missouri.
Beide aus Baujahr 2000, beide knapp über 12.000 € in der Anschaffung, beide von der Technik ( VW ) und vom Aufbau ( Karmann) Top.

Ja, Karman Colorado oder Missouri ( unverwüstlich ) und
Ja.........
Hüte dich vor Euraaufbauten aus dieser Zeit!
Suche nach GFK Ausbauten, oder Aluglatthaut ala Adriatik, nicht nach Riffelblech!

rkopka am 22 Apr 2019 10:37:05

Kledano hat geschrieben:- Stimmt ihr zu, dass ein WoMo unter 3,5t eher nicht gekauft werden soll?

Das kommt ganz auf die Nutzung an. Außerhalb D gibt es wesentlich mehr Hindernisse. Wenn man mit 4 Personen und Sportgepäck fahren will, lieber drüber. Wenn 1-2 Personen nur zum Wandern oder Besichtigen fahren (wenig Gepäck), dann kann auch 3,5t leicht reichen. Wer jedes Spielzeug haben will: SAT, AHK, Klima..., der wird auch eher drüber kommen. Ältere Fahrzeuge sind oft noch leichter als neue.

- Ist es sinnvoll, ein WoMo mit weniger als ca. 100 PS zu kaufen? Es gibt alte WoMos mit 60 oder 70 PS. Ist das sinnvoll?

Man kann damit durchaus fahren, muß aber damit rechnen am Berg mal von einem LKW überholt zu werden. Wer immer 130 fahren muß, kommt damit nicht aus. Wem 90-100 reichen, schon eher. Die Motoren besonders mit wenig Hubraum werden oft im oberen Leistungsbereich gefahren, was nicht unbedingt die Lebensdauer erhöht.

Was spricht gegen ein 20 Jahre altes WoMo mit neuem TÜV, vorausgesetzt, es kat keine erkennbaren Schäden (Undichtigkeiten etc.)

Die Wahrscheinlichkeit auf Pannen steigt und die Ersatzteile werden nicht unbedingt teurer, aber schwieriger (Zeit) zu bekommen. Das variiert noch mit dem Basisfahrzeugtyp. Fiat ist sehr üblich, aber alte Renault oder Citroen sollen da mehr Probleme machen.

- Ist die Schadstoffklasse in der Praxis wirklich entscheidend wichtig? Na klar kommts auf den eigenen Einsatz an, aber bleibt man mit dem WoMo in der Regel nicht doch außerhalb der City-Zonen großer Städte?

Vernünftigerweise macht man das. Wenn man nicht gerade in so einer Zone wohnt, muß es nicht sein. Einige CP/SP weiter im Zentrum können in Zukunft vielleicht wegfallen. Aber auch hier kommt es sehr auf die eigene Urlaubsart an.

RK

Bodimobil am 22 Apr 2019 11:57:00

Falls du dich entschließt über 3,5t zu gehen hast du die Möglichkeit auch Premium Marken einzubeziehen die einen langlebigeren Aufbau und Möbelbau haben. So z.B. Niesmann& Bischoff, Phoenix, Carthago aber auch einige Eura Modelle.
Gruß Andreas

Elgeba am 22 Apr 2019 23:08:45

Bodimobil hat geschrieben:Falls du dich entschließt über 3,5t zu gehen hast du die Möglichkeit auch Premium Marken einzubeziehen die einen langlebigeren Aufbau und Möbelbau haben. So z.B. Niesmann& Bischoff, Phoenix, Carthago aber auch einige Eura Modelle.
Gruß Andreas



Für 10000.- EUR? Sportlich würde ich sagen,vor allem jetzt.

Gruß Bernd

Bodimobil am 22 Apr 2019 23:16:50

Bernd, du hast Recht! Ich dachte das wäre nicht das 10k Thema.
Also für 10000 geht das natürlich nicht!
Gruß Andreas

ThinkPink am 23 Apr 2019 06:36:00

Hallo zusammen,

vor ca. 2 Jahren habe ich meinen Karmann Cheetah Bj.93 für 18T€ gekauft.
Hatte gerade 38tkm auf der Uhr und hatte fast sein gesammtes Leben in einer beheizten Halle verbracht!
Ringeltaube! Zustand zb. im Cockpit = neuwertig.

Der Aufbau ist durch seine Sandwich Bauweise fast unzerstörbar. Der Motor ist
mit 78 PS nicht gerade eine Rakete. Wenn andere zähfliesenden Verkehr haben, fahre ich noch Vollgas :razz:

Also, Augen auf und wenn, dann nicht lange zögern!



Viel Glück bei der Suche, Michael

teuchmc am 23 Apr 2019 08:14:14

Moin! Naja Michael, Dein Kfz lag aber vor 3 Jahren auch schon 8 janz große Scheine über Budget des TE.
Sonnigen weiterhin. Uwe

FWB Group am 23 Apr 2019 10:59:53

Hi
Ja, das war auch gerade mein Gedanke.
Unter Budet.........Ford, Alkoven / 101 PS / Klima - Frage Aufbau dicht ?

--> Link

Kurz über Budet:

--> Link

ThinkPink am 23 Apr 2019 17:09:49

Hi zusammen,

stimmt, das mit dem Preis. Ich wollte damit auch nur zeigen, dass man auch mal ein Schnäpchen machen kann.
Auch in der Klasse bis 20t€ gibt es eine Menge Spreu und Weizen.

Gruß Michael

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Chausson Welcome 25, Kaufberatung
Bürstner A-642 Jahrgang 2000
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt