Caravan
anhaengerkupplung

Forster Reisemobile - Erfahrungsaustausch 1, 2, 3, 4, 5


gref1966 am 18 Feb 2019 19:09:32

Hallo Guido,

super Tipp mit der Osram Lampe ... muss ich gleich bei meinem nächsten Baumarkt-Besuch nachschauen ob die das auch führen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Hueni am 01 Mär 2019 20:22:24

So, heute war es endlich so weit.

Wir haben unseren A699EB vom Händler abgeholt.

Werden uns in den nächsten Tagen mal intensiv mit unserem "Fridolin" auseinandersetzen.

Freuen uns schon auf die erste Tour

xenio am 01 Mär 2019 21:25:20

Mal eine Frage zu den Forstermodellen:
Ist die Heckabsenkung der Garage ebenfalls aus GFK und isoliert, sodass kein Kondenswasser auftritt?

Schöne Grüße
Jens

Fahrtrainer am 03 Mär 2019 20:32:42

Hallo Jens,

da kein Holz am Forsteraufbau verbaut ist, gehe ich davon aus, dass auch die Garagenabsenkung aus GFK gefertigt ist. Zum Thema Kondenzwasser kann ich sagen, das dies bei uns noch nie aufgetaucht ist. Unabhängig von der Temperatur bisher alles trocken in der Garage.

Gruß Guido

mafrige am 03 Mär 2019 20:57:55

xenio hat geschrieben:Mal eine Frage zu den Forstermodellen:
Ist die Heckabsenkung der Garage ebenfalls aus GFK und isoliert, sodass kein Kondenswasser auftritt?

Schöne Grüße
Jens

Hallo Jens,

Die Heckabsenkung ist wie der Boden aus GFK Verbundplatten.
Keine Kondensatbildung, außerdem bei Bedarf beheizbar ... :)

Andiklos am 10 Apr 2019 16:04:59

Hallo,
am Freitag haben wir den Kaufvertrag für einen T738 EB unterschrieben.
Wir standen vor der Wahl, auf die 2020 er Serie zu gehen. Ich wollte jedoch ehrlich gesagt nicht die Addblue Technik und die längere Lieferzeit, daher suchten wir noch nach einem 2019 er Modell.
Der Händler fand dann in der Datenbank von EuraMobil noch 2 Fahrzeuge, die unserer Grundvorstellung entsprachen.
Mit der bereits verbauten Truma 6 und beheiztem Abwassertank - die bei uns nicht auf der Wunschliste standen - entsprachen die beiden Fahrzeugen aber sonst unseren Ausstattungswünschen (plus weiteren Wünschen, die der Händler montiert). Also haben wir dann sofort zugeschlagen!
Die Mühe, einfach einmal in der Datenbank nachzuschauen, anstatt noch vorhandene Modelle unbedingt an den Mann bringen zu wollen, machte sich nicht jeder! Das gab Zusatzpunkte für AMB in Kirchberg.

Interessant dürften sie aber trotzdem werden, die neuen Forster;
wie ich in Erfahrung bringen konnte (nicht nur beim Forsterhändler) gibt es
- geringe Änderungen in der Innenausstattung in Richtung 4Fans
- 4 verschiedene Motorenstärken mit 120, 140, 160 und 180 PS
- ca 50 kg mehr Leergewicht
- 9 Gang Wandler ( ab Anfang 2020)
- Aufpreis Grundausstattung ca. 1800 EURO
- Aufpreis Wandler geschätzt um die 3000 EURO

Ich muss gestehen, der Wandler hätte mich durchaus gejuckt, aber ich komme auch gut mit nem Handschalter klar!

Nach unserer Information dürften wir in ca. 2 Monaten unser Fahrzeug erhalten.
Jetzt gilt es, den Abstellplatz noch etwas vorzubereiten :razz:

Gruß
Andreas

mafrige am 10 Apr 2019 21:22:49

... na dann, Willkommen bei Forster, unserer hat jetzt 13.000 km, seit 07/2018 ohne Probleme absolviert ... :lol:

Hueni am 15 Apr 2019 21:40:57

Unser ist bis jetzt ohne jegliche Probleme unterwegs.
Aber Mal was zu den Steckdosen. Wie viel USB bzw. 12 Volt Steckdosen hat der A699EB? Doppel USB am Essbereich, dort auch eine 12 Volt, dazu noch USB und 12 Volt an den Armaturen. Noch welche? Finde keine, meine aber gelesen zu haben, er hat noch mehr

mafrige am 17 Apr 2019 11:03:07

Hueni hat geschrieben:Unser ist bis jetzt ohne jegliche Probleme unterwegs.
Aber Mal was zu den Steckdosen. Wie viel USB bzw. 12 Volt Steckdosen hat der A699EB? Doppel USB am Essbereich, dort auch eine 12 Volt, dazu noch USB und 12 Volt an den Armaturen. Noch welche? Finde keine, meine aber gelesen zu haben, er hat noch mehr

Wir haben noch hinten über dem Fußende, des linken Bettes, ein TV Anschluss, 12V und USB ... scheint überall etwas anders zu sein :lol:

mafrige am 17 Apr 2019 11:21:29

Hallo,

in unserem Forster A699 EB ist im hinteren mittleren Schrank (an der Rückwand oben) folgendes Kabel in einem Kabelschacht:



Sieht aus, wie das Kabel einer Rückkamera-Vorbereitung?

Wo muss ich vorn das andere Ende suchen? Im Amaturenbrett/ Radioschacht ?
Wer hat eine Kamera an der Rückwand und diese vom Werk oder beim Händler sich einbauen lassen?

Hueni am 17 Apr 2019 13:21:06

[Wir haben am Bett 12 Volt, Antennenstecker und 220 Volt, muß ich halt einen USB Adapter anbringen ☺

mafrige am 18 Apr 2019 14:16:34

mafrige hat geschrieben:Hallo,

in unserem Forster A699 EB ist im hinteren mittleren Schrank (an der Rückwand oben) folgendes Kabel in einem Kabelschacht:



Sieht aus, wie das Kabel einer Rückkamera-Vorbereitung?

Wo muss ich vorn das andere Ende suchen? Im Amaturenbrett/ Radioschacht ?
Wer hat eine Kamera an der Rückwand und diese vom Werk oder beim Händler sich einbauen lassen?


Jetzt habe ich per Email die Nachricht von der Werkstatt:

Es ist ein Kabel für eine Rückfahrkamera und der Anfang ist unter dem Beifahrersitz bei der Batterie/E-Block!
Jetzt kann ich mir eine Rückfahrkamera aussuchen. :lol:

panopu am 28 Apr 2019 16:32:02

Fahrradträger Forster Reisemobile
Hat jemand einen Träger an der Heckwand nachgerüstet?
Gibt es in der Rückwand definierte Befestigungspunkte, also Verstärkungen im Inneren der Heckwand?
Wäre sehr dankbar für fundierte Erfahrungen.
Gruß
Norbert

panopu am 28 Apr 2019 16:40:06

Hallo liebe Forster-Kollegen,
wollte noch ergänzen, dass es sich um einen Alkoven 699EB handelt, den ich zusammen mit meinem Sohn und dessen Familie im Herbst 2018 ausgeliefert bekam.
Die Garage hat nicht genug Platz für die Fahrräder der vier Familienmitglieder.
Mindestens zwei Räder sollten auf den Träger...
Viele Grüße
Norbert

Fahrtrainer am 28 Apr 2019 19:46:55

Wir haben unseren Träger direkt montiert bekommen. Laut Händler sollte er recht tief angebaut werden. Das funktionierte aber wohl nicht. Von daher gehe ich davon aus, dass die Haltepunkte vorgegeben sind. Genau kann ich es aber nicht sagen.
Gruß
Guido

Andiklos am 29 Apr 2019 08:29:03

Hallo,

auch beim Thema E-Bike solltest Du den Einsatz überdenken!
Nicht nur, dass bisher alle diese Träger - die ich mir angeschaut habe - für die E-Bikes nicht geprüft sind, auch das Hochheben des Fahrrades auf den Träger stellt manche vor nicht lösbare Herausforderungen.
Daher kommen meine Räder auf den Kupplungsträger, bzw. auf den Anhänger, wenn wir unser Motorrad mitnehmen.

Gruß
Andreas

Fahrtrainer am 29 Apr 2019 11:24:22

Ich habe letztens einen Träger gesehen, den man bis zum Boden runter fahren, die Räder reinschieben und wieder hochkurbeln kann.

Feine Sache.

panopu am 29 Apr 2019 17:52:33

Hallo,
E-bikes auf dem Kupplungsträger oder Heckträger klappbar und mit dem Chassis verbunden wäre auch mein Favorit.
Ist halt eine Kostenfrage.
In welcher Höhe lagen diese bei euch? Hat jemand eine (Händler) Empfehlung.
Meiner im Großraum München ist bei den reinen Montagekosten eine Apotheke...

Andiklos am 30 Apr 2019 12:11:42

Hi,
an Kupplungträgern gibt es reichlich Auswahl bei hochwertigen Produkten wie Uebler, Atera oder Thule usw. Preislich kannst um die 500 bis 1000 Euro rechnen, vlt auch etwas günstiger. Es gibt je Hersteller verschiedene Modelle. Du kannst bei Euch im Umfeld Dir die Modelle bestimmt vor Ort bei einem Autoteilehändler anschauen.
Wichtig ist, dass die Kupplungskugel dabei fettfrei sein muss!

Gruß
Andreas

alex080485 am 01 Mai 2019 23:21:24

Hallo liebe Forsterfahrer, wir planen die Anschaffung eines t738eb und haben uns schon einige angesehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Fugen zwischen Führerhaus und Aufbau nicht immer fest sind. So gab es Abschnitte wo auf 10cm die Dichtfugenmasse sich von der Blechkarosserie gelöst hatte. Der Händler meinte, das ist normal und kann in der Garantiezeit behoben werden. Habt ihr auch sich ablösende Dichtübergänge?

tweiner am 02 Mai 2019 07:49:15

alex080485 hat geschrieben:Forster t738eb ... Dabei ist mir aufgefallen, dass die Fugen zwischen Führerhaus und Aufbau nicht immer fest sind. So gab es Abschnitte wo auf 10cm die Dichtfugenmasse sich von der Blechkarosserie gelöst hatte. Der Händler meinte, das ist normal und kann in der Garantiezeit behoben werden. Habt ihr auch sich ablösende Dichtübergänge?


Moinsen,
das ist in meinen Augen nicht normal.
Wenn der Hersteller etwas klebt, sollte diese Klebung auch Dauerhaft bestehen. Der Händler möchte zunächst "nur" verkaufen. Danach ist ihm alles andere Egal solange er für seine Leistung auch Geld bekommt.
Ist es an mehreren Fahrzeugen aufgetreten das sich die Fugenmasse gelöst hat? So ist es ein Zeichen von schlechter Fertigung, hier an einer sichtbaren Stelle. Da möchte ich nicht die Fertigungsleistung an den nicht sichtbaren Stellen sehen.
Schlimm finde ich auch das der Händler diesen Fehler nicht schon beseitigt hat. Das hat den Anschein als ob er das Fahrzeug auch so verkaufen würde ....
gruß
Thomas

mafrige am 02 Mai 2019 08:34:51

Also grundsätzlich sollte eine Dichtnaht dicht sein!
Aber am Forster hat mir gefallen, das man alle Dichtnähte selbst kontrollieren kann.
Bei vielen geht das nicht, weil eine Leiste darüber geschraubt oder geklebt wird und man nicht sieht wie es darunter aussieht.
Da der Forster ohne Holz gebaut ist, also kein so großes Problem, in der Garantiezeit zum Händler und sonst eine Tube Sika- oder Dekasyldichtmasse kaufen.
Viel schlimmer sind doch die dran, die es außen nicht sehen und erst wenn innen die Feuchtigkeit auftaucht reagieren können, da ist das Holz und das Styropor innen schon nass.

PS: Bei meinen vorhergehenden Hymer-Wohnmobil war zum Beispiel ein vorgehängtes Fenster undicht, man konnte unter der Gummidichtlippe nichts erkennen.
Bis ich die Aluleiste wo das Fenster eingehängt war abschraubte und darunter war es undicht und über die Schraubenlöcher drang das Wasser in den Hymer.
Von außen nicht sichtbar und das ist eigentlich das Problem!
Denn wer schraubt Verkleidungen oder Kederleisten nur zur Kontrolle ab?

alex080485 am 02 Mai 2019 09:54:11

Hallo und danke für die schnelle Antwort. Ist es bei euch auch bei den Fahrzeugen aufgetreten, dass diese Dichtfuge vorher teilweise abgelöst hat. Der Händler sagte mir das kommt von den Verwundungen zischen Aufbau und Führerhaus. Außerdem wäre es nur eine Sichtfuge und dahinter wäre eine weitere Dichtung.

Andiklos am 02 Mai 2019 11:55:43

Den gleichen Hinweis mit der doppelten Dichtung habe ich auch bekommen von einem Händler, da ich bei einigen Modellen ebenfalls eine oder 2 Stellen sah. Die sahen aber aus, als hätte der Monteur mit dem Auftragen begonnen oder geendet und die Stelle nicht abgeglättet.
Ich sehe das jetzt nicht dramatisch, da schau ich bei der Übernahme drauf und lasse mir ggf. vom Händler mit Sicaflex die Stelle ausbessern. Wenn der keines hat, nehme ich zuhause in der Firma welches und mach es selber. Dann weiß ich, dass es gemacht ist. Wichtig: Vorher die Stelle sauber machen und nacher vlt mit Spüliwasser schön glätten ;-)

Andreas

dieter2 am 02 Mai 2019 13:16:23

Moin
Da wir ja wieder mal umsteigen,vom WW zum Womo,sind wir ja auch auf der Suche.
Auch Forster ist in der innere Wahl.
Entweder Sunlight T67/Carado T448 oder Forster T 738 EB
Die Grundrisse und Preise sind in etwa fast gleich.
Das was mich bisher vom Forster abhält sind die Dusche und das Bad/WC
Keine richtige Rückwand wo ich mein TV fürs Bett anbringen kann,das ist ein Muß.
Hätte der Forster eine richtige WC Rückwand und eine richtige WC Tür währe es mein Favorit,WC und Schlafen gehören bei mir getrennt.
Vorteil Forster,das Maxigestell als Option.
Vorteil Sunlight,mehr Zuladung als 3,5 tonner,das wollten wir auch beibehalten.

Es ist nicht leicht,jetzt fahren wir noch einmal mit unseren WW in die Bretagne,dann geht er weg,entweder privatverkauf oder Inzahlungsnahme.

Gruss Dieter

Mario1964 am 02 Mai 2019 14:38:25

Hallo Norbert
Bei meinen Forster t 738 EB waren die Halterungen für ein Fahrradträger schon dran,fahre seit 3Jahren mit 2 ebikes Mitlerweile 34000Km,keine Problem da wackelt nichts an der Rückwand,und ist bis 60Kg Belastbar.

Mfg.Mario

Mario1964 am 02 Mai 2019 16:34:12

So sieht das bei mir aus,der Fahrradträger ist ein 60kg


Fahrtrainer am 02 Mai 2019 19:14:01

Ich habe Einzelbetten und einen TV im Schlafzimmer. An der Wand zum WC

Andiklos am 02 Mai 2019 22:37:57

Hallo Mario,
kleiner Hinweis: Der Träger ist zwar auf 60 kg geprüft, damit hat er eine Hürde bei E-Bike Transporten geschafft. Aber die Fiamma Abstandshalter sind für die E-Bikes nicht ausgelegt. Uebler hat zum Beispiel seine Halter auf 90 kg in Druck- und Zugstufe geprüft, Thule - ich glaube - auf 80 kg, Westfalia 60kg, glaub ich (Die Werte der beiden Letzten könnten abweichen, bin nicht mehr auf dem aktuellen Stand)!
Das Problem sind also nicht die senkrechten Lasten, die halten alle Träger aus, sondern die restlichen Schwingungen des Trägers. Schwachpunkt sind die Bänder um das Fahrrad am Rahmen zu fixieren und die Übergänge vom Alu-Kunsstoff am Rohr und die kleinen Kunststoffklemmen am Bügel des Trägers.

Das weiß kaum jemand, also bitte nicht als Besserwisserei meinerseits ansehen. Das kannst Du nicht wissen -übrigends auch so gut wie kein Womo Händler- , wenn Du nicht mit der Materie vertraut bist. Neuere Träger haben das Label "E-Bike geprüft", wenn sie bestimmte Anforderungen gerecht werden.
Ich glaube, Fiamma hat das für diese Träger noch nicht drauf!? Da lass ich mich eines Besseren belehren. Vlt mal nen Check beim Händler machen und fragen, ob die auch für E-Bikes geprüft wurden.

Gruß
Andreas

Mario1964 am 03 Mai 2019 12:09:43

Hallo Andreas
Habe ich auch irgendwann auch mal gelesen,ich denke aber meine alten Gazellen ebikes sind genauso gebaut wie die ohne Elektro Antrieb,die Akkus nehme ich mit ins Womo.Wohher soll der Fahrradträger wissen was für Fahrräder draufstehen,sind nur ca.5Kg unterschied zwischen ebike und normales Fahrrad,mit 2 ebikes bin ich bei 50,5Kg das steckt der 60kg Träger locker weg.

Mfg.

Andiklos am 20 Jun 2019 18:46:29

Heute haben wir auf einer Feiertagstour einen Zwischenstopp in Sprendlingen gemacht - wir warten noch auf unseren T738 EB, er sollte im Juni geliefert werden -!
Natürlich scharren wir schon mit den Hufen, aber was wir sahen, war sehr überraschend!

Es stand ein T741 EB mit 2,3 Liter Multijet 160 PS mit Handschaltung vor uns! Also: Die 2020 er Serie ist in Deutschland angekommen :) .
Wir wurden zwar von 2 Fahrern der Spedition, welche die Fahrzeuge verteilt, beäugt, aber wir ließen es uns nicht nehmen, einen näheren Blick auf den Forster zu werfen.
Uns ist aufgefallen:
- die Baureihe nennt sich nun T741 und nicht mehr T738
- Die Bereifung war 16 Zoll auf Stahlfelge
- der Aufbau und die Heckpartie baugleich (glaub ich) mit dem 4Fans (Dachfenster größer, keine kleine Begrenzungsleuchten mehr vorne - hinten runde Heckleuchten, Rückfahrkamera integriert, Seitenblenden in anderer Form)
- Sitze in Teilleder
- Ansonsten unverändert

Nun hoffen wir natürlich, dass wir unseren "alten" 738er in den nächsten Tagen übernehmen können, dann wäre auch unser Urlaub ab Juli gerettet :ja:


Gruß

Andreas

Urlauber01 am 08 Jul 2019 11:03:25

Moin zusammen,

wir haben seit seit August 2018 einen Forster A699 EB Modell 2019. Leider haben wir seit dem einige Werstattbesuche hinter uns.
Folgen Probleme hatten wir:
Heizungsplatine defekt(durchgebrannt, Jungfernfahrt), Wasserpumpe defekt, 12V Steckdosen defekt, Aufkleber eines Gasreglers falsch aufgeklebt, Bedienpanel defekt.

Nach dem Tausch des Bedienpanels( Frisch/Abwasseranzeige funktioniert nicht) funktioniert die Frisch und Abwasseranzeige leider immer noch nicht richtig. Ich habe hier bereits gelesen, das die Abwasseranzeige nur den Leer/Voll Zustand meldet. Wie sieht es bei der Frischwasseranzeige aus? Wird hier in 10% Schritten angezeigt oder auch nur Voll leer? Bei uns wird im Moment leider nur Leer angezeigt und sobalt ich Wasser in den Tank lasse zeigt die Anzeige nur noch drei Striche ---.

Ansonsten sind wir aber zufrieden mit dem Fahrzeug. :-) Diese Woche werde ich noch ein IDEA-Regal für die Heckgarage einbauen und das soll es dann für dieses Jahr gewesen sein. Von Werkstätten haben wir erst einmal die Nase voll.



Gruß
Carsten

mafrige am 08 Jul 2019 14:59:49

Urlauber01 hat geschrieben:... Wie sieht es bei der Frischwasseranzeige aus? Wird hier in 10% Schritten angezeigt oder auch nur Voll leer? Bei uns wird im Moment leider nur Leer angezeigt und sobalt ich Wasser in den Tank lasse zeigt die Anzeige nur noch drei Striche ---.

Ansonsten sind wir aber zufrieden mit dem Fahrzeug. :-) ...

Gruß
Carsten


Bei uns zeigt die Frischwasser-Anzeige: 0%, 25%, 50%, 75% und 100 % an, glaube das reicht ... :lol:

Heizplatine, von der Truma-Heizung?
Wasserpumpe, was war kaputt?

Urlauber01 am 08 Jul 2019 22:33:39

Moin Gerd,
danke für die Info mit der Frischwasseranzeige. Ich hatte heute Abend nochmals den Tank komplett mit Wasser befüllt, leider musste ich feststellen, das nur 0% anzeigt wird und es einmal piept. Ansonsten zeigt das Display wieder nur drei Striche, wenn der Tank sich füllt. So eine tolle % Anzeige wie bei dir hätten wir auch gerne :–).Ich werde nun morgen nochmals meine Werkstatt kontaktieren.

Thema Heizung:
Unsere Heizung ist bei unserer Jungfernfahrt ausgefallen. Die Heizung hat nur noch kalte Luft raus gepustet und es war nicht möglich die Heizung auszuschalten!Lt. Werkstatt ist bei der Heizung ( Combi 4) die Heizplatine durchgebrannt. Es kamen lt. meiner Werkstatt extra Werksmitarbeiter von Truma um sich das ganze mal anzusehen. Lt. Werkstatt passiert das sehr sehr selten.

Wasserpumpe:
Die Wasserpumpe hat von Anfang an stark vibriert und und sehr laute Geräusche gemacht. Unsere Werkstatt hat mir auch direkt bestätigt, das die Pumpe defekt sei. Allerdings konnte mir niemand sagen, was daran defekt ist. Bei einem späteren Werkstattbesuch hat mir dann ein Mitarbeiter erzählt, das er vermutet, das die Pumpe garnicht kaputt gewesen ist, sondern, dass nur der Filter verstopft war. Beurteilen kann ich das als Laie natürlich nicht, aber ich habe der Werkstatt beim Ersten Besuch mitgeteilt, das ich Kunststoffereste, Klebeband und Kabelreste im Tank gefunden habe.

Gruß
Carsten

mafrige am 09 Jul 2019 08:46:23

Hallo Carsten,

bei unserer Wasserpumpe habe ich jetzt nach einem Jahr den Filter mal gereinigt, ist nur ein feines Sieb im Schauglas, aber die Pumpe ist trotzdem laut.
Im vorhergehenden Wohnmobil war eine Tauchpumpe drin, die war leise ... :lol:

dieter2 am 09 Jul 2019 10:25:42

Wenn die Pumpe sehr laut ist würde ich die Schrauben lösen wo die Pumpe mit festgeschraubt ist.
In unseren Hymer war die auch sehr laut,selbst die Nachbarn hatten die in der Nacht gehört.
Ich habe alle Schrauben rausgedreht und die Pumpe in Schaumstoff gelegt,ohne Befestigungsschrauben.
Seit dem war Ruhe.

Könnt ja mal einen Versuch starten,die Pumpe abschrauben,
in der Hand halten und mal laufen lassen,ihr werdet Euch wundern.

Urlauber01 am 09 Jul 2019 14:00:54

"
Hallo Carsten,

bei unserer Wasserpumpe habe ich jetzt nach einem Jahr den Filter mal gereinigt, ist nur ein feines Sieb im Schauglas, aber die Pumpe ist trotzdem laut.
Im vorhergehenden Wohnmobil war eine Tauchpumpe drin, die war leise ... :lol:"


Moin Gerd,
unsere Pumpe ist tatsächlich auch laut, aber leiser als vor dem Tausch. Auch wir hatten vorher eine Tauschpumpe....das waren noch leise Zeiten:-).
Ich habe auf unserer letzten Tour meinen WoMo Nachbarn gefragt, ob er sich mal meine Pumpe anhören würde, weil ich diese als sehr laut empfinde. Er sagt nur( ich glaube er fuhr einen neuen Adria) seine Pumpe wäre noch lauter, da diese in der Heckgarage direkt zum innenraum sitzt und nicht durch Polster(wie bei uns) gedämmt wird.

dieter2: Ist ne schöne Idee, aber solange unser WoMo noch Garantie hat schraube ich erstmal an nichts herum :-). Ich werde mir das aber mal merken.

Gruß
Carsten

DiRo am 30 Jul 2019 05:51:19

Hallo zusammen,
wir sind seit Feb. 2019 Besitzer eines 699 EB.

Unser Sohn würde gerne mit 15monatigem Baby fahren.

Kann uns jemand einen Tipp geben, wie man das Kind beim Schlafen bzw. Aufwachen sichern kann?

Wir sind soweit ganz zufrieden, jedoch haben wir Probleme mit den Schubladen in der Küche. Gehen beim Fahren ständig auf.
Wir müssen diese sichern indem wir eine Latte dazwischen spannen.

Fahrtrainer am 30 Jul 2019 08:23:25

Hallo DiRo,

hilfreich wäre noch ob es ein T, I oder A699EB ist.

Gruß
Guido

Andiklos am 01 Aug 2019 12:55:56

Hallo,
wir haben unseren T738 EB vor 3 Wochen abgeholt und sind unseren Resturlaub von 2 Wochen noch 3000 Km durch Frankreich gefahren. Die unterste Küchenschublade hatte sich auch verabschiedet und ging immer auf. Mein Händler hat mir dann den Hinweis gegeben, dass man die Höhe der Schublade ein wenig einstellen kann. Am Schiebestück ist ein blaues Hebelchen, das man verstellen kann (Mit dem direkt dabei befindlichen kleinen blauen Stecklingen kann man sie auch abnehmen). Alternativ kann man unter den Gegenhalter auch eine kleine Scheibe unterlegen. Ich musste die Blende abschrauben, dann kommt man an die Mechanik der untersten Schublade. Ich stellte jedoch fest, dass sich das komplette linke Bauteil, das die Schublade führt (ach, wie heißen die Elemente noch?), bereits aus der Wand herausgerissen war, die Schublade konnte gar nicht mehr halten.
Hab es jetzt repariert, hält besser als neu. Die Schublade hält jetzt, aber ich werde sicherheitshalber noch den Gegenhalter unterlegen, weil ich denke, dass die beladene Schublade sich nochmal etwas absenkt.

Zudem haben wir ein stärkeres Knarzen am Hubbett - im Bereich der Führungsröllchen- gehabt.
Ist mittlerweile durch Einstellen usw. fast weg, ich arbeite noch dran ;-)

Ansonsten: Klasse Urlaub gehabt, wir sind voll begeistert von dem Fahrzeug!

Andreas

Urlauber01 am 02 Aug 2019 13:18:31

DiRo hat geschrieben:Hallo zusammen,
wir sind seit Feb. 2019 Besitzer eines 699 EB.

Unser Sohn würde gerne mit 15monatigem Baby fahren.

Kann uns jemand einen Tipp geben, wie man das Kind beim Schlafen bzw. Aufwachen sichern kann?
.


Hallo Diro,

wir haben einen A699 EB und das in Fahrtrichtung linke Bett Kleinkind sicher gemacht. Wir haben bei Amazon ein extra großes Babyschutzgitter( 64cm hoch) gekauft und dieses mit Kabelbinder am Lattenrott befestigt. Unsere Kleine schläft jetzt seit Sie 18 Monate alt ist so. Ich würde gerne ein Foto hier einsetzen, aber ich weißleider nicht wie das funktioniert. :-(

mafrige am 02 Aug 2019 15:33:44

Wir haben bei unserem 2 jährigen Enkel damals ein Netz verspannt. :lol:

DiRo am 06 Aug 2019 17:34:08

Hallo,

vielen Dank für die Tipps zur Kindersicherung und den Schubladen.

Übrigens, wir haben einen Forster T699 EB.

Liebe Grüße

Betzeking am 06 Aug 2019 19:55:57

Hallo zusammen
Fahre seid drei Jahren einen 738 EB
Habe eine Frage an Andreas
Was hast du genau am Hubbett eingestellt
Meins mach schon von immer Geräusche
Mein Händler könnte das nie beseitigen
Ansonsten gutes Womo
Gruß
Stefan

fhhien am 07 Aug 2019 08:20:44

Betzeking hat geschrieben:Was hast du genau am Hubbett eingestellt
Meins mach schon von immer Geräusche

Hallo,
bei uns wurden die Schrauben der senkrechten Aluschienen ersetzt und zusätzlich eingeklebt. Seitdem keine Geräusche mehr.
Dies soll ein häufig auftretendes Problem sein das nur so oder mittels durchgehenden Gewindeschrauben mit Sicherungsmutter zu beheben sei.

Grüße

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

neue Erfindungen und Errungenschaften - praktisches Zubehör
Wie ist meine Modellbezeichnung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt